ÔĽŅ
  • Administrator

2011 // Der Plan

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3081
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

2011 // Der Plan

#1

Beitragvon Sponskonaut » Sa 16. Aug 2014, 11:46

An dieser Stelle möchte ich euch mal einen Film vorstellen, der definitiv zu meinen Lieblings-Streifen zählt und auch dem Genre Sci-Fi zuzuordnen ist. Das heißt, nimmt man es genau, dann ist es wohl ein "Sci-Fi-Thriller-Drama"... [zwinker] Die Rede ist von "Der Plan", in den Hauptrollen sind Matt Damon und Emily Blunt zu sehen. Der Film basiert auf der Kurzgeschichte Adjustment Team von Philip K. Dick.

https://www.youtube.com/watch?v=VOFXbz6vag0

Zur Handlung: David Norris (Matt Damon) ist ein aufstrebender Politiker mit bewegter Vergangenheit. Aufgrund von √∂ffentlich gewordenen Jugends√ľnden, brechen seine Werte aber ein, und es stellt sich heraus, dass sein geplanter Einzug in den New Yorker Senat fehlschlagen wird. Am Wahlabend trifft er, vor seiner Abschlussrede, auf die hinrei√üende Elise, die ihm ab diesem Zeitpunkt nicht mehr aus dem Kopf geht, sich aber abrupt von ihm verabschieden muss. Davids Leben √§ndert sich mit dieser pr√§genden Begegnung grundlegend, und er macht sich auf die Suche nach Elise - was nicht so problematisch w√§re, g√§be es da nicht diese Leute, die f√ľr David anderes im Sinn h√§tten...

---

Regisseur George Nolfi hat mit "Der Plan" eine √ľberaus mitrei√üende Geschichte auf die Leinwand gebracht, die mich auf ganzer Linie zu √ľberzeugen wei√ü. Nolfi verpackt eine herzerw√§rmende Love-Story in einen spannenden Sci-Fi/Mystery-Thriller, der nie langweilig wird. Genau genommen, hat man hier, wie ich finde, die absolut perfekte Mischung aus all den genannten Genres gefunden. Auf der "Drama-Seite" zeigt man Charaktere, die im richtigen Ma√üe so tief gezeichnet sind, dass man mit ihnen mitf√ľhlen kann, auf der anderen Seite sorgt der "Thriller-Aspekt" f√ľr das ebenso passend gew√§hlte Ma√ü an Spannung. Dass das Ganze dann noch im "Sci-Fi/Mystery-Gewand" daherkommt, verleiht dem Streifen letztlich noch eine gute Portion "Fantastisches".

Visuell ist der Film ein absoluter Leckerbissen. Zwar ist es kein ausgesprochenes Effekte-Feuerwerk, wie man es von anderen Genre-Kollegen erwartet, aber das w√§re f√ľr diese Erz√§hlung auch nicht ad√§quat gewesen. Auch in dieser Hinsicht haben die Macher das richtige Ma√ü gefunden, bei dem man vor allem das Setting loben muss. New York mit all seinen Schaupl√§tzen bietet in "Der Plan" die goldrichtige Umgebung f√ľr diese fantastische Geschichte. Und die "M√§nner mit H√ľten und dunklen Anz√ľgen" verbreiten ihren ganz eigenen "klassischen" bedrohlichen Charme, den man nicht besser h√§tte ausdr√ľcken k√∂nnen. [yeshappy]

Schauspielerisch ist dieser mitrei√üende Film ebenfalls perfekt besetzt. Matt Damon, der sp√§testens mit "Good Will Hunting" zu einem meiner Lieblings-Darsteller avanciert ist, spielt nicht nur den charismatischen und sympathischen Nachwuchs-Politiker recht √ľberzeugend, sondern hat mit Emily Blunt auch noch die passende Filmpartnerin an die Seite gestellt bekommen, mit der er perfekt harmoniert. Auf jeden Fall nimmt man ihnen ihre Darstellung wirklich ab.

---

Bei diesem wunderbaren Film sollte man aber auch nicht den Fehler machen, allzu viel zu hinterfragen. Der Sci-Fi-Aspekt bietet hier "nur" die Grundlage f√ľr diese fantastische-mysteri√∂se Geschichte, bei der die Message die eigentliche Intention ist und die gr√∂√üte Beachtung geschenkt bekommen sollte. Bei solch einem Genre-Mix sollte man aber auch gewillt sein, sich auf eine derartige Erz√§hlung, die sich ums Thema Schicksal dreht, einzulassen, sie auf sich wirken zu lassen und nicht auf Teufel komm raus in "Sci-Fi-Details" zu verheddern. Das, was die Story ausdr√ľcken m√∂chte, macht sie allerdings auf einem derart hohen Niveau und sowohl erz√§hlerisch als auch inszenatorisch so beeindruckend, weil man die Geschichte gleicherma√üen spannend, als auch an den richtigen Stellen ruhiger und "zur√ľckhaltend" erz√§hlt.

Abschlie√üend kann ich mich nur wiederholen: Bei "Der Plan" ist es f√ľr mich schlicht und ergreifend der homogene und fein abgestimmte Mix aus verschiedenen Genres, der den prim√§ren Reiz ausmacht. Dass man das Ganze dann auch noch visuell und erz√§hlerisch so ansprechend umgesetzt hat, macht diese Kurzgeschichten-Adaption (zumindest f√ľr mich pers√∂nlich) zum perfekten Film-Erlebnis, das nicht nur zu unterhalten wei√ü, sondern auch zum Nachdenken anregt.

Meine Wertung: [popcorn] [popcorn] [popcorn] [popcorn] [popcorn] von 5 Popcorn-Portionen


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zur√ľck zu ‚ÄěCrime & Action‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast