• Administrator

2010 // The Walking Dead

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Walking Dead

#81

Beitragvon Alexslider » So 18. Jan 2015, 18:49

Lupos, kommendes Halloween wird RTL II sicher die ersten vier Staffeln wieder als Serienevent zeigen. Hat der Sender in den letzten Jahren jetzt immer so gemacht. Nur so zur Info.

Ansonsten wären die DVDs wohl tatsächlich eine gute Alternative. Da die Episoden dort auch ungeschnitten sind und sogar teilweise zusätzliche Szenen haben:

Staffel 1
Staffel 2
Staffel 3
Staffel 4


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#82

Beitragvon Sponskonaut » Di 20. Jan 2015, 13:28

Zum Spin-Off von TWD gibt es nun noch ein paar neue Informationen, wie man heute auf serienjunkies.de lesen kann. Demnach soll sich der Ableger "deutlich unterscheiden".

Robert Kirkman, der fĂĽr den Comic verantwortlich ist, sagt:

Ich kann verraten, dass es eine Serie über (das Thema) Familie ist. Aber es wird eine Serie über eine andere Art von Familie sein, als wir sie bisher in „The Walking Dead“ ergründet haben. Was wir nun mit dem Walking-Dead-Spin-off tun, ist die Geschichte so zu gestalten, dass sie für die Leute die 'The Walking Dead' lieben, bekannt erscheint. Also wird man die Dinge sehen, die man von einer Walking-Dead-Story erwartet. Gleichzeitig wollen wir die Geschichten auf eine komplett andere Art und Weise, mit komplett unterschiedlichen Menschen und einem komplett anderem Setting erzählen, was die Serie zu einer fundamental unterschiedlichen machen wird. Ich glaube, dass das Aussehen und die Stimmung des Walking-Dead-Spin-off erschreckend anders sein wird.

Zu Regisseur Adam Davidson sagt der Comic-Schöpfer:

Er hat noch nicht Regie bei 'The Walking Dead' geführt. Das ist also ein Weg, wie wir einen neuen Regiestil zur Serie bringen - indem wir eine neue visuelle Sprache probieren. Daran arbeitet Adam mit Hochdruck. Er wird größtenteils für das neue Aussehen verantwortlich sein, welches die Serie eigenständig macht.

[hmm] Auf der einen Seite klingt es natĂĽrlich gut, dass man nicht eine 1:1-Kopie der Ursprungs-Serie anfertigen will. Auf der anderen Seite kann man aber Zweifel haben, ob es wirklich so gut ist, wenn man bewusst unbedingt einen anderen Weg gehen will. Inszenatorisch ist TWD schon eine ziemlich runde Sache, finde ich.

Auf jeden Fall hoffe ich, dass sich die neue Serie auch so detailliert mit seinen Figuren befassen und auf sie eingehen wird. Ich hoffe sehr, dass das nicht vernachlässigt wird. Wie schon mal gesagt, ist das für mich die Stärke des Originals schlechthin.

Was denkt Ihr? Kann der Spin-Off was werden?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Walking Dead

#83

Beitragvon Alexslider » Mo 9. Feb 2015, 15:58

Heute läuft nun die lang erwartete zweite Hälfte der 5. Staffel auf FOX an! Ich bin schon richtig gespannt!


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#84

Beitragvon Sponskonaut » Di 10. Feb 2015, 10:57

Wir haben gestern den "Mid-Season-Auftakt" auch geguckt und waren erstmal geschockt, dass...

SpoilerZeigen
... Tyrese...


... direkt mal in der 1. Episode abtreten musste. [huch] Für mich war die Figur auch schon zu einem Sympathieträger geworden. Dass es dann auch noch so ein musste, dass der Abgang mit einem derartigen "Psychotrip" endet, ist natürlich umso heftiger. Sehr schade!

Was die Splatter-Action angeht, kann ich noch nicht sagen, wie sich die zweite Hälfte der Staffel entwickelt. Man hat aber schon einiges gesehen, auch in Zeitlupe, auch wenn es nicht allzu viele Zombie-Szenen waren. Grundsätzlich fand ich aber, dass in dieser Episode das Maß an "Drama" und Action wirklich schön ausgewogen war.

Ich denke, wenn man diesen Kurs weiterführt, könnte es sein, dass der Rest der Staffel womöglich eher "nachdenklich" wird, man trotzdem aber mit einem wohldosierten und gut in Szene gesetzten Splatter-Anteil aufwartet. Mein Fazit ist auf jeden Fall, dass diese Folge Lust auf mehr gemacht hat. [yeshappy]

Der "rote Faden" der Handlung ist wohl...

SpoilerZeigen
... dass sich die Truppe, trotz Eugenes Lüge, weiter nach Washington durchkämpfen will,...


... weil sie glaubt, darin trotzdem irgendwie "eine Chance" zu sehen. Die Reise geht also weiter, wobei ich mir gut vorstellen kann, dass dieser nachdenkliche und vielleicht auch melancholische Anteil der Staffel von der Frage bestimmt, inwieweit der ganze K(r)ampf ĂĽberhaupt noch Sinn macht. Etwas in der Richtung ist ja jetzt schon in dieser Episode angeklungen. FĂĽr mich klingt das jedenfalls nach einem sehr interessanten "Haupt-Motiv".


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#85

Beitragvon Sponskonaut » Fr 20. Feb 2015, 00:08

Die 2. Episode der "Mid-Season" war schon mal richtig vielversprechend! [daumen]

Eigentlich mal wieder eine Folge, die viele wohl als "langweilig" bezeichnen würden, weil nicht allzu viel Splatter-Action enthalten ist, sich dafür aber die Zeit nimmt, sich mit den Figuren zu beschäftigen.

Sehr stark war bspw. die Szene, in der Daryl...

SpoilerZeigen
... wegen des Todes von Beth...


... arg mit sich selbst selbst hadert und nur schwerlich seine Trauer zulassen kann.

Eine starke Symbolik hatte auch die Szene in der Scheune, in der...

SpoilerZeigen
... sich die Gruppe kollektiv gegen das Scheunentor stemmt, um die Zombies fernzuhalten.


Sehr bezeichnend waren aber die Gespräche, die geführt werden. Nachdem man durch die letzten Geschehnisse schon abzustumpfen schien, scheinen sich die Protagonisten wieder auf "Sinnsuche" zu begeben. Nach allem, was man durchgemacht hat, wirkt das Ganze wie eine "Trotz-Hoffnung". Hoffnung darauf, dass doch noch irgendwo Menschlichkeit existiert, und Hoffnung darauf, dass man in sich selbst auch noch genügend Menschlichkeit trägt, um am Ende irgendwie zu einer besseren Welt beizutragen.

Nach dem Schluss dieser Episode stellt sich allerdings die Frage, ob diese neue Hoffnung letztlich nicht doch wieder erschĂĽttert wird... [zwinker]

Mir hat diese Episode jedenfalls Lust auf die zweite Hälfte der Staffel gemacht. Sollte es so weitergehen, kann man sich wohl darauf einstellen, dass der "Drama-Anteil" der Serie wieder ein bisschen hochgeschraubt wird, dafür aber die spärlicher eingesetzten Splatter-Effekte mehr herausstechen und vor allem besser gemacht sind. Ich hatte zumindest den Eindruck, dass die bisherigen Szenen (im Gegensatz zu weiten Strecken der vorherigen Staffeln) wesentlich authentischer gewirkt haben.

Spannend dĂĽrfte es auch werden, wie sich die Gruppenkonstellation noch entwickelt. Mit...

SpoilerZeigen
... Tyrese und Beth...


... sind schon irgendwie zwei wichtige Protagonisten weggebrochen. Beide hatten sehr interessante Charakterzüge, aus denen man sicherlich noch einiges hätte rausholen können.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Walking Dead

#86

Beitragvon Alexslider » Di 24. Feb 2015, 16:28

In der Tat, die Folge 5x10 fand ich, vielleicht jetzt nicht unbedingt "langweilig". Ich würde eher sagen "unspektakulär". Im Prinzip ein Lückenfüller, der unsere Charaktere ausruhen und darüber nachdenken lässt, was in letzter Zeit so geschehen ist. Lässt man das außer acht, hätte man diese Episode prinzipiell auch weglassen können. Lediglich der Cliffhanger sorgte wieder für einen Anstoß in eine geheimnisvolle Handlung.

Auch in 5x11 wird sehr wenig neues verraten. Man erfährt mehr über den unbekannten Fremden und man ist sich selbst als Zuschauer nicht sicher ob man ihm glauben kann oder ober nur Lügen auftischt. Vielleicht gehört er ja auch zu einer Sekte?! Ich weiß jedenfalls nicht wie ich ihn einordnen soll. Er könnte auch ein falsches Spiel mit unseren Protagonisten führen. Michonne hat da die richtige Frage gestellt: "Warum sieht man keine Leute auf den Fotos des Fremden". Seine Erklärung lasst einem nur noch mehr glauben, dass er was im Schilde führen könnte... mehr erfahren wir wohl erst kommende Woche. Ich denke und hoffe aber nicht, dass es ein zweites Gefängnis wird. Damit könnte man Gefahr laufen Staffel 3 und 4 zu wiederholen.

Was ich mich aber frage. Wo ist der Pfarrer hin? Man sah in kurz am Anfang. Aber er ist so sang und klang los verschwunden. Oder irre ich mich da? Jedenfalls haben die anderen ihn nicht vermisst.


Bild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Walking Dead

#87

Beitragvon Alexslider » Do 26. Feb 2015, 11:46

Cool! Die Finalfolge von Staffel 5 erhält 30 Extraminuten! Ob man da was 'bombastisches' plant?


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#88

Beitragvon Sponskonaut » Do 26. Feb 2015, 12:01


Alexslider hat geschrieben:Lässt man das außer acht, hätte man diese Episode prinzipiell auch weglassen können. (...) ... und man ist sich selbst als Zuschauer nicht sicher ob man ihm glauben kann oder ober nur Lügen auftischt. Vielleicht gehört er ja auch zu einer Sekte?! Ich weiß jedenfalls nicht wie ich ihn einordnen soll.

Genau aus diesem Grund ist diese Episode bzw. diese Entwicklung so wichtig!

Ich fand es schon sehr cool, wie diese Episode mit den Emotionen des Zuschauers gespielt hat. [yeshappy] Es stellt sich die Frage: Glaubt man noch an das Gute im Menschen oder ist man mittlerweile so enttäuscht, dass man anderen nur noch mit Skepsis gegenübertritt? Was ja im Leben eine grundlegende Frage ist, die jeder für sich selbst beantworten muss, ob nun in einer Ausnahmesituation oder einfach nur im alltäglichen Leben.

Wie gesagt, ich fand die Folge genau deswegen so spannend.

Ich denke und hoffe aber nicht, dass es ein zweites Gefängnis wird. Damit könnte man Gefahr laufen Staffel 3 und 4 zu wiederholen.

Auch wenn die Interaktion mit anderen Menschen (insbesondere in so einem schwerwiegenden Fall wie einer Apokalypse) ein sehr wichtiger Aspekt ist, hoffe ich auch, dass sich das nicht wieder in diese Richtung entwickelt. Das Thema wurde ja prinzipiell schon in allen möglichen Facetten abgehandelt. Zumal die Krankenhaus-Sache mit Dawn auch recht schnell beendet wurde.

Was ich mich aber frage. Wo ist der Pfarrer hin? Man sah in kurz am Anfang. Aber er ist so sang und klang los verschwunden. Oder irre ich mich da? Jedenfalls haben die anderen ihn nicht vermisst.

Gute Frage. Ich glaube aber, dass der nach wie vor dabei ist. Man hat ihn halt wohl nur während der Fahrt nicht mehr gezeigt. Aber war er am Ende nicht zu sehen, als die Gruppe vor dem Tor steht? [hmm]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Walking Dead

#89

Beitragvon Alexslider » Di 3. Mär 2015, 13:49


Sponskonaut hat geschrieben:Gute Frage. Ich glaube aber, dass der nach wie vor dabei ist. Man hat ihn halt wohl nur während der Fahrt nicht mehr gezeigt. Aber war er am Ende nicht zu sehen, als die Gruppe vor dem Tor steht? [hmm]

Hat sich geklärt, man konnte ihn in der Folge 5x12 wieder sehen. Aber auch nur im Hintergrund. Ich denke ja fast, dass er als nächstes... naja... gebissen wird. Ich hätte gedacht, mit ihm hat man mehr vor (Stichwort "Schrift an seiner Kirche"). Aber so ist er ja stehts im Hintergrund und hat nicht wirklich viel Screentime. Aber es liegen ja noch 4 Folgen vor uns...

Ansonsten fand ich die 5x12 doch wesentlich besser und das Geheimnisvolle um Alexandria wird noch einen zacken verstärkt. Man bekommt zwar was zusehen, aber das wirft nur weitere Fragen auf. Da ist noch was im Busch. [teehee]
SpoilerZeigen
Apropo... Rick ist ja jetzt wieder zu erkennen. [lachen1] Hab mich schon gefragt, wie lang sein Bart noch wachsen soll.


SpoilerZeigen
Irgendwie Lustig fand ich die Szene mit Deryl. Klatscht der einfach mal so den Tierdarm auf die saubere Veranda. [teehee]


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#90

Beitragvon Sponskonaut » Di 3. Mär 2015, 14:36

Also, ich fand die neue Episode mal wiwder richtig gut, und der Schluss hat dann auch beantwortet, in welche Richtung das Ganze gehen wird. [zwinker] Damit wird man auch wieder dem Staffel-Motto "Hunt or bei hunted" gerecht.

Auf jeden Fall ist es erstaunlich (oder auch einfach nur die logische Konsequenz), wie sehr sich die moralischen Vorstellungen der Truppe verschoben haben. Prinzipiell tendiert man da...

SpoilerZeigen
... in dieselbe Richtung wie die Leute in Terminus,...


... obwohl man eigentlich dachte, dass man nie so werden wĂĽrde. Wie gesagt, wahrscheinlich ist das schlicht und ergreifend die logische Konsequenz aus dem Erlebten. "Friss oder werde gefressen" ist hier eindeutig die Marschrichtung. Ich finde ja, dass das sehr gut auf den Punkt gebracht wurde und im Verlauf der Staffel hoffentlich noch deutlicher herausgearbeitet wird.

Generell vermute ich, dass die kommenden Episoden weniger action-lastig werden, sondern vielmehr auf Psychospielchen setzen. Vielleicht ist Alexandria auch ein Psycho-Experiment... [hmm] Auf jeden Fall wird es noch verdammt spannend.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#91

Beitragvon Sponskonaut » Mi 18. Mär 2015, 11:15

Puh, ist schon sehr krass, in was fĂĽr eine Richtung sich die Story gerade entwickelt. [huch]

Dass nun auch noch...

SpoilerZeigen
... Noah...


...abtreten musste, war ganz schön schockierend, nachdem die Figur wieder neuen Mut geschöpft und Pläne für die Zukunft gemacht hatte.

Sehr gut in Szene gesetzt finde ich, wie sehr die Protagonisten mit sich hadern und sich fast schon wie Kiregsheimkehrer verhalten, die einfach kein normales Leben mehr führen können. Wie gesagt, der zweite Teil der 5. Staffel hat schon eine große psychologische Komponente - was mir ja sehr gut gefällt.

Es bleibt auf jeden Fall spannend, zumal auch noch einige neue Frageen aufgeworfen wurden... [yeshappy]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#92

Beitragvon Sponskonaut » Di 24. Mär 2015, 11:38

So, gestern nacht haben wir auf FOX mal die letzte Episode nachgeholt, die uns noch gefehlt hat. [yeshappy] Das Staffelfinale ist fĂĽr kommenden Montag auch schon angekĂĽndigt worden.

Nun ja, auf jeden Fall ist es schon sehr glaubhaft in Szene gesetzt, wie traumatisiert die Protagonisten zu sein scheinen. Besonders bei Rick und Natasha macht sich das bemerkbar, die beide nicht mit dieser kleinen heilen Welt klarkommen können und wollen.

Nach dem Ende dieser Episode bin ich mal gespannt, wie es weitergehen wird, wobei ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, dass das Thema "Alexandria" schon abgehakt sein soll. Allerdings hat sich ja bspw. die Geschichte um Dawn und das Krankenhaus auch nicht sonderlich lange abgespielt, sodass ich da auf alles gefasst bin. [zwinker]

Auf jeden Fall sind immer noch einige Fragen offen geblieben. Was hat es bspw. mit...

SpoilerZeigen
... dem W auf sich, mit dem manche Zombies markiert sind? Sind das vielleicht VerstoĂźene von Alexandria, die zurĂĽckschlagen wollen? Und was ist eigentlich aus Morgan geworden, der ja kurzzeitig auch mal wieder aufgetaucht war? Hat er die Gruppe vielleicht die ganze Zeit ĂĽber verfolgt?


Nun denn, warten wir mal geduldig den kommenden Montag ab... [zwinker] Danach werde ich sicherlich auch noch ein Fazit zur 5. Staffel schreiben. [yeshappy]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#93

Beitragvon Sponskonaut » Mo 30. Mär 2015, 12:00

Heute wird es spannend! [yess] Am Abend wird FOX das TWD-Staffelfinale ausstrahlen, und ich bin wirklich gespannt, wie die Season enden wird bzw. was fĂĽr ein Cliffhanger uns erwartet.

Spannend dĂĽrfte auch die Frage werden, wie sich die Gruppenkonstellation noch entwickelt. Nachdem...

SpoilerZeigen
... Noah...


... abtreten musste, wird dieser Platz auch irgendwie gefüllt werden müssen, denke ich mal. Ich könnte mir z.B. gut vorstellen, dass diese Francine, die...

SpoilerZeigen
... von Abraham gerettet wurde...


... fortan zur Gruppe gehören könnte. Grundsätzlich denke ich schon, dass sich jemand aus Alexandria der Truppe anschließen wird. Je nachdem, wie sich die Geschichte entwickelt. Außerdem vermute ich, dass der Pfarrer auch nicht mehr lange dabei sein wird. Zum einen hat man seine Leinwandpräsenz ohnehin in den letzten Episoden arg runtergeschraubt, und zum anderen scheint er sich sowieso von der Gruppe abzuwenden, weil er sie als "böse" ansieht.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Walking Dead

#94

Beitragvon Alexslider » Fr 10. Jul 2015, 21:46

Die 6.Staffel rückt näher! Am 12. Oktober gibt es neue Folgen auf FOX. Heute wurde auch der Trailer mit ersten Bildern veröffentlicht:



Bild

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1290
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Re: 2010 // The Walking Dead

#95

Beitragvon Lupos » Fr 10. Jul 2015, 23:27

Da bin ich aber mal gespannt ...bis zur mitte der dritten Staffel habe ich das ja gesehen danach nicht mehr ...schade


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#96

Beitragvon Sponskonaut » So 12. Jul 2015, 12:08

Der Trailer sieht schon mal ganz vielversprechend aus, auch wenn ich bei der Handlung ein bisschen skeptisch bin. [hmm]

So wie es aussieht, wird sich die 6. Staffel nun weiter in Alexandria abspielen, und es wird wohl eine Art "Machtgerangel" zwischen Rick und Morgan geben, wenn ich das richtig gedeutet habe.

Nun ja, ich bin mal gespannt, ob mich der Schauplatz doch noch überzeugen kann. Bislang fand ich die Serie immer am stärksten, wenn die Truppe heimatlos unterwegs war.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Walking Dead

#97

Beitragvon Alexslider » Sa 29. Aug 2015, 12:31

Der Sender AMC jetzt hat ein 30-minütiges Special bestellt, dass in The Walking Dead angesiedelt sein wird und wohl auch eine Brücke zur Ablegerserie Fear The Walking Dead schlagen wird. Das Special spielt in der Anfangszeit des Ausbruch des Virus und Schauplatz ist ein Flugzeug, auf dem die Zombies wüten werden. Einer der Überlebenden wird dann in der zweiten Staffel von Fear The Walking Dead den Cast erweitern. Gezeigt werden soll das Special sowohl im Internet als auch während der 6. Staffel von TWD.

Quelle: http://www.robots-and-dragons.de/news/1 ... ombievirus

Das hört sich jedenfalls schon mal sehr interessant an. Den Schauplatz "Flugzeug" hatten wir in der Serie bislang ja noch nicht.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#98

Beitragvon Sponskonaut » Sa 29. Aug 2015, 12:38

Hört sich jedenfalls schon mal sehr cool an, dass man die beiden Serien wenigstens ein bisschen miteinander verknüpfen will. Ich denke, dass macht es TWD-Zuschauern zumindest ein bisschen einfacher, auch Zugang zum Ableger zu finden, sofern das ein Problem ist.

Bin auch mal gespannt, ob es auch (gegenseitig) vielleicht auch Gastauftritte diverser Charaktere geben wird. Ausgeschlossen ist es ja nicht.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Walking Dead

#99

Beitragvon Alexslider » So 11. Okt 2015, 18:35

Kleine Erinnerung: Heute geht es in den USA mit der 6. Staffel von The Walking Dead weiter und am Montag dann bei uns auf FOX. Zu Halloween wird RTL zwei zudem wieder ein The Walking Dead Marathon mit den ersten vier Staffeln starten. Im Anschluss folgt dann die fĂĽnfte Season als Free-TV-Premiere zusammen mit der Premiere von Z Nation. Eine weitere Zombie-Serie, die das Thema Zombie mit mehr Humor angeht...

Trailer Analyse:


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3013
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Walking Dead

#100

Beitragvon Sponskonaut » So 25. Okt 2015, 03:12

Nach der Sichtung der ersten beiden Episoden muss ich leider gestehen, dass ich meine Erwartungen an die 5. Staffel - und vielleicht auch an den weiteren Verlauf der gesamten Serie - doch irgendwie arg runtergeschraubt habe. [hmm]

Gefühlt würde ich zwar sagen, dass die Staffel vermutlich wieder action- und splatterlastiger wird, habe aber auch den leisen Verdacht, dass die Serie Gefahr läuft, sich allmählich totzulaufen...

Die große Stärke der gesamten Erzählung, war für mich immer der Starke Fokus auf die Psyche der Protagonisten. Die emotionalen und moralischen Entwicklungen der Figuren waren bislang immer sehr gut nachvollziehbar. Aber genau in der Hinsicht habe ich langsam den Eindruck, als ob die Autoren schon alle möglichen Facetten durch haben.

Gleiches gilt für die Handlung an sich, weil man sich auch hier im Kreis dreht. Schlussendlich lässt sich das Ganze doch wieder "nur" darauf reduzieren, dass Menschen gegen Menschen kämpfen und damit eben die Message, dass der Mensch das wahre Monster ist, immer und immer wieder aufgewärmt wird. Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich habe wirklich den Eindruck, dass die Macher nicht nur allmählich an ihren Grenzen stoßen, was das Erzählerische angeht, sondern auch das eintritt, was ich von Beginn an befürchtet hatte; nämlich dass man das Format am Leben erhalten will, solange die Quoten stimmen. Koste es, was es wolle - Hauptsache man melkt die Kuh, solange es noch geht... [rollendeaugen]

Vielleicht täusche ich mich auch, und die Serie kriegt noch mal die Kurve. Aber nach diesen zwei Folgen legt sich für mich der Verdacht nahe, dass man sich erzählerisch nur noch in "Wiederholungen" ergehen wird und es nicht mehr schafft, weder den Figuren noch der eigentlichen Geschichte neue interessante Facetten angedeihen zu lassen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Horror & Fantasy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast