ÔĽŅ
  • Administrator

2016 // Startup

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3011
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

2016 // Startup

#1

Beitragvon Sponskonaut » Do 26. Jan 2017, 00:51

K√ľrzlich habe ich mit der Serie "Startup" angefangen und bin bisher sehr begeistert!

https://www.youtube.com/watch?v=fGHTdgec6jg
  Handlung
Bankier Andy Talman beauftragt seinen Sohn Nick Talman (Adam Brody), 2 Millionen hinterzogene Dollar zu waschen. Doch stattdessen investiert er das Geld in das gemeinsame Startup-Unternehmen mit Programmiererin Izzy Morales (Otmara Marrero), die in einer neuen virtuellen Währung das große Geschäft wittert. Da sich unter dem Geld auch ein Betrag von Gang-Mitglied Ronald Dacey (Edi Gathegi) befindet, gehört auch er bald zu dem jungen Unternehmen. Gerechnet hat das ungleiche Trio aber nicht mit dem korrupten Cop Phil Rask (Martin Freeman)...

Ich hatte immer nur beiläufig von der Serie gehört und vor Kurzem aus Neugier damit angefangen. Zuerst war ich mir nicht sicher, ob ich mich wirklich auf das Genre einlassen möchte - aber meine Zweifel wurden schnell zerschlagen.

Zunächst mal muss ich sagen, dass man sehr schnell in die Story hineingezogen wird. Das liegt zum einen an der recht straffen Erzählweise, zum anderen aber auch an den sehr interessanten Figuren. Eigentlich besticht jede Episode mit einem ereignis- und temporeichen "Flow". Die Story wird konsequent vorangetrieben, man sitzt geradezu gebannt vor dem Fernseher und verfolgt die weitere Entwicklung. Aber trotz dessen, dass man als Zuschauer kaum Verschnaufpausen gegönnt bekommt, hat man es mit durchdacht gezeichneten Protagonisten zu tun, die einem schnell ans Herz wachsen.

Schauspielerisch finde ich die Besetzung absolut √ľberzeugend. Adam Brody d√ľrften die meisten wahrscheinlich als Seth aus "O.C. California" kennen. Auch hier verk√∂rpert er zwar eine √§hnliche Figur, aber man merkt ihm irgendwie schon an, dass er als Darsteller ein bisschen gereift ist. Otmara Marrero macht als IT-Spezialistin Izzy Morales ebenfalls eine gute Figur. Zwei wahre Gl√ľcksgriffe waren aber definitiv Martin Freeman und Edi Gathegi. Ersterer verk√∂rpert den korrupten und unberechenbaren FBI-Agenten derart √ľberzeugend, dass man wirklich vor ihm zittert, und Letzterer liefert als haderndes Gang-Mitglied eine ebenso solide Leistung ab. Ich w√ľrde sogar sagen, dass ein Gro√üteil der Geschichte von den brillanten Schauspielern getragen wird.

Was die Serie noch interessanter macht, ist definitiv das Setting: Die eher d√ľstere Story spielt sich vor der sonnigen Kulisse Miamis ab, was dem Ganzen irgendwie einen surrealen Kontrast verleiht. Wobei das Bild am Ende dann doch stimmig ist. Ich finde, alle Faktoren bilden letztlich ein homogenes Ganzes. Die Gang-Thematik und die Krimi-Geschichte sind so geschickt miteinander verwoben, dass man nicht das Gef√ľhl hat, irgendwas davon w√ľrde wie ein Fremdk√∂rper wirken. Der treibende Plot und die talentierten Darsteller tun ihr √úbriges, um eine mitrei√üende Crime-Serie zu erz√§hlen.

Die 1. Staffel von "Startup" ist aktuell auf Amazon Prime zu sehen. Erst im Januar 2017 wurde eine weitere Staffel angek√ľndigt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ‚ôÄ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: 2016 // Startup

#2

Beitragvon Viktualia » Do 26. Jan 2017, 11:47

Den Trailer finde ich jetzt nicht so ansprechend. Kommt vielleicht auf einen Versuch an, mal eine Folge zu schauen. Adam Brody mag ich als Schauspieler. Und ertappt, kenne ihn aus O.C. California ;)



Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3011
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2016 // Startup

#3

Beitragvon Sponskonaut » Do 26. Jan 2017, 11:55


Viktualia hat geschrieben: ‚ÜĎ
Do 26. Jan 2017, 11:47
Den Trailer finde ich jetzt nicht so ansprechend.


Der Trailer wirkt tatsächlich ein bisschen lasch und spiegelt nicht das Tempo und die Intensität wider, die die Serie wirklich hat. Ich war anfangs auch eher skeptisch, bin dann aber eines Besseren belehrt worden.

Aktuell habe ich noch vier Episoden vor mir, will die aber eigentlich nicht im Schnelldurchlauf gucken. [zwinker] Obwohl das Tempo der Serie fast schon dazu verleitet.

Habe auf jeden Fall nach wie vor das Gef√ľhl, dass die Serie arg aus dem "Crime-Serien-Einheitsbrei" heraussticht, wobei auch dazugesagt werden sollte, dass es kein "herk√∂mmliches" Procedural, sondern ein Serial ist.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ‚ôÄ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: 2016 // Startup

#4

Beitragvon Viktualia » Do 26. Jan 2017, 12:06

Könntest du diese Serien mit anderen vergleichen oder eine Mischung aus anderen Serien nennen? Ich bräuchte da noch einen kleinen Schubser. ^^



Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3011
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2016 // Startup

#5

Beitragvon Sponskonaut » Do 26. Jan 2017, 12:19


Viktualia hat geschrieben: ‚ÜĎ
Do 26. Jan 2017, 12:06
Könntest du diese Serien mit anderen vergleichen oder eine Mischung aus anderen Serien nennen?


Puh, das f√§llt mir tats√§chlich extrem schwer! Es ist so viel darin enthalten, dass man es nur schwer vergleichen kann: die Hacker/IT-Geschichte, die Gang-Thematik, die Korruptions-Story. Jeder Vergleich w√ľrde da wahrscheinlich hinken.

Ich empfehle, einfach mal in die Serie reinzuschauen, zumal sie in Prime ja enthalten ist. Idealerweise sollte man aber nicht nur die 1. Episode zu gucken. Die braucht man unter Umst√§nden erst mal, um ein bisschen reinzufinden. ich finde aber, dass man sp√§testens mit 2. Folge regelrecht "hineingezogen" wird. [yeshappy] Aber damit will ich jetzt auch nicht auf Allgemeing√ľltig pochen, da die Geschm√§cker nun mal verschieden sind und nicht jeder mit jedem Genre was anfangen kann.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ‚ôÄ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: 2016 // Startup

#6

Beitragvon Viktualia » Do 26. Jan 2017, 12:31

Ok, danke trotzdem f√ľr deinen Versuch der Erkl√§rung. Wenn man nur 1-3 Folgen braucht um hinein zu finden und man dabei vor Langeweile nicht einschl√§ft ist das schon mal ok. ;)



Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3011
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2016 // Startup

#7

Beitragvon Sponskonaut » Do 26. Jan 2017, 12:39

Nein, einschlafen wirst du dabei sicherlich nicht. [lachen1] Daf√ľr ist die Erz√§hlung einfach zu ereignis- und temporeich. Und vor allem die Schauspieler schaffen es, einen zu fesseln.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ‚ôÄ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: 2016 // Startup

#8

Beitragvon Viktualia » Do 26. Jan 2017, 21:12

Ok, wenn ich mir mal einige Folgen rein gezogen habe, werde ich mal meinen Senf dazu geben. Ob es noch vor dem Umzug sein wird, weiß ich allerdings noch nicht. :/



Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3011
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2016 // Startup

#9

Beitragvon Sponskonaut » So 29. Jan 2017, 03:12

So, ich habe gerade die letzten Episoden der 1. Staffel geguckt und muss sagen, dass ich nicht entt√§uscht wurde. [daumen] Zwar hatte ich in der Mitte der Season das Gef√ľhl, als w√ľrde das Tempo ein bisschen rausgenommen werden, hatte ich mich da allerdings get√§uscht. Die Story bleibt im Verlauf der ganzen Staffel sehr ereignisreich und mitrei√üend.

Sehr √ľberrascht war ich auch von einigen Plot-Twists, mit denen ich nicht gerechnet habe. Jedenfalls fand ich viele Handlungsstr√§nge nicht wirklich vorhersehbar. Zum Ende der Staffel dachte ich, dass sich die Geschichte ein bisschen mehr in Richtung Wirtschafts-Thriller bewegt, wurde aber insofern auch davon √ľberrascht, dass man diese "verwunderliche" Genre-Mischung anscheinend doch beibehalten hat.

Das Staffelfinale war schon ziemlich heftig und endet nat√ľrlich mit dem einen oder anderen Cliffhanger. Wobei man den Schluss mit gutem Willen auch so h√§tte stehenlassen k√∂nnen. Dass eine 2. Staffel k√ľrzlich angek√ľndigt wurde, beruhigt mich aber schon. [zwinker]

Die Serie hat wirklich ein enormes Potenzial, und ich kann schon jetzt sagen, dass sie definitiv auf meiner Highlight-Liste 2017 erscheinen wird. Die Story ist mitreißend, der Genre-Mix hochinteressant, die Schauspieler sind klasse, die Charakterzeichnungen ziemlich detailliert, und die Geschichte wird in einem wirklich passenden Tempo erzählt. Ich kann nur noch mal betonen, dass die Serie eine absolut runde Sache ist!

Ich freue mich definitiv sehr auf die 2. Staffel! War jedenfalls die goldrichtige Entscheidung, der Serie eine Chance zu geben. [yeshappy]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zur√ľck zu ‚ÄěCrime & Action‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast