ï»ż
  • Administrator

53. Bundesliga-Saison 2015/16

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#21

Beitragvon Sponskonaut » Mi 26. Aug 2015, 23:59

Nach Arturo Vidal hat die Bundesliga nun ihre nÀchste Transfer-"Sensation", wobei dieser Spieler nicht in in die deutsche Liga kommt, sondern sich verabschiedet.

FĂŒr eine kolportierte Summe von rund 75 Millionen Euro wechselt der belgische Nationalspieler Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg zu Manchester City und kehrt damit wieder zu seinem "Ausgangspunkt" England zurĂŒck, wo er fĂŒr den FC Chelsea tĂ€tig war, dort aber gerade mal sechs EinsĂ€tze in der Spielzeit 2013/14 verbuchen konnte.

Dass der Offensivmann, der eine so ĂŒberragende Saison gespielt hat, wohl wechseln wĂŒrde, war schon irgendwie abzusehen. Aber ob er so gut damit beraten ist, wieder in die Premier League zu wechseln, sei mal dahingestellt. Im englischen Profifußball gelten andere Gesetze, und gerade die talentierten Spieler, die die WertschĂ€tzung des Trainers und des Vereins brauchen, werden dort prinzipiell nicht "mit Samthandschuhen" angefasst. [hmm]

Nun ja, ich finde es jedenfalls schade, dass die BL einen so tollen Spieler verliert, und ich hoffe, dass sich der Kerl diesmal in dern englischen Liga durchsetzen kann. WĂ€re ihm zumindest zu wĂŒnschen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#22

Beitragvon Sponskonaut » Fr 28. Aug 2015, 11:57

Solange das Transfer-Fenster offen ist, scheint es noch Bewegung am Markt zu geben. [zwinker]

Wie jetzt bekannt wurde, wechselt der noch beim BVB derzeit tĂ€tige Kevin Kampl zu Bayer Leverkusen und kehrt damit zu seinem Ausbildungs-Verein zurĂŒck.

Von Leverkusen weg, zieht es allerdings Offensivmann Son. Der SĂŒdkroeaner wechselt fĂŒr eine Ablöse von 30 Millionen Euro nach England zu Tottenham Hotspur. AngabegemĂ€ĂŸ sei das ein Kindheitstraum des Spielers gewesen, der seinem Vereinskollegen Calhanoglu, der öffentlich gesagt hatte, Son sei wohl "schlecht beraten", noch eine Retourkutsche gab, indem er auf sein Wechsel-Hick-Hack vom HSV nach Leverkusen anspielte:

Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen (...) Jeder soll vor der eigenen HaustĂŒre kehren. Da liegt sicherlich genug. Ich bedanke mich bei meinem Berater, der in meinem Sinne gehandelt hat. Jetzt will ich mir meinen Kindheitstraum von der Premier League erfĂŒllen.

Cedrick Makiadi wird Werder Bremen ablösefrei verlassen und geht zum tĂŒrkischen Erstligisten Rizespor.

Im Transfer-Poker um Kevin De Bruyne scheint es allerdings noch keine finale Einigung zwischen dem VfL Wolfsburg und Manchester City gegeben zu haben, der Spieler sei nach wie vor fĂŒr die Wölfe tĂ€tig, so Klaus Allofs.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#23

Beitragvon Sponskonaut » So 30. Aug 2015, 13:23

Jetzt ist auch Endpurt in Sachen Transfers angesagt:

Der 2012 von Gladbach zum FC Bayern gewechselte Dante, wird nun nach Niedersachsen zum VfL Wolfsburg gehen. Unter Guardiola war Dante lange nicht mehr gesetzt, auch wenn der Trainer mal ganz plakativ gesagt hat, er hĂ€tte gerne "100 Dantes auf dem Platz"... [rollendeaugen] Der Verteidiger hat eigentlich von Beginn an keine Rolle im Kader des Rekordmeisters gespielt, was aber beim FC Bayern schnell mal passieren kann. Fand ihn in Mönchengladbach sehr stark und hoffe, dass er bei den Wölfen wieder zu alter Form zurĂŒckfindet!

Mit Dennis Praet soll der VfL nun also auch auf der Suche nach einem De Bruyne-Ersatz fĂŒndig geworden sein. Angeblich seien nur noch die Ablöse-ModalitĂ€ten um den beglischen Landsmann noch nicht gĂ€nzlich abgeschlossen.

Ebenfalls von Wolfsburg weg, zieht es wohl Ivan Perisic. Der Offensivmann soll angbeblich voreinem Wechsel zu Inter Mailand stehen.

Oliver Kirch, noch beim BVB tĂ€tig, wird wohl zum Absteiger SC Paderborn wechseln. Kirch spielt wohl in Thomas Tuchels Planungen ĂŒberhaupt keine Rolle mehr.

Vedad Ibisevic, der beim VfB Stuttgart auch nicht mehr wirklich gesetzt war, wechselt kurz vor der Schließung des Transfer-Fensters zu den HauptstĂ€dtern von Hertha BSC.

Jakub Blaszczykowski, der bei seinem "Noch-Verein" Borussia Dortmund zuletzt nicht mehr wirklich zum Einsatz kam, scheint mit dem VfB Stuttgart in Verhandlungen zu stehen. Ich glaube jedenfalls, dass "Kuba" gut ins System von Alexander Zorniger passen wĂŒrde.

Einen interessanten Neuzugang kann der BVB allerdings mit dem SĂŒdkoreaner Joo-Ho Park, der von Mainz kommt, verbuchen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#24

Beitragvon Sponskonaut » Di 1. Sep 2015, 07:59

So, jetzt wurden auch noch die letzten Transfers ĂŒber die BĂŒhne gebracht, und die eine oder andere "kleine Sensation" ist dabei:

Julian Draxler, seines Zeichens ein "Schalker Jung", wechselt von den Knappen zu den Wölfen und ersetzt Kevin De Bruyne. Ob Draxler allerdings ein adĂ€quater Ersatz fĂŒr den Belgier ist, wage ich erstmal zu bezweifeln.

Javier "Chicharito" Hernandez, der junge Mexikaner, der schon bei den letzten Weltmeisterschaften positiv aufgefallen war, ist nun Mitglied der Werkself aus Leverkusen. Ist auf jeden Fall eine tolle VerstĂ€rkung fĂŒr den Verein, der damit wahrscheinlich fĂŒr das Weiterkommen in der CL gewappnet sein will.

Der SĂŒdkoreaner Koo, der schon in der Saison 2012/13 mal fĂŒr den FC Augsburg tĂ€tig war, kehrt von Mainz 05 nun zurĂŒck in die Weinzierl-Elf. DĂŒrfte offensiv jedenfalls eine gute VerstĂ€rkung sein.

Jakub "Kuba" Blaszczykowski, der unter Thomas Tuchel keine Perspektive mehr beim BVB hatte, wechselt nach Italien zum AC Florenz. Angeblich soll er auch ein Angebot von Schalke gehabt, dieses aber "aus Respekt vor den BVB-Fans" ausgeschlagen haben. In Florenz hofft er nun, Spielpraxis zu sammeln, die ihm auch fĂŒr die kommende EM zugutekommen soll.

Aaron Hunt, zuletzt beim VfL Wolfsburg unter Vertrag, stĂŒrmt ab jetzt fĂŒr den HSV. DĂŒrfte spannend werden, ob er offensiv Akzente bei den Hanseaten wird setzen können.

Robbie Kruse, aktuell noch Leverkusener, wird zum VfB Stuttgart verliehen. Seit seinem Wechsel von Fortuna DĂŒsseldorf zur Werkself, hat der Australier aber mehr auf der Bank gesessen, als wirklich gespielt zu haben. Bleibt zu hoffen, dass er bei den Schwaben mehr Einsatzzeit bekommt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#25

Beitragvon Sponskonaut » Mo 14. Sep 2015, 18:10

Mann, was habe ich mich am Wochenende aufgeregt... [fire] Der pfeift Knut Kircher einen Elfmeter gegen den FC Augsburg, weil Bayerns Costa einfach in Markus Feulner reinrennt. [rollendeaugen] Zwar stand es "nur" 1:1 - der FCA hatte noch vor der Pause die FĂŒhrung geholt -, aber bei den Bayern fehlte im Abschluss immer die Durchschlagskraft, sodass ein Punkt fĂŒr die Augsburger gut möglich gewesen wĂ€re. Wirklich zum Kotzen, dass der Linienrichter so daneben lag. So dĂŒmpelt der FCA immer noch mit nur einem Punkt aus vier Spielen rum...

Die Eintracht aus Frankfurt hat hingegen ein grandioses Spiel gegen Köln abgeliefert. Der lange verletzte "Fußball-Gott" Alex Meier schaffte bei seinem Comeback sogar einen Hattrick! GlĂŒckwunsch an die Frankfurter, die so beherzt und taktisch clever aufgetreten sind! [daumen]

Ebenso GlĂŒckwĂŒnsche an die Werderaner, die mit RĂŒckkehrer Claudio Pizarro die Partie gegen Hoffenheim auf ein 3:1 bringen konnten, nachdem es lange unentschieden stand. Es hat sich aber eindeutig gezeigt, dass ein "Typ" wie Pizarro die Mannschaft noch mal mitreißen kann, wenn es nötig ist. Finde es sehr cool, dass er wieder in der BL ist und das sogar bei dem Verein, bei dem er schon lange tĂ€tig war. Ich denke, das zeigt dann doch, dass Geld nicht alles ist. "Piza" wird sicherlich nicht mehr allzu viel verdienen.

Der HSV scheint wirklich wieder in der Spur zu sein. Ein 3:0 gegen Gladbach ist schon ein ganz schöner Hammer. [huch] Die GLadbacher hingegen machen derzeit alles andere als eine gute Figur. Auch wenn viele es als zu verfrĂŒht sehen, glaube ich mittlerweile, dass das Favre-System "ĂŒberholt" ist bzw. mit dem aktuellen Kader nicht mehr funktioniert. Spieler wie Stindl und Drmic sind noch nicht richtig in der Mannschaft angekommen, und ĂŒberhaupt wirkt es so, als wĂŒssten die Gegner mittlerweile sehr gut, wie sie die Gladbacher am Spielen hindern können. Ich glaube, die CL wird fĂŒr die Borussen eine herbe EnttĂ€uschung werden... Und wenn man jetzt noch bedenkt, dass schon damit angefangen wird, Favre das Vertrauen auszusprechen, kann man schon erahnen, dass die FĂŒhrung nicht ewig an dem Schweizer festhalten wird.

Der VfB Stuttgart ist genauso ein Sorgenkind, wobei man dem noch attestieren kann, wenigstens gut zu spielen. Unter Zorniger spielt die Mannschaft wieder richtig ordentlichen Fußball, der aber bislang trotzdem nicht ausreicht, um Punkte zu holen. DĂŒrfte spannend werden, wie es bei den Schwaben weitergeht und wieviel Zeit man dem Trainer noch einrĂ€umt. Ich hĂ€tte Huub Stevens, nachdem man den Klassenerhalt erreicht hatte, ja einfach mal weitermachen lassen. Ist ĂŒberhaupt ein Wunder, dass Stevens letztlich doch noch so "effektiv" arbeiten konnte, obwohl schon lange klar war, dass Zorniger auf jeden Fall kommt. War von der VereinsfĂŒhrung jedenfalls ziemlich "unelegant" gemacht.

Der BVB scheint unter Tuchel auch wieder zu alter StĂ€rke zurĂŒckzufinden. Man spielt wieder attraktiven offensiven Fußball, der zu begeistern weiß. Es werden jedenfalls schon Stimmen laut, die voraussagen, dass es den deutschen "ClĂĄsico" wieder geben wird. WĂ€re eine wirklich schöne Sache!

Aufsteiger SV Darmstadt schlÀgt sich bisher auch prÀchtig und hat gegen Leverkusen einen 1:0-Sieg holen können. Ebenso Ingolstadt prÀsentiert sich nicht wie ein potentieller Absteiger, und ein torloses Remis gegen den VfL Wolfsburg ist auch nicht zu verachten.

Die Schalker haben sich gegen den erstarkten FSV Mainz 05 sehr kĂ€mpferisch prĂ€sentiert und ienen verdienten 2:1-Sieg geholt. Ich vermute mal, dass der Abgang von Julian Draxler, der nach Wolfsburg gegangen ist, gar nicht so schwer wiegen wird, wie es die Medien einem erzĂ€hlen wollen. Breitenreiter scheint auch der passende Trainer fĂŒr den Verein zu sein. Die Schalker werden mir, nicht zuletzt wegen ihrer Hilfsaktion irgendwie immer sympathischer, auch wenn ich die Reaktionen der "Fans" nach wie vor nicht immer nachvollziehen kann. [nono]

---

Nun denn, die Saison hat schon sehr spannend angefangen, und ich bin gespannt, wie es noch so weitergeht. Die Gruppenphase der EL steht ja auch bevor, und mit der CL geht es auch weiter. [yeshappy]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#26

Beitragvon Sponskonaut » Do 12. Nov 2015, 13:52

Aktuell mache ich mir ja verdammt Sorgen um meine Augsburger... [look] Mit nur 6 Punkten nach 12 Spieltagen steht die Winzierl-Elf nun auf dem letzten Platz der Tabelle - und damit auf einem direkten Abstiegsplatz. In der EL hat man sich zwar wieder gefangen und steht sogar auf dem 2. Platz in der Gruppe, aber wie es in der Liga lÀuft, ist momentan echt traurig. Nun ja, die Saison ist noch lange, und ich hoffe, dass der FCA noch mal aufdrehen kann.

Wie und wie schnell sich die Gladbacher unter Interims-Trainer André Schubert gefangen haben, ist schon beeindruckend. Wobei ich denke, dass auch Favre das wieder geschafft hÀtte, zumal man am Spielsystem nicht viel verÀndert hat. Dazu kommt noch, dass sich die Spieler, die zuletzt neu kamen, auch endlich eingespielt haben.

Der BVB hat unter Tuchel wohl auch wieder zu alter StĂ€rke zurĂŒckgefunden, wobei (im Vergleich zu Klopps besten Zeiten) sicherlich noch Luft nach oben ist. GrundsĂ€tzlich denke ich aber, dass die Borussen auf Dauer wieder ganz oben mitspielen werden und der Leistungsabfall im letzten Jahr eine Ausnahme war.

Die Kölner scheinen nun auch endlich wieder richtig in der 1. Liga angekommen zu sein und geben sich nicht mehr wie der Aufsteiger, der sich vornehmlich auf die Defensive konzentriert. Beachtlich finde ich auch, was die DarmstÀdter auf den Platz bringen, wobei das noch prÀgnanter bei den IngolstÀdtern der Fall ist. Letzteren merkt man (zumindest teilweise) kaum noch an, dass man aus der 2. Liga kommt.

Im Tabellenkeller ist prinzipiell auch nicht viel Neues los (Hannover, Stuttgart, Bremen, Ausgburg), nur die arg schwĂ€chelnden Hoffenheimer sind dabei eine kleine Überraschung, wobei es (bei den AbgĂ€ngen, die die Kraichgauer zu verzeichnen hatten) auch nicht wirklich verwundert. Trainer Markus Gisdol wurde ja mittlerweile freigestellt, Nachfolger ist "Feuerwehrmann" Huub Stevens... [lachen1]

Nach diesen 12 Spieltagen wĂŒrde ich die BL aktuell mal als "so lala" bezeichnen, und ich sogar mein Sky-Abo schon gekĂŒndigt, das aber noch bis Ende nĂ€chsten Jahres lĂ€uft. Momentan denke ich auch, dass die Liga eher mĂ€ĂŸig spannend ist, wobei ich auch immer ein Verfechter davon bin, dass sich der Reiz nicht alleine auf den Kampf um die Schale runterbrechen lĂ€sst. Alles in allem denke ich aber, dass es mir in Zukunft ausreichen wird, die BuLi ĂŒber den SkyGo-Account meines Bruders (auf meiner Xbox 360) mitzuverfolgen. [zwinker] Den bis dahin höheren Preis, der nach den 24 Monaten des Sonderangebots fĂ€llig wird, bin ich eigentlich nicht bereit, fĂŒr die "mĂ€ĂŸige" Spannung zu zahlen. [nope]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#27

Beitragvon Sponskonaut » Mo 21. Dez 2015, 10:46

Nach dem letzten Spieltag kann ich jetzt auch mal ein Fazit zur Hinrunde ziehen. [yeshappy]

Erstmal muss ich sagen, dass das gestrige Spiel zwischen Gladbach und Darmstadt ein wĂŒrdiger Abschluss vor der Winterpause war. Dass die Borussia die Partie in Unterzahl noch auf 3:2 drehen wĂŒrde, war schon irgendwie eine grandiose Leistung, und man hat mal wieder gesehen, dass individuelle Klasse gut und gerne ĂŒber ein Spiel entscheiden kann. Wie sich Wendt durchsetzt und am Ende sogar den Siegtreffer macht, war schon allerehrenwert. Wie gesagt, ein toller Abschluss der Hinrunde und beachtlich, wie schnell sich das Team mit Trainer AndrĂ© Schubert wieder gefangen hat.

Als Hesse finde ich es zwar schön, dass mit Darmstadt und Eintracht Frankfurt gleich zwei hessische Vereine vertreten sind, aber bei beiden Mannschaften kann man schon sehen, dass sie zweifelsohne am Abstiegskampf beteiligt sein werden bzw. sind. Darmstadt hat zwar eine beachtenswerte HInrunde hingelegt und sich wacker im Oberhaus geschlagen, aber ob das fĂŒr den Klassenerhalt reicht, muss sich erst noch zeigen. FĂŒr die Eintracht hoffe ich, dass sie sich in der RĂŒckrunde (mit neuen Spielern) wieder fĂ€ngt. Mit dem Mexikaner Fabian hat man sich ja schon verstĂ€rkt.

Dass sich meine Augsburger wieder gefangen haben, freut mich natĂŒrlich besonders. [yeshappy] SpĂ€testens das "Wunder von Belgrad" hat der Mannschaft wieder Aufwind gegeben, und an Trainer Markus Weinzierl und Manager Stefan Reuter sieht man, dass es durchaus auch Sinn machen kann, wenn man den Coach nicht sofort fallenlĂ€sst, wenn es mal nicht so gut lĂ€uft, sondern ihn einfach seine Arbeit machen lĂ€sst. Ich hoffe, dass der FCA nach der Winterpause wieder da anknĂŒpft, wo er aufgehört hat! Und das Pokal-Aus kann ich da wirklich verschmerzen.

Die Hertha hatte ich tatsĂ€chlich so gar nicht auf dem Schirm, da ich mich ja eher mit der unteren TabellenhĂ€lfte befassen muss. [zwinker] Dass sich die HauptstĂ€dter bis auf den 3. Platz vorgekĂ€mpft haben, ist schon eine tolle Leistung. Ich glaube zwar nicht, dass sich die Berliner wirklich lange dort halten werden, fĂŒr den Verein dĂŒrfte der derzeitige Stand aber der grĂ¶ĂŸte Erfolg in der jĂŒngsten Geschichte sein.

Was Köln, Mainz und Ingolstadt gezeigt haben, ist auf jeden Fall eine ErwĂ€hnung wert, den HSV kann man da sicherlich auch dazuzĂ€hlen. Dass aber mal wieder Traditionsclubs wie der VfB Stuttgart, Werder Bremen und Hannover 96 mal wieder mittendrin im Abstiegskampf sind, finde ich wirklich traurig. Um die Hoffenheimer tut es mir weniger leid, aber wenn man mal in die 2. Liga schaut, wo sich RB Leipzig an der Tabellenspitze befindet, dann muss ich tatsĂ€chlich gestehen, dass mir die TSG sogar noch lieber ist... Schöner fĂ€nde ich es, wenn Vereine wie NĂŒrnberg, St. Pauli und der SC Freiburg nachrĂŒcken wĂŒrden. Besonders fĂŒr die Elf um Christian Streich fĂ€nde ich es toll, wenn man sich nach einem Jahr 2. Liga wieder zurĂŒckmelden wĂŒrde.

In der oberen Tabellenregion tut sich (bis auf Hertha BSC) allerdings relativ wenig Neues. Bayern und Dortmund an der Spitze, Gladbach, Leverkusen und Schalke ebenfalls auf den internationalen PlĂ€tzen, und Wolfsburg wird in der RĂŒckrunde wahrscheinlich auch wieder stĂ€rker aufspielen und sich an die gesteckten Ziele und AnsprĂŒche annĂ€hern. Ich glaube eigentlich nicht, dass sich da noch große Überraschungen ergeben werden.

---

Dass Guardiola den FC Bayern im Sommer verlassen wird, wie jetzt bekannt wurde, kann ich nur begrĂŒĂŸen. Ich konnte diesen ewig andauernden Hype um den Spanier wirklich nicht nachvollziehen. Wie oft da thematisiert wurde, was dieser Hampelmann an der Seitenlinie macht, war schon von Beginn an einfach nur nervig. Sicherlich muss man den Vorwurf, dass mit dieser Mannschaft "jeder" solche Erfolge feiern wĂŒrde, etwas differenzierter sehen. Aber seien wir mal ehrlich: Mit dem Kader und der finanziellen StĂ€rke ist es hingegen aber auch kein Wunder, dass man in der Liga ganz oben steht - vor allem, wenn man noch bedenkt, mit welchen Probleme manch anderer Verein zu kĂ€mpfen hat. Ich hoffe sehr, dass sich die Medien nicht wieder wie die letzten Fußball-Groupies verhalten, wenn der wesentlich gediegenere Ancelotti im Sommer nachrĂŒckt.

Nun ja, was fĂŒr ein Fazit soll ich nach der Hinrunde ziehen?

Nach wie vor gibt es wenig Überraschendes, und mittlerweile finde ich auch den Kampf um die internationalen PlĂ€tze nicht mehr so wirklich spannend. Selbst wenn es mal ein "kleinerer" Club in die CL oder EL schafft, ist fast schon vorprogrammiert, dass man nicht allzu weit kommen wird. Dass der FCA in der EL ĂŒberwintern wĂŒrde, ist zwar eine sehr coole Sache, aber in der Form sicherlich eher ein "Wunder". Es ist (leider) immer noch so, dass im deutschen Fußball vor allem der Ab- und Aufstiegskampf spannend sind, aber ich bin mir noch unschlĂŒssig, ob mich das auf Dauer noch unterhalten wird... [hmm]

Das Ganze lĂ€uft zwar noch ein Jahr, aber mein SKY-Abo schon mal zu kĂŒndigen, ist sicherlich die richtige Entscheidung, die ich auch nicht mehr revidieren werde. Die knapp 17€ monatlich gehen ja noch in Ordnung, aber die rund 35€, die nach diesen 24 Monaten anfallen, wĂ€ren mir fĂŒr das Gebotene schlicht zuviel, auch wenn in dem Standard-Paket noch ein paar ganz interessante (Serien)-Sender enthalten sind.

Ich bin jedenfalls nicht wirklich zuversichtlich, dass sich in den kommenden Jahren in der Bundesliga an diesem Bild noch großartig was Ă€ndern wird. Die Bayern werden auch nach Pep Guardiola dominant bleiben, die "Bayern-Verfolger" werden vermutlich auch weiterhin dieselben sein, und die kleineren Traditionsvereine werden nach wie vor zu kĂ€mpfen haben und wahrscheinlich schleichend von diversen "Retorten-Clubs" abgelöst... [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#28

Beitragvon Sponskonaut » Mo 11. Jan 2016, 11:28

So, der Transferticker rattert fließig vor sich hin, sodass ich denke, dass man darĂŒber mal reden muss. [zwinker]

Der zweimalige griechische Nationalspieler Thanos Petsos wird Werder Bremen ab sofort verstĂ€rken. In der BL ist er kein Unbekannter: Seine bisherigen Stationen waren Leverkusen, Kaiserslautern und FĂŒrth, bis er dann 2013 zu Rapid Wien wechselte. Er bekommt einen Vertrag bis 2019 und kommt ablösefrei.

Eintracht Frankfurt hat sich mit dem talentierten Mexikaner Fabian und Ex-Hannoveraner Szabol Huszti verstĂ€rkt. Man darf gespannt sein, wie sich die beiden in die Mannschaft einfĂŒgen.

Interessant dĂŒrfte es auch noch um Gladbachs Mittelfeldmann Havard Nordtveit werden. Der Skandinavier stand schon mal beim FC Arsenal unter Vertrag, und anscheinend soll die PL wieder eine Option fĂŒr ihn sein. Mal schauen, was daraus wird. Ich finde ja, dass Nordtveit ein sehr "kompletter" und solider Spieler ist.

Barca und Real Madrid buhlen wohl schon um Schalkes Talent Leroy SanĂ©. Kolportiert wird eine Ablösesumme von 50 Millionen Euro, was ich fĂŒr einen so jungen Spieler, der noch nicht viel Erfahrung hat, ziemlich ĂŒbertrieben fĂ€nde. Die Frage wĂ€re auch, ob er sich in einem solchen Star-Ensemble tatsĂ€chlich durchsetzen könnte.

Einen Neuzugang darf Schalke aber auch verzeichnen: Aus NĂŒrnberg kommt Alessando Schöpf und erhĂ€lt einen Vertrag bis 2019.

Spannend dĂŒrfte es auch noch um den gambischen FlĂŒchtling Bakary Jatta werden: Der 17-JĂ€hrige durfte schon bei den Hanseaten mittrainieren und absolviert momentan den Medizin-Check.

Talent Sinan Kurt, der zuletzt beim FC Bayern tĂ€tig war, aber keine EinsĂ€tze bekam, hat zu Hertha BSC gewechselt. Jan Kirchhoff, der damals aus Mainz zum Rekordmeister kam, hatte das gleiche "Schicksal" und ist nun zum englischen FC Sunderland gewechselt. Gianluca Guadion, der sich ebenfalls nur als BankdrĂŒcker betĂ€tigen durfte, wechselt auf Leihbasis zum Schweizer Fußball-Erstligaklub FC St. Gallen. Einen sehr treffenden Artikel ĂŒber die Nachwuchsarbeit der Bayern lĂ€sst sich hier lesen.

Der FC Augsburg hat sich nun auch mit einem neuen StĂŒrmer verstĂ€rkt: Vom FC Basel kommt der 18-jĂ€hrige Albian Ajeti, der einen Vertrag bis 2020 erhĂ€lt. Bin gespannt, ob der junge Spieler Akzente in der Offensive setzen kann. StĂŒrmer Sascha Mölders, der nach langer Veletzung keine Einsatzzeiten mehr bekam, wechselt auf Leihbasis erstmal zu 1860 MĂŒnchen. Außerdem kehrt Nikola Djurdjic (nach einem halben Jahr Leihe beim Malmö FF) zurĂŒck zu den Schwaben.

Auf Leihbasis verstĂ€rken sich die Gladbacher mit dem Österreicher Martin Hinteregger, der von RB Salzburg kommt. Die Leihe lĂ€uft erstmal bis Saison-Ende, eine Kaufoption, die mit 12 Millionen beziffert wird, soll es angeblich auch geben.

Hannover 96 ist auf dem Transfermarkt auch tĂ€tig geworden und hat Offensivmann Marius Wolf verpflichtet. Der StĂŒrmer kommt vom Zweitligisten 1860 MĂŒnchen.

Sehr coll finde ich ja, dass Kevin Großkreutz in die Bundesliga zurĂŒckkehrt. Der Kerl ist nun mal eher der KĂ€mpfertyp, was im Fußball auch spannend anzuschauen sein kann. Nachdem es Hick-Hack bei seinem Wechsel in die TĂŒrkei gegeben hat und er nicht mal spielberechtigt war, wechselt der Ex-Dortmunder nun zu VfB Stuttgart.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#29

Beitragvon Sponskonaut » Sa 23. Jan 2016, 00:09

Mit der Partie zwischen dem HSV und dem FC Bayern hat die RĂŒckrunde der Saison hat ja nun angefangen, wenn auch (erwartungsgemĂ€ĂŸ) nicht wirklich spannend. Prinzipiell haben sich die Hamburger ganz wacker geschlagen, und nachdem der Ausgleich zum 1:1 fiel, hĂ€tte man kurzzeitig noch denken können, dass es wenigstens zum Remis reicht, aber (wenig ĂŒberraschend) sind die MĂŒnchner dann doch wieder als Sieger vom Platz gegangen...

Ein Unentschieden wĂ€re zum Auftakt ja wenigstens ein kleiner Hoffnungsschimmer gewesen, aber es hat mal wieder nicht sollen sein. Vor dem Spiel gab es auf 11 Freunde noch einen sehr treffenden Artikel. Es geht in dem Text um die Frage, wieviel Dominanz (in diesem Fall die der Bayern) eine Liga vertrĂ€gt, bis sich die Fans gelangweilt abwenden. Mit dieser Frage hat sich der Wirtschaftswissenschaftler Professor Tim Pawlowski, von der Uni TĂŒbingen, seit fĂŒnf Jahren beschĂ€ftigt.

Dabei hat er Fans aus Deutschland, DĂ€nemark und Holland befragt, wobei er festgestellt hat, dass diese sich vor allem vom Kampf um die internationalen PlĂ€tze und dem Auf- und Abstiegskampf unterhalten fĂŒhlen. Spannend ist fĂŒr die meisten Zuschauern also eher die Konkurrenz zwischen mehreren "Gruppen" innerhalb der Liga.

Allerdings hat Pawlowski bei seiner Befragung vor allem in DĂ€nemark festgestellt, wo der FC Kopenhagen ĂŒber Jahre erdrĂŒckend dominant war, dass es dem Publikum so langweilig werden kann, dass es sich abwendet. Genau hat er nicht bemessen können, wo die Grenze liegt. »Aber es wĂ€re extrem relevant zu ergrĂŒnden, wo dieser Schwellenwert liegt«, sagte Pawlowski gestern auf dem DFB-Wissenschaftskongress in Frankfurt. Denn die Ligen, so meint er, sollten wissen, ab wann ihnen die Fans weglaufen. Damit sie vorher gegensteuern können.

Quelle: 11freunde.de

Die RĂŒckrunde hat zwar gerade erst angefangen, aber gefĂŒhlt tendiert es bei mir schon in die Richtung, dass ich geneigt bin, mich "abzuwenden". Wie gesagt, mein SKY-Abo ist schon gekĂŒndigt, sodass ich die jetzige RĂŒckrunde und die kommende Hinrunde noch im TV verfolgen werde. Ob und wie ich danach die BL weiterverfolgen werde, kann ich noch gar nicht sagen. GrundsĂ€tzlich weiß ich aber, dass ich die Liga in der Winterpause irgendwie gar nicht vermisst habe... [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#30

Beitragvon Sponskonaut » Mo 25. Jan 2016, 01:20

So, der 1. Spieltag der RĂŒckrunde ist zu Ende, und ich muss (leider) sagen, dass ich eher mĂ€ĂŸig begeistert bin. [hmm]

Dass meine Augsburger mit einem "soliden" 0:0-Remis vom Platz gegangen sind, war insofern schön, als dass die Mannschaft es gegen die drittplatzierte Hertha recht ordentlich gemacht hat.

Dass die Aufsteiger Darmstadt und Ingolstadt wieder Siege eingefahren haben, ist ebenfalls aller Ehren wert, ebenso der anscheinend wieder erstarkte VfB Stuttgart, der ein 3:1 gegen Köln einfahren konnte. Die Hannoveraner haben sich mit ihrer Niederlage gegen die Hessen auf den letzten Platz bugsiert. Wird spannend sein zu sehen, was Neu-Trainer Thomas Schaaf gegen die wesentlich stÀrkeren Teams noch einfallen wird, die jetzt noch kommen. Und Traditionsverein Werder Bremen konnte ebenfalls mit einem 3:1-Sieg auftrumpfen - und das sogar gegen Schalke. Was Letztere angeht, wird es womöglich am Ende wieder um die Teilnahme an der EL gehen, auch wenn ich denke, dass die Ambitionen da eher Richtung CL gelagert sind.

Das Samstags-Topspiel fand ich leider auch nicht wirklich spannend, zumal ich mir eine wesentlich knappere Kiste erhofft hatte. Aber die Dortmunder scheinen wieder auf ihrem Top-Level angekommen zu sein, und mit bereits 41 Punkten auf dem Konto scheint klar zu sein, wohin die Reise geht. Wenn es denn einen "Bayern-Verfolger" gibt, dann ist es nach wie vor der BVB.

Höhepunkt war fĂŒr mich auf jeden Fall die Sonntags-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg. Nachdem die Hessen eine wirklich grottige erste HĂ€lfte gespielt haben, haben sie sich nach der Pause wirklich gefangen und konnten den 0:1-RĂŒckstand sogar auf ein 2:1 drehen, ehe SchĂŒrrle fĂŒr den Ausgleich sorgte. In der Nachspielzeit war es dann Alex "Fußballgott" Meier, der mit seinem Hattrick fĂŒr den 3:2-Sieg der Eintracht sorgte. FĂŒr mich das unterhaltsamste Spiel des RĂŒckrundenstarts.

---

FĂŒr mich war es eher ein "durchwachsener" Spieltag, der zwar sportlich recht unterhaltsam war, insgesamt aber wenig Überraschendes geboten hat, sondern eher noch aufgezeigt hat, dass sich auf Dauer in der Liga nicht viel Ă€ndern wird. Vermutlich wird sich die "Fußball-Landschaft" eher insofern verĂ€ndern, als dass mehr dieser "Retorten-Clubs", die enorm von großen Unternehmen und MillionĂ€ren gepusht werden, die Erfolge einfahren werden, wĂ€hrend die Traditions-Clubs wesentlich mehr zu kĂ€mpfen haben. Ich denke sowieso, dass die altgedienten Vereine in nĂ€herer Zukunft noch richtig Federn lassen werden... [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#31

Beitragvon Sponskonaut » Mo 1. Feb 2016, 11:57

Der 2. Spieltag ist nun auch durch, und auch diesem kann ich eher ein "Durchwachsen" attestieren... [hmm]

Die einzige Überraschung ist nach wie vor die drittplatzierte Hertha. Könnte gut sein, dass das "Außenseiter"-Team zur großen Überraschung dieser Saison wird, so wie es bspw. Augsburg in der letzten Saison war. Es kann aber noch viel passieren, und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Hertha in der Leistung konstant bleibt. DafĂŒr ist der Kader nicht breit und qualitativ genug.

Ansonsten gibt es in der Liga wenig Überraschendes. Die Bayern stehen mit 52 Punkten natĂŒrlich an der Spitze, der BVB ist nach der "enttĂ€uschenden" letzten Saison (wobei man das auch relativieren muss, weil man es, trotz des miesen Starts, am Ende noch in die EL geschafft hat) wieder auf Kurs und hat zum Drittplatzierten satte 10 Punkte Vorsprung, und die als neuer "Bayern-Verfolger" gehandelten Wolfsburger dĂŒmpeln mit 27 Punkten am Anfang des "Mittelfelds" vor sich hin. Ansonsten sind es die ĂŒblichen VerdĂ€chtigen, die weiter oben mitspielen: Leverkusen, Schalke, Gladbach. Wie gesagt, Hertha BSC ist da die große Ausnahme.

Das Spiel zwischen Bremen und der Hertha scheint ja ein kleiner "Krimi" gewesen zu sein. FĂŒr die Werderaner hoffe ich, dass sie sich wieder fangen und die Klasse halten können. FĂŒr mich ist das ein Traditionsverein, der einfach in die 1. Liga gehört. Gleiches gilt fĂŒr den VfB Stuttgart, der sich scheinbar wieder gefangen hat, aber nach wie vor im Abstiegskampf steckt.

Wie gesagt, ich weiß immer noch nicht, ob ich die BL (ĂŒber die kommende Hinrunde hinaus) noch großartig weiterverfolgen werde. [hmm] Irgendwie ist das Ganze nicht mehr wirklich spannend, und zum Start der Hinrunde merke ich schon, dass ich erheblich weniger Spiele gucke.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#32

Beitragvon Sponskonaut » Mo 8. Feb 2016, 00:41

Den 20. Spieltag habe ich tatsÀchlich nur sporadisch verfolgt. [hmm]

Vom Spiel der Augsburger gegen Ingolstadt habe ich eigentlich nur das Ende der ersten und die zweite Halbzeit gesehen, weil wir am Samstag eine grĂ¶ĂŸere Einkaufstour gemacht haben, fand das Spiel aber relativ durchwachsen. Der FCA hat nicht gerade durch PrĂ€zision in der Offensive und im Spielaufbau geglĂ€nzt, dazu kam noch die ziemlich miese Schiedsrichterleistung. Der Elfmeter fĂŒr die IngolstĂ€dter, der das Spiel dann 1:2 aus Sicht der Augsburger entschieden hat, war ja wohl ein schlechter Witz... [fire] Moravek hat eindeutig den Ball gespielt, und der FCI-Spieler ist eigentlich eher im Rasen hĂ€ngengeblieben. Traurig, dass solche Fehlentscheidungen ganze Partien entscheiden können. Man denke nur mal an den Elfmeter fĂŒr die MĂŒnchner in der Hinrunde... [rollendeaugen]

Jedenfalls brauche ich solche "Konzern-Vereine" wie Ingolstadt ĂŒberhaupt nicht in der BL, und es graust mich schon, wenn ich daran denke, dass RB Leipzig beste Chancen hat, dieses Jahr auch aufzusteigen - wĂ€hrend Traditionsvereine wie Stuttgart, der HSV, Augsburg, Frankfurt, Bremen und Hannover im Abstiegskampf stecken... Sollte Leipzig aufsteigen, weiß ich wirklich nicht, ob ich mir die Liga dann noch anschauen möchte... [nono]

Wie gesagt, momentan ist meine Fußball-Begeisterung irgendwie an einem Minimum angelangt, weil ich ganz einfach andere Dinge im Kopf habe, mir aber auch nicht wirklich gefĂ€llt, wie sich die Liga entwickelt hat und auch noch weiterhin entwickelt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#33

Beitragvon Sponskonaut » Mi 10. Feb 2016, 15:42

Wie heute bekannt geworden ist, hat Hoffeinheim-Trainer Huub Stevens sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Genannt werden gesundheitliche GrĂŒnde, Stevens soll an Herzrhythmusstörungen leiden, außerdem soll es seiner Frau ebenfalls nicht besonders gut gehen.

Ich denke, der NiederlĂ€nder macht den absolut richtigen Schritt. Fußball ist nicht das Leben, Gesundheit und Familie gehen vor. Und besonders in der Situation, in der die TSG momentan steckt, ist der Trainerjob, der ohnehin mit immens viel Druck verbunden ist, sicherlich kein Zuckerschlecken. Zumal Stevens auch nicht mehr der JĂŒngste ist.

FĂŒrchterlich finde ich diejenigen, die ihm jetzt unterstellen, dass er nur "das sinkende Schiff" zu verlassen und die gesundheitlichen GrĂŒnde nur vorzuschieben... [rollendeaugen] Aber es scheint ja mittlerweile ein neuer deutscher Volkssport zu sein, alles, was man nicht hören will, weil es nicht die eigene Meinung widerspiegelt, pauschal erstmal als gelogen abzustempeln... [vogelzeig]

WĂŒnsche dem Kerl jedenfalls alles Gute, gute Besserung und einen wohlverdienten Ruhestand - auch ohne Fußball! Um die TSG Hoffenheim wĂŒrde es mich nicht stören, wenn sie absteigen wĂŒrde, wenn dafĂŒr Traditionsvereine wie der SC Freiburg oder der 1. FC NĂŒrnberg wieder aufsteigen wĂŒrden. [yeshappy]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#34

Beitragvon Sponskonaut » Mo 15. Feb 2016, 03:29

So, jetzt ist es offiziell: Nach dem 21. Spieltag packt mich die "Bundesliga-Resignation" komplett"... [nono]

Ich bin ja weder ein Freund von Verschwörungstheorien, noch bin ich der Erste, der vom "Bayern-Bonus" lamentiert. Man muss auch einfach gestehen, dass die Bayern mal wieder mehrere Klassen besser waren als der FCA. Aber ich habe immer irgendwie das GefĂŒhl, als ob man die Bayern mehr "laufen lĂ€sst", als das bei anderen Mannschaften der Fall ist. Ein Thiago kann z.B. gefĂŒhlt stĂ€ndig mit der offenen Sohle in die Gegner gehen - ich erinnere mich da auch noch an ein Pokalspiel gegen Leverkusen, als er fast schon mit einem Kung-Fu-Tritt in Kießling reingegangen ist -, ohne ĂŒberhaupt eine Karte zu bekommen. [nope]

Von Robben brauchen wir mal gar nicht sprechen... Finde es auch ziemlich arm, dass sich viele Bayern-Fans auf der FCA-Facebook-Seite heute darĂŒber ausgelassen haben, dass der HollĂ€nder von den Augsburg-Fans ausgepfiffen wurde. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie der Kerl sogar von den eigenen Fans mal massiv ausgepfiffen wurde... [rollendeaugen] Nee, der Verein ist und bleibt unsympathisch, und damit meine ich nicht mal die Dominanz des Clubs, sondern die Spieler, FunktionĂ€re und zu einem großen Teil die Fans. Ist mir ein RĂ€tsel, wie man von Bayern tatsĂ€chlich Fan sein kann. Einen sehr treffenden Kommentar zu dem Thema gibt es hier. [grinsen]

Aber von der "unspannenden" Meisterschaft mal abgesehen, reizt mich die BL immer weniger, wobei ich mittlerweile sogar eingestehen muss, dass ich mir wahrscheinlich auch nicht mal mehr die EM anschauen werde... "Die Mannschaft" besteht mir schlicht aus zuvielen Akteuren, die ich einfach nicht abkann. Thomas MĂŒller steht da z.B. ganz oben auf der Liste, von den ĂŒbrigen Bayern- und BVB-Spielern mal abgesehen. FĂ€llt mir einfach schwer, da ĂŒberhaupt mitzufiebern. [nope] Und aktuell sehe ich tatsĂ€chlich auch keinen Grund, ĂŒberhaupt irgendeiner deutschen Nationalmannschaft die Daumen zu drĂŒcken, eher noch im Gegenteil. Aber das ist sicherlich ein anderes Thema...

Wie auch immer, grundsĂ€tzlich hat sich an meiner derzeitigen Meinung nicht viel geĂ€ndert. Den BL-Samstag habe ich komplett ausgelassen, weil da ĂŒberhaupt kein Spiel dabei war, das mich interessiert hat, und aktuell könnte ich mir auch in den A**** beißen, dass mein Sky-Abo noch ein Jahr lĂ€uft. [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#35

Beitragvon Sponskonaut » Mo 22. Feb 2016, 02:11

Ich bin ja wirklich froh, dass mein FCA mit dem 1:0-Sieg gegen Hannover einen kleinen Befreiungsschlag geschafft hat. [yeshappy] War aber schon heftig zu sehen, wie unterschiedlich die Mannschaften aufgetreten sind: Die Hannoveraner wirkten ĂŒber weite Strecken verunsichert (vor allem nach dem Gegentor), wĂ€hrend das Spiel bei den Augsburgern wesentlich besser saß. Ich hoffe, dass die Weinzierl-Elf noch mehr punkten und den Klassenerhalt sichern kann!

Zwischen Leverkusen und dem BVB ging es ja hoch her. [huch] Auslöser fĂŒr die ganze Debatte war, dass der BVB einen Freistoß nicht direkt am Ort des Fouls ausgefĂŒhrt hat, sondern ein paar Meter davor - der dann zum Siegtor gefĂŒhrt hat. Leverkusens Trainer Roger Schmidt hat dann noch die Anweisung des Referees verweigert, auf die TribĂŒne zu gehen, und zu guter Letzt hat die Werkself auch noch einen klaren Handelfmeter nicht zugesprochen bekommen.

https://www.youtube.com/watch?v=GNMRIA-cSTw

https://www.youtube.com/watch?v=vrzCWAEAjLI

Mal wieder total daneben, fand ich Rudi Völler, der sich (wie immer) komplett aufgeregt hat... [rollendeaugen] Der Kerl ist so dermaßen unsympatisch und unprofessionell, dass es schon nicht mehr feierlich ist. [nono] Ich kann mir vorstellen, dass die Forderung nach dem Videobeweis in der nĂ€chsten Zeit noch lauter wird, was ich ja irgendwie eher skeptisch beĂ€uge. Ich wĂŒrde mich zwar auch nicht als ausgesprochenen Fußball-Romantiker bezeichnen, aber finde schon, dass mit der zunehmenden Technisierung auch ein gutes StĂŒck "Fußball-Charme" verlorengeht. [hmm] Ich meine, worĂŒber lĂ€sst sich vorzĂŒglicher streiten als die Fehlentscheidungen beim Fußball? [zwinker] Keine Ahnung, was ich davon halten soll.

Interessant fand ich auch heute in der Sky-Fußballdebatte das Thema "RB Leipzig". Ich denke, Manuel Andrack, der auch zu Gast war, hat das in die passenden Worte gefasst:

https://www.youtube.com/watch?v=iQOXOJww5MM

In der Sendung hat man auch einen kurzen Einspieler gezeigt und unter welchen Bedingungen der Verein arbeitet. Ich denke, das viele Geld macht sich da definitiv bemerkbar, wenn man sieht, dass die Profis da ihren eigenen Wellness-Bereich und dergleichen haben. Aber ich mag solche Vereine auch nicht in der BL sehen, zumal man bei Dietrich Mateschitz den Eindruck haben kann, dass da ein enormes Ego einfach nur ĂŒberall mitmischen und dabei noch fĂŒr seine eklige Brause Werbung machen will... [rollendeaugen] Wenn man den Verein wenigstens noch FC, Eintracht oder sonstwie genannt hĂ€tte - Andrack hatte das auch in der Debatte gesagt -, dann wĂ€ren viele Fußball-Fans sicherlich milder gestimmt. Aber dass ĂŒberall das Red Bull-Logo draufpappen muss, ist da schon sehr bezeichnend und legt eben den Verdacht nahe, dass da wohl nicht die Liebe zum Sport ausschlaggebend ist...

Bin auf jeden Fall gespannt, wie die Saison noch verlĂ€uft und welche Vereine in der kommenden Saison im Oberhaus spielen werden, muss aber nach wie vor sagen, dass es wirklich nur bedingt spannend ist. Irgendwie entwickelt sich die ganze Liga in eine Richtung, die mir ĂŒberhaupt nicht gefĂ€llt... [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#36

Beitragvon Sponskonaut » So 13. MĂ€r 2016, 10:53

Dass die Augsburger wieder mal den "Punktelieferanten" fĂŒr die direkten Abstiegskonkurrenten spielen, enttĂ€uscht mich momentan schon irgendwie, wobei ich froh bin, dass man sich gegen Darmstadt (nach dem 0:2-RĂŒckstand) wenigstens noch ein Remis hat erkĂ€mpfen können. Ohnehin war die zweite Halbzeit aus Sicht des FCA wesentlich besser. WĂŒrde mir halt wĂŒnschen, dass die Mannschaft mal von Beginn an so druckvoll auftritt! Auch wenn ich, selbst als Hesse, ĂŒberhaupt kein Fan des SV Darmstadt bin, fand ich es schön, wie der jĂŒngst verstorbene Fan Johnny Heimes von Fans und Verein geehrt wurde. Hier noch ein Artikel ĂŒber den an Krebs verstorbenen Fan, dazu noch ein kleines Video zum damaligen Aufstieg des Vereins:

https://www.youtube.com/watch?v=UihcRjm9jnY

Eintracht Frankfurt kĂ€mpft immer noch (auch unter dem neuen Trainer-Gespann, den Kovac-BrĂŒdern) gegen den Abstieg und hat eine 0:3-Niederlage eingefahren, wobei das gegen Gladbach auch irgendwie abzusehen war. Ich bin wirklich skeptisch, ob die Hessen die Klasse halten können, und traue noch eher den Hoffenheimern zu, dass sie sich aus dem Tabellenkeller wieder nach oben hieven.

Wo wir gerade beim Abstiegskampf sind: Bei Hannover 96 sehe ich fĂŒr den Klassenerhalt allerdings schwarz und vermute, dass die Tage von Coach Thomas Schaaf auch bald gezĂ€hlt sein werden. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass man bis zum letzten Spieltag an der Trainer-Legende festhalten wird.

Dass die Hertha gegen Schalke einen 2:0-Sieg eingefahren hat, wird den Gelsenkirchenern vermutlich wieder einen DĂ€mpfer eingebracht haben. Man kann bei den Knappen (sowohl bei Fans als auch beim Verein) immer wieder den Eindruck haben, dass sie ein etwas verschrobenes Selbstbild haben... Vermutlich wird es diese Saison wieder fĂŒr die EL reichen, aber fĂŒr die CL finde ich den Club nach wie vor nicht tauglich. DafĂŒr ist die eigene Leistung einfach nicht konstant genug.

Überraschungs-Teams der Saison sind fĂŒr mich die Hertha und Mainz 05, wobei ich von beiden Mannschaften wahrlich kein Fan bin. Mittlerweile interessiert mich aber auch der Kampf um die internationalen PlĂ€tze kaum noch, womit wir wieder beim leidigen Thema "Spannung in der Bundesliga" wĂ€ren... [rollendeaugen] Aktuell bleibt fĂŒr mich nur noch der Abstiegskampf in der 1. bzw. der Aufstiegskampf in der 2. Liga als einzig interessanter Spannungs-Faktor. Wie schon mal gesagt, denke ich, dass in Zukunft immer mehr Traditionsvereine das Nachsehen haben und solche "Plastik-Clubs" wie RB Leipzig die Erfolge einfahren werden. Wie ich finde, dĂŒstere Aussichten... Ich vermute sogar, dass sich das VerhĂ€ltnis zwischen diesen beiden "HintergrĂŒnden" in den nĂ€chsten Jahren und Jahrzehnten noch mehr verschieben wird.

Ich kann mich nur wiederholen: Ende des Jahres lĂ€uft mein Sky-Abo aus, und ich bin wirklich nicht traurig deswegen. Ich habe jetzt schon meinen Fußball-Konsum stark runtergefahren und schaue mir auch gar nicht mehr die (vermeintlichen) "Top-Spiele" an, weil man ohnehin kaum noch Überraschungen zu sehen bekommt. Bayern-Spiele - das gestrige 5:0 gegen Werder Bremen war dafĂŒr ein glĂ€nzendes Beispiel - schaue ich mir sowieso schon lange nicht mehr an, weil da jegliche Spannung schon von vornherein im Keim erstickt wird.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#37

Beitragvon Sponskonaut » Sa 19. MĂ€r 2016, 21:06

Mann, was fĂŒr ein Spieltag! [huch]

Da mich momentan eher der Tabellenkeller interessiert, habe ich mir heute mal die Partie zwischen dem HSV und Hoffenheim angeschaut, was eigentlich eine gute Entscheidung war, weil das Spiel schon ziemlich flott und ausgeglichen war. Auch wenn sich die Hamburger 1:3 geschlagen geben mussten. Die Hoffenheimer brauche ich in der BL eigentlich ĂŒberhaupt, deswegen Ă€rgert es mich, dass die anscheinend das grĂ¶ĂŸte Potenzial haben, sich aus dem Keller zu befreien.

Wenn ich jetzt noch an die fallsĂŒchtigen und ewig lamentierenden IngolstĂ€dter denke oder auch daran, dass der "Plastik-Club" RB Leipzig vermutlich in die 1. Liga aufsteigen wird, dann muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich bald keine Lust mehr auf die Bundesliga habe... [nono]

Eintracht Frankfurt hat im Abstiegskampf heute einen sehr wichtigen Dreier geholt uns ist jetzt mit Hoffenheim und dem FC Augsburg punktgleich. Was Hannover 96 angeht, denke ich, dass der KĂ€se gegessen ist. Finde ich eigentlich ziemlich schade, wenn man mal daran denkt, dass der Verein (auch unter Mirko Slomka noch) mal einen ganz ansehnlichen Fußball gespielt hat. Insgesamt sind aber die AbgĂ€nge der wirklich starken Spieler (Lars Stindl ist da nur ein Beispiel) ĂŒberhaupt nicht kompensiert wurden. Die Mannschaft, die bei den Niedersachsen jetzt auf dem Platz steht, harmoniert einfach nicht und bietet alles andere als Erstligatauglichkeit. Man kann PrĂ€sident Martin Kind sicherlich nicht alles in die Schuhe schieben, aber ich denke schon, dass der Kerl den grĂ¶ĂŸten Anteil daran hat, dass es so bergab gegangen ist.

Das Freitags-Spiel zwischen Schalke und Gladbach war ja mal sehr kurios. [huch] HĂ€tte es der Borussia wirklich gegönnt, zumal die auch grundsĂ€tzlich den schöneren Fußball spielen. Allerdings hat mir die Mannschaft mit Martin Stranzl, der ja sein Karriere-Ende kĂŒrzlich bekannt gegeben hat, und Dominguez in der Abwehr wesentlich besser gefallen. Bin mal gespannt, wie sich der Kader noch entwickelt.

Dass sich die Hertha wacker auf dem 3. Platz hĂ€lt, ist natĂŒrlich allerehrenwert. Allerdings sind die Berliner auch keine Mannschaft, die ich wirklich im internationalen Wettbewerb sehen muss, sofern man es denn in die CL oder die EL schafft. DafĂŒr finde ich deren Fußball schlicht zu "unspektakulĂ€r" und den Verein auch insgesamt nicht sonderlich sympathisch.

Die Meisterschaft dĂŒrfte auch weitgehend durch sein. Ich glaube jedenfalls nicht, dass Dortmund da noch was reißen kann. Und selbst wenn, wĂ€re es auch keine große Sensation, wenn statt den Bayern der BVB den Meistertitel holen wĂŒrde - denn das gab es ja bekanntermaßen auch schon. Jedenfalls denke ich nicht, dass an der Tabellenspitze noch Spannung zu erwarten ist... [hmm]

Wie gesagt, richtig spannend wird nur noch im Abstiegskampf, wenn man sich mal anschaut, wie knapp die Punkte da verteilt sind. Bis auf die Hannoveraner, die höchstwahrscheinlich nÀchste Saison in der 2. Liga spielen werden, ist da unten noch alles möglich.

Aber auch wenn ich mich wiederhole: Mir missfĂ€llt die Entwicklung in der BL ja sehr, und ich weiß immer noch nicht, ob mich das Ganze noch weiterhin packen kann. Wenn diese Saison vorbei ist, werde ich mir noch mal genau ĂŒberlegen, ob ich mir ĂŒberhaupt die kommende Hinrunde (solange lĂ€uft mein SKY-Abo ja noch) anschauen werde. Ich hĂ€tte zwar nicht geglaubt, dass ich das mal sagen wĂŒrde, aber mittlerweile empfinde ich den Fußball von all meinen Interessen noch am "unspannendsten"... [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#38

Beitragvon Sponskonaut » So 20. MĂ€r 2016, 20:06

Die Sonntags-Spiele sind jetzt auch vorbei, und ich muss sagen, dass das langsam alles keinen Spaß mehr macht... [nono]

Mit Punkten hatte ich zwar sowieso gerechnet, trotzdem ist es Ă€rgerlich, dass der FCA gegen den BVB erst mit 1:0 fĂŒhrt, um dann mit einem 1:3 vom Platz zu gehen. Vor allem, weil die 1. Halbzeit noch ziemlich gut war, bis auf das unnötige Gegentor kurz vor der Pause. [nope] Aber okay, die Dortmunder stehen ja nicht ohne Grund auf dem 2. Platz - ist fĂŒr den "Bayern-Verfolger" also quasi wieder alles beim Alten, wenn man die letzte Saison mal außen vor lĂ€sst.

FĂŒr den VfB Stuttgart tut es mir auch irgendwie leid, dass sie sich heute gegen die "Pillendreher" aus Leverkusen geschlagen geben mussten, zumal die Jungs eigentlich ganz gut gespielt und beherzt gekĂ€mpft haben.

Nun ja, im Abstiegskampf wird es jetzt richtig eng. Aber wie gesagt, am ehesten traue ich der TSG Hoffenheim zu, dass sie sich am schnellsten aus dem Abstiegskampf rausboxen. Ich denke, die DarmstÀdter werden auch noch richtig absacken, und der HSV wird (trotz der momentanen 31 Punkte) vermutlich auch noch mitmischen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#39

Beitragvon Sponskonaut » Mo 21. MĂ€r 2016, 08:16

Aktuell sieht es um Nationalspieler und "Noch-Wolfsburger" Max Kruse ja nicht besonders gut aus. Zuerst war aufgefallen, weil er wohl mit 75.000€ in bar unterwegs war, die im angeblich gestohlen wurden, dann soll er auf einer Geburtstagsfeier eine Frau noch ihr Smartphone entwendet haben, um Bilder zu löschen, die diese kurz zuvor noch geschossen hatte. [rollendeaugen]

Jetzt kann man sich natĂŒrlich gut vorstellen, dass diese Aktionen sowohl beim Verein als auch bei den Verantwortlichen der Nationalelf nicht gerne gesehen werden. Es bleibt jedenfalls spannend, was aus dem Kerl noch wird.

Überhaupt nicht nachvollziehen kann ich dir Reaktion vieler Fußball-Fans, die die Meinung vertreten, es wĂŒrde den Verei nichts angehen, was ein Spieler in seiner Freizeit macht. Aber bei vielen scheint der gesunde Menschenverstand komplett ausgeschaltet zu sein, wenn es um Fußball geht. Man erinnere sich nur mal an die Leute, die den straffĂ€llig gewordenen Uli Hoeneß bis aufs Blut verteidigt, nur weil der "soviel fĂŒr den deutschen Fußball getan hat". Als ob das jemandem Milde zugestehen wĂŒrde. [rollendeaugen]

Auch finde ich den Vergleich zu "normalen" Berufen total hirnrissig. Der normale Angestellt steht nun mal nicht regelmĂ€ĂŸig im Rampenlicht, ist Woche fĂŒr Woche im Fernsehen und in anderen Medien zu sehen. Ein Spieler reprĂ€sentiert nun mal seinen Verein, und gerade im Profifußball, der so eng mit der Fankultur verknĂŒpft ist, sollte es jedem klar sein, dass der Arbeitgeber sehr viel Wert darauf legt, wie sich sein Arbeitnehmer in der Öffentlichkeit so gibt. Der Vergleich zu anderen Berufen hinkt also gewaltig.

Außerdem vermute ich mal, dass der Druck auf die Fußball-Manager, was die öffentliche Wahrnehmung angeht, bei den sogenannten Werks-Clubs noch ein bisschen höher ist. Da steht nĂ€mlich noch ein großer Konzern im Hintergrund, fĂŒr die der jeweilige Verein nun auch mal "Werbeschild" ist, wahrscheinlich mehr als bei anderen Vereinen, die "nur" durch "externe" Sponsoren unterstĂŒtzt werden.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3224
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 53. Bundesliga-Saison 2015/16

#40

Beitragvon Sponskonaut » Di 22. MĂ€r 2016, 11:08

Mit dem gestrigen Baden-Derby zwischen dem SC Freiburg und dem Karlsruher SC hat sich die Elf um Christian Streich die TabellenfĂŒhrung von RB Leipzig zurĂŒckgeholt. [yess] Ich wĂŒrde die Freiburger sehr gerne wieder in der 1. Liga sehen, und wenn man sich mal anschaut, wie sich der Verein nach dem Abstieg wieder erholt und weiterentwickelt hat (und das vor dem Hintergrund, dass der SC ohnehin als "Ausbildungsverein" gilt, der kaum Spieler halten kann), dann wĂ€re der Aufstieg nach einer Saison wirklich verdient.

Gleiches gilt fĂŒr NĂŒrnberg. Die Franken hĂ€tten es nach dieser langen Durststrecke auch verdient, wieder im Oberhaus zu spielen. Ich hoffe ja sehr, dass man die Leipziger noch auf den Relegationsplatz verweisen kann! Und wenn das passiert, bin ich mal gespannt, auf wen der Brauseverein in der Relegation trifft. Aber noch ist die Saison am laufen, da kann noch einiges passieren. [zwinker]

Das Baden-Derby war auf jeden Fall spannend, weil es letztlich doch recht ausgeglichen war. Alles in allem war es fĂŒr den SC Freiburg ein verdienter und hart erkĂ€mpfter 1:0-Sieg, weil sich die Karlsruher ĂŒberhaupt nicht wie ein Club gegeben haben, der im "Niemandsland Mittelfeld" der Tabelle unterwegs ist.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

ZurĂŒck zu „Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste