ÔĽŅ
  • Administrator

51. Bundesliga-Saison 2013/14

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#41

Beitragvon Sponskonaut » So 19. Jan 2014, 14:45


MartyMcFly hat geschrieben:Red Bull Salzburg fegt Bayern mit 3:0 weg! Also mit dem hätte ich nie gerechnet. Auch wenns "nur" ein Testspiel war und ein paar Bayern Spieler nicht dabei waren.

Auf jeden Fall freut mich das irgendwie... [zwinker] Aber die Ergebnisse dieser Testspiele sind ja auch immer mit Vorsicht zu genie√üen. Wird von den Trainern halt immer viel ausprobiert, wobei man bei den Bayern jetzt damit argumentieren k√∂nnte, dass es bei denen gar keine wirkliche "B-Elf" gibt. Und wenn ich dann noch sehe, dass die den Hals immer noch nicht vollkriegen k√∂nnen und sich noch Lewandowski und Sebastian Rode geschnappt haben... [fire] Kommt bei dem Verein √ľberhaupt jemand aus dem eigenen Nachwuchs?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#42

Beitragvon Sponskonaut » Di 11. Feb 2014, 19:48

Nachdem ich wieder aus dem Urlaub zur√ľck bin, bin ich nat√ľrlich auch froh, mich wieder der Bundesliga widmen zu k√∂nnen, auch wenn ich die ersten Spieltage leider verpasst habe. Trotzdem will ich noch schnell ein paar S√§tze zum aktuellen Geschehen loswerden. [yeshappy]

Dass Gladbach die letzten paar Spiele nicht gewonnen hat, ist nat√ľrlich sehr schade. Nachdem man sich auf den 3. Platz gek√§mpft hatte, steht man nun auf dem 5. W√§re sch√∂n gewesen, wenn man sich dort h√§tte behaupten k√∂nnen. Aber verloren ist ja noch nichts, und wenn die Borussia wenigstens in der Europa League mit dabei w√§re, w√§re das auch schon was.

Beim Bundesliga-Urgestein aus Hamburg ist mal wieder richtige Krisenstimmung angesagt. Der HSV hat es geschafft, jetzt abgeschlagen auf dem direkten Abstiegsplatz vor Braunschweig zu stehen. Jetzt kann man nat√ľrlich dar√ľber spekulieren, was aus Trainer Bert van Marwijk wird. Vielerorts h√∂rt man schon davon, dass man sich in Hamburg Felix Magath (in welcher Funktion auch immer) w√ľnscht. Ob der Kerl allerdings die Patentl√∂sung ist, wage ich ja zu bezweifeln...

Dass sich Freiburg so langsam erholt und mittlerweile auf dem 15. Platz steht, ist ebenfalls eine sch√∂ne Sache. Ich hoffe, dass sich die Mannen umd Christian Streich noch steigern und ein gutes St√ľck weiter vom Relegationsplatz absetzen k√∂nnen.

Dass der relativ "kleine" FC Augsburg sich nun sogar schon auf den 8. Platz hat vork√§mpfen k√∂nnen, finde absolut verdient. Die Mannschaft hat schon in der Hinrunde eine grundsolide Leistung gezeigt und wird daf√ľr in der R√ľckrunde hoffentlich auch noch belohnt.

Bei Eintracht Frankfurt stehen (trotz der 5:0-Niederlage gegen die Bayern) die Zeichen auch eher auf Erholung, haben die Hessen doch nun den 12. Platz erklimmen k√∂nnen. Ich hoffe, dass Kr√§fte und Motivation nun ausreichen, um im heutigen Viertelfinale des DFB-Pokals gegen die Dortmunder was rei√üen zu k√∂nnen! Zumal der BVB ohnehin schon mit etlichen verletzungsbedingten Ausf√§llen zu k√§mpfen hat. Ich hoffe, dass f√ľr die Eintracht was drin ist! [klatschen]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#43

Beitragvon Sponskonaut » Di 11. Feb 2014, 23:31

Tja, leider hat Frankfurt sich den Dortmundern mit 0:1 geschlagen geben m√ľssen. [langweilig]

Finde ich insofern schade, als dass die Hessen √ľber weite Strecken wirklich gut dagegen gehalten haben. Besonders zu Beginn hat die Eintracht endlich wieder richtig offensiv gespielt. Dortmund hat mich dagegen gar nicht so √ľberzeugen k√∂nnen. Klar, die Mannschaft hat derzeit Probleme wegen der vielen Verletzten, aber eine wirkliche B-Elf hat da auch nicht gerade auf dem Platz gestanden. H√§tte mit einem h√∂heren Sieg gerechnet.

Na ja, jetzt hei√üt es f√ľr die Eintracht, sich auf die Bundesliga und die Euro-League zu konzentrieren. Wenn man sich in der Liga nicht zusammenrei√üt, k√∂nnte man durchaus im Abstiegskampf landen, zumal man kommendes Wochenende wieder auf den BVB trifft. Ich hoffe, dass sich die Frankfurter dann wieder so stark pr√§sentieren und wenigstens einen Punkt mitnehmen k√∂nnen!


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#44

Beitragvon Sponskonaut » Mi 12. Feb 2014, 23:22

F√ľr den HSV gab es (wie zu erwarten war) eine Riesen-Klatsche von den Bayern. Mit einem 0:5 musste man sich den M√ľnchnern im derzeitigen DFB-Pokal geschlagen geben.

Am Wochenende wird der HSV-Dino, der aktuell auf dem vorletzten Platz der Bundesliga steht, gegen den Letztplatzierten aus Braunschweig antreten m√ľssen. Sollten die Norddeutschen auch dem Aufsteiger der letzten Saison unterlegen sein, braucht man kein Genie sein, um zu wissen, dass sp√§testens dann K√∂pfe rollen werden.

Ich f√ľr meinen Teil habe allerdings so meine Zweifel daran, ob Felix Magath f√ľr den Wiederaufbau der richtige Mann ist. Ich frage mich sowieso, wie man ausgerechnet auf diesen "Schleifer" gekommen ist. Ich halte von dem Kerl absolut gar nichts, zumal er zuletzt in Wolfsburg auch nicht wirklich was erreicht hat.

Es bleibt jedenfalls spannend...


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

21 . Spieltag

#45

Beitragvon Sponskonaut » So 16. Feb 2014, 09:33

21. Spieltag

So, am 21. Spieltag gab es mal wieder ein paar schöne Spiele zu sehen, und Neuigkeiten gibt es auch zu vermelden...

Gladbach konnte gegen Werder Bremen leider nur mit einem Remis vom Platz gehen. Das erste Tor f√ľr die Borussia fiel schon relativ fr√ľh, eingeleitet durch einen grandiosen Fehlpass eines Bremer Verteidigers. St√ľrmer Raffael konnte danach unbedr√§ngt einnetzen. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit konnte Gladbach (die nach den Bayern das beste Passspiel haben) sich relativ unbedr√§ngt den Ball zuschieben. Nach der Halbzeitpause zeigte sich Bremen allerdings komplett ver√§ndert und machte richtig Druck. Zwar zeigte sich das Spiel gr√∂√ütenteils ausgeglichen, aber kurz vor Schluss konnte Werder per Freisto√ü noch ausgleichen, nachdem Gladbach etliche Chancen hatte liegenlassen.

Nach dem Aus im DFB-Pokal musste sich die Frankfurter Eintracht nun auch in der Liga Dortmund geschlagen geben. Diesmal mit einem 0:4 noch wesentlich eindeutiger. Wieder mal war es der schnelle Aubameyang, der sich f√ľr die Treffer verantwortlich zeigte, ebenso St√ľrmer Lewandowski.

Erwartungsgemäß haben die bayern auch gegen den SC Freiburg einen eindeutigen Sieg hingelegt, diesmal mit einem 4:0, während der SC den Bayern in der Hinrunde noch ein Remis abringen konnte. Aber dass sich die Freiburger mehr oder weniger im Abstiegskampf befinden, ist ja nun nichts Neues, und die Niederlage gegen den FC ist wahrlich keine Blamage.

Mitten im Abstiegskampf hat sich auch der HSV seit einiger Zeit wiedergefunden. Nachdem man gegen Absteiger Braunschweig erst mit 1:0 f√ľhrte, war es Braunschweigs St√ľrmer Kumbela, der den Hanseaten das F√ľrchten lehrte und die Niedersachen mit einem grandiosen 4:2-Sieg vom Platz entlie√ü. Damit hat sich die Krise bei den Hamburgern verst√§rkt, und trainer van Marwijk wurde abrupt freigestellt... Im Gespr√§ch ist nun der Ex-Hannoveraner Mirko Slomka. man darf gespannt sein, welche Personalentscheidungen der HSV noch trifft. W√§re nat√ľrlich eine "Sensation", wenn das Bundesliga-Urgestein absteigen w√ľrde. Ach ja, der vorab so hei√ü gehandelte Felix Magath hat sich √ľberraschenderweise dem FC Fulham angeschlossen, der sich in der englischen Premier League ebenfalls im Abstiegskampf befindet.

Das Samstags-Top-Spiel zwischen den erstarkten Schalkern und Leverkusen war sehr sch√∂n anzusehen. Sehr offensiv, taktisch und technisch auf hohem Niveau - insgesamt einer verdammt runde Sache. Als Sieger durfte Schalke 04 vom Platz gehen, alle Tore wurden auch von Schalkern erzielt. Zwei Pechv√∂gel gab es in dem Spiel auch. Zum einen Lars Bender, der mit seinem Fehlpass das 1:0 einleitete. Goretzka erk√§mpfte sich den Ball und konnte mit einem Lupfer unbedr√§ngt abschlie√üen. Dann war da noch der Ex-Dortmunder Santana, der erst mit dem Kopf auf der Linie kl√§rte, nachdem der Ball √ľber Keeper F√§hrmann hinweg segelte, beim anschlie√üenden Ecksto√ü aber so das Bein hinhielt, dass der Ball unhaltbar im eigenen Netz landete. Trotzdem eine gute Partie des Verteidigers. Das Siegtor f√ľr die Gelsenkirchener fiel dann durch St√ľrmer Huntelaar, der nach einem weiten Freisto√ü von Farfan, mitten ins Get√ľmmel im Leverkusener Strafraum, mit dem Kopf abschlie√üen konnte.

Des Weiteren hat Hoffenheim die Stuttgarter mit 4:1 besiegt, und die Mainzer konnten mit 2:0 Hannover bezwingen und haben sich damit weiter auf Europa-Kurs gebracht.

Am heutigen Sonntag steht dann noch die Partie zwischen Augsburg und N√ľrnberg an, au√üerdem die Begegnung zwischen Wolfsburg und den Hauptst√§dtern der Hertha. Ob sich N√ľrnberg gegen die straken Augsburger durchsetzen und Punkte im Abstiegskampf sammeln kann?

Edit: Hat mir sehr gut gefallen, dass sich die N√ľrnberger gegen Augsburg durchsetzen und endlich mal wieder drei Punkte mitnehmen konnten! Ich hoffe, dass sich die Franken noch deutlicher von den Abstiegsr√§ngen absetzen k√∂nnen! Und die Wolfsburger haben den Aufsteiger Hertha BSC mit 2:1 besiegt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

22. Spieltag

#46

Beitragvon Sponskonaut » So 23. Feb 2014, 08:38

22. Spieltag

Alter Schwede, was f√ľr ein Spieltag! [huch]

Das Freitagsspiel zwischen Schalke 04 und Mainz verlief ja noch recht unspektakul√§r, und die Mannschaften trennten sich mit einem 0:0. Eigentlich hatte ich ja damit gerechnet, dass die wieder erstarkten Schalker die Mainzer besiegen w√ľrden - aber mit den Mainzern ist in der R√ľckrunde wohl auch zu rechnen, zumal sie zwischenzeitlich auch schon mal als Europa-Anw√§rter gehandelt wurden.

Spektakulärer wurde dann der Samstag.

Die Gladbacher schienen alles f√ľr den ersten Heimsieg klarzumachen. Nach einer missgl√ľckten Kl√§rungsaktion von Hoffenheims Keeper Casteels, landete der Ball vor Patrick Herrmanns F√ľ√üen, der das Runde dann aus der Distanz mit einem gekonnten Heber √ľber den gegnerischen Strafraum in die Maschen setzte. Noch in den ersten zwanzig Minuten konnte dann Verteidiger Tony Jantschke, nach einer Ecke von Raffael, das Runde mit dem Kopf ins Eckige bugsieren. Die Hofffenheimer schienen der Borussia nicht viel entgegensetzen zu k√∂nnen - was sich aber bereits im Verlauf der ersten Halbzeit √§nderte. Die Breisgauer wurden druckvoller, Gladbach hingegen immer defensiver. Das setzte sich auch in der 2. Halbzeit fort, das Spiel der Gladbacher wurde immer unpr√§ziser, und so fiel wenig √ľberraschend der Anschlusstreffer. F√ľr den Ausgleich sorgte dann Salihovic per Elfmeter, nachdem Abwehrchef Martin Stranzl ungeschickt im eigenen Strafraum gekl√§rt hatte. Alles in allem ein gebrauchter Tag f√ľr die Borussia...

Noch spektakul√§rer wurde es in der Partie zwischen dem vom Abstieg bedrohten HSV und der Borussia aus Dortmund. Eigentlich h√§tte man davon ausgehen k√∂nnen, dass die Dortmunder hier eindeutig als Sieger vom Platz gehen, aber letztendlich kam es dann ganz anders. Die nun unter dem Ex-Hannoveraner Mirko Slomka trainierten Norddeutschen spielten von Beginn an mit Druck und Entschlossenheit, wovon der BVB sichtlich √ľberrascht schien. Zur Halbzeit f√ľhrten die Hamburger dann auch mit 1:0 und gingen dann mit einem eindeutigen 3:0 (!!!) vom Platz. Eine tolle Leistung!

Eine starke Leistung kann man auch den N√ľrnbergern attestieren, die gegen den direkten Abstiegs-Konkurrenten Braunschweig antreten mussten. Gute eine Stunde in Unterzahl, nachdem Verteidiger Per Nilsson nach einer Notbremse vom Platz musste, drehten die Franken das zwischenzeitliche 0:1 zu einem 2:1. Sehr stark zeigte sich N√ľrnbergs Keeper Raphael, der sogar zwei Elfemeter parieren konnte! Gleiches passierte aber auch auf der Gegenseite, als N√ľrnbergs Kiyotake seinen Strafsto√ü verschoss. Letztlich war es ein "Arbeitssieg", der die Franken nun auf den 12. Platz gehievt hat.

Das Abendspiel zwischen Wolfsburg und Leverkusen muss wohl ebenfalls sehr spannend verlaufen sein. Die "Wölfe" konnten sich mit einem 3:1 gegen die Leverkusener durchsetzen, die nach wie vor eine Flaute zu haben scheinen. Nicht nur in der CL läuft es nicht gerade prickelnd, auch in der Liga kassiert man eine Niederlage nach der anderen, auch wenn man immer noch auf dem 2. Platz steht. Der Vorsprung auf die Verfolger Schalke, Wolfsburg und Dortmund schrumpft aber immer weiter...

Leider musste auch der SC Freiburg mal wieder eine Niederlage einstecken, diesmal gegen die in dieser Saison richtig starken Augsburger. Nachdem man zur Halbzeit noch mit einem 1:1-Remis in die Pause gehen konnte, wurde es letztlich mit einem 2:4 eindeutig. Nachdem die Hamburger endlich einen Sieg einfahren konnten, hat Freiburg jetzt also auch noch den Relegationsplatz eingeb√ľ√üt. Es bleibt zu hoffen, dass die Elf von Trainer Christian Streich doch noch die Kurve kriegt!

Zu guter Letzt mussten sich die Schwaben aus Stuttgart noch dem Aufsteiger aus der Hauptstadt geschlagen geben. Mit einem 2:1 trennte man sich von Hertha BSC und ist nun sogar punktegleich mit dem Hamburger SV! Im Abstiegskampf d√ľrfte es also noch verdammt spannend werden. [daumen]

So, jetzt fehlen an diesem spannenden Spieltag nur noch die Sonntags-Partien...


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#47

Beitragvon Sponskonaut » Di 25. Feb 2014, 14:19

So, gestern mal das Zweitliga-Spiel zwischen K√∂ln und Greuter F√ľrth geguckt, was dann doch sehr spannend ausgefallen ist, zumal zwei direkte Aufsteiger gegeneinander angetreten sind. [yeshappy]

In der ersten halben Stunde hat sich das Spiel relativ ausgeglichen gezeigt, bis der 1. FC K√∂ln die F√ľhrung √ľbernommen hat, nachdem man druckvoll nach vorne gespielt und nicht locker gelassen hat. Die F√ľhrung war also absolut verdient. Seit diesem Zeitpunkt konnten die F√ľrther dem offensiven Spiel der K√∂lner nicht allzu viel entgegensetzen.

In der 2. Halbzeit √§hnelte sich das Bild. Die K√∂lner zeigten pr√§zises Pass-Spiel, und auch lange B√§lle kamen vermehrt an. Nur in Sachen Chancen-Verwertung gaben sich K√∂lner nicht konsequent genug - was kurz vor Schluss dann auch bestraft wurde. Nachdem die Franken aus dem Spiel heraus zwar auch mal Sch√ľsse aufs Tor brachten, im Gro√üen und Ganzen aber nicht druckvoll genug waren, musste es ja ein Standard sein, der zum Erfolg f√ľhrte. Per langem Freisto√ü landete der Ball im K√∂lner Strafraum, wo er per Kopfball an den St√ľrmer weitergeleitet wurde und dann in den Maschen landete.

Es muss dazugesagt werden, dass der Kopfball von einem F√ľrther ins Abseits weitergeleitet wurde, weswegen der Treffer eigentlich nicht h√§tte gez√§hlt werden d√ľrfen. Allerdings war das f√ľr den Schiedsrichter wohl nur schwer zu erkennen, und selbst in der Zeitlupe musste man schon genau hinschauen.

Alles in allem ein sehr spannendes Spiel, das (wenn man den gesamten Spielverlauf betrachtet) zu Gunsten der K√∂lner h√§tte ausgehen m√ľssen. Aber so ist nun mal der Fu√üball... [zwinker] Au√üerdem ist mir irgendwie auch mal wieder aufgefallen, dass Spiele in der 2. Liga meistens spannend und unterhaltsam sind, weil sie irgendwie schneller und ausgeglichener sind als das in der 1. Liga der Fall ist. Vielleicht liegt es daran, dass die Mannschaften (Stichwort Aufstieg) eine ganz andere Motivation an den Tag legen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1349
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#48

Beitragvon Lupos » Do 27. Feb 2014, 01:47

Ich habe ja nun gar keine ahnung vom Fussball...aber in Deutschland kommt man einfach nicht daran vorbei.. [teehee] ich habe seit Jahren zwei Mannschaften die ich so ein wenig verfolge ....Werder Bremen ...alles andere ist bei uns ein Affront und Dortmund...


wo k√§men wir denn da hin ? wenn jeder sagen w√ľrde , wo k√§men wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man k√§me wenn man ginge

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#49

Beitragvon Sponskonaut » Do 27. Feb 2014, 09:06


Lupos hat geschrieben:Ich habe ja nun gar keine ahnung vom Fussball...aber in Deutschland kommt man einfach nicht daran vorbei.. [teehee]

Ja, das ist wohl so. [zwinker] Ich habe allerdings auch lange keinen Fu√üball verfolgt. Als Kind nat√ľrlich die ganzen Welt- und Europa-Meisterschaften und die Bundesliga eben so am Rande. Dann haben sich die Interessen sportlich verlagert, und Fu√üball interessierte mich fast gar nicht mehr. Es hat sich erst so in den letzten Jahren ergeben, dass mein Interesse wieder gewachsen ist. Und sp√§testens als sich mein Bruder SKY geholt hat - ich nutze seinen Sky Go-Account [zwinker] -, sind wir wieder voll dabei. [yeshappy] Ich muss aber auch sagen, dass ich auch gerne mal Handball gucke, auch eine sehr spannende Sportart.

....Werder Bremen ...alles andere ist bei uns ein Affront ...

Ja, das kann ich mir vorstellen... [lachen1]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

23. Spieltag

#50

Beitragvon Sponskonaut » Mo 3. M√§r 2014, 00:11

So, am 23. Spieltag gab es kleine Sensationen und auch Kurioses zu sehen...

Dass sich Freiburg am Freitagabend nicht gegen Hertha BSC durchsetzen w√ľrde, hatte ich eigentlich schon geahnt. Na ja, wenigstens ist es ein 0:0 und keine Niederlage f√ľr den SC geworden.

Die "Schlappe" von Leverkusen setzt sich weiter fort, diesmal hat die Werkself gegen die Mainzer verloren, die weiter auf Europa-Kurs sind und sich sogar mittlerweile auf den 6. Platz vor Gladbach geschoben haben. [huch]

Apropos Gladbach: Das Spiel habe ich geguckt und war irgendwie entsetzt... Dass man gegen den Tabellenletzten so aussehen w√ľrde, h√§tte ich wirklich nicht gedacht. Zwar erspielte sich die Favre-Elf einige Chancen, aber das gewohnte Kurzpass-Spiel konnte man kaum aufziehen, weil die Braunschweiger immer ziemlich hoch standen. Das erste Tor f√ľr Gladbach fiel dann auch nach einer Ecke, der Ball rutschte irgendwie durch, und Keeper Davari bugsierte das Teil versehentlich mit dem Knie ins eigene Tor. Allerdings lie√üen sich die Niedersachen nicht aus der Ruhe bringen und machten weiter Druck, auch wenn im Abschluss immer noch haperte. Kurios war, dass Gladbachs Torwart ter Stegen, selbst f√ľr das 1:1 sorgte, als ihm die R√ľckgabe von Mitspieler Daems √ľber den Spann rutschte und in den eigenen Maschen landete... [rollendeaugen] Ein Fehler, der ihm (im WM-Testspiel in Nordamerika schon passiert ist. Kurzum: mal wieder kein Sieg f√ľr die Borussia. [keule]

BVB Dortmund hat die N√ľrnberger (erwartungsgem√§√ü) besiegt, 3:0 ist es ausgegangen. Zwischen Augsburg und Hannover hat es mit einem 1:1 lediglich ein Remis gegeben, und Werder Bremen hat den HSV mit einem 1:0-Sieg weiter in Abstiegs-N√∂te gebracht.

Zwei grandiose Klatschen gab es an diesem Spieltag auch noch zu bewundern: Schalke 04 musste sich mit einem 1:5 den Bayern geschlagen geben und hatte wohl nicht den Hauch einer Chance, und Hoffenheim hat die (ebenfalls auf Europa-Kurs befindlichen) Wolfsburger mit sage und schreibe 6:2 vom Platz gefegt.

Das spannendste Spiel dieses Wochenende war allerdings das letzte Sonntags-Spiel: Eintracht Frankfurt vs. VfB Stuttgart! Zun√§chst sah es so aus, als ob die Hessen (trotz ihrem Ausscheiden aus der Europa League) stark aufspielen w√ľrden - bis dann der erste Treffer f√ľr die Schwaben fiel. Die Frankfurter hatten ihrem Kontrahenten dann nicht mehr viel entgegenzusetzen.

Erst ab der 60. Minute fing sich die Eintracht wieder und machte mehr Druck. In der 72. Minute wurde dann (nach einem angeblichen Foul von St√ľrmer Cacau im eigenen Strafraum) auf Elfmeter f√ľr Frankfurt entschieden, doch Referee Deniz Aytekin revidierte dann seine Meinung, nach R√ľcksprache mit seinem Linienrichter. Auch in der Zeitlupe konnte man bestens sehen, dass diese Entscheidung gerechtfertigt war. Kurz darauf versemmelte dann Alexandru Maxim noch die Chance, auf 2:0 zu erh√∂hen, als er mutterseelenallein h√§tte einnetzen k√∂nnen.

Dann dauerte es auch nicht mehr lange, bis die Eintracht (nach einem missgl√ľckten Absto√ü von Stuttgarts Keeper Ulreich) den Augleich erzielen konnte. Und nachdem sich Flum im gegnerischen Strafraum (mit einem Tunnel) gegen den Verteidiger durchsetzen und auf Alex Meier ablegen konnte, war es sogar offiziell, dass Frankfurt die Partie drehen konnte, wonach es lange Zeit gar nicht aussah! [grinsen]

F√ľr die Eintracht ein kleiner Befreiungsschlag, weil man sich ein kleines bisschen von den Abstiegspl√§tzen absetzen konnte, f√ľr Stuttgarts Trainer Thomas Schneider, der damit die 8. Pleite in FOlge eingefahren hat, kein so prickelndes Ergebnis. Ich prophezeihe einfach mal, dass er Montag oder Dienstag zumindest "beurlaubt" wird...

Etwas unsch√∂n fand ich an diesem Abend die Reaktion der Frankfurter Fans, als Jan Rosenthal f√ľr Joselu zu Beginn der 2. Halbzeit mit Pfiffen begleitet eingewechselt wurde. Anscheinend hat sich der Ex-Freiburger bei den Fans der Hessen noch nicht durchgesetzt. Da ich den Spieler aber sehr mag freut es mich, dass er mit seinem Tor entscheidend zu diesem sonnt√§glichen Erfolg beigetragen hat! Und da es dann mit Flum noch ein weiterer ehemaliger Freiburger war, der das Spiel entschieden hat, als er sich im gegnerischen Strafraum durchgesetzt hat, freut mich der Sieg umso mehr. Tolles Spiel! [daumen]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Armin Veh verlässt Frankfurt

#51

Beitragvon Sponskonaut » Mo 3. M√§r 2014, 09:55

Nach dem grandiosen und erfolgreichen Kampf gegen Stuttgart am 23. Spieltag, gibt es f√ľr die Frankfurter Eintracht eher unsch√∂ne Nachrichten: Trainer Armin Veh wird den Verein zum Saison-Ende verlassen. [bedr√∂ppelt]

Nach drei erfolgreichen Jahren, in denen der Augsburger es nicht nur geschafft hat, die Eintracht wieder in die 1. Liga zu f√ľhren, sondern sie auch f√ľr die Europa League zu qualifizieren, wird der sympathische Trainer am 10. Mai (gegen seine Heimatstadt) das letzte Mal auf der Bank der Frankfurter sitzen.

Da es noch kein offizielles Statement gibt - der Trainer soll diesen Entschluss seinen Spielern schon mitgeteilt haben -, gibt es auch noch keine Aussage dar√ľber, wie es in Zukunft mit dem Trainer weitergeht. Und mit 53 Jahren noch mal einen Trainer-Job anzunehmen, halte ich auch f√ľr eher unwahrscheinlich. ich vermute , dass Veh nach dieser erfolgreichen Zeit in den "Ruhestand" geht. W√§re jedenfalls ein passender Zeitpunkt.

Ich muss auch sagen, dass Veh und die Eintracht f√ľr mich irgendwie zusammengeh√∂ren. D√ľrfte schwer werden, einen ad√§quaten Ersatz zu finden. Auch wenn die meisten Fans die Verpflichtung der Ex-Freiburger Rosenthal und Flum eher kritisch sehen, finde ich diese Personalentscheidung absolut richtig. Ich denke, Veh hat da ein geschicktes H√§ndchen bewiesen.

W√ľnsche ihm jedenfalls alles Gute & dass sein letzter Erfolg der Klassenerhalt sein wird! [daumen]

Edit: Anscheinend soll wohl Markus Babbel im Gespräch sein... [look] Von Babbel als Trainer halte ich erstmal gar nichts, zumal er in Hoffenheim schon bewiesen hat, dass er nichts reißen konnte. Bin gespannt...

Laut "Kicker" soll wohl seitens Schalke Interesse an Veh bestehen, aber angeblich will der wohl erstmal eine einjährige Pause einlegen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

VfB Stuttgart Tagung

#52

Beitragvon Sponskonaut » Di 4. M√§r 2014, 12:02

So, beim VfB Stuttgart könnte wohl auch bald eine Entscheidung fallen, was die Trainer-Frage angeht.

Der Aufsichtsrat des Vereins tagt heute und wird u.a. auch die Personalie Thomas Schneider thematisieren... Nach acht verlorenen Partien steht der Trainer nat√ľrlich m√§chtig unter Druck. Es sind auch schon m√∂gliche Nachfolger genannt worden, bspw. Zvonimir Soldo und Krassimir Balakow, beide ehemalige Spieler von Stuttgart. Allerdings ist auch schon der Name Huub Stevens gefallen. In der Bundesliga war er ja lange bei Schalke, wurde aber (erst letztes Wochenende) von PAOK Saloniki entlassen.

Sollte sich der VfB tats√§chlich f√ľr einen √§lteren Trainer entscheiden, w√ľrde man wieder von dem Kurs abkommen, den man seit einiger Zeit eingeschlagen hat. N√§mlich den, sowohl bei Trainer als auch bei den Spielern vermehrt auf die j√ľngeren Generationen zu setzen.

Allerdings kann ich mir wirklich nicht vorstellen, dass der Verein an Schneider festhalten wird. Daf√ľr ist die derzeitige Situation zu prek√§r, befinden sich die Schwaben doch gerade mal auf dem 15. Platz und stehen damit (punktegleich) gerade mal so √ľber dem HSV, der sich auf dem Relagationsplatz aufh√§lt, und dem Freiburger SC, der aktuell auf einem direkten Abstiegsplatz um den Klassenerhalt k√§mpft.

Ich denke, dass entweder heute oder im Laufe des nächsten Tages eine Entscheidung zur Personalie Schneider fallen wird...


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Thomas Schneider bleibt (vorerst)

#53

Beitragvon Sponskonaut » Mi 5. M√§r 2014, 10:08

Auf der Tagung des VfB Stuttgart hat sich nun ergeben, dass Trainer Thomas Schneider (vorerst) im Amt bleiben wird. Allerdings darf bezweifelt werden, dass das so bleibt, wenn die n√§chsten Partien ebenfalls verloren gehen. Wahrscheinlich d√ľrfte eine Niederlage gegen den kommenden Gegner Eintracht Braunschweig schon ausreichen, um Schneider doch zu entlassen.

√úberhaupt d√ľrfte es f√ľr Stuttgart in den kommenden Spielen interessant werden, da es sich bei den Mannschaften um direkte Abstiegskonkurrenten handelt: Braunschweig, HSV, N√ľrnberg, Bremen.

Sollte man gegen Braunschweig verlieren, bin ich mir ziemlich sicher, dass Schneider seinen Posten umgehend wird r√§umen m√ľssen... Wie nun bekannt wurde, wird auch der ehemalige HSV-Trainer als hei√üer Anw√§rter auf diese Stelle gehandelt. Nun ja, man darf gespannt sein...


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Thomas Schneider entlassen

#54

Beitragvon Sponskonaut » So 9. M√§r 2014, 10:48

Ach, wie "√ľberraschend"... [zwinker] VfB Stuttgart hat heute verk√ľndet, dass man Trainer Thomas Schneider entl√§sst.

Nach dem 2:2-Remis gegen den Tabellenletzten Braunschweig war es nur noch eine Frage der Zeit, bis Schneider seinen Hut nehmen musste. Man musste wirklich kein Genie sein, um zu verstehen, dass dieses Spiel seine letzte Chance war.

Wie der Verein nun best√§tigt hat, wird sein Nachfolger der Niederl√§nder Huub Stevens sein, der vorab schon als hei√üer Anw√§rter f√ľr den Posten galt und in der Bundesliga zuletzt f√ľr Schalke 04 t√§tig war, wurde erst k√ľrzlich von PAOK Saloniki entlassen und feiert damit sein Comeback im deutschen "Oberhaus". Ob Stevens dem Verein, der gerade mal 20 Punkte verbuchen kann und damit punktgleich nur knapp vor dem ebenfalls abstiegsbedrohten HSV steht, neue Impulse geben kann, wird die Zeit zeigen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

24. Spieltag

#55

Beitragvon Sponskonaut » So 9. M√§r 2014, 11:23

24. Spieltag

Leider hatte ich am Samstag nur bedingt Zeit, Fußball zu gucken, aber angesichts der Leistung, die meine Lieblingsmannschaft (Gladbach) gebracht hat, war es auch nicht weiter schlimm... Also, fangen wir mit dieser Partie gleich mal an.

Die Borussia konnte zwar schon inder 5. Spielminute die F√ľhrung ergattern, gab sich im Anschluss aber immer defensiver, weil sich die Augsburger offensiver gaben. Die Gladbacher Defensive machte ihren Job allerdings auch nicht wirklich konsequent, sodass nach gut einer halben Stunde das 1:1 fiel. Zwar konnten die Gladbacher immer wieder Konter setzen und gef√§hrliche Torchancen herausarbeiten, waren aber im Abschluss nie konsequent genug. Die Folge: Augsburg holt in der 81. Minute die F√ľhrung! Und beim 1:2 bleibt es dann auch, weil die Borussia es am n√∂tigen Sigeswillen hat missen lassen. Traurig, dass sich das Team mit der eigenen Leistung in der R√ľckrunde nun selbst auf Platz 8 bugsiert hat - nachdem man zur Winterpause sogar kurzzeitig auf dem 3. Platz stand! Augsburg, das muss man einfach sagen, spielt eine grandiose Saison und steht zu Recht nun auf dem 6. Platz.

Auch bei Eintracht Frankfurt werden die kritischen Stimmen immer lauter. Nachdem man gegen den abstiegsbedrohten HSV zu Beginn druckvoll und offensiv agierte und das 1:0 holte, gaben sich die Hessen danach immer defensiver. Die ohnehin verletzunggeschw√§chten Hamburger, die quasi mit einer "B-Elf" antreten mussten, lie√üen es sich dann nicht mehr nehmen, wenigstens das Unentscheiden rauszuholen. F√ľr den HSV ein kleiner Erfolg, weil man sich wenigstens ein bisschen an den punktgleichen VfB Stuttgart heften konnte, f√ľr die Eintracht ein neuerlicher Beweis, dass man wesentlich mehr bringen muss, um die Klasse zu halten. Und auch wenn viele Fans mittlerweile schon gegen Trainer Armin Veh wettern - ob die Ank√ľndigung, den Club zu verlassen, wirklich zu einem g√ľnstigen Zeitpunkt kam, darf man bezweifeln.

Auch bei Bayer 04 schient der Siegeswille irgendwie abhanden gekommen zu sein. Gegen Hannover war lediglich ein 1:1 drin, und die Leverkusener haben es damit verpasst, sich wieder vor Dortmund auf den 2. Platz zu schieben.

Schalke 04 hingegen ist weiter auf Europa-Kurs und könnte es sogar wieder in die CL schaffen, sind die Gelsenkirchener doch nun punktgleich mit Leverkusen!

Die Wolfsburger, zwar immer noch auf dem 4. Tabellenplatz ebenfalls noch auf Kurs nach Europa, mussten allerdings eine herbe Niederlage einstecken. Gegen die unangefochtenen Bayern wurde man, nachem die "W√∂lfe" erst die F√ľhrung geholt hatten, mit 1:6 vom Platz gefegt. [huch] So sehr ich auch die Bayern "hasse", muss man neidlos anerkennen, dass das Team nicht nur die derzeit st√§rkste Mannschaft in Deutschland ist, sondern wahrscheinlich sogar weltweit.

N√ľrnberg musste sich sich Werder Bremen (leider) geschlagen geben. Die Franken stehen zwar mit 23 Punkten noch vor VfB Stuttgart, aber sollte es der designierte Trainer des Vereins, Huub Stevens, es schaffen, den Schwaben zu neuer Kraft zu verhelfen, wird es f√ľr den FC arg eng im Abstiegskampf werden.

---

Was die sonnt√§gliche Begegnung zwischen Freiburg und dem BVB angeht, habe ich leider auch nicht viel Hoffnung, dass f√ľr den SC viel drin ist. Dortmund ist hier der glasklare Favorit, bestenfalls und mit viel Gl√ľck k√∂nnte hier ein Remis drin sein - woran ich gerne glauben w√ľrde!

Zwischen Mainz und Hertha BSC k√∂nnte es heute sehr spannend werden. Ich sch√§tze die Teams mal als gleich stark ein. Zwar bin ich absolut kein Fan von beiden Mannschaften, dr√ľcke aber hier sogar den Berlinern die Daumen, weil ich (trotz der Tatsache, dass ich quasi ein direkter Nachbar bin [zwinker] ) den Mainzern den Einzug in die Europa League nicht g√∂nnen w√ľrde... [zwinker]

Nun ja, vielleicht gucke ich mir heute sogar beide Spiele an...

Edit: Puh, die Freiburger k√∂nnen einem echt leid tun! [bedr√∂ppelt] Da hat man so lange bestens gegen Dortmund gehalten, und dann kommt Sebastian Kehl (ausgerechnet ein Ex-Freiburger) mit einem Distanzschuss daher, der sich dann auch noch so fies absenkt, dass es √ľber Keeper Baumann in die Maschen segelt. Wobei man der Mannschaft wirklich keinen Vorwurf machen kann. Streich hat im Prinzip fast das identische System wie Klopp spielen lassen, und die Freiburger haben auch grunds√§tzlich das ganze Spiel √ľber wirklich gut mitgehalten und technisch auf Augenh√∂he agiert. Von einer BVB-Dominanz konnte wirklich nicht die Rede sein. Vor allem hat sich die Streich-Elf bis zur letzten Minute k√§mpferisch gegeben und sich auch nicht nach dem Gegentreffer einsch√ľchtern oder zur√ľckfallen lassen. Au√üerdem hat das Team auch niemals die "Hau-drauf-Methode" angewandt und alles stets spielerisch l√∂sen wollen. Ein Unentschieden w√§re bei diesem Spielverlauf mindestens verdient gewesen! Aber leider funktioniert der Fu√üball nun mal so... F√ľr den SC hei√üt das, dass man sich weiterhin auch nicht aus dem Tabellenkeller befreien kann...

Mainz 05 und Hertha BSC haben hingegen ein 1:1-Remis hingelegt, wie ich es mir schon gedacht hatte.

Alles in allem kein spektakulärer Spieltag, aber vor allem auf den Abstiegsplätzen nach wie vor spannend.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#56

Beitragvon Sponskonaut » Di 11. M√§r 2014, 11:25

So, jetzt hat auch Greuter F√ľrth (diesmal gegen den VfL Bochum) wieder einen Sieg einfahren k√∂nnen und damit den 2. Tabellenplatz in der Bundesliga ein bisschen festigen k√∂nnen.

W√§re ja schon bemerkenswert, wenn man nach einer Saison wieder in die 1. Liga aufsteigen w√ľrde. W√§re der Mannschaft jedenfalls zu g√∂nnen, weil sie dieses Jahr eine wirklich tolle Saison spielt. Sollte der Verein den Aufstieg schaffen, m√ľsste man sich aber nat√ľrlich in der kommenden Saison arg anstrengen, um nicht wieder zur√ľckzufallen. Eintracht Braunschweig macht es ja diesmal vor, wie schwer es ist, sich als Aufsteiger in der 1. Liga durchzusetzen. Da ist die gesamte Qualit√§t schon eine andere als in der 2. Liga.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

25. Spieltag

#57

Beitragvon Sponskonaut » Sa 15. M√§r 2014, 09:50

25. Spieltag

Jetzt habe ich mir nach langer Zeit mal wieder das Freitagsspiel angeschaut und muss sagen, dass ich ganz gut unterhalten wurde. [yeshappy]

Der FC Augsburg ging gegen Schalke schon nach 5 Minuten in F√ľhrung, nachdem die Abwehr den Ball nicht gescheit zur√ľck zum Tormann geben konnte. Tobi Werner schnappte sich das Leder und versenkte es konsequent in den Maschen. Schalke bekam nicht viel zusammen, die Augsburger machten weiter Druck. Nach einer halben Stunde kamen die Gelsenkirchener dann √ľberraschend zum Ausgleich. Auch hier wieder ein Abwehrfehler: Erst ein Fehlpass, der dazu f√ľhrte, dass Kevin-Prince Boateng abziehen konnte, dann l√§sst Keeper Manninger den Ball so abprallen, dass Huntelaar einfach abstauben kann.

In der 2. H√§lfte dann der herbe R√ľckschlag - F√ľhrungstreffer f√ľr 04. Ab diesem Zeitpunkt begann der Augsburger FC zu schwimmen, produzierte viele Fehlp√§sse und konnte offensiv kaum noch aufspielen. Allerdings besserte sich das im Laufe der Halbzeit, die Augsburger kamen wieder besser in Spiel. Die Chancen mehrten sich, und besonders in der Schlussphase machte die Weinzierl-Elf richtig Druck - allerdings vergebens, das Spiel endete mit 1:2, wobei es wirklich keine glanzvolle Leistung der Schalker war, die sich vorerst auf den 3. Tabellenplatz geschoben haben.

Ich muss aber sagen, dass sich der FC Augsburg so langsam zu einer meiner neuen Leiblingsmannschaften mausert. Das Team spielt in dieser Saison einen wirklich tollen und offensiven Fußball und hätte es echt verdient, in die Europa League zu kommen. Allerdings denke ich, dass es in der kommenden Saison noch große Veränderungen im Kader geben wird. Ein André Hahn, der als Nationalspieler gehandelt wird, wird sicherlich ewig bei solch einem kleinen Club bleiben.

Insgesamt muss ich zugeben, dass mir die kleineren Vereine wesentlich besser gefallen: Freiburg, N√ľrnberg, Augsburg. Die Fans sind einfach grandios und feuern ihre Mannschaften bedingungslos an, auch wenn es mal nicht so rund l√§uft. [daumen] Ich finde, das macht ein Fu√üballspiel erst richtig gut. [yeshappy]

---

Puh, das Spiel der Gladbacher gegen Dortmund war ja mal ein Kracher! [yeshappy] Die Borussia aus M√∂nchen-Gladbach hat von Beginn an sehr offensiv aufgespielt, und prinzipiell war die Partie in der 1. H√§lfte mehr als ausgeglichen. Von einer Dortmund-Dominanz konnte gar keine Rede sein. Zumal dann auch in den ersten 45 Minuten zwei Treffer f√ľr Gladbach fielen. [yeshappy] Erst konnten sich Herrmann und Raffael gegen die gegnerische Abwehr durchsetzen, dann war es Max Kruse, der Tormann und Abwehrspieler locker umspielte und zum 2:0 einnetzte.

Im 2. Durchlauf konnte der BVB dann offensiver werden, und es wurde sp√§testens dann noch mal spannend, als Gladbachs Nordtveit erst so dumm war, nach einem gepfiffenen Foul den Ball wegzuschie√üen, und kurze Zeit sp√§ter noch ein Foul beging - beides wurde mit gelb und damit mit einer roten Karte geahndet. Die Favre-Elf musste dann also mit zehn Mann auskommen, und nat√ľrlich machte der BVB dann m√§chtig Druck, was zum 2:1 f√ľhrte (allerdings durch einen abgef√§lschten Schuss von Abwehrchef Martin Stranzl. Nichts zu machen f√ľr Keeper ter Stegen. Aber im Gro√üen und Ganzen stand die Gladbacher Defensive, und f√ľr den BVB reichte es nicht zum Ausgleich. Genauso wie in der Hinrunde, musste sich Dortmund der anderen Borussia geschlagen geben. [daumen]

Mit dem 4:2-Sieg √ľber Hoffenheim befinden sich die Mainzer weiter auf Europa-Kurs.

Im Niedersachsen-Derby konnten sich die Wolfsburger mal wieder nicht gegen Braunschweig durchsetzen. Zwar hat die Eintracht keinen Sieg erringen k√∂nnen wie im Hinspiel, aber ein Remis war f√ľr den potentiellen Absteiger zumindest drin.

Hannover hat Aufsteiger Hertha BSC mit einem 3:0 deutlich die Grenzen aufgezeigt, und der VfB Stuttgart konnte (unter Neu-Trainer Huub Stevens) ebenfalls nur ein Unentschieden gegen Werder Bremen erringen. H√§tte f√ľr den VfB auch anders ausgehen k√∂nnen, wenn Martin Harnik in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit nicht seinen Elfmeter verschossen h√§tte, der √ľbers Tor hinweg ging, nachdem er noch leicht das Aluminium streifte.

Und das Samstags-Top-Spiel zwischen Bayern M√ľnchen und Leverkusen ist erwartungsgem√§√ü zu Gunsten des FCB ausgegangen, auch wenn es nur zu einem 2:1 gereicht hat. Allerdings - ich habe das Spiel aber nicht selbst gesehen - soll den Bayern in der 1. Halbzeit nicht viel eingefallen sein, und die klaren Chancen lagen eher bei den Leverkusenern. Aber die Meisterschaft sollte f√ľr die Bayern (mal wieder) durch sein...

---

Alter Schwede, das waren ja zwei packende Sonntags-Spiele, die mal wieder bestätigt haben, dass die wahre Spannung tatsächlich eher im Abstiegskampf zu finden ist als an der Tabellenspitze!

N√ľrnberg hatte (leider) gegen den HSV, der wesentlich offensiver und leidenschaftlicher agierte, kaum etwas zu bestellen. Trotz des Drucks, den die Hamburger √ľber weite Strecken aufbauten, fiel das erste Tor f√ľr die Hanseaten erst in der 80. Minute - ein abgef√§lschter Torschuss durch Canhanoglu, der f√ľr N√ľrnbergs Keeper Sch√§fer unhaltbar war, wobei der Tormann noch der beste Spieler des FC auf dem Platz war.

Nachgelegt hat der HSV dann noch durch ein Eigentor, das Abwehrspieler Mike Frantz dann (auch unhaltbar) in den eigenen Maschen versenkte. Zwar konnte der FC dann in der Nachspielzeit aufschlie√üen, doch den Ausgleich verpassten die Franken, als Torwart Ren√© Adler einen grandios geschossenen Freisto√ü parierte - √ľbrigens die letzte Aktion im Spiel, auch wenn die N√ľrnberger noch gerne den folgenden Ecksto√ü gehabt h√§tte. Insgesamt eine sehr interessante Partie, wobei mir das Ergebnis nicht wirklich gefallen hat... [nono]

√Ąhnlich ist auch die Partie zwischen dem SC Freiburg und Frankfurt verlaufen. Die Hessen machten von Begin an Druck und spielten eindeutige Torchancen heraus - die sie aber allesamt nicht nutzten. Freiburgs Keeper Oli Baumann war hier der √ľberragende Spieler auf dem Platz. In der ersten H√§lfte machten dann sogar die Freiburger, nach einer Ecke, das √ľberraschende F√ľhrungstor, nachdem man sich im gesamten Verlauf der 1. H√§lfte grunds√§tzlich defensiv geben musste.

Dieses Bild √§nderte sich auch nicht zum Wiederanpfiff: Die Eintracht machte Druck, der SC lauerte auf Konter - die er auch meist konsequent zu Ende spielte, wie in der 54. Minute. Zwar konnte Eintrachts Joselu noch den Anschlusstreffer erzielen, aber die Freiburger verrichteten weiter ihre Arbeit. Nach einem eingeleiteten Konter schloss Felix Klaus in der 70. Minute zur 3:1-F√ľhrung ab, und St√ľrmer Gued√© vollendete in der Nachspielzeit sogar zum 4:1 - ein gebrauchter Tag f√ľr die Eintracht... Aber hier greift mal wieder der beannte Spruch: Das ist eben Fu√üball! [yeshappy]

F√ľr die Freiburger, die sich mit ihrer Leistung zumindest erstmal auf den Relegationsplatz vorgek√§mpft und den VfB Stuttgart auf den direkten Abstiegsplatz verwiesen haben, freut es mich wirklich ungemein! Und der HSV hat mit seinem Sieg sogar auf den 14. Platz hochschrauben k√∂nnen und damit weiter f√ľr Unruhe im Abstiegskampf gesorgt. Es bleibt also weiter extrem spannend! [daumen]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Frankfurt und die Verletzungen...

#58

Beitragvon Sponskonaut » Di 18. M√§r 2014, 15:31

Bei Eintracht Frankfurt mehren sich (neun Spieltage vor Saison-Ende) nun auch noch die Verletzungs-Sorgen:

Nicht nur das Mannschaftskapit√§n Pirmin Schwegler angeschlagen mit Rippen- und Gesichtsschutz in der letzten Partie antreten musste, jetzt hat sich auch noch St√ľrmer Alex Meier verletzt (Adduktoren-Zerrung), und der Einsatz von Mittelfeld-Stratege Sebastian Jung, der sich wohl im Spiel gegen Freiburg einen Mittelhandbruch zugezogen hat, ist auch fraglich.

Ich bin jedenfalls gespannt, ob Jung gegen N√ľrnberg √ľberhaupt antreten wird und wie sich die Mannschaft in den kommenden Spielen gibt. Der Abstiegskampf ist f√ľr die Hessen noch lange nicht durch! [nono]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

26. Spieltag

#59

Beitragvon Sponskonaut » So 23. M√§r 2014, 10:36

26. Spieltag

Zu den "englischen Wochen" kommt jetzt noch mal richtig Schwung in die Liga! [daumen]

Der SC Freiburg hat am Freitag wieder einen Sieg einfahren können, diesmal gegen Werder Bremen! [yeshappy] Mit einer soliden Leistung konnte die Streich-Elf mit einem 3:1 vom Platz gehen und hat sich vorläufig auf den 14. Platz hochkämpfen können. Es sieht jedenfalls danach aus, also ob Christian Streich seinen Mannschaft auf den Abstiegskampf endlich hat einstellen können. Sehr schön!

VfB Stuttgartt hat mit einem 1:0-Sieg gegen den HSV endlich mal wieder einen Dreier sammeln k√∂nnen und mit den Hamburgern nun die Pl√§tze gestauscht. Aktuell steht der HSV auf dem Relegationsplatz. Die Lage k√∂nnte f√ľr die Hanseaten aber noch prek√§rer werden, wenn N√ľrnberg es schaffen sollte, gegen Frankfurt zu gewinnen. Die N√ľrnberger stehen zwar auf einem direkten Abstiegsplatz, sind aber punktgleich (23) mit den Hamburgern.

Die Bayern sind am Samstag gegen die Mainzer angetreten und haben (zumindest in der 1. Hälfte) Probleme gehabt, die Defensive zu durchbrechen. Deswegen stand es zur Halbzeitpause immer noch 0:0. Letztlich sind die Bayern aber mit 2:0 vom Platz gegangen, haben sich aber (da Dortmund wieder drei Punkte holen konnte) die Meisterschaft noch nicht vorzeitig sichern können - was ja allerdings ohnehin außer Frage steht.

Wie gesagt, der BVB konnte gewinnen, diesmal mit einem 3:0 gegen Hannover. Damit stehen die Dortmunder um J√ľrgen Klopp wieder auf dem 2. Tabellenplatz.

Schalke hat gegen den Absteiger Braunschweig ebenfalls gewinnen können, 3:1 ist das Spiel ausgegangen. Die Gelsenkirchener haben nun 50 Punkte ergattert und damit den dritten CL-Platz vorläufig gefestigt.

Der FC Augsburg hat auch wieder ein tolles Spiel abgeliefert und konnte mit einer soliden Leistung gegen die Wolfsburger in F√ľhrung gehen. Tobi Werner konnte nach einer Balleroberung konsequent abschlie√üen und die "bayerischen Schwaben" in F√ľhrung bringen. Wolfsburg hat sich lange abgem√ľht, und es sah so aus, als ob die Autostadt dem FC nicht viel entgegenbringen konnte, auch wenn die Mannschaft sich redlich bem√ľhte - und in der Schlussphase konnte St√ľrmer Olic sogar per Kopfball ausgleichen, was sicherlich verdient war. Die Fans der W√∂lfe waren trotzdem entt√§uscht und pfiffen ihre Mannschaft sogar aus... Aber so ist das nun mal bei den Fans der gr√∂√üeren Vereine... [rollendeaugen]

Ein grandioses Spiel hat Gladbach gegen Hertha abgeliefert. In der Anfangsphase sah es zwar so aus, als ob die Berliner besser im Spiel waren und quasi das getan haben, was man eigentlich von der Borussia erwartet hatte: fr√ľh draufgehen und pressen. Allerdings verpasste Ben-Hatira die Gro√ü-Chance der G√§ste und schlenzte an ter Stegens Tor vorbei. Dann brauchte es in der 1. Halbzeit nicht mal eine Viertelstunde, um die Gladbacher mit 3 Toren in F√ľhrung zu bringen. Erst setzte sich Fl√ľgelflitzer Herrmann auf der rechten Seite durch und flankte in die Mitte, wo Juan Arango mit seinem starken linken Fu√ü und einem Aufsetzer-Tor konsequent f√ľr das 1:0 sorgte. Als n√§chstes konnte Max Kruse einen Freisto√ü vor Arango per Kopf in die Maschen setzen, ehe es dann der Brasilianer Raffael war, der den Ball elegant √ľber den Keeper bugsierte und f√ľr den Endstand von 3:0 sorgte. Die 2. Halbzeit wurde dann sichtlich langweiliger, den Berlinern wollte dann so gar nichts mehr einfallen.

---

Meine G√ľte, die Sonntags-Spiele waren ja auch mal wieder grandios! [daumen]

Eintracht Frankfurt hat gegen die abstiegsbedrohten N√ľrnberger richtig stark angefangen, sodass es irgendwann 3:0 stand. Da war es schon recht unwahrscheinlich, dass vom FC noch was kommen w√ľrde. Aber dann setzte sich der vom englischen Verein Crystal Palace ausgeliehen Jos√© Campana gegen mehrere Mitspieler durch und setzte mit einer langen Flanke Drmic in Szene, der grandios abschlie√üen konnte. Als dann noch das zweite Tor f√§llt, das der Spanier per Fernschuss selbst besorgt, wurde die Partie noch mal spannend, weil die Franken Blut geleckt hatten. Allerdings fanden die Offensiv-Bem√ľhungen sp√§testens dann ein mehr oder weniger j√§hes Ende, als N√ľrnbergs Abwehrmann Pinola f√ľr einen Elfmeter sorgte und mit Rot vom Platz gestellt wurde. Letztendlich fiel das Spiel 5:2 aus. Die Frankfurter konnten so wichtige Punkte sammeln, w√§hrend die N√ľrnberger weiter im Tabellenkeller ums √úberleben in der 1. Liga k√§mpfen.

Hart umkämpft war dann auch noch die Begegnung zwischen Hoffenheim und den Gastgebern aus Leverkusen. Prinzipiell ging es die ganze Zeit hin und her, wobei die TSG die defintiv bessere und konsequentere Mannschaft war. Zwar konnte Leverkusen vor der Pause noch ausgleichen, was aber nicht lange währte. In der zweiten Halbzeit stand es zwar lange 2:2, aber mitten in der Drangphase von Bayer konnten die Hoffenheimer kurz vor Schluss noch auf 3:2 erhöhen - was dann auch der Endstand war. Leverkusen kann seine Negativ-Serie nicht beenden und steht nach wie vor auf dem 4. Platz mit gerade mal 44 Punkten, dicht gefolgt von Gladbach (42) und Wolfsburg (41).

Um die internationalen Plätze bleibt es also nach wie vor spannend! [vv]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3187
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

27. Spieltag

#60

Beitragvon Sponskonaut » Fr 28. M√§r 2014, 09:17

27. Spieltag

Auf die momentane Tabellen-Konstellation will ich zu den "englischen Wochen" mal zuerst eingehen:

Eintracht Frankfurt hat sich (mit einem 1:0-Sieg) gegen Gladbach weiter von den Abstiegsplätzen absetzen können. Die Hessen stehen nun auf dem 11. Platz.

Der SC Freiburg hat gegen den HSV zwar nur ein Unentschieden rausholen können, steht aber wenigstens nicht mehr auf einem direkten Abstiegsplatz, sondern auf dem 15.

Daf√ľr stehen die Hamburger nun auf dem Relegationsplatz, die Stuttgarter auf einem direkten Abstiegsplatz, direkt vor den letztplatzierten Braunschweiger, die ihrerseits aber auch nicht komplett aus dem Rennen sind, weil sie die Partie gegen Mainz 05 f√ľr sich entscheiden konnten. Punktem√§√üig ist im Tabellenkeller also noch einiges m√∂glich.

Auch die N√ľrnberger haben endlich wieder einen Dreier geholt und gegen die ziemlich schwach aufspielenden Stuttgarter eine tolle Leistung und viel Kampfgeist gezeigt, womit sie zumindest schon mal auf dem 14. Platz stehen.

---

Auf den internationalen Plätzen ist auch noch viel möglich:

Zwar hat Leverkusen (in der Partie gegen Augsburg) auch mal wieder einen Sieg einfahren können, der ihnen nun den 4. Platz und 47 Punkte eingebracht hat, sind aber immer noch dicht gefolgt von den Wolfsburgern mit 44 Zählern.

Dann kommen mit 42 Punkten die M√∂nchengladbacher, die sich wirklich anstrengen m√ľssen, wenn sie ihren 6. Platz nicht von den Mainzern abgenommen kriegen m√∂chten, die gerade mal mit einem Z√§hler weniger folgen.

Grandios w√§re es nat√ľrlich f√ľr den FC Augsburg, der mit 39 Punkten ebenfalls immer noch Chancen hat, die Europa-League-Pl√§tze zu erreichen.

---

Ansonsten gibt es nicht viel Aufgregendes zu berichten. Der FC Bayern hat mit seinem Sieg √ľber die Berliner der Hertha die vorzeitige Meisterschaft sichern k√∂nnen. Aber ob das nun jetzt oder ein, zwei Spieltage sp√§ter passiert, ist eigentlich auch vollkommen egal, da die Meisterschaft f√ľr die Bayern ohnehin schon lange (mal wieder) obligatorisch war... [langweilig]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zur√ľck zu ‚ÄěFu√üball‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste