• Administrator

2007 // Primeval - Rückkehr der Urzeitmonster / New World

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Re: Primeval

#41

Beitragvon Lupos » Do 9. Jun 2011, 23:04

stimmt , in eine bestehende Serie einsteigen ist wohl nicht so gut, konnte auch mit den Charakteren nichts anfangen :mrgreen:
Würde mir die Serie gern mal von anfang an anschauen, traue mir aber nicht mir die DVD zu kaufen :))


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Primeval

#42

Beitragvon Sponskonaut » Fr 10. Jun 2011, 03:37

@Alexslider

Wusste gar nicht, dass die doch schon soviel in Planung haben. Ist aber gut zu wissen!

@Lupos

Die Frage ist halt, was dir an der Folge nicht gefallen hat. Aber ich muss Alexslider Recht geben. Wahrscheinlich ist es besser, sich die Serie von Anfang an anzuschauen. Die Charaktere waren mir damals wesentlich sympathischer, hatte ja vor einiger Zeit schon mal vom "Sliders-Effekt" gesprochen.

Ansonsten ist es eine ganz solide Serie. Kennst du den Film "Das Relikt"? Streckenweise erinnert mich Primeval daran, und ich würde mich scon als Fan von solchen "Monster-Filmen" bezeichnen. ;] Wenn du allerdings mit der Grund-Story der Serie ohnehin nichts anfangen kannst, dann ist sie wohl schlicht und ergreifend nichts für dich - die Geschmäcker sind halt verschieden.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Re: Primeval

#43

Beitragvon Lupos » Sa 11. Jun 2011, 16:33

@ Sponskonaut
Also die Grund Idee find ich ja schon gut, ich meine nur mich daran erinnern zu können das die Folgen vor ich glaube 2-3 Jahren irgend wie besser waren. Bin mir aber nicht sicher weil da unregelmäßig geschaut habe :/


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Primeval

#44

Beitragvon Alexslider » Sa 11. Jun 2011, 20:32

Die Infos hab ich auf PrimePedia.de gelesen ;)

@Lupos: Du kannst dir die DVDs auch leihen oder ggf. bei Maxdome usw. ansehen.

Klar waren die Anfänge besser. Schon auch weil das Team noch anders zusammengewürfelt war...


Bild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Primeval

#45

Beitragvon Alexslider » Sa 25. Jun 2011, 20:51

Das steht akutell auf PrimePedia.de zum kommenden Kinofilm:

Adrian Hodges (Co-creator) gab in einem neuen Interview bekannt, dass das Konzept für den Kinofilm nun feststeht. Die erste Fassung des Drehbuches wurde von Jeff Pinkner ("Fringe") in Zusammenarbeit mit Akiva Goldsman ("I am Legend", "Illumninati") ausgearbeitet. Die Produzenten haben sich das Recht vorbehalten, den Deal mit Warner Bros. zu streichen, falls der Film in eine Richtung gehen sollte, die nicht mit der Serie konform geht. Hodges bestätigte nun jedoch, dass Tim Haines und er das vorliegende Konzept, welches sie als "very strong" bezeichneten, genehmigt haben, weil sie ein sehr optimistisches Gefühl dabei haben, sodass der Film nun langsam in die heiße Phase übergeht. Derzeit arbeiten sie noch die zwischenmenschliche Ebene für den Film weiter aus. Fest steht aber, dass der Film nicht auf den Charakteren der Serie basiert. Allerdings wurde gesagt, dass im Drehbuch sehr viele Anlehnungen und Referenzen zu den ersten beiden Staffeln vorliegen. Erwartet wird der Primeval Kinofilm für 2012.

Und aus vertraulicher Quelle haben wir erfahren, dass folgendes Projekt für die Fans von großem Interesse sein könnte: FLARE

Interessenten sollten die Facebook Seite liken, um das Projekt zu verfolgen, aber wir betonen, dass bei diesem Projekt keine Verbindung zum offiziellen Kinofilm vorliegt und nicht damit zu verwechseln ist.

Quelle: http://scifibulletin.com/primeval/inter ... es-part-2/



Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Primeval

#46

Beitragvon Sponskonaut » Mo 27. Jun 2011, 12:34

Oh, das klingt ja mal interessant! Weiß man denn schon was über die Schauspieler?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Primeval

#47

Beitragvon Alexslider » Mo 27. Jun 2011, 17:26

derzeit steht noch nichts genaues fest... wenn, dann wirds hier sofort gepostet ;) oder vielleicht auch immer mal wieder auf IMDB illern: http://www.imdb.de/title/tt1448753/


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Primeval

#48

Beitragvon Sponskonaut » Mi 29. Jun 2011, 13:10

Jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen, mir die letzte Folge der 4. Staffel anzuschauen - und ich war doch recht angetan von dieser Folge, auch wenn diesmal gar nicht so viele "Monster" dabei waren, sondern vielmehr die Handlung vorangetrieben wurde.

Gut fand ich, dass...
SpoilerZeigen
... Danny noch mal auftaucht und sich das mit Ethan bzw. Patrick klärt. Dass Helen Cutter wohl irgendwie in Verbindung mit Philip Burton steht, ist auch noch mal ein interessanter Handlungsstrang, der wahrscheinlich später noch entscheidend ist.


Ich fand die Episode jedenfalls ziemlich spannend, und sie hat (bei mir) Lust auf mehr gemacht, was ich bisher eigentlich nicht mehr erwartet hätte. Es ist auf jeden Fall "beruhigend", dass die Ereignisse aus den vorangegangenen Staffeln nun doch noch irgendwie zum Tragen kommen. Ich denke, alles andere wäre enttäuschend gewesen.

Die ersten drei Folgen der 5. Staffel sind ja mittlerweile auch schon gelaufen, und ich habe sie auch mitgeschnitten und werde sie mir in den nächsten Tagen mal zu Gemüte führen. Entgegen meinen Erwartungen hat die Serie doch noch mal an Fahrt aufgenommen, auch wenn ich nach wie vor sagen muss, dass der Charme der ersten beiden Staffeln arg gelitten, wenn nicht sogar ganz verschwunden ist. Aber das liegt höchstwahrscheinlich am veränderten Cast.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Primeval

#49

Beitragvon Alexslider » Mi 29. Jun 2011, 14:36

Ja Staffel 5 wird nochmal so richtig spannend. Jetzt erst am Montag hat
SpoilerZeigen
Connor seine erste selbst erzeugte Anomalie geschaffen. Laut Trailer für nächste Woche kommt noch mal so richtig Spannung auf. Durch diese, doch recht kleine Anomalie, kommen nämlich eine unzählige Anzahl von gefährlichen Käfern durch - vermutlich aus der Zukunft...


SpoilerZeigen
BildBild

Im Spoiler-Tag sind Bilder enthalten - also VORSICHT beim Öffnen.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Primeval

#50

Beitragvon Sponskonaut » Fr 1. Jul 2011, 00:53

So, jetzt hab ich mir auch noch die ersten beiden Episoden der 5. Staffel angeschaut, war aber (speziell von der zweiten Folge) nur bedingt begeistert. Besonders die "U-Boot-Folge" fand ich nur mäßig spannend, zumal sie zu gewollt an diesem bestimmten "Motto" ausgerichtet war. In der Vorschau habe ich auch gesehen, dass die nächste Episode auch wieder ein spezielles Thema hat. Es geht ja wohl noch mal um diese Emily...

SpoilerZeigen
... und das Ganze spielt dann in der Zeit von "Jack The Ripper",...


... was mich dann doch sehr an die Sliders-Folge erinnert hat. ;]

Werden denn die kommenden Episoden auch wieder so eine zwingende thematische Vorgabe haben?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Primeval

#51

Beitragvon Alexslider » Fr 1. Jul 2011, 18:05


Sponskonaut hat geschrieben:So, jetzt hab ich mir auch noch die ersten beiden Episoden der 5. Staffel angeschaut, war aber (speziell von der zweiten Folge) nur bedingt begeistert. Besonders die "U-Boot-Folge" fand ich nur mäßig spannend, zumal sie zu gewollt an diesem bestimmten "Motto" ausgerichtet war. In der Vorschau habe ich auch gesehen, dass die nächste Episode auch wieder ein spezielles Thema hat. Es geht ja wohl noch mal um diese Emily...

SpoilerZeigen
... und das Ganze spielt dann in der Zeit von "Jack The Ripper",...


... was mich dann doch sehr an die Sliders-Folge erinnert hat. ;]

Werden denn die kommenden Episoden auch wieder so eine zwingende thematische Vorgabe haben?

Nun, ich denke ich verrate nicht zuviel. Aber in der nächsten Folge gehts um Käfer (sah man ja im Trailer) und die letzten beiden Folgen - sozusagen das "Große Finale" thematisiert das "New Dawn"-Projekt von Philipp Burton usw. Genaueres kenn ich auch nicht.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Primeval

#52

Beitragvon Sponskonaut » Fr 1. Jul 2011, 21:29

Na, dann bin ich ja mal weiterhin gespannt.

Ist zwar etwas Nebensächliches, aber diese kleine "Entdeckung" wollte ich an dieser Stelle nicht vorenthalten: Connor packt (ich glaube, es war in der ersten Folge der 5. Staffel) an einer Stelle in Notebook aus und legt es auf die Motorhaube eines Autos.

Ich achte ja gerne mal auf solche Details, weswegen ich mit auch den Namen des Herstellers gemerkt habe: GETAC. Zuerst dachte ich, dass es ein fiktives Produkt sei, aber ich hab einfach mal Google bemüht und herausgefunden, dass es den Hersteller wirklich gibt und dass dieser robuste Geräte für den Outdoor-Einsatz herstellt, bspw. fürs Militär.

Ich weiß, ist jetzt keine sonderlich großartige Entdeckung, aber ich fand es mal ganz interessant. ;]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Primeval

#53

Beitragvon Alexslider » Fr 1. Jul 2011, 22:03

Ja, kommt oft auch in anderen Serien vor. Da hab ich schon oft DELL- oder Apple- und auch das Windows-Symbol gesehen. Möglich, dass diese Firmen Geld dafür zahlen um so eine Werbung in einer Serie/Film zu platzieren (Product Placement ;) )


Bild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Primeval

#54

Beitragvon Alexslider » Mo 11. Jul 2011, 22:25

Das war's... gerade liefen die beiden letzten Folgen und sie waren wirklich super. Wobei da so kleine Dinge dabei waren die man wohl Ungereimtheiten nennt. Besonders bei den Waffen, die einen geben X-Schüsse ab und in brennzligen Situationen wurden nur drei/vier Schuss abgefeuert und der Akku ist leer oder garnicht erst aufgeladen (wohlgemerkt im Waffenlager - wo sie eigentlich immer geladen sein müssten)...

Dann so kurz vor Schluss: alles hätte perfekt enden können... was machen die Autoren? Einen (Mini-)Cliffhanger einbauen. Wo sie doch garnicht 100%ig wissen dass die Serie überhaupt fortgesetzt wird oder nicht. Gut der ProSieben-Sprecher hat gemeint "das war die vorerst letzte Folge..." Ich bin gespannt.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Primeval

#55

Beitragvon Sponskonaut » Di 12. Jul 2011, 02:08

Ja, ich hab sie auch geguckt und finde ja, dass die wirklich der Knaller waren! Überhaupt denke ich, dass die 5. Staffel qualitativ noch mal zugelegt hat, weil eben auch die ganze Geschichte stark vorangetrieben wird. Die Effekte waren toll, die Action gut in Szene gesetzt, und spannend war es auch bis zum Schluss. Und ich muss sagen, dass mir Matt im Laufe der vierten und fünften Staffel schon ans Herz gewachsen ist - zumindest mehr als Danny.

Den Cliffhanger fand ich allerdings auch überflüssig, denn das, was im Staffel-Finale so abging, wäre (ohne Cliffhanger) echt ein würdiges Ende der Serie gewesen, denn man kann ja schon sagen, dass sich alle Teile zusammengefügt haben. Den Cliffhanger fand ich ein bisschen unbeholfen "drangepappt", das hätte wirklich nicht sein müssen - und ich hatte mich auch schon irgendwie darauf eingerichtet, dass die Serie damit zu Ende geht. Auch wenn ich die Serie wirklich mag, fände ich es nicht gut, wenn man die Story, auf Teufel komm raus, noch weiterspinnen würde. Wie gesagt, da habe ich die Befürchtung, dass sich die ganze Idee ziemlich schnell totlaufen würde.

Na ja, auch wenn die Serie mit einem Cliffhanger geendet hat, würde ich es nicht gutheißen, wenn die Produzenten jetzt noch weitermachen würden. Sechs Staffeln - auch wenn die letzten beiden recht kurz waren - sind einfach genug, um sich an einer Serie sattgesehen zu haben. Und wie gesagt, das Ende war einfach zu bombastisch. Da wäre es eine Schande, wenn man da noch mal anknüpfen würde.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Re: Primeval

#56

Beitragvon Lupos » Di 12. Jul 2011, 22:15

Also mein Ding war das nicht , für mich alles ein bisschen zu dunkel und zu hektisch gedreht :(


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Primeval

#57

Beitragvon Sponskonaut » Do 14. Jul 2011, 02:18


Lupos hat geschrieben:Also mein Ding war das nicht , für mich alles ein bisschen zu dunkel und zu hektisch gedreht :(

Findest du? Na ja, wie gesagt, ich glaube, Primeval ist einfach nicht "deine" Serie. Muss ja auch nicht, denn Geschmäcker sind bekanntlich ja verschieden. Ich sag mal, für "Fans der ersten Stunde" wie Alexslider und ich es sind, war das ein gelungenes Staffel- bzw. Serien-Ende. Gerade in der 4. und 5. Staffel wurde ja darauf geachtet, die Story um Helen Cutter voranzutreiben, und dass sie im Staffelfinale so einen würdigen Abschluss findet, damit hätte ich nicht gerechnet. Ich denke, die meisten Fans werden (bis auf den Cliffhanger) ziemlich zufrieden gewesen sein. Von meiner Seite gibt's jedenfalls keine Beanstandung, was die Umsetzung angeht. ;]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Primeval - Rückkehr der Urzeitmonster

#58

Beitragvon Alexslider » Mo 18. Jul 2011, 18:22

Mir ist heute noch was durch den Kopf gegangen. Denn so manche Storyline wurde doch eigentlich noch nicht aufgelöst bzw ist noch etwas unklar. Zum Beispiel:
  • Was geschah so gravierendes in der Erdgeschichte, dass Claudia Brown Ende der 1. Staffel aufgehört hat zu existieren und dafür Jenny Lewis entstand. Wurde meines Wissens nie wirklich aufgelöst, oder?!
  • Wie genau ist Sarah Page nun umgekommen? Gut, bei der ergebnislosen Rettung von Connor, Abby und Danny. Und was für eine Idee hatte sie am Ende der 3. Staffel?
  • Wie ist es Danny und dessen Bruder nun ergangen? Hat er ihn aufgespürt? Wäre doch auch Stoff für eine weitere Staffel.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Primeval - Rückkehr der Urzeitmonster

#59

Beitragvon Sponskonaut » Mi 20. Jul 2011, 01:27


  • Was geschah so gravierendes in der Erdgeschichte, dass Claudia Brown Ende der 1. Staffel aufgehört hat zu existieren und dafür Jenny Lewis entstand. Wurde meines Wissens nie wirklich aufgelöst, oder?!

Hast Recht, das wurde wirklich nie aufgelöst, was ich aber auch schade finde, weil das definitiv ein interessanter Punkt ist. Aber die Drehbuchautoren werden das bewusst ausgelassen bzw. sich nicht mehr um diesen Punkt gekümmert haben, weil Claudia so eng mit Cutters Figur verknüpft war, der ja dann gestorben und was der Serie raus ist.

[*]Wie genau ist Sarah Page nun umgekommen? Gut, bei der ergebnislosen Rettung von Connor, Abby und Danny. Und was für eine Idee hatte sie am Ende der 3. Staffel?

Auch das ist so ein Punkt, der völlig untergegangen ist. Aber Sarah war ja nicht wirklich lange dabei, weswegen der Figur nicht allzu viel Beachtung geschenkt wurde.

[*]Wie ist es Danny und dessen Bruder nun ergangen? Hat er ihn aufgespürt? Wäre doch auch Stoff für eine weitere Staffel.[/list]

Wäre zwar auch ganz interessant zu wissen, wobei die Angelegenheit ja mehr oder weniger "abgeschlossen" ist. Das Interessanteste war ja, dass er sich als Dannys Bruder rausgestellt hat. Der Rest bleibt wohl eine "never ending story" oder so ähnlich.

Ob es eine 6. STaffel geben wird, ist ja noch offen, wie Adrian Hodges, Erfinder von Primeval, in diesem Interview erklärt. Außerdem ist davon die Rede, dass ein kanadischer TV-Sender die Serie adaptieren will.

Auch in der nordamerikanischen Variante soll es ein Team von Wissenschaftlern und Militärs geben, die im großen und ganzen derselben Arbeit nachgehen, wie auch die britische Crew. Möglich ist, daß es zu einem Crossover kommt. Zudem könnte das amerikanische Format, als Sequel des britischen Primeval fungieren, wenn letzteres denn aufgrund zu großer Produktionskosten eingestellt werden sollte.

Ich weiß ja noch nicht, was ich davon halten soll. Im Prinzip könnte ja jeder die Idee aufgreifen, aber wie es nun mal so ist, macht ja einen Großteil des Charmes einer Serie die Besetzung aus...


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Primeval - Rückkehr der Urzeitmonster

#60

Beitragvon Alexslider » Do 15. Sep 2011, 20:14

Es gibt nun erste Infos zur Spin-off Serie. Sie soll in Kanada spielen und "Primeval - New World" heißen. [cool]

Was Torchwood kann, kann Primeval schon lange? Die britische Serie geht für ihr nächstes Kapitel in die Neue Welt, nach Kanada. Dort entsteht ein Spin-off mit dem Titel Primeval: New World, das bisherige Elemente der Serie mit einem kanadischen Setting verbindet.

Noch wartet in Kanada das letzte bisher produzierte Material zur Science-Fiction-Serie „Primeval“ auf die Ausstrahlung beim Sender Space, da hat dessen Mutterkonzern Bell Media in einem kanadisch-britischen Joint Venture schon ein Spin-off zur Serie bestellt. Obwohl noch keine Details bekanntgegeben wurden, soll die neue Serie mit dem Namen „Primeval: New World“ Elemente, Handlungsbögen und auch einige Figuren der Mutterserie mit einem neuen Setting verbinden. Die Serie spielt im pazifischen Nordwesten Kanadas und wird in Vancouver gedreht.

Die Tatsache, dass man von der bisherigen britischen Serienproduktion profitieren kann, kombiniert mit den durch Steuererleichterungen günstigen Produktionskosten in Vancouver und der vorhandenen Fanbasis lässt Bell auf Rentabilität für das Spin-off hoffen.

Die Handlung von „Primeval: New World“ soll düsterer sein als im Original. Der Autorenstab findet sich angeblich in Kanada zusammen, was wohl bedeutet, dass man auf Kräfte vom englischen Original verzichtet. Insgesamt soll es sich aber laut THR um eine britisch-kanadische Ko-Produktion der Firmen Impossible Pictures und Omni Film Productions handeln.

Ob dies nun das endgültige Finale für die Mutterserie „Primeval“ bedeutet, wurde nicht bekanntgegeben, ist aber zu vermuten.

Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/primev ... dium=tweet



Bild

Zurück zu „Sci-Fi & Mystery“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast