• Administrator

2011 // Another Earth

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

2011 // Another Earth

#1

Beitragvon MartyMcFly » So 13. Mai 2012, 20:02

UrsprĂĽnglicher Beitrag war: Filme/Serien wie Sliders Thread...

Alexslider hat geschrieben:Ich bin jetzt noch auf einen Film gestoßen, denn ich allerdings noch nicht gesehen habe (DVD ist aber schon bestellt). Es handelt sich um "Another Earth". Darin soll wohl eine zweite Erde neben der "unseren" plötzlich am Himmel auftauchen. Dort soll sich die Erdgeschichte wohl parallel zu unserer abspielen - natürlich mit Abweichungen.

Ja genau stimmt, der war ja vor kurzem im Kino. Ist aber wohl eher weniger Sci-Fi. Aber danke fĂĽr den Hinweis, den werde ich mir auch ansehen.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#2

Beitragvon Daniel-Wells » So 13. Mai 2012, 23:33

Hmmmmmmmmmmm der Flm hat mich auch neugierig gemacht... werde Ihn mir mal anschauen.


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#3

Beitragvon Daniel-Wells » Mo 14. Mai 2012, 14:54

Also ich habe mir den Film angesehen... Viele typische SciFi Elemente kamen zu meinem bedauern in dem Film. Vielmehr so eine Art von Ansatzweise Liebesgeschichte zwischen der Hauptdarstellerin und einer Nebenperson.

Es werden in dem Film auch einige Sliders typrische Sachen angerissen wie z.B. was ist aus meinem 2. ICH geworden, hat es die gleichen oder ähnliche Entscheidungen wie Ich getroffen und was würdet Ihr sagen wenn Ihr IHM oder IHR begegnet. Schluss hat natürlich ein offenes Ende.


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#4

Beitragvon Alexslider » So 20. Mai 2012, 18:32

Hmm... hab den Film jetzt hinter mir. Eigentlich wars fĂĽr meine Begriffe eher Zeitverschwendung den anzusehen :( Vielleicht hatte ich auch mehr erwartet. Wie Daniel-Wells schon schrieb, ist es eher die Geschichte einer Frau die bei einer anderen Person was gut machen will. Mit SciFi hat das leider nix zutun.

Den Film dann auch noch "Another Earth" zu nennen ist da eigentlich falsch. Im Prinzip hätte man den zweiten Planet Erde auch weglassen können. Es gibt keinerlei Ansätze warum/wieso/weshalb der aufgetaucht ist. Das hätte ich mir dann schon eher bei dem Film/Filmtitel erwartet/gewünscht. Schade. Klar, die Bilder von der zweiten Erde waren klasse. Vielleicht gibts ja mal eine vernünftige Fortsetzung/Remake wo es mehr um die andere Erde (>>Another Earth<<) geht.

Mal sehen, auf der DVD sind noch Specials drauf. Zum einen Wissenschaftliche HintergrĂĽnde. Vielleicht sind die interessanter als der eigentliche Film. :pfeif


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#5

Beitragvon MartyMcFly » So 27. Mai 2012, 11:20


Alexslider hat geschrieben:Hmm... hab den Film jetzt hinter mir. Eigentlich wars fĂĽr meine Begriffe eher Zeitverschwendung den anzusehen :( Vielleicht hatte ich auch mehr erwartet.

Habe mir den Film gestern Nacht angesehen und bei mir ist das komplette Gegenteil der Fall.

Ich muss etwas ausholen...

Ich habe mir nach dem Film, der mich gepackt hat, einige Hintergrundinfos und diverse Artikel im Internet durchgelesen. Dieser Film ist eine "Ultra-Low-Budget" Produktion. Hatte ein Budget von unter 200.000 Dollar(!). Das sind weniger als "läppische" 160.000 Euro. (-> für ein "Sci-Fi" Movie!).
Das meiste ging natürlich für die Effekte der zweiten Erde drauf, die man am Himmel projezieren musste. Die Hauptdarstellerin musste sicher sogar desöfteren selbst schminken...

Die Einspielergebnisse lagen bei übrigens 1,7 Mio Dollar (noch ohne DVD-Verkäufe). Von dem her, hat es sich für die Producer schon mal ausgezahlt.

Sie haben Filmmaterial in der Länge von 2 h 40 (!) gedreht. Der Film hatte schlussendlich eine Länge von 1h 35. Daher es fehlt auch noch 1 Stunde an Stoff. Dieser soll auf der DVD sein, ist es das Alexslider? Habe die DVD leider nicht zur Verfügung und muss mir diese Stunde bzw. die Specials, irgendwo ausleihen...Daher bitte noch keinen Inhalt davon erzählen :wink:

Mir war vorher schon bekannt, dass der Film weniger auf Sci-Fi Elementen zielt. Ich fand den Film auch deshalb gut, weil ich mich mit der Hauptdarstellerin teilweise identifizieren kann. Nicht mit diesem tragischen Zusammenhang wie im Film - Gott bewahre. Nein, aber mit etwas anderem.
Von dem her, kann ich mir in die Sehnsucht nach Earth 2 gut hineindenken - und wie das Leben auf dieser Spiegelerde wohl anders (besser oder wie man es geplant hatte) verlaufen wäre.

Die Grundstory, dass plötzlich eine zweite Erde am Himmel auftaucht...Wow, also, wenn das wirklich so passieren würde, das wäre Hammer....
Die wissenschaftliche Erklärung dafür kommt bewusst im Film zu kurz. Aus mehreren Gründen.
Es ist also kein normaler US-Streifen...von dem man sich anderes erwarten wĂĽrde.

Allerdings gibt es von dem Machern eine sehr sehr interessante Science (-Fiction) Erklärung, wie diese andere Erde aufgetaucht ist:
Die String-Theorie erlaubt, dass es viele Universen gibt. Kurz gesagt kam die andere Erde durch ein Wurmloch in unser Universum.
We took that notion, and we bent it a little bit, but the idea would be that another version of our [Earth] somehow went through a wormhole and somehow ended up on the opposite side of our sun. And that's called superior conjunction. We don't know, we don't have good photographic evidence, of what lies behind our sun... We took that notion that the multiverse somehow jacked into our world — they collided — which takes a leap of faith, that's not scientifically probable. And it ended up behind our sun.

So, wenn ich hier Connection zu Sliders herstellen würde, ist einfach der ganze Planet geslidet und in das andere Universum gekommen. Natürlich nicht an dieselbe Stelle, sonst hätts ja gekracht...
Gab es nicht eine Sliders-Folge, in der eine "Slide-Welle" eine Rolle spielte, oder so ähnlich, mit dem man auch den ganze Planeten in ein andere Universum hieven konnte? Oder zumindest eine große Umgebung?

Das BedĂĽrfnis schleicht sich im Film mehrmals ein, endlich mehr sehen zu wollen. Das Raumschiff, der Flug dorthin, uvm...so wie wir es aus US-"Blockbustern" gewohnt sind.
Ich bin auch ein Sci-Fi Fan, aber bei einer unter 200.000 Dolar Low Budget Produktion, da hab ich mir dann nach dem Film gedacht, das was sie daraus gemacht haben, Respekt.

Auch kam mir der Gedanke, vielleicht ist alles eine Art "Traum", dass Sie hier durchlebt und Earth 2 ist garnicht real und am Ende gibts dann eine Auflösung.
Das wäre auch eine Variante gewesen, aber zum Glück haben sie es nicht so gewählt.

Das Ziel war ja auch eine persönliche Geschichte daraus zu machen, aber mit dem Earth 2 Aspekt, den einfach für eine super Idee finde.
Der Film hat soviele persönliche Aspekte und Elemente des eigenen Lebens, da braucht man keine Effekte. Wie wäre es zB, wenn man sich selbst treffen würde?

Ist es nicht fantastisch eine andere (selbe) Erde von der Erde aus am Himmel zu sehen? Da sprudelt nur so die Fantasie... :)
Bild

Der Titel ist passend, es ist ja eine "andere Erde", die entdeckt wurde.

Hier ein lesenswerter Artikel davon, ĂĽber die "Secrets" von "Another Earth":
http://io9.com/5822258/secrets-of-anoth ... d-sundance

Das Ende, wow. Ich muss zugeben als Sie hier dem Haus entlang geschlendert ist:
Bild
hatte ich mir gedacht, jetzt wird Sie sich selbst treffen. Tatsächlich, so war es auch! ooO
So wĂĽrde ich es schreiben, und so habens auch die gemacht.

Aber nicht mit so einem abrupten Ende. Mit dem Erscheinen des anderen Ichs der zweiten Erde erklärt sich zwar vieles, lässt aber auch viele Interpretationen zu.
Jedenfalls vielleicht wollten die Macher vielleicht auch, das man sich im Nachhinein mit dem Film näher beschäftigt. Im Grunde ist das Ende gleichzeitig hervorragend wie "Was ist jetzt? Jetzt wirds doch erst richtig spannend, die können doch nicht einfach aufhören!". Ich habe den ganzen Abspann abgewartet, ob vielleicht doch noch was kommt.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1304
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#6

Beitragvon Lupos » Mi 30. Mai 2012, 15:12

schade habe ich nicht gesehen ...wo lief der denn ..wird der wiederholt?


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#7

Beitragvon Alexslider » Mi 30. Mai 2012, 21:28

Der Film lief nirgens im TV... ich hab ihn mir auf DVD geholt. Aber was die fehlenden Stoff angeht. Auf der DVD sind noch geschnittene Szenen. Ich hab noch nicht alles gesehen. Aber der Schluss zum Beispiel wurde einmal im Winter (auch so in der Endfassung zusehen) und einmal im Sommer. Die Winterversion ist dann tatsächlich besser als die sonnige Variante.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#8

Beitragvon MartyMcFly » Mo 4. Jun 2012, 01:10

Ich muss noch hinzufügen, dass der Film teilweise sehr anstrengend ist (ihr wisst was ich meine, wenn ihr den Film gesehen habt), aber trotzdem würde ich den Film weiterempfehlen aus den oben genannten Gründen, weil dass plötzlich eine zweite Erde existiert und man diese so schön am Himmel sieht, finde ich faszinierend.
Die DVD habe ich noch nicht :-(

Da es kein großer Film ist, schätze ich wir sehen den Film irgendwann im nächsten Jahr hier im TV.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#9

Beitragvon Sponskonaut » Mo 4. Jun 2012, 11:41

@Marty

Ich habe den Film zwar noch nicht gesehen, bin aber froh, dass ich durchs Forum darauf aufmerksam geworden bin! Ich gehe auch davon aus, dass er mir gefallen wird. Ich mag einfach Filme, die ein bisschen in die Richtung "Sci-Fi-Drama" oder so ähnlich gehen. Ich fand auch schon "Solaris" mit George Clooney und Natascha McElhone ziemlich gut.

Von daher denke ich, dass mir "Another Earth" auch gefallen wird. Ich bin gespannt!


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#10

Beitragvon Sponskonaut » Mo 18. Jun 2012, 04:11

So, ich habe den Film nun endlich auch gesehen und kann mich Martys Meinung weitgehend anschlieĂźen.

Der Film war 100%ig nach meinem Geschmack, da ich ohnehin auf kleinere Independent-Produktionen stehe und nicht unbedingt ein Fan vom Blockbuster-Kino bin. Wer einen Sci-Fi-Film erwartet, sollte deswegen vorgewarnt sein, denn groĂźartige Effekte gibt es nicht zu sehen.

Um Martys Bericht noch ein bisschen zu ergänzen: Es ist den Machern auch primär gar nicht um den Sci-Fi-Aspekt (respektive die "zweite Erde") gegangen, sondern vielmehr um das soziale Verhalten der Menschen und wie sie mit dieser neuen Situation umgehen. Und in diesem speziellen Fall wird eben das Schicksal dieses Mädchens beleuchtet.

Wenn ich den Film zusammenfasse, dann wĂĽrde ich ihn als "Independent-Drama mit Sci-Fi-Einschlag" bezeichnen. Der Fokus liegt klar auf dem Genre Drama, wobei der Sci-Fi-Aspekt einen interessanten Rahmen um das Ganze zieht.

Was das Ende des Films angeht, muss ich sagen, dass ich schon etliche Streifen gesehen habe, in denen der Schluss Raum für Interpretationen lässt - was in der Regel auch so gewollt ist. Der kleine aber feine Unterschied zum "gängigen" Blockbuster-Kino (was auch das ist, was ich weitestgehend Anspruch nenne) ist der, dass man als Zuschauer eben nicht alles haarklein vorgekaut und serviert bekommt, sondern etwas kriegt, worüber man sich im Nachhinein noch Gedanken machen kann - und das man nicht so schnell vergisst!

Ich bin jedenfalls absolut begeistert, zumal die Darsteller auch wirklich ĂĽberzeugend waren und das Ganze richtig gut verpackt wurde.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Filme/Serien wie Sliders Thread

#11

Beitragvon MartyMcFly » Mo 18. Jun 2012, 21:05


Sponskonaut hat geschrieben:Der Fokus liegt klar auf dem Genre Drama, wobei der Sci-Fi-Aspekt einen interessanten Rahmen um das Ganze zieht.

Genau das ist es, was ich so gut und interessant finde. Sci-Fi (mein Lieblings-Genre) - auch wenn hier "nur" als Rahmenaspekt - ist in einem 'echten Drama' mitverpackt, dieses wenig an 'Sci-Fi' ist sehr stimmig und reicht hier vollkommen aus.

Sponskonaut hat geschrieben: sondern etwas kriegt, worĂĽber man sich im Nachhinein noch Gedanken machen kann - und das man nicht so schnell vergisst!

Yes! :top


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Another Earth

#12

Beitragvon Alexslider » So 24. Jun 2012, 19:10

Ich hab aus dieser Diskussion mal ein eigenständiges Thema gemacht. Also nicht wundern ;)


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Another Earth

#13

Beitragvon MartyMcFly » Mi 13. Aug 2014, 19:55

Wer sich den Film gerne ansehen möchte, er läuft morgen Abend, um Mitternacht im TV! Auf dem Schweizer SRF1, um 0:15 Uhr

Delikatessen / Free-TV-Premiere
Another Earth

(Another Earth)
Bild
Beobachtet eine fremde und doch vertraute Welt

Brit Marlin als Rhoda Williams (Copyright SRF/Twentieth Century Fox Film Corporation)

Dolby Digital, zweisprachig, HD

Spielfilm · US 2011

Die Nachricht vom Fund einer zweiten, identischen Erde überschattet für die junge Rhoda ihr Verschulden eines Unfalls, der Existenzen zerstörte. Faszinierendes Indie-Drama mit Nachwuchshoffnung Brit Marling, die das Drehbuch mit Regisseur Mike Cahill verfasst hat. Schweizer Radio und Fernsehen zeigt die filmische Delikatesse «Another Earth» als Free-TV-Premiere und exklusiv in Zweikanalton deutsch/englisch.

Diese Entdeckung beherrscht alle Schlagzeilen: Eine zweite Erde umkreist als zehnter, bislang verborgener Planet die Sonne. Als persönliche Sensation feiert derweil die Studentin Rhoda (Brit Marling) ihre Aufnahme ins Astrophysikprogramm des renommierten MIT. Auf der Heimfahrt verursacht die alkoholisierte Lenkerin einen Verkehrsunfall, der das Leben einer schwangeren Frau und ihres Sohns fordert. Der Fahrer des anderen Wagens, der Komponist John Burroughs (William Mapother), fällt ins Koma.

Vier Jahre später verlässt Rhoda das Gefängnis als gebrochene Frau. Unerkannt bietet sie sich dem weitgehend genesenen John Burroughs als Putzfrau an, der am Verlust seiner Familie zerbrochen ist. Gleichzeitig setzt sie ihre Hoffnungen in einen Wettbewerb mit einem aussergewöhnlichen Preis: dem ersten Flug zur «Erde 2».

Science-Fiction ist «Another Earth» nur am Rande, auch wenn der zweite Erdball die Bilder dieses atmosphärischen Independent-Dramas spektakulär beherrscht. Vielmehr animiert der kosmische Zwilling zu Gedankenspielen und der Menschheitstraum einer Reise durchs All führt letztlich zu sich selbst, zur Auseinandersetzung mit der eigenen Schuld.

Augenmerk verdient die Hauptdarstellerin dieses Filmes, die das Drehbuch mitverfasst hat. Die 1982 in Chicago geborene Brit Marling hat mit einem Bachelor in Ökonomie in der Tasche einen Job bei Goldman Sachs ausgeschlagen, um sich der Schauspielerei zu widmen. Von Rollenangeboten als Mordopfer frustriert klemmte die smarte, junge Frau sich an die Schreibmaschine und erschuf sich ihre Rollen selbst. Beide Drehbücher, die sie parallel verfasste, fanden den Weg auf die Leinwand. Nebst «Another Earth» war dies ein wesensverwandtes Drama mit dem Titel «The Sound of My Voice» um einen Kult, der eine Zeitreisende verehrt. Beide Filme wurden 2012 respektive 2013 unter anderem für einen «Independent Spirit Award» nominiert.

Mit «Another Earth»-Regisseur Mike Cahill hat Brit Marling bereits wieder einen Film abgedreht. «I Origins» ist für September 2014 in Deutschland angekündigt, dürfte jedoch wie «Another Earth» und «The Sound of My Voice» nicht in den Kinos der Deutschschweiz anlaufen.

Ab 12 Jahren
zweisprachig de / en

http://tvprogramm.srf.ch/details/4af214 ... e3d4a0956e

In der obrigen Filminfo wird übrigens erwähnt, dass der Regisseur von "Another Earth" seinen neuen Film "I Origins - Im Auge des Ursprungs" abgedreht hat. Der Film kommt im September in den Kinos.
Die Hauptdarstellerin von "Another Earth" ist ĂĽbrigens auch wieder mit dabei, diesmal in einer kleineren Rolle. Es scheint, als ob er wieder einen interessanten Sci-Fi Film fabriziert hat und das auch wieder mit einem Mini-Budget. Aber dazu mehr in diesem Thread:
Bild


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2011 // Another Earth

#14

Beitragvon Alexslider » So 17. Aug 2014, 14:34

Ich müsste mir den Film noch mal ansehen... vielleicht gefällt er mir bei zweiten Mal gucken besser. ;)

Übrigens... nachdem ich Martys 'TV-Tipp' auf Twitter gepostet habe, hat sich doch tatsächlich jemand gemeldet, der musikalisch am Film mitgearbeitet hat. Die sogenannte "Saw Lady" Natalia Paruz.

Aber lest selbst: https://twitter.com/Alexslider/status/5 ... 6450678785

Von diesem Musikinstrument habe ich bisher noch nicht(s) gehört. Klingt interessant.


Bild

Zurück zu „Abenteuer & Drama & Comedy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast