• Administrator

Was haltet Ihr von Hollywood?

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Was haltet Ihr von Hollywood?

#1

Beitragvon Sponskonaut » Mo 28. Dez 2015, 01:08

Was ich in meiner ersten Kolumne angesprochen hatte, will ich an dieser Stelle noch mal aufgreifen und Euch nach Eurer Meinung fragen:

Was haltet Ihr von Hollywood?

Ich hatte ja schon öfter mal angedeutet, dass ich mittlerweile eine regelrechte Abneigung gegen Hollywood-Produktionen entwickelt habe, was nicht zuletzt daran liegt, dass ich (besonders in letzter Zeit) von so manchem Film arg enttäuscht wurde, um den vorab viel Trubel gemacht wurde. Beispiele dafür sind Christopher Nolans Interstellar, David Finchers Gone Girl, Gangster Squad oder auch diverse Remakes und Reboots, bei denen ich den Hype auch nicht nachvollziehen kann.

Ich will jetzt auch nicht den "intellektuellen Cineasten" raushängen lassen, der ich sicherlich nicht bin, aber ich kann nur immer wieder betonen, dass mir das europäische Kino (z.B. die Franzosen, Spanier und Italiener) mittlerweile wesentlich besser gefällt als das, was aus der Traumfabrik so kommt. Wenn ich so auf meine "Film-Vergangenheit" zurückblicke - ich rechne da jetzt mal so ca. aber der Zeit, als ich (als der Erste in meinem Freundeskreis) einen DVD-Player hatte und sehr viele Filme geguckt habe -, dann glaube ich nicht, dass sich mein Filmgeschmack sonderlich verändert hätte.

Aber gefühlt habe ich den Eindruck, als ob Hollywood immer mehr Mist produziert und man die wahren Filmperlen, die sich vom gefälligen und erfolgsorientierten Blockbuster-Kino wegbewegen, nun noch intensiver mit der Lupe suchen muss. Von den schauspielerischen Leistungen mal abgesehen, die mir in etlichen Hollywood-Produktionen entweder grottenschlecht vorkommen oder einfach nur wie arg übertriebenes Over-Acting wirken. Wie gesagt, mich beeindrucken immer wieder die Franzosen, die so ein pointiertes Spiel an den Tag legen, bei dem man noch das Gefühl hat, es mit authentischen Figuren zu tun zu haben.

Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr in den letzten Jahren oder Jahrzehnten qualitative Einbußen feststellen können, was Hollywood-Produktionen betrifft? Und was haltet Ihr von den Filmen, die in der jüngsten Vergangenheit so gehypt wurden? Inwieweit denkt Ihr, dass sich die Traumfabrik zum Schlechteren gewandelt hat?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Was haltet Ihr von Hollywood?

#2

Beitragvon MartyMcFly » Fr 8. Jan 2016, 22:08

Absolut. Der ganze Remake, Reboot, Sequel Wahn ist schon weit weg von "originell". Ich habe auch den Eindruck, dass immer mehr Mist, mehr "Blockbuster", mehr Action, (und das mit teilweise gigantischen Budget, im Vergleich zu frĂĽher) ohne wirkliche Tiefe produziert wird. Wobei man hier wie ich glaube, ein bisschen aufpassen muss. Viele "groĂźe" Filme werden marketingtechnisch so sehr gehypt, dass man glaubt, es gibt "nur mehr die" und die anderen dazwischen, wo auch gute Filme dabei sind, gehen da unter, auch kleinere Produktionen von Hollywood. Irgendwo ist mir da ein Artikel in Erinnerung zu diesem Thema. Ăśber die Definition unter was man jetzt Hollywood versteht (oder nicht mehr) wurde da glaube ich auch angesprochen.
Viel mehr über Hollywood aus dem Stegreif zu schreiben, wäre jetzt vamos. Da müsste ich mich ein bisschen einlesen und auch die Filme ein bisschen durchgehen.

Die groĂźen glorreichen Zeiten, die Hollywood im frĂĽhen und in der Mitte des 20. Jahrhunderts groĂź gemacht haben, sind aber sicher vorbei.
Und da komm ich zu den europäischen Produktion, die ja in den vergangen Jahren und Jahrzehnten sowas von qualitätsmäßig aufgeholt haben. Da gebe ich dir auch recht. Ich kann da jetzt adhoc ebenfalls keine Beispiele nennen. Aber im Bereich Kurzfilme gabs vorkurzem auf SRFzwei eine Kurzfilm Nacht mit grandiosen Kurzfilmen aus Europa (und viele aus Frankreich), wow.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Was haltet Ihr von Hollywood?

#3

Beitragvon Sponskonaut » Sa 9. Jan 2016, 01:32


MartyMcFly hat geschrieben:Absolut. Der ganze Remake, Reboot, Sequel Wahn ist schon weit weg von "originell". Ich habe auch den Eindruck, dass immer mehr Mist, mehr "Blockbuster", mehr Action, (und das mit teilweise gigantischen Budget, im Vergleich zu frĂĽher) ohne wirkliche Tiefe produziert wird.

Danke, Marty! Endlich mal einer, der es genauso sieht. [daumen] In meinem Freundeskreis habe ich komischerweise lauter Leute, denen das entweder nicht auffällt oder es ihnen schlichtweg egal ist.

Wobei man hier wie ich glaube, ein bisschen aufpassen muss. Viele "groĂźe" Filme werden marketingtechnisch so sehr gehypt, dass man glaubt, es gibt "nur mehr die" und die anderen dazwischen, wo auch gute Filme dabei sind, gehen da unter, auch kleinere Produktionen von Hollywood.

Es kann auch gut sein, dass mir schon vieles Gutes (vor allem an Independent-Produktionen) entgangen ist, weil ich schon gar nicht mehr genau hingucke oder nicht hinschauen will. Man wird wohl zu sehr von den Blockbuster-Produktionen ĂĽberrollt und geblendet, dass alles andere komplett untergeht. Eigentlich schade.

Die groĂźen glorreichen Zeiten, die Hollywood im frĂĽhen und in der Mitte des 20. Jahrhunderts groĂź gemacht haben, sind aber sicher vorbei.



So kommt es mir auch vor. Selbst in den 90ern war Hollywood irgendwie noch aufregender. Ich kann mich noch erinnern, wie gebannt ich so manchen Film damals geguckt habe. Und auch damals waren es schon eher die Streifen mit "Tiefgang", auf die ich geachtet habe.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

NannieMck
GAST
GAST

Re: Was haltet Ihr von Hollywood?

#4

Beitragvon NannieMck » Mi 20. Jan 2016, 04:15

Ich finde, Hollywood-Filme sind zu kurz. Also Hollywood, wenn man weniger Grusel- und Horrorfilme zeigt sondern mehr Tanz- und Schmalzfilme dreht, werden die Menschen ruhiger, friedlicher und glĂĽcklicher.



Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Was haltet Ihr von Hollywood?

#5

Beitragvon MartyMcFly » Mi 20. Jan 2016, 19:00


NannieMck hat geschrieben:Ich finde, Hollywood-Filme sind zu kurz. Also Hollywood, wenn man weniger Grusel- und Horrorfilme zeigt sondern mehr Tanz- und Schmalzfilme dreht, werden die Menschen ruhiger, friedlicher und glĂĽcklicher.

Ich bin auch fĂĽr weniger BumBum, Action, und schnelle Filme, davon gibts leider zuviele, auf Horrorschnickschnack kann ich auch verzichten. Mehr Romantik und ruhigere, intelligentere Filme, absolut, keine Frage. Wobei die Massen aber meist leider nur in Blockbuster Actionfilme zu den Kinokassen gezogen werden. Es gibt natĂĽrlich Ausnahmen.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Was haltet Ihr von Hollywood?

#6

Beitragvon Sponskonaut » Do 21. Jan 2016, 10:57

@Marty

Du kannst dir eigentlich das Antworten ersparen. Der werte Herr "NannieMck" verbreitet hier nichts anderes als Spam... [nope]

Einfach mal das obige Posting komplett googlen, dann findet man das hier:
bollywood-Forum.JPG
Hat in diesem Bollywood-Forum auch schon rumgespammt, wurde anscheinend aber schon gelöscht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Was haltet Ihr von Hollywood?

#7

Beitragvon Sponskonaut » Fr 22. Jan 2016, 10:45

Aber um mal wieder aufs Thema zurückzukommen: Was mir in den letzten Jahren auch vermehrt aufgefallen ist, sind diese Massen an Superhelden-Filmen bzw. Comic-Adaptionen. Was bei mir persönlich auch mitunter ein Grund dafür ist, dass ich mir den Kram einfach nicht mehr anschauen möchte. [nope]

Nach den drei Spider-Man-Streifen mit Tobey Maguire und dem ersten X-Men war für mich schon Schluss. [hmm] Und spätestens als das "Amazing-Spider-Man-Reboot" mit Andrew Garfield kam und sich Hollywood damit mal wieder selbst "ge-remaked" hat, wurde mir das Ganze irgendwie zu blöd. [kuckuck]

Der größte Aufreger für mich ist aber jedesmal, wenn die Amis hingehen und richtig gute europäische Produktionen neu auflegen. Man denke nur mal an die vielen Remakes vieler Krimis: Kommissarin Lund (The Killing), Real Humans (Humans), Die Brücke - Transit in den Tod (The Bridge), Life on Mars (Life on Mars U.S.), dann noch das Remake der Millenium-Trilogie von Stieg Larsson - und diese Liste ließe sich endlos weiterführen...


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Was haltet Ihr von Hollywood?

#8

Beitragvon MartyMcFly » Mi 27. Jan 2016, 00:41


Sponskonaut hat geschrieben:@Marty

Du kannst dir eigentlich das Antworten ersparen. Der werte Herr "NannieMck" verbreitet hier nichts anderes als Spam... [nope]

Interessant, wie du das rausgefunden hast, wäre mir jetzt so nicht aufgefallen. Na, dann... [nudelholz]

Sponskonaut hat geschrieben:Aber um mal wieder aufs Thema zurückzukommen: Was mir in den letzten Jahren auch vermehrt aufgefallen ist, sind diese Massen an Superhelden-Filmen bzw. Comic-Adaptionen. Was bei mir persönlich auch mitunter ein Grund dafür ist, dass ich mir den Kram einfach nicht mehr anschauen möchte. [nope]

Nach den drei Spider-Man-Streifen mit Tobey Maguire und dem ersten X-Men war für mich schon Schluss. [hmm] Und spätestens als das "Amazing-Spider-Man-Reboot" mit Andrew Garfield kam und sich Hollywood damit mal wieder selbst "ge-remaked" hat, wurde mir das Ganze irgendwie zu blöd. [kuckuck]

Genau. Schwachsinn. Reboot vom Reboot vom Reboot vom Reboot...Auf das kann ich auch verzichten.
Sponskonaut hat geschrieben: Der größte Aufreger für mich ist aber jedesmal, wenn die Amis hingehen und richtig gute europäische Produktionen neu auflegen. Man denke nur mal an die vielen Remakes vieler Krimis: Kommissarin Lund (The Killing), Real Humans (Humans), Die Brücke - Transit in den Tod (The Bridge), Life on Mars (Life on Mars U.S.), dann noch das Remake der Millenium-Trilogie von Stieg Larsson - und diese Liste ließe sich endlos weiterführen...

Jep, die guten Ideen werden "gestohlen" und "vergehollywooded". Ob das gut oder schlecht ist? Hängt natürlich von der Serie ab, aber da fällt mir schon ein paar postive und sowie negative Aspekte ein, dazu aber später.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Zurück zu „Film Sofa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste