• Administrator

2010 // The Evɘnt

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

2010 // The Evɘnt

#1

Beitragvon Sponskonaut » So 7. Apr 2013, 02:40

Meine Frau und ich sind heute mit der Serie The Event fertiggeworden, die uns doch ziemlich an den Bildschirm gefesselt hat.

In der Serie, die man als gelungene Mischung aus Polit- und Verschwörungs-Thriller, Mystery und Sci-Fi bezeichnen könnte, geht es um Außerirdische, die sich seit 66 Jahren in US-Gefangenschaft befinden, nachdem sie kurz vor Ende des 2. Weltkrieges mit ihrem Raumschiff abgestürzt sind, was aber stets geheimgehalten wurde. Erst der aktuelle Präsident erfährt davon und beschäftigt sich mit dem Thema.

Das Interessante ist, dass diese "Außerirdischen" im Prinzip auch Menschen sind und sich ihre DNA nur weniger als 1% von der der Menschen hier unterscheidet. Das äußert sich bspw. darin, dass sie wesentlich langsamer altern und sich technologisch auf einem viel weiteren Stand befinden. Die Anführerin der Außerirdischen, Sophia, die zu den Gefängnisinsassen zählt, hat allerdings auch einige Leute "draußen", die sich unters Volk gemischt haben und sich nun auf "das Ereignis" vorbereiten... Soviel erstmal zur Story.

---

Wie gesagt, die Mischung der Genres ist hier wirklich interessant, wobei eine ordentliche Portion-Polit-Thriller vorhanden ist, ohne das Sci-Fi-Element jemals aus den Augen zu verlieren. Die Darsteller sind durch die Bank überragend, und die Geschichte wird von Episode zu Episode stets mit Spannung weitererzählt. Ich kann jedenfalls nicht behaupten, dass in den 22 Folgen jemals Langeweile eingesetzt hätte.

Ein sehr interessanter Aspekt ist definitiv auch, dass man es bei den Außerirdischen nicht mit einer Horde kleiner grüner Männchen zu tun hat, sondern eigentlich mit "normalen" Menschen, die emotional sind und Stärken und Schwächen haben.

Mehr Worte will ich auch gar nicht mehr darüber verlieren, sondern würde die Serie jedem ans Herz legen, der für solch einen Genre-Mix vielleicht etwas übrig hat. Wenn man den Vergleich ziehen möchte, dann würde ich sagen, dass "The Event" noch um einiges spannender und besser umgesetzt war als die Neuauflage von "V", die ja eine ähnliche Story thematisiert.

Wie im Wikipedia-Artikel steht, wurde die Serie nach der 1. Staffel leider abgesetzt, weil sich Produzenten und Sender nicht einigen konnten, was sehr, sehr schade ist. Zum einen muss ich sagen, dass ich von dieser Machart ruhig noch eine weitere Staffel hätte sehen können, und zum anderen muss auch leider dazugesagt werden, dass die Staffel mit einem Cliffhanger endet und viele Fragen offenbleiben.

Ich kann aber guten Gewissens sagen, dass "The Event" definitiv auf der Liste meiner diesjährigen Lieblingsserien landen wird! ;-)


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: The Event

#2

Beitragvon Alexslider » So 7. Apr 2013, 10:01

Ja. Der Anfang war nicht schlecht. Den Rest konnte ich noch nicht sehen, RTL II die Serie dahmals plötzlich aus dem Programm genommen hat. Seitdem warte ich, dass man es endlich fortsetzt. Mein letzter Stand war glaube ich wo so ein Haus eingestürzt ist.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: The Event

#3

Beitragvon Sponskonaut » Mo 8. Apr 2013, 00:53


Alexslider hat geschrieben:Mein letzter Stand war glaube ich wo so ein Haus eingestürzt ist.

Ja, das ist sogar noch relativ am Anfang. Die Serie nimmt aber noch mehr an Fahrt auf, und die Charaktere wachsen einem richtig ans Herz.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 | The Evɘnt

#4

Beitragvon Alexslider » Mi 24. Jul 2013, 17:32

Ich habe es ja schon garnicht mehr für möglich gehalten. Aber RTL II zeigt die Serie endlich wieder. Im September (im Nachtprogramm) geht's los.


Bild

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: 2010 | The Evɘnt

#5

Beitragvon MartyMcFly » Mi 24. Jul 2013, 19:59

Super. Thanks for Info. Werde mir die Serie wohl auch ansehen.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 | The Evɘnt

#6

Beitragvon Sponskonaut » Do 25. Jul 2013, 15:28

Wir haben die Serie ja schon vor einiger Zeit zu Ende geguckt und sind förmlich durchgeflogen! [zwinker] War auf jeden Fall eine coole Serie, wobei das Ende wieder "so lala" ist - ich sag nur: abgesetzt... [rollendeaugen]

Alles in allem war "The Event" aber wirklich eine der besten Mystery/Sc-Fi-Serien, die ich in letzter Zeit gesehen habe.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 | The Evɘnt

#7

Beitragvon Alexslider » Mi 4. Sep 2013, 19:32

Jetzt am Freitag - also von Donnerstag auf Freitag gegen 3 Uhr geht's mit der Serie los.

http://www.wunschliste.de/serie/the-event/tv


Bild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Evɘnt

#8

Beitragvon Alexslider » Do 28. Nov 2013, 21:42

Ich habe die Sendung nun auch endlich durch. An sich ein guter Storybogen. Es war sehr mysteriös und spannend in Szene gesetzt. Vorallem die Szene zwischen Martinez und Jarvis. Ich hätte Jarvis am liebsten eine gedonnert [keule] Aber er hat ja dann vor allen sein Fett weg bekommen. Ich wünschte nur die Serie würde weiter gehen.

SpoilerZeigen
Nun mit dem Auftauchen der anderen hätte man ganz viel Konflikt zwischen denen und den Menschen gehabt. Auch die Endszene mit dem Auftauchen des Heimatplaneten direkt neben der Erde... geil und schade zugleich. Ganz nebenbei erfährt man nun auch, dass Martinez Frau ebenfalls ein Schläfer der Aliens ist.


Echt ein Jammer um diese tolle (anfangs vielleicht etwas langatmige) Serie.

Übrigens... ein Tag später hab ich das Doctor Who Finale der 4. Staffel gesehen. Auch da
SpoilerZeigen
taucht ein Planet (Gallifrey) direkt neben der Erde auf...
Was für'n Zufall. [grinsen]


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 2010 // The Evɘnt

#9

Beitragvon Sponskonaut » Mo 2. Dez 2013, 01:33


Alexslider hat geschrieben:Echt ein Jammer um diese tolle (anfangs vielleicht etwas langatmige) Serie.

Ach, ich fand den Anfang eigentlich gar nicht langatmig. Im Gegenteil, ich fand es sogar sehr gut, wie die Story so langsam aufgebaut wurde.

Wie gesagt, schade, dass die Serie so abrupt enden musste. Potential wäre auf jeden Fall vorhanden gewesen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: 2010 // The Evɘnt

#10

Beitragvon Alexslider » Mo 2. Dez 2013, 20:39

Nun, langatmig war vielleicht blöd ausgedrückt. Vielmehr hat sich für meine Begriffe der Anfang doch recht hingezogen um auf den Punkt zukommen. Im Gegensatz zur zweiten Hälfte... da ging es ja schlag auf schlag und es gab nicht so viele Rückblenden oder vielmehr gab es nicht die unterschiedlichen Blickwinkel. Ich will damit aber nicht sagen, dass das schlecht war... Vielleicht spielt da auch die sehr lange Pause von RTL II ein Rolle...


Bild

Zurück zu „Sci-Fi & Mystery“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast