ÔĽŅ
  • Administrator

2017 // Der Nebel

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3336
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste oder in ein Buch vertieft
Land: DE
Kontaktdaten:

2017 // Der Nebel

#1

Beitragvon Sponskonaut » Mi 25. Dez 2019, 08:07

Ich hatte mir k√ľrzlich mal die 1. Staffel von "Der Nebel" angeschaut. Wie viele wahrscheinlich schon richtig vermuten, basiert diese Serie auf der Story von Horror-Ikone Stephen King und damit auch auf dem gleichnamigen Film. Da ich den Film schon mochte und ohnehin den King-Geschichten was abgewinnen kann, in denen mehrere Menschen an einem Ort festsitzen, dachte ich mir, ich schaue mir die Serie einfach mal an.

https://www.youtube.com/watch?v=gtMvvmtmYb8
  Handlung
Eine Kleinstadt wird von einem mysteriösen Nebel heimgesucht, der die Bewohner in Angst und Schrecken versetzt. An mehreren Orten haben sich die Menschen verschanzt und kämpfen nicht nur ums Überleben, sondern auch mit schwelenden Konflikten untereinander. Lehrerin Eve und ihre Tochter Alex hat es beispielsweise in die örtliche Shopping-Mall verschlagen, während Ehemann und Vater Kevin nun versucht, sich mit einer kleinen Gruppe zu seiner Familie durchzuschlagen. Allerdings lauern im Nebel einige Gefahren...
Was Effekte und Atmosph√§re angeht, kann man der Serie wirklich nichts vorwerfen. Jedenfalls hat es mich schnell in dieses bedr√ľckende, undurchsichtige und gleichzeitig so aufgeladene Setting gezogen. Wie gesagt, ich mag ohnehin diese "Single-Location"-Stories von Stephen King, in denen sich mehrere Menschen in einer Ausnahmesituation miteinander arrangieren m√ľssen. Und das macht auch die Serie recht gut, zumal sie sich nicht mal nur auf einen Schauplatz beschr√§nkt. Da ist zum einen die gr√∂√üte Gruppe, die in dem Einkaufs-Center festsitzt, zum anderen eine kleinere Gruppe, die sich in einer Kirche verschanzt hat, und dann ist da eben noch Vater und Autor Kevin Copeland, der drau√üen unterwegs ist und seine kleine, bunt zusammengew√ľrfelte Truppe zusammenzuhalten versucht, w√§hrend er sich zu seiner Familie durchk√§mpft.

Ein bisschen Probleme hatte ich allerdings mit den Figuren. Ich konnte da tats√§chlich keinen Charakter finden, der mir wirklich sympathisch war. Ich muss jetzt auch nicht immer zwingend Protagonisten haben, die mir ad hoc ans Herz wachsen. Aber gerade bei solch einer Geschichte gef√§llt es mir immer ganz gut, wenn man ein paar Sympathietr√§ger hat, mit denen man mitfiebern kann. Den Schauspieler ist das allerdings eher weniger anzulasten. Mit Morgan Spector ("Suits", "Homeland"), Alyssa Sutherland ("Vikings") und der Grande Dame Frances Conroy ("Arrested Development") hat man ein paar gestandene Darsteller am Start, die wirklich Leinwandpr√§senz beweisen. Letztere hat √ľbrigens auch in "Joker" als Arthur Flecks Mutter mitgewirkt. Ich denke, es ist eher das Drehbuch, das den Mimen diese undankbaren Rollen zugeteilt hat.

Die Story an sich ist ja mittlerweile bekannt, und ich finde, dass die durchaus das Potenzial hat, auch als Serie zu funktionieren und diese zu tragen. Vor allem dann, wenn man den Schauplatz regelm√§√üig ver√§ndern w√ľrde, so wie man es in der "Walking Dead"-Reihe schon gesehen hat. Das Dumme ist nur: Die Serie wurde abgesetzt - und endet mit mehreren Cliffhangern. Trotz der genannten Schw√§chen h√§tte ich echt gerne gewusst, wie es weitergeht. Ich denke, dass man sich qualitativ noch h√§tte steigern k√∂nnen. Alles in allem fand ich die Serie solide, kann aber auch nicht voller √úberzeugung eine Empfehlung aussprechen.

Wer sich die erste und damit einzige Staffel trotzdem anschauen möchte, kann das auf Netflix tun - und dann gerne hier seine Meinung dazu abgeben. [yeshappy]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Stickyboy76
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 44
Registriert: Do 17. Nov 2016, 07:54
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Land: DE

2017 // Der Nebel

#2

Beitragvon Stickyboy76 » Do 2. Jul 2020, 13:24

Normalerweise hatte ich auch Lust auf die Serie. Aber da ich schon wusste, dass das Ende offen bleibt, hab ich schnell das Interesse verloren.



Zur√ľck zu ‚ÄěHorror & Fantasy‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste