• Administrator

51. Bundesliga-Saison 2013/14

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#21

Beitragvon Sponskonaut » Sa 5. Okt 2013, 17:34

So, fĂĽr mich ist heute definitiv Feiertag! [yeshappy]

Gladbach besiegt Dortmund mit 2:0, nachdem Dortmunds Dominanz in der 1. Halbzeit noch ein ganz anderes Ergebnis vorausgesagt hat. [grinsen] Aber dank Torhüter ter Stegen, der im ersten Durchgang gleich mehrere Paraden hatte, und einer Gladbacher Abwehr, die sich nach der Pause wieder zusammengenommen hat, hat sich das Team wieder gefangen und wurde dann wesentlich offensiver. Dass Hummels mit einer roten Karte vom Platz gestellt wurde und einen Elfer verursacht hat, war natürlich schön. [keks] Aber auch das 2:0 war dann souverän rausgespielt. Tja, so kann's gehen... [yeshappy]

Das Samstagabend-Topspiel zwischen Bayern und Leverkusen war zwar auch nicht der Kracher, aber gefallen hat es mir schon, dass die MĂĽnchner lediglich ein Remis von 1:1 rausholen konnten. Wie auch im Dortmundspiel war die Dominanz des FC Bayern eigentlich erdrĂĽckend, nur wurden zuviele Chancen liegengelassen, was sich dann letztlich im Ergebnis niedergeschlagen hat. [grinsen] Was mir bei den Bayern auch mal wieder auffiel, war dieses nervige Ticki-Tacka-Geschiebe um den gegnerischen Strafraum herum. Ist fĂĽr den Zuschauer auf die Dauer schon irgendwie ermĂĽdend, auch wenn es technisch sicherlich auf einem hohen Niveau ist.

Jedenfalls hat der heutige Spieltag mal wieder bewiesen, dass Dominanz und Ballbesitz nicht unbedingt entscheidend auf dem Platz sein mĂĽssen. Auch wenn diese Taktik anstrengend ist, kann es gegen solch starke Mannschaften auch mal sehr effektiv sein, hinten zu mauern und auf Konter zu lauern. Besonders im Gladbach-Spiel (besonders in der 2. Halbzeit) konnte man das gut beobachten.

Dass die Braunschweiger, ausgrechnet im Niedersachsen-Derby gegen Wolfsburg, nun endlich mal einen Dreier geholt und mit 2:0 gewonnen haben, ist natürlich eine schöne Geschichte. Bin mal gespannt, ob der berühmte Knoten jetzt geplatzt ist und das Team im Verlauf der Saison noch mehr Punkte holen kann. Ist jetzt halt blöd, dass Freiburg deswegen auf dem allerletzten Platz gelandet ist. Würde mir auch für die Elf von Christian Streich wünschen, dass sie sich endlich fängt und punkten kann.

Edit: Die Sonntags-Spiele des 8. Spieltags waren auch noch mal wirklich interessant. Dass der Hamburger Bundesliga-Dino mit einem eindeutigen 5:0 gegen Nürnberg vom Platz geht, hätte ich so auch nicht gedacht. Allerdings muss man auch sagen, dass der FC nicht wirklich souverän ausgesehen hat, was ich sehr schade finde. Die Nürnberger zählen eigentlich mittlerweile schon zu meinen Lieblings-Teams, weil sie es oft schaffen, Spiele zu drehen. Am heutigen Sonntag hat ihnen allerdings jegliche Qualität gefehlt, und vielleicht muss man im Ansatz schon damit rechnen, dass sich die Mannschaft um Michael Wiesinger gegen Ende der Saision im Abstiegskampf befinden wird... Aber erstmal sehen, wie sich die Elf im Verlauf der Saison noch präsentiert.

Die Freiburger konnten gegen Eintracht Frankfurt mal wieder nur ein Remis rausholen, wobei die Streich-Elf wohl mehr verdient gehabt hätte. In den ersten zehn Minuten haben zwar die Hessen dominiert (und alles schien mal wieder auf eine sehr fragwürdige Leistung der Schwarzwälder hinzudeuten), aber dann wurde der SC immer offensiver. Umso ärgerlicher war dann das Eigentor, das genau in dieser Drangphase passierte. Allerdings ließen sich die Freiburger nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiter fleißig nach vorne, was dann auch mit dem Ausgleichstreffer belohnt wurde. Im Anschluss konnten die Frankfurter nicht wirklich Chancen herausspielen, was auf der Gegenseite schon ganz anders aussah. Letztendlich geht das Unentschieden in Ordnung, zumal die beiden Mannschaften zu meinen persönlichen Favoriten zählen. [yeshappy] Finde es nur immens schade, dass die Freiburger bislang noch keinen Dreier holen konnten und sich auf dem letzten Platz befinden... [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#22

Beitragvon Sponskonaut » So 27. Okt 2013, 10:54

Der 10. Spieltag hat ja mit dem Freitagsspiel zwischen Stuttgart und Nürnberg schon mal ganz gut angefangen. Ich hoffe, dass die Nürnberger mit ihrem neuen Trainer nun endlich auch wieder ein paar Siege einfahren können.

Auf das gestrige Derby zwischen Schalke und Dortmund hatte ich mich auch sehr gefreut, allerdings wurde das Spiel von unschönen Dingen überschattet. Ein paar Randalierer, die schon außerhalb des Stadions aufgefallen waren, haben zu Beginn die Stimmung ziemlich runtergezogen. Nicht nur, dass diese vermummten Idioten Sicherheitsgläser zerdeppert haben, sie haben sogar Feuerwerkskörper in die Fan-Blöcke der "normalen" Zuschauer geworfen! [kuckuck] Also dahin, wo Kinder und Leute sitzen, die sich einfach nur gemütlich ein Fußballspiel anschauen wollen. 04-Manager Horst Heldt hat schon richtig festgestellt, dass das eine ganz neue "Qualität" hat. Traurig, dass es solche Idioten gibt, die den Fußball als Aufhänger benutzen, um Randale zu machen und auf Unschuldige loszugehen. Jedenfalls wurde das Spiel erst nach Verzögerung angepfiffen, nachdem der Schiedsrichter die Mannschaften erstmal wieder in die Kabinen geschickt hatte.

Das Spiel selbst war dann, sagen wir, mäßig spannend. Dortmund hat mit 3:1 gewonnen, und es gab insofern Parallelen zum CL-Spiel der Borussia gegen Arsenal, als dass das dritte Tor der Klopp-Elf in der Phase fiel, in der der Gegner eigentlich mehr Spielanteile hatte und auf den Ausgleich drängte. Scheint wohl eine neue Qualität des BVB zu sein, in dieser Situation standhaft zu bleiben und einzelne Konter eiskalt auszunutzen.

Sehr schön fand ich das Top-Spiel am Abend. Wolfsburg siegte mit einem klaren 3:0 über Werder Bremen. Das Zusammenspiel aus dem Ex-Münchner Olic, Nachwuchsspieler Maxim Arnold und dem Ex-Dortmunder Perisic scheint besten zu funktionieren. Besonders für letzteren freut es mich, dass er endlich einen Treffer erzielt hat, nachdem er nach seiner Neuverpflichtung ein bisschen in der Kritik stand. Die Wölfe haben sich jedenfalls gut präsentiert.

Viel gespannter bin ich jetzt aber auf die Sonntagsspiele. Ich hoffe, dass die Freiburger endlich einen Dreier holen können, wenn sie gegen den HSV antreten, wobei ich auch da so meine Zweifel habe. Die Hamburger haben in letzter Zeit arg zugelegt, wir sicherlich nicht leicht. Spannend sollte auch das Spiel zwischen Frankfurt und Gladbach werden. Da treten ja meine beiden Lieblings-Teams gegeneinander an. [grinsen] Dürfte ein offener Schlagabtausch werden, da beide Mannschaften gerne mal offensiv auftreten. [daumen]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#23

Beitragvon MartyMcFly » So 27. Okt 2013, 15:46

[daumen] fĂĽr deine ausfĂĽhrlichen Berichte!

Ich interessiere mich ja bekanntermaßen hauptsächlich für das, was die Österreicher in der deutschen Liga so treiben. Vorallem begeistert mich derzeit in der zweiten Liga Trainer Stöger mit dem 1.FC Köln, ist voll auf Aufstiegkurs, ich hoffe er hält konstant solche Ergebnisse. Ich dachte ja zuerst nur der Erste steigt auf, ne es sind die ersten zwei und der dritte spielt Relegation. Ich denke, das ist zu schaffen, aber noch ein langer Weg.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#24

Beitragvon Sponskonaut » Mo 28. Okt 2013, 00:21


MartyMcFly hat geschrieben:[daumen] fĂĽr deine ausfĂĽhrlichen Berichte!

Na klar, immer wieder gerne! [yeshappy] Deswegen auch noch zur Vervollständigung des 10. Spieltags:

Meine Güte, Freiburg hat heute (leider) den Vogel abgeschossen... Erst hat man stark begonnen, aber spätestens dann genauso stark nachgelassen, als Tormann Oliver Baumann den ersten Fehler gemacht hat. [moodswing] Jedenfalls stürmt der Keeper raus - das heißt, er hat erst ein bisschen gezögert -, schafft es aber nicht, die Situation zu klären, sondern stolpert sich irgendwas zusammen - und das erste Tor fällt. Mit diesem Rückstand sind die Freiburger dann in die Pause gegangen, und man hätte zu diesem Zeitpunkt noch meinen können, dass sich die Truppe wieder fängt. Aber kaum war angepfiffen, entsteht wieder fast genau dieselbe Situation: Baumann kommt weit aus dem Tor, rennt dem Ball hinterherund hat ihn eigentlich schon in beiden Händen, bekommt ihn aber nicht sicher und der HSV-Stürmer kann wieder einnetzen. [heulen] Und das dritte Tor fällt auch nur dewegen, weil der Freiburger Torhüter einen Torschuss nicht ordentlich parieren kann und ihn vor den gegnerischen Stürmer abprallen lässt.

Wie schon erwartet, war das Spiel zwischen Gladbach und Frankfurt von Beginn an spannend. und es wurde sofort mit offenem Visier gekämpft. Erst gehen die Gladbacher durch einen sauberen Freistoß vom venezulanischen Freistoß-Experten Arango in Führung, dann gleichen die Frankfurter aus. Doch bei einem Unentschieden soll es zur Pause nicht bleiben. Nach einer schönen Kombination schafft es Verteidiger Wendt bis in den gegnerischen Strafraum und hämmert das Runde ins kurze Eck. Eigentlich ein Ball, den Torhüter Kevin Trapp hätte parieren können. In der 2. Halbzeit wurde Gladbach dann immer offensiver. Das 3:1 besorgt Patrick Herrmann, und das 4:1 besiegelt dann Raffael, nachdem sich Herrmann wieder super durchgesetzt hat.

Auf jeden Fall lässt sich bei den Gladbachern, die damit wieder auf Platz 4 in der Tabelle stehen, das Fazit ziehen, dass man mit Raffael, Kruse und Herrmann eine grundsolide Offensive auf die Beine gestellt hat, die bestens harmoniert. Das darf gerne so weitergehen! [yeshappy]

Vorallem begeistert mich derzeit in der zweiten Liga Trainer Stöger mit dem 1.FC Köln, ist voll auf Aufstiegkurs, ich hoffe er hält konstant solche Ergebnisse.

Ja, die 2. Liga beobachte ich auch regelmäßig, und meistens schaue ich mir auch auf Sport1 das Montags-Spiel an. Hatte es, glaube ich, an anderer Stelle schon mal erwähnt, dass die Zeitligaspiele immer ziemlich spannend ausfallen, weil es immer Überraschungen gibt und sich die Favoriten nicht so deutlich absetzen können, wie es in der 1. Liga der Fall ist. Wäre auf jeden Fall was, wenn die Kölner wieder aufsteigen würden.

Ich dachte ja zuerst nur der Erste steigt auf, ne es sind die ersten zwei und der dritte spielt Relegation. Ich denke, das ist zu schaffen, aber noch ein langer Weg.

Dito, genau so läuft's! Die Ab- und Aufstiegskämpfe sind letztlich auch meistens das, was am spannendsten ausfällt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#25

Beitragvon Sponskonaut » Mo 28. Okt 2013, 14:30

Zu den Randalen beim Ruhrpott-Derby gibt es ein paar Neugikeiten, auch wenn diese sich mal wieder lediglich auf die üblichen Floskeln beschränken, dass man "Konsequenzen ziehen" würde.

Ich finde es ziemlich traurig, dass solche Chaoten die ganze Fan-Kultur und letztlich auch den gesamten FuĂźball in Verruf bringen. Von rassistischen Ausschreitungen will ich gar nicht erst anfangen, ist ja schon wieder ein Thema fĂĽr sich, was aber ebenfalls im Stadion nichts zu suchen haben sollte.

Was Pyrotechnik angeht, bin ich ebenfalls ein absoluter Gegner. Dieser Mist ist so unsäglich nervig und erinnert mich immer wieder an kleine Kinder, die einfach nur ein bisschen rumzündeln wollen, weil's so schön aussieht... [kuckuck] Ich finde es schon am heimischen Fernseher extrem ätzend, wenn man nur noch Rauch auf dem Bildschirm sieht, aber für die Zuschauer im Stadion (und letztendlich auch für die Spieler auf dem Feld) stellt dieser Qualm ein noch größeres Ärgernis dar. Und wenn diesen Mist dann noch auf unbescholtene Zuschauer wirft, ist das noch ein enormeres Armutszeugnis. [angry] Und das natürlich schon vermummt, weil man ja so ein "Held" ist... [nono]

Ist halt die Frage, wie man darauf reagieren soll. Das heißt, vorab zu agieren, wäre sicherlich noch sinnvoller. Ich hoffe jedenfalls, dass man in Zukunft Mittel und Wege findet, um solche Sachen gleich im Keim zu ersticken! Jedesmal nur die Vereine in die Pflicht zu nehmen, ist wahrscheinlich auch der falsche und nicht gerade effektive Weg. Ich denke, die Clubs sind von der Szene einfach noch zu weit entfernt. Vielleicht muss die Fan-Szene noch enger zusammenrücken und entsprechend handeln. Kann mich noch an Spiele erinnern, in denen man laute "Ultras raus"-Rufe vernehmen konnte - wobei ich die komplette Ultra-Szene nicht mit ein paar Chaoten gleichsetzen will, die aus der Reihe tanzen und die Stadien zu ihrer Plattform machen.

Ist auf jeden Fall ein schwieriges Thema.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

11. Spieltag

#26

Beitragvon Sponskonaut » Sa 2. Nov 2013, 11:55

So, mit dem gestrigen Freitagsspiel wurde jetzt der 11. Spieltag eingeläutet, der mich zu Beginn gleich mal wieder an der Spannung in der Bundesliga zweifeln lässt...

Nachdem Stuttgart gegen Dortmund nach einem Standard (Ecke --> Kopfball --> Tor) in Führung gegangen war, hatte ich irgendwo noch die Hoffnung, dass man es mit einem spannenden und relativ ausgeglichenen Fußballspiel zu tun bekommen würde Als Dortmund dann zur Pause das Spiel schon auf 1:2 gedreht hatte, wurde meine Befürchtung, dass es am Ende doch wieder zu Gunsten des BVB ausgeht, schon im Ansatz bestätigt. Als dann auch noch das 1:3 fiel, nur wenige Sekunden später dann noch das vierte Tor für die Dortmunder gemacht wurde, habe ich dann abgeschaltet. Ausgegangen ist das Ganze mit einem haushohen 1:6...

Ich kann es nur noch mal wiederholen: Gäbe es nicht den Kampf um die internationalen Plätze und die Ab- bzw. Aufstiegskämpfe, würde ich wahrscheinlich gar keine Bundesliga mehr gucken...

Am Samstag ging es jedenfalls mit dem 11. Spieltag interessanter weiter. [yeshappy]

Gladbach hat den HSV mit 2:0 besiegt, was mir als Gladbach-Fan natürlich sehr gut gefallen hat. [zwinker] Zu Beginn verlief die Partie recht ausgeglichen, aber Gladbach nutzte den missratenen Rückpass von HSV-Verteidiger Lasse Sobiech auf Keeper René Adler gnadenlos aus, um zum 1:0 einzunetzen. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit hatten die Hamburger definitiv mehr Ballbesitz, konnten diesen aber nicht efektiv nutzen, weil die Abwehr der Borussia ihre Arbeit solide verrichtete. Das 2:0 für die Gladbacher fiel ebenfalls wieder nach einer Unkonzentriertheit von Lasse Sobiech, der sich von Raffael viel zu leicht den Ball abnehmen ließ.

Der SC Freiburg konnte nun auch endlich den ersten Sieg dieser Saison einheimsen! Mit 3:0 hat man die Nürnberger besiegt und mit ihnen die Plätze getauscht. Die Freiburger haben sich nun zumindest auf den Relegationsplatz vorgeschoben. Nürnberg rangiert damit auf dem 17. Platz.

Die Aufsteiger aus Braunschweig konnten ebenfalls einen Sieg erringen, diesmal sogar gegen die Leverkusener! Das Tor vom Braunschweiger Stürmer Kumbela ist zwar auch eher ein "Stolper-Tor" gewesen, aber egal wie, das Tor zählt nun mal. Trotz der Punktegleichheit mit Nürnberg, befindet sich das Team von Trainer Lieberknecht immer noch auf dem letzten Platz.

Frankfurt musste sich im Top-Spiel gegen Wolfsburg leider geschlagen geben. Die Frankfurter legten wahrlich keinen glänzenden Auftritt hin, Lichtblick war lediglich Alex Meiers Freistoßtor. Das erste Tor im Spiel fiel allerdings schon nach nicht mal zwei Minuten, als Eintracht-Verteidiger Anderson den Ball ins eigene Tor "abwehrte". Für den Siegtreffer der Werkself sorgte dann Nachwuchsspieler Maxim Arnold, der schon in den letzten Spielen mehr als vorbildlich aufgetreten ist.

Die Bayern haben ebenfalls mal wieder gewonnen, das allerdings relativ glanzlos mit einem 2:1 gegen Hoffenheim. Mit dem Sieg haben sich die Münchner aber wieder an die Tabellenspitze gehievt und liegen nun mit 29 Punkten einen Zähler vor Dortmund. Außerdem hat Schalke noch die Hertha besiegt, mit 2:0.

Die Sonntagsspiele des 11. Spieltags waren dann auch noch mal interessant, wobei ich nur die Partie zwischen Augsburg und Mainz sehen konnte. Freut mich jedenfalls, dass Augsburg den Sieg geholt hat. Das Team ist kämpferisch hochmotiviert und spielt einfach mit richtig viel Herz. Dass sich Hannover gegen Bremen mit einem 2:3 geschlagen geben musste, finde ich ziemlich schade. Muss wohl auch ein spannendes Matsch gewesen sein, das ich mir aber leider nicht anschauen konnte.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#27

Beitragvon Sponskonaut » Mo 4. Nov 2013, 12:38

Mal eine kleine Info für zwischendurch: Leverkusens Sportchef, Rudi Völler, hat eine wahrscheinlich zutreffende Einschätzung zu den Chancen von Bayer 04 auf die Meisterschale abgegeben. Demnach glaubt er nicht, dass Leverkusen reelle Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft hat und dass Dortmund und München das unter sich ausmachen werden. Man wolle sich darauf konzentrieren, sich am dritten Tabellenplatz festzusetzen.

Ich denke, dass er mit seiner Einschätzung nicht daneben liegt. Dortmund und der FC Bayern haben einfach zu viele hochtalentierte Leistungsträger, als dass da oben noch andere Bundesliga-Mannschaften ernsthaft konkurrieren könnten.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#28

Beitragvon Sponskonaut » Mi 6. Nov 2013, 11:39

In der 2. Bundesliga geht es momentan auch wieder hoch her: Nachdem sich Energie Cottbus von Trainer Rudi Bommer getrennt hat, musste nun auch Michael Frontzeck seine Sachen packen und den FC St. Pauli verlassen.

Grandios fand ich ja den 4:0-Sieg der Kölner gegen Union Berlin. Die Kölner haben sich richtig reingehängt und ihre Position an der Tabellenspitze mit viel Herzblut und Einsatz gegen den Mitkonkurrenten aus der Hauptstadt, der nach wie vor auf dem 2. Platz steht, behauptet.

Würde mich jedenfalls freuen, wenn die Kölner den Aufstieg in die 1. Liga klarmachen könnten, gleiches gilt für Kaiserslautern, die aktuell mit 22 Punkten auf dem 4. Platz stehen. Auf jeden Fall wird der Aufstiegskampf noch spannend. [daumen]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

12. Spieltag

#29

Beitragvon Sponskonaut » Sa 9. Nov 2013, 02:05

Der 12. Spieltag hat diesen Freitag schon mal mit einer "explosiven" Partie begonnen: das Niedersachsen-Derby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96. Vorab soll es schon zu Ausschreitungen gekommen sein, und im Stadion wurde mal wieder mit Bengalos rumgezĂĽndelt, in der 1. Halbzeit flog sogar einer aufs Spielfeld. [nono]

Die Begegnung selbst gestaltete sich zwar auf beiden Seiten spielerisch auf keinem hohen Niveau, blieb aber bis zum Schluss spannend. In der 1. Halbzeit hatten die Hannoveraner mehr Spielanteile und mehr Torchancen, im zweiten Durchgang verlief die Partie eher ausgeglichen, Braunschweig traute sich wesentlich mehr, allerdings ebenso wenig effektiv, sodass das Spiel mit einem verdienten Remis torlos endete.

Was man den Verantwortlichen und den Trainern allerdings zugutehalten muss, ist, dass sie ihre Mannschaften sehr gut auf dieses brisante Spiel eingestellt haben. Die Fußballer haben nach Fouls immer wieder dem Gegenspieler auf die Beine geholfen, sich abgeklatscht oder entschuldigt, und über Schiedsrichter-Entscheidungen wurde im Prinzip kaum gemeckert. An dieser Stelle auch ein großes Lob an Referee Knut Kircher, der wirklich einen absolut soliden Job gemacht und tatsächlich keine einzige gravierende Fehlentscheidung getroffen hat. Außerdem hat er sich, wenn es nötig war, immer erst die Spieler beiseite genommen, um mit ihnen zu reden, statt nur wild Karten zu verteilen.

---

Puh, als Gladbach-Fan hatte ich im Samstags-Topspiel schon die schlimmsten Befürchtungen. Nürnberg machte von Anfang an Druck und stand so gut, dass Gladbach kaum Möglichkeiten hatte, sein Spiel aufzuziehen. Teilweise kam die Truppe von Lucien Favre nicht aus der eigenen Hälfte raus, weil die Nürnberger sehr früh pressten. Die Franken gaben sich dann sogar so offensiv, dass sie in der 1. Halbzeit relativ früh mit einem Tor in Führung gingen. Dass sie so mutig und offensiv auftreten würden, hatte dem Tabellenletzten anscheinnd niemand so wirklich zugetraut.

Nach der Halbzeitpause wurde Gladbach allmählich stärker und spielte vermehrt auf Ballbesitz, auch wenn sich die Nürnberger alles andere als zurückzogen. Freistoß-Spezialist Juan Arango war es dann auch, der in der 72. Minute (nicht per Freistoß, sondern aus dem Spiel heraus) mit einem wunderbar gedrehten Schuss endlich den Ausgleich erzielte. Dass die Gladbacher nur wenige Minuten später sogar in Führung gingen, hatten sie dem Nürnberger Abwehrspieler Niklas Stark zu verdanken, der just nach seiner Einwechslung den Ball ins eigene Tor lenkte. Kurz vor Schluss erhöhte Patrick Herrmann sogar auf das 1:3.

Ein paar fragwürdige Momente gab es natürlich auch. Ein Innenlatten-Treffer der Nürnberger landete anscheinend nicht im Tor, weil der Ball wohl nicht komplett hinter der Linie landete, und ein anscheinend klarer Elfer wurde den Nürnbergern verwährt. Allerdings gab es auf der anderen Seite ein Handspiel, das ebenfalls nicht geahndet wurde. Alles in allem ein ziemlich verrücktes Spiel, das aber zeigte, dass man die Nürnberger noch nicht anschreiben sollte.

Vor dieser Begegnung hatte ich mir aber noch die Partie zwischen Leverkusen und dem HSV angetan, das sehr torreich verlief. Mit 5:3 Toren konnte Bayer 04 das Spiel fĂĽr sich entscheiden, wobei die gesamte Begegnung sehr ausgeglichen verlief. Im Prinzip ging es die ganze Zeit ĂĽber hin und her. Son, der Ex-Hamburger, konnte sogar einen Hattrick bejubeln. Auf jeden Fall bin ich foh, dass ich mir ausgerechnet dieses Spiel angeschaut habe, weil es ziemlich spannend war und dazu noch so torreich ausgefallen ist. [yeshappy]

Dass die Dortmunder gegen Wolfsburg einen Dämpfer erlebt und mit 1:2 verloren haben, war jetzt auch nicht eine Nachricht, die mich traurig gemacht hätte. [zwinker] Die Bayern haben Augsburg mit 3:0 besiegt, Schalke konnte Werder Bremen mit einem 3:1 bezwingen, und Hoffenheim unterlag dem Aufsteiger Hertha mit 2:3.

---

Im ersten Sonntagsspiel, im Rhein-Hessen-Derby, zwischen Mainz und Frankfurt lief es ebenfalls sehr ausgeglichen. Da ich selbst in der Nähe wohne und eher der Eintracht zugetan bin, fand ich es natürlich schade, dass die Mainzer in dieser Partie mit einem Tor vom Platz gehen konnten. [huch] Die Hessen sind nun auf den 15. Platz abgefallen und stehen nur noch eine Position über dem Relegationsplatz. Der Aufsteiger, der es in der letzten Saison sogar bis in die Europa-League geschafft hat, scheint momentan eine ziemlich miese Phase zu haben. Es bleibt zu hoffen, dass sich das Team um Armin Veh spätestens nach der Winterpause wieder fängt und sich zumindest in der Tabellenmitte festsetzen kann.

Das zweite Sonntagsspiel (das Schwaben-Derby) habe ich mir, nach den beiden ersten Stuttgart-Toren, nicht mehr weiter angeschaut... [heulen] Die Streich-Elf befindet sich nach wie vor auf dem Relegationsplatz und muss sich wirklich anstrengen, wenn man sich nicht im Abstiegskampf sehen möchte. Soweit ich das Spiel gesehen habe, waren zwar bei den Freiburgern gute Ansätze da, aber die ersten beiden Gegentreffer fielen eigentlich viel zu leicht. Mit einer 1:3-Niederlage, aus Sicht der Freiburger, ist die Begegnung zu Ende gegangen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#30

Beitragvon MartyMcFly » Sa 14. Dez 2013, 10:07

Der 1.FC Köln ist übrigens "Winterkönig", huhu ich prophezeie die schaffen den Aufstieg.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#31

Beitragvon Sponskonaut » So 15. Dez 2013, 13:21

Ja, würde es den Kölnern auf jeden Fall wünschen, dass sie wieder im Oberhaus mitspielen. Gleiches gilt aber auch für Kaiserslautern, die würde ich auch gerne wieder in der 1. Liga sehen.

Auf jeden Fall bleibt es spannend. Allerdings sehe ich schwarz, was den Klassenerhalt der Braunschweiger angeht. Finde ich ein bisschen schade, weil ich mir von den Niedersachsen schon etwas mehr erhofft hatte.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#32

Beitragvon Sponskonaut » Fr 20. Dez 2013, 19:43

Nachdem ich die vergangenen paar Spieltage nur bedingt verfolgen konnte, bin ich jetzt natĂĽrlich auf den letzten Spieltag der Hinrunde gespannt!

Die Frankfurter Eintracht, die im letzten Spiel ĂĽberraschend gegen Leverkusen gewinnen, endlich einen Dreier holen konnte und sich damit mit 14 Punkten immer noch auf dem 15. Platz befindet, tritt heute gegen die starken Augsburger an, die in der Hinrunde ihre Fans begeistern konnten und derzeit auf dem 8. Tabellenplatz stehen. Sollte auf jeden Fall eine spannende Partie werden! [grinsen]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#33

Beitragvon Sponskonaut » Mo 30. Dez 2013, 15:16

Leider konnte ich die letzten Spieltage nur am Rande verfolgen, aber ich denke mal, dass das ausklingende Jahr 2013 genug Anlass ist, um mal ein Fazit zur Hinrunde der Saison 2013/14 und den aktuellen Geschehnissen in der Bundesliga zu ziehen. [yeshappy]

Mich persönlich freut es ja sehr, dass sich Mönchengladbach mit dem Unentschieden beim VfL Wolfsburg zumindest vorzeitig auf den 3. Tabellenplatz (und damit vor die Borussia aus Dortmund) setzen konnte. [hihi] Wäre natürlich eine coole Sache, wenn das Team um Lucien Favre einen CL-Platz ergattern könnte. Aber davon braucht man wahrscheinlich noch nicht spekulieren, da die Rückrunde noch lang ist und vieles passieren kann.

Auch wenn ich kein Fan von den Berlinern bin, finde ich die Leistung des Aufsteigers Hertha wirklich beachtlich. Die Berliner haben eine gute Hinrunde gespielt und sich den 6. Platz (noch vor Schalke) redlich verdient. Beliebt abzuwarten, was von den Aufsteigern in der RĂĽckrunde noch kommt.

Für Frankfurt, Freiburg und Nürnberg, die ich, neben Gladbach, allesamt zu meinen Lieblingsmannschaften in der Liga zähle, finde ich es natürlich schade, dass sie da im Tabellenkeller rumgurken müssen. Aber auf jeden Fall bleibt es da unten verdammt spannend - parallel zu den oberen Rängen der 2. Liga! [yeshappy]

Was die ganzen Mechanismen im Fußballgeschäft angeht, fand ich das Gerangel um Hannovers Trainer Mirko Slomka ziemlich daneben. Da die Hinrunde relativ bescheiden ausgefallen ist, hat sich der Verein kürzlich wegen "sportlicher Erfolgslosigkeit" von Slomka getrennt. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt, aber die Art und Weise, wie mit dem Ex-Trainer in der Hinsicht umgegangen wurde, fand ich schon ziemlich daneben. [nono]

Was den FC Nürnberg angeht, kann man nun auch skeptisch sein, was aus dem vor nicht allzu langer Zeit verpflichteten Trainer Verbeek wird. Ich prophezeihe ihm ja keine lange Amtszeit, wenn er es in der Rückrunde nicht schafft, den Verein eindeutig aus der Abstiegszone rauszuboxen. Ich finde sowieso, dass Wiesinger kein schlechter Trainer war und man ihm mehr Zeit hätte einräumen sollen.

Auf jeden Fall bleibt es spannend! Leider kann ich den Auftakt der RĂĽckrunde nicht mitverfolgen, da ich zu der Zeit im Urlaub bin, aber sobald ich wieder auf heimischem Boden bin, ist jedes Wochenende sicherlich Bundesliga angesagt! [grinsen]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#34

Beitragvon Sponskonaut » Di 31. Dez 2013, 04:05

So, jetzt habe ich nun noch ein paar weiter interessante Fakten mehr zusammengetragen, die ich teilweise noch gar nicht wusste:

Mainz 05-Trainer Thomas Tuchel hat fĂĽr die kommende RĂĽckrunde verlautet, dass er TorhĂĽter Heinz MĂĽller nicht mehr in seine weiteren Planungen einbezogen hat. Im Klartext heiĂźt das, dass sich der Keeper wohl einen neuen Verein wird suchen mĂĽssen.

Nach wie vor gibt es von Gladbachs Tormann Mac André ter Stegen keine klare Aussage über seinen Verbleib bei den Fohlen. Damit wird es wohl immer wahrscheinlicher, dass der Verein den Keeper nicht wird halten können. Fraglich ist auch Juan Arangos Verbleib bei den Gladbachern. Der Vertrag des Freistoß-Spezialisten läuft 2014 aus, ebenso die Verträge seiner Kollegen Filip Daems, Roel Brouwers und Martin Stranzl.

Ja-Cheol Koo, der in Wolfsburg nie wirklich glücklich geworden ist und vertraglich eigentlich noch bis 2015 gebunden ist, hat angegeben, dass er am liebsten sofort den Niedersachsener Verein verlassen würde. Koo hatte in der letzten Saison auf Leihbasis schon eine tolle Saison für den FC Augsburg gespielt, der wohl auch an einer Verpflichtung des Spielers interessiert wäre, und auch die Mainzer scheinen den Mittelfeldspieler ins Auge gefasst zu haben.

Beim offensiven Mittelfeldspieler Aaron Hunt ist derzeit fraglich, ob er tatsächlich bei Werder Bremen bleiben wird. Interessenten scheint es wohl primär aus der Premier League zu geben. Ob Hunt wirklich nach England wechselt, ist aber nach wie vor unklar, Gespräche mit der Bremer Vereinsführung sollen frühestens im Januar stattfinden.

Der vor nicht allzu langer Zeit von Mainz zum FC Byern MĂĽnchen gewechselte Defensiv-Mann Jan Kirchhoff, wird wohl bis 2015 an Schalke 04 ausgeliehen werden. Was nach dieser Spielzeit mit dem FuĂźballer passiert, ist unklar, eine RĂĽckhol-Option haben die Bayern jedenfalls.

Der belgische Jung-Star und U21-Nationalspieler Junior Malanda, der zwar letzten Sommer vom belgischen Verein SV Zulte Waregem zum VfL Wolfsburg gewechselt war, auf Leihbasis aber weiter fĂĽr seinen alten Club gespielt hatte, wird in der Bundesliga-RĂĽckrunde fĂĽr die Niedersachsen auflaufen. Unterzeichnet hat der Belgier einen Vertrag bis 2018.

Update: Aus Hannover gibt es nun auch Neues zu berichten: Nachdem Mirko Slomka entlassen wurde, hat der Verein den frĂĽheren tĂĽrkischen Nationalspieler Tayfun Korkut verpflichtet. Korkut war bislang Co-Trainer der tĂĽrkischen Nationalmannschaft und hat auĂźerdem Nachwuchs-Teams von Stuttgart und Hoffenheim betreut. Seine neue Stelle in Niedersachsen ist seine erste Position als Chef-Trainer.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#35

Beitragvon Sponskonaut » So 5. Jan 2014, 03:07

Jetzt gibt es wieder ein neues Update auf dem Transfer-Markt: Nach dem ganzen Gerangel um den Noch-Dortmunder Robert Lewandowski ist es jetzt offiziell: Der StĂĽrmer wechselt nach dieser Saison zum FC Bayern.

Direkt nach seinem Urlaub in Warschau, sei der Stürmer zum medizinischen Check nach München gereist, um dann auch gleich mal einen Vertrag bis 2019 zu unterschreiben. Nach Mario Götze haben die Bayern nun auch noch "Lewa" in ihren Kreis geholt, ein Unterfangen, das sich über mehrere Monate hingezogen und vorläufig damit geendet hatte, dass der BVB ihn erstmal doch halten konnte. Lange Gesichter gab es wohl auf allen Seiten, vor allem beim Spieler selbst, der sich über das ganze Theater alles andere als "amüsiert" zeigte.

Man darf jedenfalls gespannt sein, wie gut oder schlecht sich Lewandowski in das Mannschaftsgefüge einfügen wird und wieviele Spielzeit er überhaupt bekommt. Bayerns Kader ist ohnehin schon bestens besetzt, sodass es auch schon mal passieren kann, dass Stars Dauergäste auf der Bank sind... [kuckuck]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#36

Beitragvon MartyMcFly » So 5. Jan 2014, 18:58

Der Bayern Kader ist ja jetzt wirklich schon überfüllt. Kann mir gut vorstellen, das dieser in wenigen Monaten durch den oder anderen Spieler wieder reduziert wird bzw. noch mehr "ausgeliehen" werden. Die können ja nicht ständig einkaufen...

Alaba hat ja den Vertrag bis 2018 verlängert, das gefällt mir natürlich! Und könnte in einer Woche zum "besten Linksverteidiger der Welt" des letzten Jahres, gekürt werden.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#37

Beitragvon Sponskonaut » Mo 6. Jan 2014, 13:11


MartyMcFly hat geschrieben:Der Bayern Kader ist ja jetzt wirklich schon ĂĽberfĂĽllt. Kann mir gut vorstellen, das dieser in wenigen Monaten durch den oder anderen Spieler wieder reduziert wird bzw. noch mehr "ausgeliehen" werden.

Ja, ich denke, besonders in der Offensive ist der FC Bayern sehr breit aufgestellt. Man muss nur mal an Pizarro, Mandzukic, Müller, Robben oder Ribery denkt. Dazu noch andere offensive Mittelfeldspieler, die richtig Druck machen können. Allerdings habe ich so meine Zweifel, dass Mandzukic tatsächlich bleiben wird, wenn Lewandowski erstmal da ist.

Die können ja nicht ständig einkaufen...

Wobei die schon richtig zuschlagen, wenn das Transfer-Fenster offen ist. [zwinker] Wenn man sich den Kader mal anschaut, kann ich aber auch irgendwie den Vorwurf verstehen, dass der Verein die Liga kaputt- bzw. die anderen Clubs schwach-kauft. Aber prinzipiell gilt das für alle erfolgreicheren Vereine, die eben das nötige Kleingeld haben... Wenn man sich dann mal die kleineren Clubs wie den SC Freiburg, Nürnberg oder Augsburg anguckt, die sich in fast jeder neuen Saison selbst neu finden müssen, weil sich der Kader komplett verändert hat... Besonders Freiburg gilt ja als Nachwuchs-Schmiede. Dass der Verein selbst mal Spieler über längere Zeit halten könnte, kommt ja eher selten vor. Und gerade in der aktuellen Saison macht sich das stark bemerkbar.

Alaba hat ja den Vertrag bis 2018 verlängert, das gefällt mir natürlich! Und könnte in einer Woche zum "besten Linksverteidiger der Welt" des letzten Jahres, gekürt werden.

Auch wenn ich ĂĽberhaupt ken Bayern-Fan bin, freut mich das fĂĽr den Spieler und ist auch absolut verdient. Allerdings wĂĽrde ich den Spieler lieber bei irgendeinem anderen Verein sehen. [zwinker] Aber ich denke auch nicht, dass der FC Bayern die letzte Station fĂĽr Alaba gewesen sein wird.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#38

Beitragvon Sponskonaut » Mi 8. Jan 2014, 13:02

Auf dem Transfer-Markt tut sich wieder so einiges...

Schalke 04 hat den Kauf von Sidney Sam, der derzeit noch in Leverkusen unter Vertrag steht, bestätigt. Für eine Ablöse von gerade mal 2,5 Millionen wechselt der Spieler nach Gelsenkirchen und hat einen Vertrag bis 2018 unterschrieben. Angabegemäß liegt sein Marktwert bei 10 Millionen. Auf jeden Fall ein guter Kauf, den Schalke da getätigt hat.

Der noch bei Werder Bremen unter Vertrag stehende Aaron Hunt hat verlauten lassen, dass es ihn am ehesten ins Ausland ziehen würde, wenn sein Vertrag am Ende der Saison ausläuft. Wobei er auch nicht ausschließt, dass er bei den Norddeutschen bleibt. Vom Spielertyp könnte ich mir ihn aber gut in der englischen Premier League vorstellen.

In Sachen Mac-André ter Stegen gibt es nun auch Neuigkeiten: Angeblich hat der FCB (gemeint ist der FC Barcelona!) den Torhüter für vier Jahre vepflichtet, von einer Ablösesumme von 12 Millionen Euro ist da die Rede. ter Stegens Spielerberater hat das aber schon vehmement dementiert. Wie das mit den Dementis im Profi-Fußball aber so ist, ist ja hinlänglich bekannt... [rollendeaugen]

Der 1. FC Nürnberg hat sich nun auch Verstärkung ins Boot geholt. Mit Ondrej Petrak wechselt ein tchechischer U21-Nationalspieler von Slavia Prag zu den Franken. Der Defensivspieler erhält einen Vertrag bis 2017 und gibt an, dass er schon immer in der Bundesliga spielen wollte. Bleibt zu hoffen, dass der Jungspieler das Team entscheidend verstärken kann, um vielleicht doch nicht im Abstiegskampf zu landen.

Chinedu Ede, derzeit in Mainz beschäftigt, wechselt auf Leihbasis zum Drittplatzierten der 2. Liga, Kaiserslautern. Ob der Spieler bis zum Saison-Ende mithelfen kann, dem Verein den Sprung in die 1. Liga zu verschaffen?

Diege, Mittelfeldspieler beim VfL Wolfsburh, hat ausgeschlossen, den Verein in der Winterpause zu verlassen. Angabegemäß will er seinen Vertrag erfüllen und Manager Klaus Allofs Entscheidung abwarten, die auf Ende Januar/Anfang Februar angesetzt ist. Es wird ja schon länger darüber gegrübelt, ob der Verein einen Spielertyp wie Diego überhaupt noch braucht. Könnte mir gut vorstellen, dass der Spieler ins Ausland wechselt, wobei es mit gut gefallen würde, ihn weiterhin in der Bundesliga zu sehen.

Nachdem Eintracht Frankfurt sich mit dem Ex-Wolfsburger Alexander Madlung verstärkt hat, steht nun auch der Hoffenheimer Tobias Weis im Kader der Hessen. Auf Leihbasis wechselt der Spieler bis zum Saison-Ende zur Eintracht. Bleibt zu hoffen, dass diese Neuzugänge den Verein vor dem Abstiegskampf oder gar dem Abstieg bewahren können!


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#39

Beitragvon Sponskonaut » Mi 15. Jan 2014, 13:26

Und die Transfer-GerĂĽchte gehen weiter... [zwinker]

Sehr interessant: Lewis Holtby, seines Zeichens noch bei Tottenham Hotspur unter Vertrag, liebäugelt mit einem Wechsel zu seinem alten Verein Schalke 04. Sichtlich unzufrieden zeigt er sich deswegen, weil er in England meist nur als Auswechselspieler zum Zug kommt. Wäre auf jeden Fall schön, ihn wieder in der Bundesliga zu sehen.

Genau andersrum verhält es sich beim Noch-Schalker Julian Draxler. Angeblich sei Arsenal an einer Verpflichtung des Nationalspielers interessiert. Zwar werden, wie immer, derlei Gerüchte dementiert, aber angeblich will Arsene Wenger den Spieler schon im kommenden Sommer gerne im Kader haben. Der Vertrag bei Schalke läuft zwar noch bis 2018, eine Ausstiegsklausel mit einer festgesetzten Ablösesumme von 45 Millionen Euro soll aber vorhanden sein. Vom Spielertyp wäre Drxler, finde ich, für die Premier League durchaus geeignet.

Der Wechsel von Kevin de Bruyne zum VfL Wolfsburg scheint hingegen wohl schon fix zu sein. Allerdings sind wohl die Modalitäten mit seinem derzeitigen Arbeitgeber FC Chelsea noch nicht geklärt.

Ebenfalls bestätigt ist der Wechsel vom derzeitigen Frankfurter Sebastian Rode zu Bayern München. Ablösefrei geht der Mitteldfeldspieler im kommenden Sommer zu den Münchnern. Finde ich sehr schade, weil die Eintracht sehr viel an ihm hatte. Ich würde sogar sagen, dass er einer der besten Spieler im Kader der Hessen ist. Dass er zum FC Bayern geht, gefällt mir gar nicht...

Wohin es fĂĽr Noch-Wolfsburger Diego geht, scheint sich mittlerweile auch abzuzeichnen: Anscheinend wird der Spieler zurĂĽck in seine Heimat Brasilien gehen und einen Vertrag beim FC Santos unterschreiben. Finde ich definitiv schade, dass er aus der Bundesliga verschwindet, habe ihn gerne spielen sehen.

HSV-Stürmer Rudnevs wird für die anstehende Rückrunde für Hannover auflaufen. Es bleibt abzuwarten, ob der Lette den Kader entscheidend verstärken kann.

Für H96-Stürmer Mame Diouf scheint es hingegen in eine andere Richtung zu gehen. Angeblich stehe der Spieler vor einem Wechsel zu Cardiff City. Dioufs Vertrag läuft zwar noch bis zum kommenden Sommer, allerdings hat Präsident Martin Kind schon bestätigt, dass (mit einem adäquaten Ersatzmann) ein vorzeitiger Wechsel durchaus denkbar wäre. Dass das wirklich in die Tat umgesetzt wird, könnte mit der Leihe von Rudnevs tatsächlich passieren.

Juventus Turin hat unterdessen Interesse am Frankfurter Nachwuchsspieler Marc-Oliver Kempf bekundet. Der 18-jährige Innenverteidiger könnte der Eintracht 500.000€ für eine Leihe einbringen, 4,5 Millionen für einen optionalen Kauf. Ob die Hessen gut damit beraten sind, solch einen talentierten Spieler abzugeben?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: 51. Bundesliga-Saison 2013/14

#40

Beitragvon MartyMcFly » Sa 18. Jan 2014, 22:57

Red Bull Salzburg fegt Bayern mit 3:0 weg! Also mit dem hätte ich nie gerechnet. Auch wenns "nur" ein Testspiel war und ein paar Bayern Spieler nicht dabei waren. Hab gelesen, dass die Bayern seit 2009 nicht mehr so hoch verloren haben. Nun denn, trotzalledem ein erfolgreicher Sieg für die Salzburger.

Bayern-Coach Pep Guardiola sagte nach dem Spiel auf eine SPORTNET-Frage auch: "Ich habe in meiner Karriere noch nie gegen eine Mannschaft gespielt, die mit so einer hohen Intensität gespielt hat wie Red Bull Salzburg." Viel Lob für Salzburg-Coach Roger Schmidt, das er gerne annahm: "Ich freue mich darüber und auch, dass der Kollege das anerkennt."


Als Schiedsrichter Ouschan pĂĽnktlich abpfiff, stand das gesamte Stadion auf, um mit den Salzburgern das fast unglaubliche Ende eines FuĂźballfestes zu feiern. In den letzten 53 Bundesliga-Spielen hatten die Bayern immer getroffen, am Samstag in Salzburg jedoch nicht - eine Riesensensation, auch wenn es nur ein Testspiel war.


Bayern-Trainer Pep Guardiola sah die Niederlage als Schuss vor den Bug sechs Tage vor dem FrĂĽhjahrsauftakt. "Es waren gute Lehren fĂĽr uns. Sie haben sehr gut gespielt, besser als wir. Gratulation. Im Trainingslager haben viele Leute gefragt: gibt es eine Mannschaft, die gegen Bayern gewinnen kann? NatĂĽrlich. Jetzt braucht keiner mehr darĂĽber reden", sagte der Spanier.

Guardiola wollte auch das Fehlen von Stammspielern wie Franck Ribery, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger oder Arjen Robben nicht als Ausrede gelten lassen. "Wir haben aus anderem Grund verloren. Weil der Gegner viel besser war als wir", gestand er.



BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Zurück zu „Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast