• Administrator

2016 // Arrival

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1690
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

2016 // Arrival

#1

Beitragvon MartyMcFly » Di 16. Aug 2016, 19:31

Vormerken!
Intelligente Sci-Fi Kino ist wieder im November zu erwarten und eine Story genau nach meinem Geschmack. Gänsehaut pur.
  Handlung
Als weltweit geheimnisvolle Flugobjekte landen, wird ein Expertenteam zusammengestellt, das unter Leitung einer Linguistin Kontakt mit den AuĂźerirdischen aufnehmen soll, um herauszufinden, ob sie in friedlichen Absichten kommen.

Die Menschheit steht am Rande eines weiteren Weltkriegs, als rätselhafte Raumschiffe auf der Erde landen. Die Sprachwissenschaftlerin Louise Banks (Amy Adams) und der Mathematiker Ian Donnelly werden damit beauftragt, das Phänomen zu untersuchen und Kontakt aufzunehmen. Doch auf der Suche nach Antworten setzen Banks und Donelly nicht nur ihre eigenen Leben aufs Spiel, sondern vielleicht auch die Existenz der ganzen Menschheit.

Arrival basiert auf auf Kurzgeschichte "Story of Your Life" von Ted Chiang aus dem Jahr 1998, die 1999 und 2000 für verschiedene Auszeichnungen und Preise nominiert wurde und den Nebula Award und Sturgeon Award gewann. Die Geschichte wurde von Eric Heisserer (The Thing, Lights Out) zu einem Drehbuch adaptiert. Regie übernimmt Denis Villeneuve, der sich zuletzt durch seinen Thriller Sicaro einen Namen machte und als nächstes Blade Runner 2 inszeniert.

Gedreht wurde im Sommer 2015 im kanadischen Montréal, mit einem Produktionsbudget von 50 Millionen Dollar. Der Film wird am 02. September auf Filmfestspielen von Venedig uraufgeführt, regulärer Kinostart ist der 10. November.

Mehr zum Film:
http://www.filmfutter.com/news/arrival-teaser/

https://www.youtube.com/watch?v=gwqSi_ToNPs

Heute sind zwei weitere Trailer erscheinen (einer davon auf deutsch), aber davon würde ich abraten, die Trailer könnten zuviel verraten. Mir reicht jedenfalls alleine schon die Handlung und der Teaser oben, sowie die gute Besetzung und das ein richtiger Sci-Film zu erwarten ist.
Kinostart: 10. November 2016


"Am Ende kommt es nicht drauf an, ob du die Welt verändert hast, sondern wie viele Welten du verändert hast."

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3334
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste oder in ein Buch vertieft
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2016 // Arrival

#2

Beitragvon Sponskonaut » Fr 19. Aug 2016, 15:20

Die Story klingt ja schon mal interessant. [yeshappy] Der Trailer schaut auch ganz gut aus, wobei ich hoffe, dass der nicht mehr verspricht, als er am Ende halten kann. So war das jedenfalls (fĂĽr mich), als ich damals "Interstellar" geguckt habe.

Ich muss gestehen, dass ich von "Arrival" so gar nichts mitgekriegt habe. Da sieht man mal wieder, dass ich Hollywood kaum noch verfolge. [hmm] Aber okay, ich bin gespannt und lasse mich gerne ĂĽberraschen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3334
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste oder in ein Buch vertieft
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2016 // Arrival

#3

Beitragvon Sponskonaut » So 2. Apr 2017, 02:39

Hat jemand den Film mittlerweile gesehen?

Ich habe ihn mir jetzt besorgt und schaue ihn mir die Tage mal an.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3334
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste oder in ein Buch vertieft
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2016 // Arrival

#4

Beitragvon Sponskonaut » So 7. Mai 2017, 20:42

Wenn nichts dazwischenkommt und ich noch Lust und Laune habe, werde ich mir den Film heute noch anschauen.

Ich habe meine Erwartungshaltung vorsorglich mal arg runtergeschraubt, weil ich mich schon lange nicht mehr auf Hollywood verlasse, was tiefgrĂĽndiges Kino angeht. [hmm]

Sollte ich den Film heute tatsächlich noch gucken, werde ich sicherlich noch ausführlich was dazu schreiben. [zwinker]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3334
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste oder in ein Buch vertieft
Land: DE
Kontaktdaten:

2016 // Arrival

#5

Beitragvon Sponskonaut » Di 7. Apr 2020, 14:33

Auch hier mal ein Update: Als ich mir den Film "damals" - muss 2018 oder 2017 gewesen sein, wenn ich mich recht erinnere - angeschaut habe, hat er mich erst mal gar nicht gekriegt. Ich fand das alles zwar irgendwie gut gemeint, aber inhaltlich (vor allem den Plottwist am Ende) eher nicht so überzeugend. Ich muss aber auch gestehen, dass ich kein großer Fan von Regisseur Denis Villeneuve bin. Die beiden "Sicario"-Teile habe ich zwar noch nicht gesehen, aber bspw. seinen "Blade Runner 2049" fand ich heillos überbewertet. Audiovisuell eine Wucht, erzählerisch eher mau. Fand es bei Letzterem z.B. sehr nervig, dass er sich so in Langsam- und Langatmigkeit ergeht, ohne die Story ordentlich voranzubringen. Nun ja, trotzdem kann ich einen Film für andere Aspekte schätzen, weswegen ich ihn mir dann doch als Steelbook zugelegt habe, als es ihn günstig gab.

Bei "Arrival" war es ähnlich, wobei der mich bei meinem diesjährigen Rewatch tatsächlich komplett gekriegt hat - vor allem emotional. Kann gut sein, dass ich damals nicht in der richtigen Verfassung war. Vielleicht lag es daran, dass ich in dieser Zeit noch arg am Tod meines Vaters geknabbert habe und emotional einfach "überreizt" und ausgelaugt war. Wie gesagt, bei der Zweitsichtung hat er mich aber definitiv abgeholt.

Wer ihn noch nicht gesehen hat: Bei Amazon Prime ist er sowohl in HD als auch 4k enthalten, auf Blu-Ray und DVD bekommt man ihn für rund 5€ nachgeschmissen. Für den Preis habe ich ihn mir auch gekauft.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1690
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

2016 // Arrival

#6

Beitragvon MartyMcFly » Di 7. Apr 2020, 20:38


Sponskonaut hat geschrieben: ↑
Di 7. Apr 2020, 14:33

Bei "Arrival" war es ähnlich, wobei der mich bei meinem diesjährigen Rewatch tatsächlich komplett gekriegt hat - vor allem emotional. Kann gut sein, dass ich damals nicht in der richtigen Verfassung war. Vielleicht lag es daran, dass ich in dieser Zeit noch arg am Tod meines Vaters geknabbert habe und emotional einfach "überreizt" und ausgelaugt war. Wie gesagt, bei der Zweitsichtung hat er mich aber definitiv abgeholt.

Als ich den Film damals im Kino gesehen habe, bin ich auch mit etwas gemischten Gefühlen rausgegangen, soweit ich noch weiß. Habe mir dann bald mal die Bluray zugelegt und mir immer vorgenommen den Film nochmal anzusehen. Jetzt wirds aber bald soweit sein [zwinker] Ich berichte hier, ob bei mir die Zweitsichtung zuhause auch eine ähnliche Wirkung hat [zwinker]


"Am Ende kommt es nicht drauf an, ob du die Welt verändert hast, sondern wie viele Welten du verändert hast."

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3334
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste oder in ein Buch vertieft
Land: DE
Kontaktdaten:

2016 // Arrival

#7

Beitragvon Sponskonaut » Mi 8. Apr 2020, 14:48


MartyMcFly hat geschrieben: ↑
Di 7. Apr 2020, 20:38
Habe mir dann bald mal die Bluray zugelegt und mir immer vorgenommen den Film nochmal anzusehen. Jetzt wirds aber bald soweit sein [zwinker] Ich berichte hier, ob bei mir die Zweitsichtung zuhause auch eine ähnliche Wirkung hat [zwinker]

Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß! [daumen] Bei mir hat es wohl funktioniert, mich mehr auf das Emotionale als auf das Erzählerische zu fokussieren. Ich denke, wenn man das schafft und dann auch noch das Audiovisuelle auf sich wirken lässt, entwickelt der Film schon irgendwie seine emotionale Wucht. Zumindest ging es mir so.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Sci-Fi & Mystery“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste