• Administrator

1988 // Wunderbare Jahre

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3030
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

1988 // Wunderbare Jahre

#1

Beitragvon Sponskonaut » Fr 30. Okt 2009, 02:08

So, ich habe mal wieder einen alten "Serien-Schatz" gehoben bzw. wiederentdeckt, diesmal ist es "Wunderbare Jahre"! Leider ist die Serie nicht auf DVD zu haben, ich habe deswegen leider nur alte VHS-Aufnahmen bekommen können.

Vielleicht kann sich der ein oder andere noch daran erinnern, für alle, denen der Name kein Begriff ist, sind hier zur Info mal zwei Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wunderbare_Jahre
http://www.wunderbare-jahre.com/

Die Serie spielt jedenfalls Ende der 60er und Anfang der 70er, dementsprechend also in der Zeit vom Vietnam-Krieg u.ä. Beleuchtet werden Kindheit und Jugend des heranwachsenden Kevin Arnold, ebenso die Geschichte seiner Familie und Freunde. Es geht ums Erwachsenwerden und alle Probleme, die diese Zeit mit sich bringt. Und obwohl die Folgen mit jeweils 20 Minuten eher ans Sitcom-Format erinnern, geht es in den Episoden nicht nur lustig, sondern oft auch mal ernsthaft oder nachdenklich zu! Außerdem ist die Machart (Stimme des erwachsenen Protagonisten aus dem Off, der rückblickend von diversen Erlebnissen erzählt) auch nicht Sitcom üblich. Aber gerade das macht die Serie so sympathisch.

Früher habe ich mir die Serie oft angeschaut, habe sie aber leider nie komplett gesehen - was ich aber wohl in absehbarer Zeit nachholen werde! :wink:

Wäre auf jeden Fall schön, wenn sich hier noch der ein oder andere Gleichgesinnte einfinden würde! :D


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ♀ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: Wunderbare Jahre

#2

Beitragvon Viktualia » Fr 30. Okt 2009, 06:21

ach ja, an diese serie kann ich mich sehr gut erinnern :D
also, nicht im einzelnen worum es ging. aber sie ist mir noch im gedächtnis. und es ist auch nicht lange her, als ich im netz mal wieder drüber gestolpert bin und davon las.
müsste man sich mal darum kümmern. wär bestimmt nett, sie nach jahren nochmal anzuschauen.

ich weiß noch, dass im nachhinein erzählt wurde, dass dort der heute als "marylin manson" bekannte, dort als kleiner junge mitspielte. besser gesagt, als freund des hauptdarstellers.
müsste man mal nachforschen. ;)



Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ♀ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: Wunderbare Jahre

#3

Beitragvon Viktualia » Fr 30. Okt 2009, 06:25

und schon die antwort gefunden:
Seit den 1990er Jahren kursiert im Internet das Gerücht, Josh Saviano wäre identisch mit Marilyn Manson. Dies ist nicht wahr.



Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3030
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Wunderbare Jahre

#4

Beitragvon Sponskonaut » Fr 30. Okt 2009, 13:01

Vor allem finde ich es schade, dass es die Serie nicht auf DVD gibt! Wenn man sich mal überlegt, welcher alte Kram es schon auf Silberscheibe geschafft hat, dann hätte es "Wunderbare Jahre" locker verdient. Aber gut, da geht es dann natürlich immer um Rechte und das Finanzielle...

Was ich gar nicht so in Erinnerung hatte, war die Spielzeit der Episoden. Ich dachte, die hätten "normale" Länge, also ca. 40 Minuten, und nicht dieses Sitcom-Format. Aber wenn man bedenkt, dass die Serie nun schon gut 20 Jahre alt ist, dann kann so manche Erinnerung durchaus etwas verschwommen sein. Zumal man selbst ja auch nicht mehr der Jüngste ist... :wink:


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4510
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Wunderbare Jahre

#5

Beitragvon Alexslider » So 1. Nov 2009, 14:36

Diese Serie habe ich eigentlich nie geschaut. Ich hab immer nur den Anfang oder das Ende (weiß nicht mehr so genau) gesehen. Weil Davor oder im Anschluss eine Serie lief die ich geschaut habe. Welche das war kann ich ehrlich gesagt auch nicht mehr sagen :roll: war auf RTL II

Ich weiß nur, dass in Wunderbare Jahre Robert Picardo (aus Voyager/Stargate Atlantis) mitgespielt hatte. Ich glaube irgendeinen Trainer...


Bild

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Wunderbare Jahre

#6

Beitragvon MartyMcFly » Fr 17. Jul 2015, 22:03

Ich habe die Serie auch als Kind gesehen und habe sie geliebt. Eigentlich wäre da auch ein "Rewatch" mal lohnenswert, wie bei so einigen Serien.

Hier ein interessanter Artikel:
http://www.sueddeutsche.de/medien/serie ... -1.2246778

Wenn eine Serie auf DVD nicht oder erst nach sehr langer Zeit erscheint, gehts wohl meistens um die Rechte der Lieder.
Die Serie gibts in den USA übrigens schon DVD. Was auch nichts hilft, denn für mich zählt hier natürlich auch nur die deutsche Version.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3030
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Wunderbare Jahre

#7

Beitragvon Sponskonaut » Sa 18. Jul 2015, 23:36

Erstmal danke für den Link! [daumen] Sehr interessant, dass es da tatsächlich an der Musik hängt.

Ich werde mal wühlen und gucken, ob ich die Serie bei mir noch finde. Würde sie mir auch gerne mal wieder anschauen. Wahrscheinlich sehe ich sie jetzt mit anderen Augen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mir nicht mehr gefällt. Jedenfalls habe ich so in Erinnerung, dass die Figuren sehr liebevoll gezeichnet waren und es teilweise Episoden waren, die sehr nachdenklich gestimmt haben. Ich denke, "Wunderbare Jahre" war immer etwas mehr als eine "normale" Sitcom.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Wunderbare Jahre

#8

Beitragvon MartyMcFly » Mo 4. Apr 2016, 20:58


Sponskonaut hat geschrieben:Erstmal danke für den Link! [daumen] Sehr interessant, dass es da tatsächlich an der Musik hängt.

Ich werde mal wühlen und gucken, ob ich die Serie bei mir noch finde. Würde sie mir auch gerne mal wieder anschauen. Wahrscheinlich sehe ich sie jetzt mit anderen Augen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mir nicht mehr gefällt. Jedenfalls habe ich so in Erinnerung, dass die Figuren sehr liebevoll gezeichnet waren und es teilweise Episoden waren, die sehr nachdenklich gestimmt haben. Ich denke, "Wunderbare Jahre" war immer etwas mehr als eine "normale" Sitcom.

Da hast du absolut recht, das war wirklich mehr. Ich würde es garnicht als Sitcom betrachten, denn wenn ich jetzt nachdenke (ich habe die Serie ja als Kind gesehen, so Anfang 90er) und wenn ich so zurückdenke, fallen mir jetzt keine richtigen "Lacher" ein oder so, eher als eine echte sehr sehr nette Familienserie. Aber auch ein bisschen ein "Angstgefühl" vom großen Bruder von Arnold, irgendwas mit einem Staubsauger...;)
Ich denke es wird bald Zeit, die Serie wieder anzuschauen. Falls du die Serie doch irgendwo liegen hast, bitte gib mir bescheid, danke ;)
Und wenn ich grad so nachdenke, so fällt mir auch grad die Serie "Jede Menge Familie" (mit Michael J. Fox) ein, auch aus dieser Zeit.
Und auch noch "Doogie Howser" ;)


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3030
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Wunderbare Jahre

#9

Beitragvon Sponskonaut » Mi 6. Apr 2016, 13:18


MartyMcFly hat geschrieben:Da hast du absolut recht, das war wirklich mehr. Ich würde es garnicht als Sitcom betrachten, denn wenn ich jetzt nachdenke (ich habe die Serie ja als Kind gesehen, so Anfang 90er) und wenn ich so zurückdenke, fallen mir jetzt keine richtigen "Lacher" ein oder so, eher als eine echte sehr sehr nette Familienserie.

Ja, ist definitiv keine "herkömmliche" Sitcom in dem Sinne. Aber schon allein vom 20-minütigen Format her, ist es schon in diese Sparte einzuordnen. Es gibt ja auch diese "Sitcom" mit Kim Cattrall, die "Sensitive Skin" heißt und auch in diese Kerbe schlägt. Ich werde dazu auch noch einen eigenen Thread eröffnen, ist aber auch so ein Comedy-Format, das gar nicht mal so sehr auf Lacher und Situationskomik setzt, sondern auch viele nachdenkliche Momente hat. Gleiches gilt eben auch für "Wunderbare Jahre".

Wie gesagt, schon allein die Tatsache, dass es zu Zeiten des Vietnamkriegs spielt, macht schon einiges aus. Das schlägt sich auf jeden Fall auf die gesamte Story und die Atmosphäre der Serie nieder.

Ich werde mal wühlen und gebe dir dann bescheid! [zwinker]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Comedy & Sitcom“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast