Alternative zu Kaffee - andere Heißgetränke

Ob Sport, Rezeptideen oder Buchtipps. Hier kannst du mit anderen darüber diskutieren oder andere Freizeit- & Entspannungstipps nachschlagen.
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3670
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Auf Wanderschaft
Danksagung erhalten: 1 Mal

Alternative zu Kaffee - andere Heißgetränke

Beitrag von Sponskonaut »

Bei uns hat es vor gut zwei Wochen mal wieder eine Neuanschaffung gegeben: ein Kaffeevollautomat, die Magnifica S von DeLonghi.

Hatte schon mehrere Jahre mit solch einem Gerät geliebäugelt, aber damals haben mich noch die Preise abgeschreckt. Mittlerweile sind Kaffeevollautomaten ja recht erschwinglich geworden. Und ich muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Diesen vollen Kaffeegeschmack bekommt man mit keiner anderen Zubereitungsart hin. Ich kann also sagen, dass sich der Kauf und die Investition wirklich gelohnt haben. Trotzdem war es gut, dass ich nicht schon damals einen Impulskauf getätigt, sondern mir das Ganze gut überlegt habe. Denn es war ja ohnehin mein Ziel, bewusster zu konsumieren und nicht mehr hirnlos und maßlos wie früher. Dann ist es auch umso schöner, wenn sich solch ein Kauf am Ende echt gelohnt hat. [yeshappy]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3670
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Auf Wanderschaft
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alternative zu Kaffee - andere Heißgetränke

Beitrag von Sponskonaut »

Nun ist es also so weit: Um meiner Gesundheit (Stichwort: Arthritis) einen Gefallen zu tun, ziehe ich jetzt tatsächlich in Erwägung, auf Tee umzusteigen. [hmm]

Empfohlen wird in meinem Fall grüner Tee, um die Bildung weißer Blutkörperchen zu unterstützen. Aus diesem Grund habe ich jetzt einfach mal Sencha-Tee Matcha auserkoren. Ersteren habe ich als Beuteltee heute schon probiert, allerdings würde ich dann doch lieber losen Tee bevorzugen. Ist einer von euch Teetrinker und kann da entsprechende "Hardware" empfehlen?

Für den Sencha habe ich mir mal diese Kyusu-Kanne ausgesucht, alternativ gebe es auch noch dieses Set. Ist natürlich noch schöner, wenn man die passenden Becher dazu hat. Allerdings ist das ein Reise-Set, also dementsprechend klein. Würde da logischerweise eher was Größeres für zu Hause haben wollen. Habe aber bisher nur bei Amazon geguckt.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3670
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Auf Wanderschaft
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alternative zu Kaffee - andere Heißgetränke

Beitrag von Sponskonaut »

Puh, das mit dem Tee-Umstieg scheint wohl schwierig zu werden. [hmm] Heute Morgen ist mir vom Tee direkt mal schlecht geworden, was aber ein Phänomen ist, das ich schon früher öfter hatte. Irgendwie scheine ich Tee nicht ganz so gut zu vertragen. Aber da kommt es sicherlich auch auf die Sorte an.

Deswegen habe ich heute mal wieder den Lupinenkaffee aus dem Schrank geholt, frisch aufgebrüht und mit Barista-Hafermilch getrunken. Und ich muss sagen, dass mich das schon überzeugt hat. Allerdings werde ich es wohl jetzt mal mit diesem Zichorienkaffee versuchen. [yeshappy] Ich wusste gar nicht, dass es auch "richtigen" Kaffee aus der Zichorie gibt. Bisher kannte ich nämlich nur den Caro und ähnliche Produkte. Bin mal gespannt, wie der schmeckt.

Hintergrund ist der, dass mein Schlaf immer schlechter geworden ist und ich gemerkt habe, dass es unmittelbar mit meinem Kaffeekonsum zusammenhängt. [look] Schon gestern habe ich mir den Kaffee komplett verkniffen und konnte am Abend direkt mal wesentlich schneller einschlafen. Und was ich mir auch schon hätte denken können: Für Hochsensible ist Kaffee eigentlich auch "Gift", nur hatte ich daran irgendwie nie gedacht. Klingt aber sehr plausibel, was Anne Heintze von der Open Mind Akademie in diesem Artikel schreibt:
Bei Hochsensibilität und Hochsensitivität ist die Wahrnehmung ohnehin deutlich erhöht. So kann Kaffeetrinken geradezu zu Dauerstress im gesamten Organismus führen. (...) Wer also hochsensibel ist, unter Reizüberflutung leidet und Coffein zu sich nimmt, ist genauso vernünftig, wie jemand, der ein Feuer mit Kerosin löschen will.
Besonders der zweite Satz hat bei mir einen Denkprozess ausgelöst. Kein Wunder, dass ich in der Vergangenheit nie wirklich zur Ruhe kam und abends kaum einschlafen konnte. Aber aus diesem Teufelskreis will ich jetzt endlich raus. Deswegen werde ich mir das Kaffeetrinken nun wieder abgewöhnen. Dass es funktioniert, hatte ich ja schon selbst erlebt. Hatte damals gute zwei Jahre gar keinen Kaffee mehr getrunken. Ich werde jetzt einfach mal ein bisschen mit verschiedenen Tees und Kaffee-Alternativen experimentieren, irgendwas Passendes wird schon dabei sein. Oder ich werde einfach Abwechslung reinbringen und sowohl Tees als auch Kaffee-Ersatzprodukte trinken. [hmm]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Antworten

Zurück zu „Sport & Lifestyle“