ï»ż
  • Administrator

54. Bundesliga-Saison 2016/17

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3172
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

54. Bundesliga-Saison 2016/17

#1

Beitragvon Sponskonaut » Fr 3. Jun 2016, 16:22

Ich bin dann mal so frei, schon einen Thread fĂŒr die kommende Saison zu platzieren, in den ich auch die aktuellsten Geschehnisse in der Liga reinpacke. [zwinker]

---

Der Trainerwechsel beim FC Augsburg scheint ja jetzt perfekt zu sein: Markus Weinzierl geht definitiv zu Schalke, seine Nachfolge tritt der bisherige DarmstĂ€dter Coach Dirk Schuster an. Mal schauen, wie lange Weinzierl in Gelsenkirchen im Amt ist... [lachen1] WĂŒnsche ihm ja nur das Beste und bin dankbar, dass er den FCA bis in die EL gefĂŒhrt und dieses Jahr den Klassenerhalt geschafft hat. Ist aber auch konsequent, wenn er eingesteht, dass er mit dem Verein an seine Grenzen gekommen ist. Und mit Dirk Schuster steht ein Trainer parat, der, sie ich finde, eigentlich ganz gut passt. Bin mal gespannt, was er aus dem FCA rausholen kann.

Dass es Granit Xhaka (Arsenal) und Ilkay GĂŒndogan (Manchester City) nach England zieht, kann ich gut verstehen. Vom Spielertyp passen beide eigentlich ganz gut in die PL. Bin jetzt mal gespannt, wie die beiden Borussias diese AbgĂ€nge kompensieren.

Ansonsten gibt es bislang keine allzu "aufregenden" Transfers, den Wechseln von Mats Hummels zu Bayern MĂŒnchen hatte ich ja an anderer Stelle schon mal thematisiert.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3172
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 54. Bundesliga-Saison 2016/17

#2

Beitragvon Sponskonaut » Mo 6. Jun 2016, 16:15

Es bleibt auch weiterhin spannend, was die Vergabe der TV-Rechte fĂŒr die Spielzeiten von 2017/2018 bis 2020/2021 betrifft.

Heute hat die Auktion um die Senderechte begonnen, kommenden Donnerstag sollen die Ergebnisse wohl feststehen und wahrscheinlich auch bekanntgegeben werden.

Nun ja, ich bin mal gespannt, wie das Ganze ausgeht. [hmm] Aber gut, mein Sky-Abo lĂ€uft ohnehin Ende des Jahres aus, und ich werde sicherlich auch kein neues abschließen. Ich denke, ich werde dann hauptsĂ€chlich das gucken, was im TV so ausgestrahlt wird.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3172
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 54. Bundesliga-Saison 2016/17

#3

Beitragvon Sponskonaut » Sa 30. Jul 2016, 02:36


Sponskonaut hat geschrieben:Es bleibt auch weiterhin spannend, was die Vergabe der TV-Rechte fĂŒr die Spielzeiten von 2017/2018 bis 2020/2021 betrifft.

Da ich noch nicht ĂŒber das Ergebnis der Rechtevergabe berichtet hatte, will ich das an dieser Stelle mal nachholen. [zwinker] Fakt ist jedenfalls, dass SKY ab der Saison 2017/18 die Exklusivrechte an allen Bundesligaspielen verliert. Was das bedeutet, erklĂ€re ich gleich, jetzt erstmal zu den neuen Anstoßzeiten, die ebenfalls ab 2017 eingefĂŒhrt werden:

In der 1. Liga wird es ein Montagsspiel um 20:30 Uhr geben, insgesamt sind es fĂŒnf pro Saison.

Freitags wird es nach wie vor ein Spiel um 20:30 Uhr geben.

Der Samstag ist immer noch der vollgepackteste Tag, mit jeweils vier oder fĂŒnf Begegnungen um 15:30 Uhr und dem Topspiel um 18:30 Uhr.

FĂŒnf zusĂ€tzliche Sonntags-Partien pro Saison sollen außerdem stattfinden, die jeweils um 13:30 Uhr ausgetragen werden. Die anderen Spiele am Sonntag steigen um 15:30 Uhr und 18:00 Uhr. Wie man sieht, wurde Letzteres um eine halbe Stunde nach hinten verlegt.

P.S.: In der 2. Liga wird es ab dieser Spielzeit statt drei nur noch zwei Freitags-Partien geben. Samstags bekommt man dafĂŒr drei Begegnungen zu sehen. Des Weiteren hat man die "englischen Wochen" von vier auf zwei herabgesetzt.

---

Jetzt aber mal zu den TV-Ausstrahlungen:

Die Freitagsspiele der 1. Bundesliga hat sich Eurosport einverleibt, dazu noch die Partien am Sonntagmittag und Montag. Genauer gesagt werden 43 Erstliga-Spiele ĂŒber Eurosports Pay-TV-Sparte zu sehen sein. Wer also schon ein SKY-Abo hat und die Partien am Freitag weiterhin sehen möchte, mĂŒsste sich theoretisch noch ein zweites Pay-TV-Paket zulegen... Ach ja, die Relegation zwischen 1. und 2. Liga & die zwischen 2. und 3. Liga hat sich Eurosport ebenfalls geschnappt.

Die Senderechte an den ĂŒbrigen Bundesligaspielen bleiben bei SKY, ebenso die Lizenzen fĂŒr die 2. Liga.

Apropos 2. Liga: Sport 1 wird in Zukunft in die Röhre gucken, die Zweitliga-Spiele am Montag werden dort nicht mehr zu sehen sein. Lediglich die Rechte an der "Nachverwertung" bis 15 Uhr hat man sich fĂŒr sonntags wieder sichern können.

Was die ÖR angeht, wird man weiterhin die "Sportschau" in der ARD schauen können, das "Aktuelle Sportstudio" bleibt dem ZDF auch erhalten. Neu ist aber, dass sich die Mainzer nicht nur den Supercup gesichert haben, sondern auch die jeweiligen Saison-Eröffnungsspiele sowie die Relegation zwischen 2. und 3. Liga ĂŒbertragen werden.

Hier kann man sich auch noch mal den Ausschnitt aus der DFL-Pressekonferenz anschauen, in dem die Vergabe der einzelnen Pakete erklÀrt wird.

---

Ich hoffe, dass ich das jetzt alles richtig wiedergegeben habe. [hmm] Wie gesagt, greifen werden die neuen Anstoßzeiten und die TV-Übertragungen ab der Saison 2017/18, in der kommenden Spielzeit bleibt erstmal alles beim Alten.

Am schlimmsten finde ich ja, dass mit Eurosport nun noch mehr Fußball ins Pay-TV bzw. zu einem weiteren Bezahlsender verlagert wird. Ich finde die "Normalpreise" von SKY (ohne HD) schon nicht wirklich attraktiv und wĂŒrde auch die knapp 35€, die fĂŒr das Bundesliga-Paket fĂ€llig sind, niemals zahlen. Aktuell habe ich ja noch diesen Weihnachtstarif mit 17€. Dass man dann aber noch ein Abo abschließen muss, um wirklich alle Ligaspiele sehen zu können, ist schon irgendwie ein Schlag ins Gesicht des geneigten Bundesliga-Fans. [nope]

Auch damit wird es fĂŒr mich zunehmend uninteressanter, die Liga noch weiter zu verfolgen. [nono] Ich meine, wo soll das enden? Ich denke, dass man locker mit mindestens 50€ monatlich rechnen muss, wenn man in der Lage sein möchte, die Bundesliga komplett verfolgen zu können. Aber ganz ehrlich? Das ist es mir wirklich nicht wert, zumal man wahrscheinlich auch in Zukunft mit mangelnder Spannung zu kĂ€mpfen haben wird. Aber das Thema hatten wir ja schon mal...

So wie es sich abzeichnet, werde ich es wohl tatsĂ€chlich so handhaben, dass ich mir die Hinrunde der kommenden Saison noch antue, aber spĂ€testens ab der RĂŒckrunde bestenfalls sporadisch noch die Liga verfolgen werden. Habe ja dann noch die Möglichkeit, ĂŒber den SkyGo-Account meines Bruders auf der Xbox 360 zu gucken, wobei das oftmals eher "bescheiden" funktioniert und dann auch nicht wirklich Spaß macht.

Außerdem sehe ich die immer weiter ausuferndere Kommerzialisierung des Fußballs sehr kritisch. Ein interessantes Statement zu den horrenden Ablösesummen der Starspieler gab es ja jĂŒngst von BVB-Trainer Thomas Tuchel:

Es ist zu viel Geld in Bewegung [...] Es ist eine Frage der Zeit, bis das außer Kontrolle gerĂ€t.

Ich finde ja, dass es mit den zwei- bis dreistelligen MillionenbetrĂ€gen schon außer Kontrolle geraten ist. Wenn man dann noch bedenkt, dass die Fans immer mehr zur Kasse gebeten werden, ohne dass wirklich ein Mehrwert erkennbar wĂ€re, dann stĂ¶ĂŸt mir der ganze Kommerz noch bitterer auf. [nono]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3172
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 54. Bundesliga-Saison 2016/17

#4

Beitragvon Sponskonaut » So 28. Aug 2016, 21:10

Der 1. Spieltag der neuen Saison ist nun also durch - und ich habe kein einziges Spiel geguckt. [hmm]

Zum einen hatte ich vor allem am Samstag bei einem Kunden zu tun, und zum anderen hatte ich auch keine Lust auf Fußball. Klingt komisch, ist aber so. [zwinker] Ich hatte zwar angefangen, das erste Sonntagsspiel zu schauen (Hertha gegen Freiburg), aber nach gut zwanzig Minuten abgeschaltet und stattdessen fĂŒr mein Online-Redakteur-Studium gelernt.

Ich muss wirklich sagen, dass mich das Ganze nur noch langweilt. [nope] Das ist nicht mal nur die fortschreitende, ĂŒbermĂ€ĂŸige Kommerzialisierung dieses Sports, die ich an anderer Stelle schon angesprochen hatte, sondern auch der Rest drumherum.

Dass die TV-Rechte so fragmentiert aufgeteilt wurden, ist da beispielsweise so ein Punkt. Aber auch die Diskussionen, die unter Fußballfreunden gefĂŒhrt werden, widern mich nur noch an. Die sogenannten Ultras stellen sich als die "wahren Fans" dar, die einzig und allein fĂŒr Stimmung sorgen, sowieso "besser" sind als die ganzen "Event-Fans" und damit meinen, fĂŒr ihre Pyro-Fackeleien Sonderrechte eingerĂ€umt zu bekommen, was ich richtig anmaßend finde. Dann wĂ€ren da noch die stĂ€ndigen Meckereien ĂŒber die Fußball-MillionĂ€re, von denen scheinbar erwartet wird, dass sie ĂŒbermenschliche SuperkrĂ€fte haben, nur weil sie viel Geld verdienen. Heute habe ich z.B. die Diskussion um KSC-Trainer Oral verfolgt, der die Spiel-Ansetzungen bei den sommerlichen Temperaturen kritisiert hatte. Da kamen dann die ĂŒblichen "Wer-soviel-Geld-verdient-kann-das-ruhig-mal-machen-und-soll-nicht-jammern"-BeitrĂ€ge, dazu noch diese unsĂ€glichen und mehr als hinkenden Vergleiche mit dem eigenen Job. Als ob unter diesen Schlaumeiern nur ein einziger dabei wĂ€re, der einen Beruf hĂ€tte, der mit Hochleistungssport auf diesem Niveau zu vergleichen ist... [rollendeaugen] Die, die da auf dem Platz stehen, sind nach wie vor Menschen, die mit Ă€ußeren Bedingungen genauso zu kĂ€mpfen haben wie jeder andere! Ganz unabhĂ€ngig vom Bankkonto. Na ja, und dann wĂ€ren dann noch die "Fans", die gleich mal ausfĂ€llig und beleidigend werden mĂŒssen.

All das, gepaart mit der Tatsache, dass weder die nationalen noch die internationalen Wettbewerbe mit allzu viel Spannung gesegnet wĂ€ren, vermiest mir zusehends die Lust auf diesen Sport. [nono] Aber okay, vielleicht habe ich mich mittlerweile zu lange mit Fußball beschĂ€ftigt, um bei diesem immer schlimmer werdenden Wahnsinn mithalten zu wollen. Es gibt noch etliche andere Dinge, mit denen man sich beschĂ€ftigen kann und die vermutlich interessanter und sinnvoller sind. Mich mit Fußball zu befassen, gehört vor diesem Hintergrund jedenfalls definitiv nicht mehr zu meinen LieblingsbeschĂ€ftigungen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3172
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 54. Bundesliga-Saison 2016/17

#5

Beitragvon Sponskonaut » Fr 16. Sep 2016, 02:31

Asche auf mein Haupt, aber mit dem 2. Spieltag bin ich erst mal doch wieder eingestiegen und muss gestehen, dass die Liga sogar "spektakulÀr" angefangen hat. [zwinker]

Man kann von RB Leipzig ja halten, was man will, aber dass die Mannschaft den BVB mit 1:0 besiegt hat, ist schon eine ganz schöne Hausnummer. Es ist auch nicht nur der Sieg an sich, sondern auch die Art und Weise, wie der Verein gegen den Vizemeister angetreten sind. Die Dortmunder haben kaum ein Mittel gefunden, die Leipziger haben die Tuchel-Elf einfach nicht ihr Spiel aufziehen lassen. Wenn RB so weiterspielt, sollte der Klassenerhalt locker drin sein.

Vom Aufsteiger mal eben zu einem Absteiger: Ich fand die Meldung, dass Jos Luhukay den Trainer-Posten beim VfB Stuttgart freiwillig rÀumt, schon ziemlich heftig. Bin mal gespannt, ob der Verein die Unruhe wieder in den Griff kriegt. Unter diesen Vorzeichen bezweifle ich aber, dass ein schneller Wiederaufstieg gelingt.

Richtig gut hat mir der SC Freiburg gefallen. Dass der Aufsteiger gegen CL-Teilnehmer Gladbach mit 3:1 vom Platz geht, hÀtte ich nicht gedacht. [daumen] Christian Streich macht da wirklich einen tollen Job, und es zeigt, dass es sich durchaus auszahlen kann, wenn man auf Konstanz pocht und nicht gleich alles umkrempelt. Ich hoffe sehr, dass die Freiburger in der 1. Liga bleiben!

Dass mein FCA 2:1 gegen Bremen gewonnen hat, gefĂ€llt mir richtig gut. [yeshappy] Dirk Schuster ist ja dafĂŒr bekannt, stark auf Standards zu setzen. So fiel der Augsburger Ausgleich nach einer Ecke, und der Freistoß von Stafylidis zum Siegtor war dann noch der Höhepunkt. Allerdings hoffe ich, dass die Mannschaft offensiv noch stĂ€rker wird. FĂŒr die Bremer tut es mir allerdings leid, dass schon nach dem 2. Spieltag wieder solch eine Unruhe herrscht. Ich glaube ja, dass die Tag von Trainer Skripnik schon gezĂ€hlt sind. Diese ganzen Lippenbekenntnisse sind doch am Ende auch wieder nur Manager-Floskeln...

Das 4:4-Remis zwischen Hoffenheim und Mainz war ja ein richtiges Spektakel. Allerdings habe ich nur kurz den Anfang gesehen, weil ich an dem Sonntag keine Lust auf ein zweites Spiel hatte. Dass die Mainzer eine 4:1-FĂŒhrung noch hergeben, ist ja schon ein ganz schöner Hammer. Dazu lĂ€uft es in der EL auch nicht prickelnd. Auch wenn sich die Mainzer in der letzten Saison ganz ordentlich prĂ€sentiert haben, ist und bleibt es ein kleiner Verein, der noch viel Arbeit vor sich hat.

Nun ja, allzu genau habe ich die bisherigen Spieltage nicht verfolgt, werde aber mein auslaufendes Sky-Abo, so gut es geht, noch nutzen. Die große Bundesliga-Euphorie hat sich definitiv nicht mehr eingestellt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3172
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 54. Bundesliga-Saison 2016/17

#6

Beitragvon Sponskonaut » Mo 19. Sep 2016, 15:40

3. Spieltag

So, Bremens Trainer Viktor Skripnik hat es nun auch erwischt, was nach der 1:4-Niederlage gegen Gladbach auch abzusehen war. Keine Ahnung, welche Taktik das Team (vor allem in der 1. Halbzeit) verfolgt hat, aber ich fand es es wirklich erschreckend, wie die Mannschaft insgesamt aufgetreten ist. Die Defensive stand verdammt hoch, sodass der Borussia teilweise hohe weite BĂ€lle gereicht haben, um die Abwehr zu ĂŒberspielen. Das Volley-Tor von Bremens Neuzugang Serge Gnabry war zwar ein fußballerisches Highlight, vor dem Hintergrund des ganzen Debakels allerdings doch nur eine Randnotiz. Der Rauswurf von Skripnik war wohl nur noch Formsache. Bin gespannt, wie die Bremer nun weiter verfahren werden. Mit Alexander Nouri wurde ja schon der neue Interimscoach vorgestellt, der die Mannschaft auf die Partie gegen Mainz in den kommenden englischen Wochen vorbereiten soll.

Eine 6:0-Klatsche gab es fĂŒr Darmstadt von den Dortmundern. Die Hessen hatten gegen den BVB, der streckenweise sogar die Möglichkeit hatte zu zaubern, keine Chance. Rode und Castro konnten gar mit der Hacke einnetzen, die Tuchel-Elf spielte sich förmlich in einen Rausch. Ich denke, dass die DarmstĂ€dter diese Saison gegen den Abstieg spielen werden, zumal ein solch kleiner Verein die vielen AbgĂ€nge, die er zu verzeichnen hatte, nicht so locker wegsteckt.

Sehr traurig finde ich, dass RB Leipzig den HSV mit 4:0 regelrecht dĂŒpiert hat. Da soll noch einer sagen, "Geld schießt keine Tore"... Was die Leipziger auf den Platz gebracht haben, war alles andere als Zweitliga-Fußball. Die Mannschaft steht hoch, presst frĂŒh und kann konsequent kontern. Wenn man den Erstligastart des Bundesliga-DebĂŒtanten verfolgt, dann kann man nur sagen, dass die jungen Spieler so auftreten, als wĂŒrden schon ewig im Oberhaus kicken. Nun ja, aktuell steht man auf Platz 3. Aber es bleibt zu hoffen, dass das Team dieses Niveau nicht die ganze Saison halten kann. Auf jeden Fall denke ich nicht, dass RB um den Klassenerhalt spielen wird.

Respekt an die Frankfurter Eintracht! Mit einem 2:1 gegen Leverkusen vom Platz zu gehen, ist schon allerehrenwert. Sicherlich ist nach oben noch genug Luft, aber insgesamt muss man das Auftreten der Kovac-Elf schon loben. Ich denke, dass sich die Hessen StabilitÀt und Konstanz im Laufe der Saison wieder erarbeiten werden.

Dass Augsburg gegen Mainz 1:3 verloren hat, finde ich natĂŒrlich alles andere als prickelnd. [fire] Zur 2. Halbzeit hat sich der FCA zwar zurĂŒckgekĂ€mpft und den verdienten Ausgleich gemacht, aber die zwei nĂ€chsten Gegentore waren einfach verdammt unnötig, weil sie auf individuelle Abwehrfehler zurĂŒckzufĂŒhren waren. Das Foul gegen Augsburgs Kohr durch Rodriguez war ziemlich brutal und vor allem unnötig. Das Wadenbein ist zwar nicht gebrochen, so wie es erst vermutet wurde, aber der defensive Mittelfeld-Akteur wird wohl lĂ€nger ausfallen.

Die anderen Spieler habe ich nicht verfolgt, aber habe gesehen, dass sich Ingolstadt recht wacker gegen die Bayern geschlagen hat, auch wenn es am Ende 1:3 ausging. Mag sein, dass die Bayern noch nicht gÀnzlich zu ihrer Form gefunden haben, aber das wird in den nÀchsten Spieltagen sowieso noch passieren.

---

Ich wĂŒrde den 3. Spieltag mal als durchwachsen bezeichnen. Sollte sich RB Leipzig in der 1. Liga festspielen oder gar Schwung in den Titelkampf bringen, wĂ€re das eigentlich nicht die VerĂ€nderung, die ich mir wĂŒnschen wĂŒrde... [nope] Ich weiß nach wie vor nicht, wie konsequent ich die Liga noch verfolgen werde. Wie gesagt, die Hinrunde bleibe ich wohl noch dabei, auch wenn ich mir sicherlich nicht alles anschauen werde.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3172
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 54. Bundesliga-Saison 2016/17

#7

Beitragvon Sponskonaut » Mo 26. Sep 2016, 12:01

4. und 5. Spieltag

So, der 4. und 5. Spieltag sind gelaufen, die „englische Woche“ ist damit durch. Insgesamt war das Ganze sehr ereignisreich, vor allem neben dem Platz. Aber eins nach dem anderen.

Dass meine Augsburger gegen Leverkusen ein 0:0 holen und gegen die DarmstĂ€dter gewinnen konnten, beruhigt mich natĂŒrlich ungemein. Waren wichtige Punkte, und die Mannschaft hat sich gut prĂ€sentiert. Wie die Hessen allerdings in den Gegner reingegangen sind, fand ich einfach nur ĂŒbertrieben. Mit Bobadilla ist das Lazarett noch weiter angewachsen, nachdem schon Kohr, Koo und Caiuby ausgefallen sind. Sicherlich hĂ€tte man in Überzahl gegen Darmstadt noch mehr Tore machen können. Aber in der Offensive hapert es ja nach wie vor, und man muss auch bedenken, dass der FCA immer noch ein vergleichsweise kleines Licht in der Liga ist.

Die Frankfurter Eintracht macht es derzeit wesentlich besser als die "Lilien". Mit einem souverĂ€nen 2:0 gegen Ingolstadt und einem ereignisreichen 3:3 gegen die Hertha ist der Verein voll im Soll, was nach der letzten Saison und dem Abstiegskampf nicht zu erwarten war. Großes Lob an Kovac, der der Mannschaft anscheinend die notwendigen Impulse gegeben hat.

RB Leipzig kann mit zwei Remis weiterhin von einem grundsoliden Saisonstart im Oberhaus sprechen, auch wenn ich das alles andere als gut finde. Aber ich bleibe dabei: Sollten die so weiterspielen, werden die mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben.

Traurig finde ich hingegen, wie es bei den Traditionsclubs momentan lĂ€uft. Der HSV hat Bruno Labbadia mittlerweile entlassen und mit dem Ex-Hoffenheimer Markus Gisdol schon den Nachfolger prĂ€sentiert. Ob der was reißen kann, bleibt offen. Ich habe Labbadia eigentlich immer fĂŒr den passenden HSV-Trainer gehalten und denke, dass viele Fehler auch bei Beiersdorfer und KĂŒhne zu suchen sind. Es bleibt auf jeden Fall spannend bei den Hamburgern. Sehr cool fand ich aber, wie gelassen und souverĂ€n Labbadia mit der Situation umgegangen ist.

Die Bremer haben es wesentlich besser gemacht und mit dem 2:1-Sieg gegen Wolfsburg einen richtigen Befreiungsschlag gelandet, der hinterher auch entsprechend gefeiert wurde. FĂŒr mich das bisher spannendste Spiel dieser Saison! Selbst nach dem RĂŒckstand haben sich die Werderaner nicht hĂ€ngenlassen und am Ende verdient den Sieg geholt. Da kann man nur die vielzitierte „MentalitĂ€t“ loben, die an den Tag gelegt wurde. Na ja, und beim ehemaligen „Bayern-Verfolger“ sieht man mal wieder, dass nicht alles Gold ist, was glĂ€nzt. Daran kann auch ein Mario Gomez nichts Ă€ndern.

Zu den Bayern und zum BVB braucht man spielerisch wohl nicht viel sagen. Allerdings fand ich es mal wieder sehr bezeichnend, dass der unsĂ€gliche Ribery mit seiner Aktion gegen Hamburger Nicolai MĂŒller erneut ungeschoren davongekommen ist. Einfach unglaublich, was sich die Bayern alles erlauben können. Da finde ich die Mutmaßung, dass das AushĂ€ngeschild des deutschen Fußballs eine Sonderbehandlung genießt, gar nicht so weit hergeholt. Unmöglich sowas. [fire]

Auf Schalke lĂ€uft es aktuell ĂŒberhaupt nicht. Selbst nach dem 5. Spieltag steht man weiterhin ohne Punkte da, nachdem man zuletzt gegen Hoffenheim eine 1:0-FĂŒhrung hergeschenkt hat. Ich bin gespannt, wie lange man an Markus Weinzierl noch festhĂ€lt, wenn der keine Punkte holt. Manager Christian Heidel scheint zwar mehr Ruhe in den Verein gebracht zu haben, aber man hat gesehen, wie sehr es in wurmt, als er vor laufenden Kameras die Einstellung der Spieler angeprangert hat. Finde es zwar auch ein bisschen traurig, wie es bei den Gelsenkirchenern lĂ€uft. Es ist aber auch ziemlich bezeichnend, dass selbst mit den vermeintlichen Heilsbringern Heidel und Weinzierl nicht funktioniert.

Sehr cool tritt ja der wiedererstarkte 1. FC. Köln auf. Freut mich wahnsinnig fĂŒr diesen Verein, dass man derzeit oben mitspielt. Ich denke, man hat dort mit konsequenter ruhiger Arbeit und mit der passenden Erwartungshaltung eine AtmosphĂ€re geschaffen, in der sich bestens werkeln lĂ€sst. Freut mich sehr, dass in der ganzen „Kommerz-Kacke“ so ein alteingesessener Verein wieder derart punkten kann. WĂ€re dem Club zu wĂŒnschen, dass er sich in der oberen Tabellenregion festspielen kann.

Gleiches wĂŒnsche ich dem SC Freiburg, wobei das dort sicherlich ein langer Weg ist. Den 1:0-Sieg gegen den HSV hat man aber verdienterweise und konsequent rausgespielt, was einmal mehr gezeigt hat, dass der Club in die 1. Liga gehört. Ich hoffe sehr auf den Verleib im Oberhaus!

Zu den anderen Vereinen sage ich heute mal nichts. [zwinker]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3172
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 54. Bundesliga-Saison 2016/17

#8

Beitragvon Sponskonaut » Mi 19. Okt 2016, 01:14

Ich will jetzt gar nicht die letzten Spieltage noch mal Revue passieren lassen - zumal ich sowieso hinterherhinke -, sondern mal pauschal auf die aktuellsten Geschehnisse in der Liga eingehen.

Dass sich der VfL Wolfsburg von Dieter Hecking getrennt hat, war ja schon abzusehen. HĂ€tte mich wirklich gewundert, wenn man noch lĂ€nger am Trainer festgehalten hĂ€tte. Anscheinend schafft man es in Wolfsburg einfach nicht, die ganzen individuellen "Star-Spieler" homogen auf den Platz zu bringen. Gomez hat sich bisher kaum ins Mannschafts-Gebilde eingefĂŒgt, ein Julia Draxler will irgendwie auch nicht mehr richtig zĂŒnden, und ĂŒberhaupt scheint es so, als ob der Weggang von Kevin de Bruyne ein großes Loch ins Team gerissen zu haben.

Der HSV krebst mal wieder im Tabellenkeller 'rum und hat unter dem neuen Trainer Markus Gisdol auch noch nicht stechen können - auch wenn der letzte Auftritt gar nicht so ĂŒbel war. Aber wenn Gisdol nicht relativ schnell die Kehrtwende schafft, werden die Hamburger diese Saison wieder mit dem Abstiegskampf beschĂ€ftigt sein.

Der FC Ingolstadt hat ja einen extrem schlechten Start erwischt und unter Markus Kauczinski bisher gerade mal einen Punkt holen können. FĂŒr mich sind die "Schanzer" in dieser Spielzeit definitiv ein Abstiegskandidat, und ich bin mal echt gespannt, wie lange man am Trainer noch festhalten wird. Ich gebe dem Kerl noch zwei, drei Spiele...

Die DarmstĂ€dter gehören fĂŒr mich auch zu dem Kreis der AbstiegsanwĂ€rter, wobei man natĂŒrlich sagen muss, dass Norbert Meier mit dieser Mannschaft wirklich ein schweres Erbe angetreten hat. Das Fehlen der vielen LeistungstrĂ€ger (allen voran Sandro Wagner), die den Verein verlassen haben, macht sich definitiv bemerkbar. Irgendwie scheint beim SV die Luft raus zu sein, der alte "Spirit" ist nicht mehr wirklich spĂŒrbar.

Was Bremen derzeit zeigt, ist allerehrenwert. Hatte das Spiel gegen Leverkusen gesehen und war wirklich begeistert davon, wie sich die Mannschaft reinhĂ€ngt und kĂ€mpft. Serge Gnabry ist fĂŒr mich tatsĂ€chlich der interessanteste Neuzugang in der Bundesliga. Was der Kerl spielerisch und auch in Sachen Spielintelligenz auf dem Kasten hat, ist schon beachtlich. Ich wĂŒnsche den Werderanern jedenfalls sehr, dass sie diese Saison solider dastehen als in der letzten.

Noch beachtlicher finde ich die Leistung von Köln und der Hertha. Was da in den letzten Jahren stetig aufgebaut wurde, trĂ€gt jetzt so langsam FrĂŒchte. Finde ich auf jeden Fall sehr cool, dass die beiden Mannschaften da oben in der Tabelle stehen. WĂ€re schon krass, wenn z.B. der 1. FC Köln dieses Jahr ein potentieller Bayern-Verfolger wĂ€re. [teehee] Aber okay, die Saison ist noch jung, und die Bayern werden sicherlich immer besser reinkommen. Aber was die gerade machen, ist sowieso Jammern auf hohem Niveau. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich in absehbarer Zeit an deren Vormachtsstellung großartig was Ă€ndern wird. Auch wenn man nach dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt denken könnte, dass der "Bayern-Code" allmĂ€hlich geknackt zu sein scheint. Jedenfalls wĂŒrde ich mir das wĂŒnschen.

Dass RB Leipzig so stark in die Saison gestartet ist, gefÀllt mir hingegen gar nicht. Ich kann diesem "Produkt" nach wie vor nicht viel abgewinnen und werde das wohl auch niemals. Einen Meisterschaftkampf zwischen den Bayern und den "roten Bullen" brÀuchte ich jedenfalls nicht... [nope]

Nun ja, zu den anderen Teams sage ich jetzt mal nichts, weil es da aktuell nicht so viel zu erzĂ€hlen gibt. Bislang finde ich die Saison aber schon ĂŒberraschender als die letzten Spielzeiten. Es bleibt aber dabei, dass ich die Saison nur noch bis zur Winterpause genauer verfolgen werde, aber spĂ€testens Ende des Jahres, wenn mein Sky-Abo ausgelaufen ist, mein Fußball-Interesse merklich abnehmen wird. Aber eigentlich hat es das jetzt schon. [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

ZurĂŒck zu „Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste