• Administrator

2008-2009 // Knight Rider

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

2008-2009 // Knight Rider

#1

Beitragvon Sponskonaut » Fr 9. Okt 2009, 01:01

So, jetzt hat RTL ja mit der Ausstrahlung von "Knight Rider 2008" begonnen, und ich hatte es echt nur mitbekommen, weil es mir auf Facebook jemand mitgeteilt hat. Geguckt habe ich den Piloten zwar noch nicht, dafür aber aufgenommen, und ich werde ihn mir wohl dieses Wochenende oder spätestens nächste Woche mal anschauen.

Hier ist jedenfalls mal die Inhaltsangabe zur Serie und eine gute Quelle fĂĽr Infos!

Hat jemand die Folge schon gesehen? Wenn ja, was haltet ihr davon?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4538
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Knight Rider 2008

#2

Beitragvon Alexslider » Fr 9. Okt 2009, 18:31

Muss ich mir auch noch anschauen. Hab nur die erste halbe Stunde gesehen, der Rest wurde aufgezeichnet. Aber was ich bisher gesehen hab ist schonmal nicht schlecht. Später mehr, wenn ich den Piloten gesehen hab. :)


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Knight Rider 2008

#3

Beitragvon Sponskonaut » Fr 9. Okt 2009, 23:30

So, gerade eben habe ich mir den Piloten mal angeschaut, und ich bin echt positiv überrascht! Eigentlich hatte ich mir das Ganze noch etwas fader und oberflächlicher vorgestellt, aber dann war es doch ziemlich spannend und fesselnd. Natürlich wird die Serie keine tiefgründige Charakterstudie werden, aber das war bei den alten Teilen ja auch nicht so, und wer das erwartet, hat wohl keine Ahnung davon, was die Serie ausmacht. Wie ich gelesen habe, ist die Serie in den USA schon wieder abgesetzt. :( Soweit ich weiß, gibt es zwei Staffeln, da kann man nur hoffen, dass wir die zweite auch noch zu sehen bekommen - wobei man ja nicht mal weiß, ob wir die erste komplett sehen werden... :roll:

Ich finde jedenfalls, dass die Neuauflage doch gut an die Kult-Serie aus den 80ern anknüpft, natürlich optisch und thematisch etwas "aufgepeppt" und an die heutige Zeit angepasst. Wie Knight Rider schon damals, zeichnet sich der Pilot schon durch gut gemachte Spannung und Action aus. Auch die Darsteller finde ich durch die Bank überzeugend, auch wenn keine großen Namen vertreten sind. Dazu ist Deanna Russo noch sehr nett anzuschauen. :mrgreen: Ach ja, aber die Tochter von Schauspiel-Legende Sidney Poitier (das Mädel heißt Sydney Poitier :wink: ) ist mit dabei, als doch schon irgendwie Prominenz. :wink:

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die Folgen, die noch kommen, und werde alles immer fleißig mitschneiden. :D Sicherlich (und das war auch das Fazit des Artikels auf Spiegel Online, und das ist auch meine Einschätzung) kann "Knight Rider 2008" anderen, ebenfalls aktuellen Serien nicht wirklich das Wasser reichen. Aber gerade die Tatsache, dass man nicht krampfhaft versucht hat, der Serie einen neuen Stempel aufzudrücken oder sie tiefgründiger zu machen, sondern sich in der Machart an das Original gehalten hat, macht "New Knight Rider", wie es auch gern genannt wird, in meinen Augen so sympathisch. Wenn man das berücksichtigt, kann man sich von dem Remake des Serien-Klassikers durchaus gut unterhalten lassen!

Auf alle Fälle werde ich mir noch die Original-Serie besorgen, zumal ich damals gar nicht alle Folgen gesehen habe. Früher war eher das A-Team mein Steckenpferd! :mrgreen: Apropos: Auch eine Serie, die ich mal wieder gucken sollte! :wink:

@Alexslider und auch alle anderen

Bin gespannt auf eure Reviews!!!


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ♀ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: Knight Rider 2008

#4

Beitragvon Viktualia » Do 15. Okt 2009, 19:12

ach man, ich hab es wieder verpasst. verdammte axt ich bekomme NIE neustarts mit.
naja, dann muss ich die folge irgendwie nachholen und dann kann ich hier auch meine meinung abgeben.
ich habe eigentlich keine hohen erwartungen, aber die meinung von sponskonaut lässt mich doch ein wenig hoffen ;)



Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Die 2. Folge

#5

Beitragvon Sponskonaut » So 18. Okt 2009, 18:02


Viktualia hat geschrieben: ich habe eigentlich keine hohen erwartungen, aber die meinung von sponskonaut lässt mich doch ein wenig hoffen ;)

Na, da bin ich ja beruhigt, dass meine Reviews auf Gehör stoßen! :D Was die Erwartungshaltung angeht, hatte ich auch keine großen, bzw. habe ich ja auch erst am Tag der Ausstrahlung überhaupt von der Serie erfahren. Deswegen hatte ich auch gar nicht so wirklich die Zeit, großartig eine aufzubauen. Trotzdem konnte ich mir schon ziemlich genau ausmalen, was mich da erwartet.

Jedenfalls hab ich auch gestern die zweite Folge aufgezeichnet und sie mir abends angeschaut. Fand ich jetzt nicht so stark wie den Piloten, aber trotzdem noch ganz spannend, zumal auch neue Fragen ĂĽber Mike Traceur aufgeworfen werden.

!!! Achtung Spoiler !!! Diesmal war es zwar nicht ganz so spannend, aber K.I.T.T. zeigt diesmal noch ein bisschen mehr. Zum Beispiel kommt der legendäre Turbo Boost zum Einsatz, und neuerdings hat er auch "Transformer-Fähigkeiten". Er kann sich z.B. in Sekundenschnelle in einen Pickup umwandeln! Von dieser Funktion kann man natürlich halten, was man will, und es ist zugegebenermaßen auch ein bisschen albern - aber ich muss sagen, dass diese Umwandlung (vor allem am Anfang, als es noch dunkel ist) von den Spezialeffekten her bisher, und vor allem in dieser Folge, mit der bestgemachteste war! Der brennende KITT sah dagegen nicht so umwerfend aus. Dafür aber Deanna Russo umso mehr, als sie ihre Hüllen fallen lässt! :mrgreen:

Ein bisschen komisch fand ich auch die Szene, als die beiden in der Zentrale ankommen, aus dem gelöschten Auto aussteigen und wiederbelebt werden. Sarahs Vater Charles scheint sich ziemlich sicher zu sein, dass seiner Tochter nichts passiert ist. Jedenfalls stürmt er nicht sorgenvoll auf sie zu, als sie aus KITT gezogen wird, sondern steht fast schon teilnahmslos nebendran. Fand ich dann doch etwas merkwürdig.

Das restliche Team um Mike Traceur, das jetzt vorgestellt wurde, mutet bisher auch recht unsympathisch an, Ausnahme ist da der junge, etwas trottelige Physiker, Techniker oder was auch immer er darstellen soll. In einer Szene sagt der auch, was er alles gelernt und studiert hat usw.

Dann werden auch einige Fragen über Mikes Vergangenheit bei der Army bzw. im Irak aufgeworfen, zumal er wohl von Leuten aus dieser Zeit scheinbar verfolgt wird und sie ihm nach dem Leben trachten. Jedenfalls wird seine Identität geändert, und er heißt fortan Michael Knight. :wink: Ich hoffe aber, dass man diese Geheimnisse auch weiterhin beleuchtet und teilweise auflöst, und dass die Sachen nicht nur einfach ins Drehbuch geschrieben wurden, um ihm den Namen seines Vaters geben zu können. Ich finde diese Facette jedenfalls ganz gut und geschickt gemacht, weil es der Figur doch einige Ecken und Kanten gibt und sie nicht so leicht durchschaubar macht. !!! Spoiler Ende !!!

Ich bin auch weiterhin auf die kommenden Folgen gespannt und hoffe, dass man noch mehr über die einzelnen Figuren und ihre Verstrickungen erfährt. Von der Spannung her kam die zweite Folge zwar nicht an die des Piloten ran, aber wenn das Tempo und die Erzählweise weiter auf diesem Level bleibt und vielleicht noch etwas angezogen wird, darf man sich noch auf weitere unterhaltsame und spannende Folgen freuen! :D


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4538
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Knight Rider 2008

#6

Beitragvon Alexslider » Do 22. Okt 2009, 18:56

Ich hab nun auch den Piloten und die erste Folge gesehen und muss sagen - nicht schlecht. Da sieht man mal was in der heutigen Zeit alles visuell möglich ist, wo damals in den 80ern noch nicht mal dran zu denken war. Zum Turbo Boost - naja, der kam bei mir noch nicht so wirklich gut an... da gabs meiner Meinung nach zu viele Effekte.

Du sagst albern, einige Sachen waren in der Original Serie aus heutiger Sicht alberner. Jemand hat sich da sogar dem Thema genauer gewidmet: http://www.sprittwoch.de/fehler/knightrider

Über die Darsteller kann ich jetzt noch nicht viel sagen, da muss ich mir erst noch ein paar Folgen einflösen ;) Allerdings wirkt die Foundation nun größer, als noch in der alten Serie. Zum einen arbeitet das FBI mit und es gibt erheblich mehr Personal. In der ersten Serie gabs da ja nur Michael, Devon, Bonnie und RC. Und der Truck ist nun ein Flugzeug... nunja :|


Bild

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ♀ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: Knight Rider 2008

#7

Beitragvon Viktualia » So 25. Okt 2009, 20:13

bin noch immer nicht dazu gekommen es mir anzuschauen. einfach keine zeit im moment. kann ja nicht mal vernĂĽnftig online gehen....naja..
war gerade dabei eure postings zu lesen, aber als sponskonaut schon alles ausplaudern wollte (wahrscheinlich auch tut), hab ich mal abgebrochen. möchte ja nicht schon vorher alles wissen.
mist...nun weiĂź ich aber schon, dass KITT sich verwandeln kann. jetzt kann ich bestimmt nicht mehr lachen ;)

bin trotzdem mal gespannt.

bis dann. schönen sonntag noch. :)



Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4538
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Knight Rider 2008

#8

Beitragvon Alexslider » So 25. Okt 2009, 21:35

nagut, ich hab nun die nächste Folge gesehen und da kam der Turbo Boost dann doch etwas besser rüber als noch im Pilotfilm...


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Knight Rider 2008

#9

Beitragvon Sponskonaut » Mo 2. Nov 2009, 04:49


Alexslider hat geschrieben:Du sagst albern, einige Sachen waren in der Original Serie aus heutiger Sicht alberner. Jemand hat sich da sogar dem Thema genauer gewidmet: http://www.sprittwoch.de/fehler/knightrider

Über die Darsteller kann ich jetzt noch nicht viel sagen, da muss ich mir erst noch ein paar Folgen einflösen ;) Allerdings wirkt die Foundation nun größer, als noch in der alten Serie. Zum einen arbeitet das FBI mit und es gibt erheblich mehr Personal. In der ersten Serie gabs da ja nur Michael, Devon, Bonnie und RC. Und der Truck ist nun ein Flugzeug... nunja :|

Mit "albern" meinte ich auch eher, dass sich die Serie (so war es frĂĽher ja eigentlich auch) selbst nicht ganz so ernst nimmt. Das macht Knight Rider ja auch erst sympathisch.

Dass die Foundation nun scheinbar größer und mächtiger ist, ist mir auch schon aufgefallen. Zumal, wie du schon sagtest, auch das FBI sehr tief mit drin hängt. Und dass K.I.T.T. jetzt auch dem Heck eines Flugzeugs gerollt kommt, fand ich anfangs auch etwas übertrieben. :lol: Da war die alte Variante mit dem Truck dann doch irgendwie stilvoller.

Aber nun weiter zu den neuen Folgen:
SpoilerZeigen
Ich bin jetzt bei der Folge "Zum Sterben bereit, Michael Knight?" angelangt, die mir sehr gut gefallen hat! Zum einen wird wirklich aus Mike Traceurs Army-Vergangenheit weiter ein Rätsel gemacht, und zum anderen scheint sich auch KITTs "Charakter" allmählich zu entwickeln.
Auch technisch hat der Wagen in dieser Folge mal wieder alle Register gezogen!

Ich fand diese Episode jedenfalls sehr gut, weil man einfach sieht, dass sich die Figuren wirklich weiterentwickeln bzw. immer mehr auf die Charaktere eingegangen wird. Ich vermute und hoffe mal, dass das in den kommenden Folgen noch weiter so sein wird, deswegen kann ich so allmählich sagen, dass sich "Knight Rider 2008" so langsam zu einem meiner persönlichen Serien-Highlights entwickelt. :D


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Knight Rider 2008

#10

Beitragvon Sponskonaut » Mi 9. Dez 2009, 04:20

So, ich bin nach wie vor begeistert von der Serie und muss hier mal eine kleine AnkĂĽndigung machen:

Am Donnerstag, dem 17. Dezember wird außer der Reihe die Folge "Keine Auszeit für Michael Knight" gezeigt. Und zwar um 23.10 Uhr. Der späte Sendeplatz ist, laut RTL, auf Jugendschutzgründe zurückzuführen, wobei ich nicht sagen kann, um welche Art Szenen es letztendlich geht. Ansonsten bleibt die Ausstrahlung Samstag nachmittags bestehen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4538
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Knight Rider 2008

#11

Beitragvon Alexslider » Mi 9. Dez 2009, 17:48

ja, das stimmt, hab das auch gelesen. Naja ich werds mir dann programmieren ;)


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Knight Rider 2008

#12

Beitragvon Sponskonaut » Sa 3. Dez 2011, 20:17

So, ich habe jetzt noch mal mit der Serie angefangen, nachdem ich lange nicht mehr geschaut hatte. Hatte mir die Tage noch mal den Piloten angeschaut und fand ihn schon ganz cool. :)) Ich denke aber, dass ich wieder da anknüpfen werde, wo ich aufgehört hatte. Aber zum Wiedereinstieg war der Pilot in Spielfilmlänge ganz gut geeignet.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Knight Rider 2008

#13

Beitragvon Sponskonaut » Sa 2. Feb 2013, 21:06


Sponskonaut hat geschrieben:Am Donnerstag, dem 17. Dezember wird außer der Reihe die Folge "Keine Auszeit für Michael Knight" gezeigt. Und zwar um 23.10 Uhr. Der späte Sendeplatz ist, laut RTL, auf Jugendschutzgründe zurückzuführen, wobei ich nicht sagen kann, um welche Art Szenen es letztendlich geht. Ansonsten bleibt die Ausstrahlung Samstag nachmittags bestehen.

Jetzt habe ich die Serie endlich mal weitergeguckt und habe nun die oben genannte Folge hinter mir. Der Grund für die späte Ausstrahlung damals war wohl schlicht die Tatsache, dass in dieser Episode tatsächlich Leute erschossen werden, was in solchen Vorabend-Action-Serien in der Regel nicht der Fall ist.

Ich muss aber auch sagen, dass es eine der spannendsten Folgen war. Gab ja auch durchaus schwächere Episoden. Na ja, jetzt sind es noch vier oder fünf Folgen, die ich gucken muss, um die Serie mal abzuschließen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2008 | Knight Rider

#14

Beitragvon Sponskonaut » Mo 23. Nov 2015, 14:12

Nach ewig langer Zeit habe ich mich auch mal wieder dazu aufraffen können, die Neuauflage von Knight Rider weiterzugucken. [yeshappy] Aktuell bin ich bei der Episode "K.I.T.T. geht in die Luft" angelangt, die ja zusammen mit "K.I.T.T.s tödlicher Kurs" eine Doppelfolge bildet.

Jedenfalls wird die Serie in dieser sehr ereignisreichen Doppelfolge, die ich als eine der spannendsten bezeichnen würde, konsequent weitererzählt. Dass...

SpoilerZeigen
... Charles Graiman bei diesem Fluzeugabsturz gestorben sein soll, kann ich noch gar nicht glauben. Und dass Carrie Rivai, nachdem sie in diese Explosion geraten ist, nicht mehr im aktiven FBI-AuĂźendienst sein wird...


... scheint auch so ein Indiz dafür zu sein, dass es in den letzten sechs Folgen ein paar Veränderungen geben wird. Jedenfalls vermute ich das mal.

Nun ja, nach wie vor eine ganz solide Serie, wenn auch kein wirkliches Highlight. Aber ich werde das Ganze auf jeden Fall zu Ende schauen und dann mal sehen, wie mein abschließendes Fazit ausfällt. [zwinker]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2008 | Knight Rider

#15

Beitragvon Sponskonaut » Do 31. Dez 2015, 16:44

So, jetzt habe ich mal weitergeguckt und bin doch sehr angetan. [yeshappy]

In "KITT gegen KARR" kam schon irgendwie Transformers-Feeling auf, und gefühlt würde ich sagen, dass das effektemäßig eine der aufwendigsten Episoden war. Jedenfalls hatte ich den Eindruck, als ob man sich bei KARR richtig Mühe gegeben hat. Wie ich finde, war das tatsächlich eine der der stärksten Episoden.

Fast noch besser war sogar "Keine Auszeit für Michael Knight". Ich hatte diese Folge ja hier im Thread schon erwähnt, hatte sie damals aber wohl schon gesehen, weil ich mich an die Reihenfolge der RTL-Ausstrahlung gehalten hatte. Mit von der Partie ist hier Michael Cudlitz, den einige als Abraham aus "The Walking Dead" kennen dürften. An sich war es eine ganz überzeugende "Geiselnahmen-Geschichte" mit ein paar "überraschenden" Plot-Twists, insgesamt sehr solide in Szene gesetzt.

Ăśberhaupt habe ich das GefĂĽhl, dass
SpoilerZeigen
nach dem Tod von Charles Graiman
noch mal mehr "Dampf" in die ganze Erzählung kommt. Dass Michael, Sarah, Billy und Zoe
SpoilerZeigen
quasi aus dem Untergrund und ohne staatliche UnterstĂĽtzung die Foundation weiter betreiben,
hat der Story eine ganz interessante Facette verliehen.

Finde es jetzt schon sehr schade, dass ich nur noch vier Episoden vor mir habe, weil ich den Eindruck habe, als ob die Geschichte nun noch interessanter geworden wäre. [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3065
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2008-2009 // Knight Rider

#16

Beitragvon Sponskonaut » Fr 15. Jan 2016, 00:16

Nachdem ich gerade die beiden letzten Episoden geschaut und damit die Serie abgeschlossen habe, will ich an dieser Stelle mal ein abschließendes Fazit ziehen. [yeshappy] Aber zunächst mal möchte ich auf die beiden Folgen eingehen.

"Knight and the City" war für mich tatsächlich so eine "klassische" Knight Rider-Geschichte, in der irgendwie das alte Feeling aufkam. Michael trifft alte Bekannte wieder, die in der Klemme stecken, macht das Problem zum Fall der Foundation und löst ihn, inkl. "Happy End". Wenn ich mich recht erinnere, waren viele der Episoden der Originalserie damals so gestrickt. Auch wenn die Story relativ simpel gehalten war, fand ich die Folge sehr solide.

Ach ja, in einer Nebenrolle war Zachary Ty Bryan zu sehen, den die meisten noch als Brad aus "Hör mal, wer da hämmert" kennen dürften. [zwinker] In zwei Episoden von "Veronica Mars" war er damals auch zu sehen, aber wie ich gerade beim Recherchieren gesehen habe, war sein Auftritt in "Knight Rider" sogar eines seiner letzten Serien-Engagements. Zuletzt war er wohl noch in der Thor-Serie zu sehen, hat aber seit 2008 wohl nur noch als Produzent fungiert. Das aber nur mal so nebenbei.

"Happy Knight", die allerletzte Episode, kann ich eigentlich als Serienfinale akzeptieren. Nicht, weil es sonderlich bombastisch ausgefallen wäre, sondern weil es prinzipiell keinen Cliffhanger gab. Die Story um das Serum war schon relativ spannend, und vor allem hat mich gefreut, dass Billy (der als sympathischer Nerd für die meisten Lacher verantwortlich und quasi ein guter "Sidekick" war) zum Schluss...
SpoilerZeigen
wohl endlich ein Mädel abkriegt
. [lachen1]

Ich habe ja zugegebenermaßen die Serie nicht wirklich am Stück verfolgt und habe zwischendurch längere Pausen gemacht, aber lasse ich die Staffel Revue passieren, dann kam erst so Mitte der Season oder gar gegen Ende richtiges "Knight-Rider-Abenteuer-Feeling" auf, wenn ihr wisst, was ich meine. Dass...
SpoilerZeigen
Charles Graiman stirbt und die Verbliebenen um seine Tochter Sarah die Foundation aus dem Untergrund und ohne staatliche Hilfe weiterfĂĽhren...
... hat der ganzen Story irgendwie noch mal einen interessanten Touch gegeben. Ich finde sogar, dass dieser Handlungsstrang der Geschichte erst richtig Auftrieb gegeben hat.

Grundsätzlich wäre ich (unter diesen Umständen) gegen eine weitere Staffel nicht abgeneigt gewesen, weil ich vermute, dass man aus diesem Story-Verlauf noch einiges mehr hätte rausholen können. Ich habe ja irgendwie das Gefühl, dass eine zweite Staffel noch wesentlich "frischer" dahergekommen wäre, weil einiges an Ballast abgeworfen wurde, das mir teilweise "too much" war. Nach...
SpoilerZeigen
dem Tod von Graiman
... war der ganze Plot aufs Wesentliche reduziert, was mir ganz gut gefallen hat. Dass da ein paar junge Leute...
SpoilerZeigen
mehr oder weniger alleine die Welt retten
... fand ich ganz reizvoll und wesentlich "abenteuerlicher".

Insgesamt fand ich diese Neuauflage wirklich ganz unterhaltsam. Man kan sich natürlich vorzüglich darüber streiten, ob es "Leichenfledderei" ist, dass K.I.T.T. kein TransAm mehr, sondern ein Mustang ist. Selbiges kann man tun, wenn es um die Fähigkeiten dieses "Wunderwagens" geht. Was ich den Machern aber zugute halten muss, ist, dass sie mit dieser Neuauflage keine zu gezwungen wirkende Neuerfindung abgeliefert haben, wie es heutzutage ja gerne gemacht wird - was meist damit endet, dass man vom Original soweit weg ist, dass man als Zuschauer kaum noch wissen würde, es mit einem Remake zu tun zu haben, wenn nicht das entsprechende "Label" draufpappen würde...

Nun ja, Doug Liman, der sich auch als Produzent und Kameramann betätigt, zählt vor allem wegen einem meiner All-Time-Favorites, nämlich "Swingers" ohnehin zu meinen Lieblings-Regisseuren, aber dass "Knight Rider 2008" letztlich eine ganz ordentliche Hommage an das Original geworden ist, liegt zum größten Teil wohl sicherlich daran, dass Schöpfer Glen A. Larson, der 2014 verstorben ist, an dieser Fortsetzung beteiligt war. Die Älteren werden den Namen vermutlich noch von Serien-Produktionen wie "Ein Colt für alle Fälle", "Magnum", "Quincy", "Kampfstern Galactica" oder "Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann" kennen.

Wie gesagt, ich habe mich gut unterhalten gefühlt, fand die "Modernisierung" der Story nicht zu übertrieben, und die (hauptsächlich jüngeren) Darsteller haben durch die Bank eine solide Leistung abgeliefert. Der Haupt-Plot wurde, wie ich finde, konsequent weitererzählt. Alles in allem hätte es für meinen Geschmack ruhig "noch ein bisschen mehr" sein dürfen. [zwinker]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Crime & Action“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast