ï»ż
  • Administrator

Zahlen an der Supermarktkasse

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3262
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Zahlen an der Supermarktkasse

#1

Beitragvon Sponskonaut » Fr 15. Feb 2019, 12:16

In den letzten Tagen gab es auf mehreren Technikseiten die Meldung zu einer Studie, die erforscht hat, welche Zahlungsmethode im "Offline-Shopping" am schnellsten geht.

Das Ergebnis dieser Untersuchung lasse ich jetzt mal bewusst außen vor, weil es mir eher um die Kommentare geht, die ein großer Teil der User da abgegeben hat. Dass viele dieser Nerds das Bargeld verteufeln und die Zahlung per Smartphone in den Himmel loben, war schon abzusehen. Aber darum geht es mir erst mal gar nicht.

Was mich erschrocken hat, waren eher das UnverstĂ€ndnis und die Empathielosigkeit gegenĂŒber Ă€lteren Leuten, die an der Kasse ja so verdammt langsam wĂ€ren. Da frage ich mich, was soll das? Muss man in der heutigen Zeit, in der doch immer wieder die "Entschleunigung" gepredigt wird, derart rĂŒcksichtslos sein? Und was bringt es einem, wenn man statt drei Minuten vielleicht fĂŒnf braucht? Damit man schneller nach Hause kommt, um Netflix zu glotzen? Ältere Leute sind heutzutage sowieso schon stigmatisiert, da muss man doch als Mitmensch nicht noch Öl ins Feuer gießen.

Das zeigt aber einmal mehr, wie verroht die Gesellschaft geworden ist. Anscheinend hat der Turbokapitalismus die Birnen vieler Leute so weichgeklopft, dass sie gar nicht mehr merken, wie sehr sie sich den Mechanismen der modernen Welt unterworfen haben. Mal davon abgesehen, dass man den Banken und vor allem den Tech-Konzernen nicht noch mehr Macht zugestehen sollte, indem man den Zahlungsverkehr nur noch ĂŒber deren Technologien abwickelt. Aber weder das eine noch das andere wollen diese ganzen Nerds und "Early Adopter" verstehen. Hauptsache, man guckt nur auf sich und lĂ€sst sich vom Kapitalismus noch mehr hetzen. Diese "Spezialisten" können oder wollen einfach nicht ĂŒber den eigenen Tellerrand hinausblicken. Das da VerstĂ€ndnis und MitgefĂŒhl auf der Strecken bleiben, ist leider der traurige Nebeneffekt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
BeitrÀge: 4622
Registriert: So 23. MĂ€r 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Zahlen an der Supermarktkasse

#2

Beitragvon Alexslider » Sa 16. Feb 2019, 18:48

Zum Thema Bezahlen an der Kasse aus meiner Sicht und wie ich das durchfĂŒhre:

Letztes Jahr noch habe ich hauptsĂ€chlich mit Kreditkarte(n) bezahlt. Da mir dadurch noch gewisse „VergĂŒnstigungen“ entstehen. Dabei habe ich drei verschiedene: American Express, MasterCard und Visa. đŸ€‘

So habe ich bei GeschĂ€ften, die American Express akzeptieren, eben mit der Amex gezahlt und dadurch auch bei nicht Payback-Partnern entsprechend Punkte gesammelt und spĂ€ter aufs Bankkonto auszahlen lassen. Mit der EinfĂŒhrung von Apple Pay akzeptieren auch fast alle LĂ€den nun die Amex. Hin und wieder, bei Aktionen, nutze ich auch Payback Pay oder sogar die Netto—App (lĂ€uft ĂŒber Paypal mit hinterlegter Amex) zum bezahlen.

Als das noch nicht so war hatte ich meist eine MasterCard des Cashback-Anbieters „Andasa“. Auch da erhĂ€lt man (die HĂ€lfte von dem was die Amex bietet) auf ein Bonuskonto zurĂŒck.

Zum Tanken nehme ich wiederum die Santander VISA. Da bekommt man 1% Sofortrabatt.

Aber nur soviel dazu. Ganz selten bezahle ich noch mit Bargeld. HauptsÀchlich bei CentbetrÀgen oder wo halt keine Kartenzahlung möglich ist.

Zum Thema mit den Rentern: Im Prinzip habe ich in keine Vorurteile oder beginne auch nicht mich innerlich aufzuregen. Im Gegenteil manchmal lasse ich Leute auch einfach vor. Erst gestern hatte ich ein RentnerpĂ€rchen vor mir und haben ihr Kleingeld zĂ€hlen mĂŒssen. Und heute habe ich eine Frau mit wenigen Waren vorgelassen. Hat mir auch in der Vergangenheit schon mal Payback-Punkte beschert. Da hatte eine Frau keine Karte und da durft ich zum Dank meine scannen. â˜ș

Ich verstehe auch nicht warum manche so hastig einkaufen mĂŒssen. So als wĂ€re es eine Strafe fĂŒr diejenigen. Wenn sie freie Kassen wollen, sollen die jenigen nach 19-20 Uhr einkaufen gehen. Da sind die meisten Shops wie leergefegt und es gibt sogar noch den ein oder andere Ladenschluss-Rabatt.

Die sogenannten Hater werden auch mal alt. Wer weiß vielleicht bekommen die ja spĂ€ter mal Gichtfinger oder andere Gebrechen und können nicht mehr ihr Smartphone Display antippen. 😆


Bild

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 1378
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Zahlen an der Supermarktkasse

#3

Beitragvon Lupos » Sa 16. Feb 2019, 21:24

Ich bezahle grundsÀtzlich mit Bargeld , Karte nur wenn ich nich drumherum komme


wo kĂ€men wir denn da hin ? wenn jeder sagen wĂŒrde , wo kĂ€men wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man kĂ€me wenn man ginge

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3262
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Zahlen an der Supermarktkasse

#4

Beitragvon Sponskonaut » Mi 20. Feb 2019, 14:54


Lupos hat geschrieben: ↑
Sa 16. Feb 2019, 21:24
Ich bezahle grundsÀtzlich mit Bargeld , Karte nur wenn ich nich drumherum komme

Ja, mache ich auch so, was auch seinen Grund hat. Meine Finanzen sind sowieso knapp bemessen, weswegen ich mein Konto hauptsĂ€chlich fĂŒr die Zahlungen nutze, die sowieso abgebucht werden: Internetanschluss, Handyvertrag, Auto, Online-Bestellungen usw.

Außerdem - und das bedenken die wenigsten, die immer nach bargeldloser Zahlung schreien - gibt es auch viele Jobs, die maßgeblich vom Trinkgeld abhĂ€ngig sind. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.Man denke nur mal an Kellner, Tierbetreuer und andere. Da ist es oft so, dass man mit Trinkgeld sogar ein bisschen kalkuliert, vor allem bei Stammkunden. Gibt auch viele Jobs, die sich sonst kaum noch lohnen wĂŒrden. Das nĂ€chste Argument kenne ich schon: Dann such dir eben einen richtigen Job! [fire]

Aber diese Jobs, die auch gemacht werden mĂŒssen, gibt es nun mal - und die werden in der Regel schon immer schlecht bezahlt. Abr wie gesagt, Empathie kann man heute kaum noch erwarten...


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Gregor
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 260
Registriert: Do 21. Jan 2010, 20:02
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Niederösterreich
Land: AT

Zahlen an der Supermarktkasse

#5

Beitragvon Gregor » Mi 20. Feb 2019, 20:50

Ich bin bald 33 und zahlte bis jetzt IMMER in bar, obwohl ich eine Bankkarte hĂ€tte. FĂŒr mich war immer die Devise nur Bares ist Wahres. ;)

Die Respektlosigkeit gegenĂŒber Ă€lteren Menschen gab es aber schon auch frĂŒher. Manche Jugendliche treiben es einfach zu weit. Ich war nie so jemand. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich mit Ă€lteren Menschen quasi aufwuchs. Ich bin ja eine SpĂ€tgeburt was in den 80ern noch abnormal war und heutzutage immer normaler wird. Jedenfalls bin ich 32, meine Mutter ist 75, meine Tante in zwei Wochen 70 und mein Vater 76. Nur hatte ich nie wirklich Kontakt mit meinem Vater.

Ich glaube die junge Generation von heute wird immer depressiver. Die Jugendlichen sind ja nicht dumm und bekommen mit was alles geschieht. Immer hĂ€rterer Arbeitsmarkt, immer mehr Armut, Klimawandel, immer mehr Krebstote, Islamisierung durch FlĂŒchtlinge, drohender BĂŒrgerkrieg bzw. dritter Weltkrieg, jetzt neu die Löschung von Youtube durch Artikel 13 usw. . Da ist es kein Wunder warum sie einfach garkeinen Bock mehr haben und alles und jeden hassen. Deswegen sind auch diese Climatefridays oder wie sie heißen so beliebt. Die Jugend sagt halt wozu brauche ich noch Schule? Die Welt steht sowieso am Abgrund und arbeiten lohnt sich sowieso immer weniger.



ZurĂŒck zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast