• Administrator

[SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#81

Beitragvon MartyMcFly » Do 16. Mai 2013, 23:55

[Im Gang traf Prof. Wells John]
John zu Prof. Wells: "Ach Sie können auch nicht schlafen? Mir macht die See zu schaffen. In der Luft und zu Wasser zu reisen ist nichts für mich, hoffe wir kommen bald zurück auf den Boden der Tatsachen ;)

'Was wohl die anderen in ihren Kabinen derzeit machen?', fragt sich John.

John weiters zu Prof. Wells:
"Die Schiffsreise soll noch ein paar Stunden dauern...bis wir zu unserem Ziel, dem Untertage Observatorium in Anchorage sind, um dann die letzte Frequenz, die dieser Erde retten soll, rauszufinden...
Ich hoffe wir schaffen es und können endlich von dieser Welt sliden, ach "Sliden", mir gefällt dieses Wort, "Sliden", gut das uns Dr. Jakobeck dieses coole Wort verraten hat.
Hoffe wir kommen endlich mal auf eine bessere Welt, oder am besten auf unsere zurück, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? Wieviele Parallelwelten gibt es da draußen?"


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#82

Beitragvon Daniel-Wells » Fr 17. Mai 2013, 00:36

Richtig John auch ich kann nicht schlafen bei dem Gedanken das es vielleicht mit dieser Erde auch wenn es nicht unsere Erde ist eventuell zu Ende geht. Ich muss sagen das mir das Wort sliden auch ganz gut gefällt. Uiii das ist eine sehr gute Frage John? Ich weiss ja nicht ob Sie etwas mit dem Begriff des Multiversums anfangen können.

Ich werde mal versuchen es Ihnen ein wenig zu verdeutlichen. Das sogenannte Multiversum enthält eine Vielzahl von Universen in dem wir zwar die selben Menschen sind die Weltliche Geschichte sich aber anders entwickelt hat zum Beispiel gibt es eine Welt in der Sie John ein gefeierter Superstar sind in einer anderen vielleicht ein Rockstar und so weiter. Das Problem was Wir bei unseren Slides haben ist das folgende: Stellen Sie sich ein Rouletterad mit unendlichen Einkerbungen vor und jede dieser Einkerbungen steht für eine andere Welt. Ich hoffe ich habe Sie jetzt nicht zu sehr verwirrt John denn ich muss zugeben Quantenphysik ist etwas kompliziert.


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#83

Beitragvon MartyMcFly » Fr 17. Mai 2013, 01:37

John: "Ein Rockstar, hehe, das kann ich mir nicht mal vorstellen :), dann lieber Astronaut oder "Superman"...oder....jemand der all die Armut bekämpft....oder...", John denkt sich verrücktes und weniger verrücktes aus...und blickt dabei zum weitem Meer hinaus auf den Pazifischen Ozean.
"Das heißt es gibt unendliche Welten da draußen Professor?, die Chance nachhause zukommen ist somit gleich Null?...
...Die Nacht ist noch jung Professor, ... und die See anscheinend ruhig, mein Magen zwar nicht so aber naja....Sie könnten mir mehr über Quantenphysik erklären...ich bin zwar jemand der einen journalistischen Zugang zur Wissenschaft hat, dennoch muss ich auch etwas vom Fach wissen, Quantenphysik ist natürlich schon eine spezfische Sache..."


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#84

Beitragvon Daniel-Wells » Fr 17. Mai 2013, 02:33

Also John das mit dem Rockstar war nur als Beispiel gedacht um Ihnen die Sache ein wenig zu verdeutlichen natürlich kann es jeder x-beliebige Beruf sein den Ihre Doppelgänger ausüben. Wie Sie ja wissen haben wir ja bereits einige von Ihnen in der letzten Welt getroffen. Den Tunnel den wir benutzen um von einer Erde zu einer anderen zu kommen nennt man Einstein-Rosen-Podolsky Brücke oder auch Vortex. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Wurmloch welches zwei Welten miteinander verbindet.

John ich würde sagen das wir das Thema weiter beim Essen diskutieren können wenn Sie möchten.


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#85

Beitragvon MartyMcFly » Fr 17. Mai 2013, 11:22

John: "Jo, bisschen Hunger habe ich schon, es ist zwar noch eigentlich mitten in der Nacht, erst so in ca. 3 Stunden müsste die Sonne aufgehen, aber bisschen was geht immer, und schlafen kann ich sowieso diese Nacht nicht mehr, dann gehen wir einen Essen happen, äh Happen essen ;)"

Er geht mit Prof. Wells in den Speiseraum...und sie machen sich einen Schinke-Käse-Toast.
John entdeckt eine Flasche Wein, einen Chardonnay aus dem Jahre 1955.
John: "Was ist denn das, einen halben Jahrhundert alten Wein!, das ist ja stark...hier stehen ja drei solcher Flaschen..."
John ist zwar kein Weintrinker, aber in dieser Situation ist ihm das auch schon egal und öffnet einen..."möchten Sie auch etwas Professor", grinst John.

"Ja Professor, von der Einstein-Rosen-Podalsky Brücke weiß ich bescheid, aber ohne Koordinaten ist es vermutlich schwierig in unsere Welt zurückzukommen...?"...murmelt John und nimmt einen Schluck vom Chardonnay.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4538
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#86

Beitragvon Alexslider » Sa 18. Mai 2013, 19:30

Dr. Davis hört ein klirren von ihrer Kabine aus. Daraufhin steigt sie aus ihrer Koje um nachzusehen was das war. Wenige Meter den Gang im inneren des Schiffes entlang kommt sie zur Kantine und erwischt John und Prof. Wells wie eine der drei besonderen Weinflaschen geöffnet haben. Diese Weine sollten für einen Besonderen Anlass - den erfolgreichen Abschluss des Projekts die Erde zu retten - gereicht werden. John ist dabei ein Weinglas aus der Hand gerutscht.

Bild

Diana: Was zum... seid ihr denn des Wahnsinns? Dies waren die letzten übrig gebliebenen Flaschen aus dem Jahr 1955. Alle anderen sind schon zu Bruch gegegangen, als wir die ersten Versuche mit Gigantum durchführten. Diese waren bestimmt, den Fluxkompensator des Observatoriums zu kühlen. Ohne den Inhalt aller drei Flaschen wird unserer Vorhaben scheitern. Nur dieser Wein war dazu in der Lage. Ich muss es Dr. Jakobeck melden...

Natürlich flunkerte Diana, doch das fiel John und den Professor nicht auf, da sie vom Alkohol etwas beschwippst sind. Sie machen nur große Augen und sind etwas geschockt...


Bild

Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#87

Beitragvon Daniel-Wells » So 19. Mai 2013, 03:46

Oh Dr. Davies schön Sie hier zu sehen... John und Ich haben diese Flaschen hier gefunden und wollten uns nur einen Schluck davon genehmigen dürfen wir Ihnen vielleicht auch einen Schluck anbieten. Ich erkläre gerade unserem John das Prinzip des Reisens in Paralelle Dimensionen. Wie Sie ja bestimmt wissen arbeitet Dr. Jakobeck's Team auch an dieser Theorie als Ersatzlösung wenn das mit dem Verschieben der Erde nicht klappt und der Mond mit der Erde kolidiert.

Hmmmmmmmm John Ich muss sagen die Sandwiches die Sie gemacht haben schmecken echt gut Sie müssen mir Unbedingt das Rezept verraten, aber jetzt mal was anderes wo sind eigentlich Lukas und Dr. Jakobeck abgeblieben?


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#88

Beitragvon MartyMcFly » Fr 31. Mai 2013, 00:21

Auf dem Schiff:
John blickt einige Zeit zu Boden, 'was sagt sie da'..., denkt er sich...und fängt dann herzlichst an zu lachen...Etwas benebelt schaltet John nur mit etwas Verzögerung.
Auch Prof. Wells scheint etwas beschwippst zu sein...John antwortet: "Ah, also Lucas müsste noch in seiner Kajute schlummern und sie wissen doch, dass Dr. Jakobeck in San Francisco geblieben ist."

Während sich die drei in der Kantine köstlich amüsieren kann auch Dr. Jakobeck in San Francisco im GEO Kontrollzentrum nicht an Schlaf denken, auch deshalb weil sich der U.S. Präsident in Kürze zu einem kleinen Krisengipfel angekündigt hat.

Im GEO Kontrollzentrum:
Dr. Jakobeck steht vor seiner Glasvitrine, in der er viele persönliche Preise und Errungenschaften aufbewahrt hat. Unter anderem den Nobelpreis. Tief in Gedanken geht Dr. Jakobeck verschiedene Szenarien durch: 'Was wird passieren?, war jahrelange Aufbauarbeit des Gigantumprojekts umsonst? Wird alles daran enden, dass Dr. Davis die Omega Direktive ausführen muss, mit einem Risiko dass niemand abschätzen kann?', seufzt Dr. Jakobeck.
Er denkt auch zurück an seine erste Tätigkeit, kurz nachdem herausgefunden wurde, was mit dem Mond geschieht, rief er zusammen mit seinem Gigantum Plan eine positive Zukunfts-Kampagne ins Leben. Sie hieß "THE FUTURE IS NOW" und soll den Menschen auf der Erde eine realistische Hoffnung auf eine gute und positive Zukunft geben.
'Mein Lebenswerk...wieviel Kraft und Energie habe ich in dieses Projekt gesteckt...angefangen an dem ersten Tag, gefolgt von den vielen Bauten die geschaffen wurden, die enorme Kraftanstrenung auf der Erde, und die vielen Shuttle Missionen zum Mond, die erforderlich waren. Der Zusammenhalt der Nationen und die Veränderungen der Gesellschaft...', ist Dr. Jakobeck tief in Gedanken...



Dr. Jakobeck würde alles geben für einen Erfolg seines Gigantum Projekts.
Dann öffnet sich die Tür...ein GEO Angestellter: "Er ist da."
Dr. Jakobeck: "Vielen Dank, ich bin in Kürze im Besprechungsraum!"

Eine halbe Stunde später...mitten im Krisengipfelgespräch am runden Konferenztisch mit dem Präsidenten und seiner hochrangigsten Gefolgschaft, dem Verteidigungsminister, Dr. Jakobeck, sowie Dr. Crush.
U.S. Präsident: "...und Sie glauben wirklich es war eine gute Idee Dr. Diana Davis die Nukleareinheit mitzugeben?"
Dr. Jakobeck: "Wir müssen auf alle Eventualitäten vorbereitet sein Sir, ich vertraue Ihr, und nur sie und Dr. Deacon wurden eingeweiht, sie wird die richtige Entscheidung treffen... "
Verteidigungsminister: "Und was ist mit Dr. Deacon?"
Dr. Jakobeck: "Diana vertraut ihm und daher ich auch und er ist der beste was Nukleartechnik anbelangt, und er wird tun, was sie ihm sagt"
U.S. Präsident: "Dr. Crush, Sie haben ja drei Jahre lang mit Dr. Davis und Dr. Deacon zusammengearbeitet, wie denken Sie wird Davis mit dem Druck umgehen? Wird sie das tun, was sie tun muss, wenn es darauf ankommt?"

unterdessen auf dem Schiff:



Das Schiff wurde durchgerüttelt. Der Captain ist auf dem Weg zum Laderaum.
...Lucas und Stefan Wolf reißt es aus dem Schlaf...
...auch Davis, Prof. Wells und John sind plötzlich alarmiert...

John: "Was war das??"
Dr. Davis läuft zum Laderaum um ihre Ladung zu überprüfen...Prof. Wells und John laufen ihr nach.

Dr. Deacon schlich sich in der Nacht in den Laderaum und aktivierte die Nukleareinheit, sowie den Timer!! Zusammen öffnete er einen Dimensionswirbel, dessen Öffnung eine Energie auslöste, die ein riesig großes Loch in das Schiff riss...

Deacon aktiviert den Detonator... ein Countdown von 3 Minuten beginnt, bevor die Atombombe zündet.
Aber Deacon möchte nicht die Omega Direktive ausführen, nein er hat etwas anderes vor:
Das Schiff und damit alle Hoffnungen die Erde zu retten, zu zerstören. Aber zuvor seinen Hintern auf Stefan Wolfs Erde retten, denn er wusste, dass der Wirbel nur 60 Sekunden offen ist und die Atombombe erst nachdem er geslidet ist und das Wurmloch wieder geschlossen ist, zündet.

Der Countdown tickt..2:58...2:57...
Deacon macht sich bereit diese Erde zu verlassen, er blickt noch auf seinen Arm, auf sein Tattoo. Es zeigt das Symbol der "Moongroup" Bewegung!
Ein Maulwurf wie er im Buche steht! Und für Davis ein Schlag ins Gesicht...
Deacon vor dem Wirbel: "Auftrag ausgeführt..."
DOCH plötzlich stehen Leute hinter ihm...


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

wusch
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 160
Registriert: Di 19. Apr 2011, 08:23
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Stefan Wolf

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#89

Beitragvon wusch » Fr 31. Mai 2013, 16:43

"Eine falsche Bewegung und ich mache Hackfleisch aus ihnen, buchstäblich." sprach Stefan leise aber deutlich und richtete seine Pistole auf Deacon. Vor Wut glühten seine Augen in einem unheilvollen Rotton. Bis auf die Augen zeigte sich an ihm allerdings nichts ungewöhnliches. Er verfügte über mehr als genug Selbstbeherrschung um hier voll und ganz menschlich zu bleiben.
Nachdem er aufgewacht war, war ihm sofort klar gewesen das etwas nicht stimmte, weshalb er nach draußen gestürmt war um schließlich diese Szene vorzufinden. Wohin er mit dem Timer wollte war Stefan klar, in seine Welt, schließlich gab es für keine andere die Koordinaten.



Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#90

Beitragvon Daniel-Wells » Fr 31. Mai 2013, 20:10

Deacon lassen Sie auf der Stelle den Timer fallen, und kommen Sie von dem Wirbel weg sonst kann Ich nicht für Ihre Sicherheit garantieren. John, Lucas helft mir Ihn aufzuhalten bevor er in den Vortex springen kann.
Zuletzt geändert von MartyMcFly am Sa 1. Jun 2013, 19:13, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: siehe FAQ Thread


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#91

Beitragvon MartyMcFly » Sa 1. Jun 2013, 19:17

Deacon dreht sich um. Er steht nun mit dem Rücken zum geöffneten Wirbel und hat den Timer in der Hand.
Er sieht nun, wie immer mehr Leute den Laderaum stürmen und die Waffen auf ihn richten...

Auch John betritt den Laderaum. Er ist völlig außer Atem und sieht sich um und sagt: "Was zum Geier???????, Ach du Sch........"


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4538
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#92

Beitragvon Alexslider » Sa 1. Jun 2013, 19:30

Auch Lucas ist aus seinem Tiefschlaf durch den gewaltigen Rums aufgeweckt und eilt den Schiffspersonal nach. Schließlich gelangt er zum Landeraum und trifft auf John und die anderen. Lucas zu John: "Ey, was'n hier los. Ich konnte nach langer Zeit mal wieder gut schlafen und nun? Was macht Dr. Deacon denn dort und wie hat er den Wirbel geöffnet? Den Timer hab ich doch in meiner Jacke!"

Lucas erblickt den grünschimmernden Countdown der Nuklear-Einheit: "Och Nö... Was?!?! Ahhhh... John, sieh nur 'ne Nuklearbombe! Wie kommt die denn hier an Bord? Ich glaube sie zählt runter. In knapp 2 Minuten wird sie detonieren. Was machen wir jetzt und was ist in Dr. Deacon gefahren?"


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#93

Beitragvon MartyMcFly » Sa 1. Jun 2013, 19:47

Deacon:
"Ihr könnt es nicht mehr aufhalten, ihr habt nicht mehr die Zeit um die Bombe manuell zu deaktivieren, ich verschwinde aus dieser Welt, die es morgen nicht mehr gibt, lieber eine Welt mit Wölfen und Vampire, als garkeine. Ich sorge dafür, dass Ihr weder nach Anchorage kommt, noch den Geheimauftrag ausführen könnt, EHRE GEBÜHRT COYOLXAUHQUI"

John ist nur sprachlos, 'wie was Geheimauftrag?', denkt er sich und bringt kein Wort raus.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4538
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#94

Beitragvon Alexslider » So 9. Jun 2013, 20:00

Diana Davis, inzwischen auch am Ort des Geschehens, ist entsetzt und spricht zu Dr. Deacon: "Henry? S-Sie sind ein Moongrouper? In all den Jahren wie wir uns schon kennen und zusammenarbeiten? Das hätte ich nie mals gedacht. Jetzt verstehe ich auch wieso man uns so einfach gefangennehmen konnte. Sie haben unsere Route verraten. Aber warum nur? Wir wollen doch die Menschheit retten... und wieso flüchten sie nun selbst in eine andere Welt, wenn sie doch so sehr an ihren Mondgott hängen?

Die Zeit wird immer knapper und die Nukleareinheit fängt lauter an zu piepen... Diana versucht die Aussage von Dr. Deacon über den Geheimauftrag zu beantworten: "Nun, wir haben noch einen Plan-B, John... doch der sollte nur in letzter Minute durchgeführt werden... Zu Nährem bin ich nicht berrechtigt Auskunft zu geben."


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#95

Beitragvon MartyMcFly » Mi 12. Jun 2013, 00:48

Deacon: "Den Mondgott gibt es in jeder Welt. Es tut mir leid Diana aber ich muss es tun..."

Es stellte sich heraus, dass eine Entschärfung der Bombe wirklich unmöglich ist, weil der Detonator durch ein besonderes strahlenversuchtes "Mini-Gigantum Kraftfeld" geschützt ist, das heißt der, der die Bombe berührt bekommt eine Dosis ab.

John hält den Atem an...'passiert das jetzt wirklich? oder träume ich?', denkt sich John.
Es passiert wirklich. John steht neben Lucas und ist immer noch paralysiert...

Auch der Captain ist zugegen.

"Nein, nein!" John ist in Gedanken an Agent Russel. John ist ihm etwas schuldig, ein Versprechen. Er ist dieser Welt etwas schuldig. Er muss alles tun damit Davis und Co Anchorage erreichen und die Gigantum Mission vollenden und er wusste, sowie jeder hier, nur Deacon kann wohl die Bombe entschärfen und somit versucht er ihn daran zu hindern in den Wirbel zu springen.

John geht ganz langsam auf Deacon zu. John: "Für Russel..."
Viele schreien und reden ihm zu: "Lass das John...geh aus der Schusslinie!!"
Auch der Captain mahnt ihn: "McCormick! McCormick!!"
Aber John wusste genau was blödsinniges macht, blickt kurz zu Lucas und Prof. Wells...

Dann geht alles sehr schnell. Bevor John etwas machen konnte, zückt Deacon seine Pistole. Der Captain sieht es und drückt ab, auch jemand anders scheint abzudrücken.
Deacon wurde erwischt...Deacon trifft auch den Captain.

John scheint auch getroffen worden zu sein, er verliert das Bewusstsein...
Deacon reißt mit seinen Händen John in den Wirbel mit und beide verschwinden darin und der Wirbel schließt sich!
Bild

Entsetzt stehen Lucas, Prof. Wells, Stefan Wolf, Dr. Davis rund um den geschlossen Wirbel.

Der Captain wurde von Deacon getroffen. Er läuft noch zum Detonator, damit niemand anders zu nahe kommt. Es bleibt für ihn nur mehr eines zu tun, sein Schiff zu retten und die Bombe von Bord zu bringen.
Mit letzter Kraft...




Das Schiff torkelt, doch es bleibt über Wasser.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#96

Beitragvon Daniel-Wells » Fr 28. Jun 2013, 01:33

ohhhhhhhhhhhhhhhh man verflucht erst verlieren wir Prof. Gesto und dann jetzt auch noch unseren guten Freund John. Was sollen wir nun machen Lucas? Wer weiss wohin uns unser nächsten Slide hinführt. Stefan, Dr. Davies sollen Sie uns vielleicht auf der Suche nach unseren beiden Freunden helfen?

Lucas wann verlassen wir diese Welt?


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

wusch
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 160
Registriert: Di 19. Apr 2011, 08:23
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Stefan Wolf

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#97

Beitragvon wusch » Di 2. Jul 2013, 15:54

Also ich weiß nicht genau wann der nächste Slide sein wird aber zuerst sollten wir noch verhindern das der Mond auf die Erde kracht. gab Stefan seine Meinung kund und rappelte sich wieder auf nachdem ihn die Explosion umgeworfen hatte.



Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#98

Beitragvon Daniel-Wells » Di 2. Jul 2013, 16:41

Gute Idee Stefan. Irgendwelche Vorschläge? Vielleicht könnte man ja den Mond durch die Erde schieben oder alle Menschen in eine neue Welt evakuieren?


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#99

Beitragvon MartyMcFly » Mi 3. Jul 2013, 23:40

In der Zwischenzeit auf einer anderen Erde,
auf der Welt von Stefan Wolf:

Wie der Zufall es will, öffnet sich der Slide Wirbel auch wieder auf einem Schiff. Dr. Deacon und John fallen aus dem Wirbel mitten an Deck vor zahlreichen Matrosen. Beide sind bewusstlos. Der Timer fiel aus den Händen von Deacon. Die Matrosen rurfen Alarm aus, der Captain eilt hin.
Der Captain: "Was ist los? Wie kommen die auf unser Schiff??"
Der Captain befiehlt die blinden Passagiere auf die Krankenstation zu bringen und zu versorgen...

Eine Stunde später:
John liegt auf einem Krankenbett und wacht schön langsam auf: "Oh...Mom? Mom, bist du's?...man hatte ich einen Traum, andere Welten, schreckliche Zombies und der Mond soll auf die Erde stürzen...war das finster..."
Die Krankenschwester nähert sich John und sagt: "Jetzt bist du gesund und munter auf der 'Freewolf'."
John: "Auf der Freew...?" Die Krankenschwester schiebt den Vorhang des Bullauges auf die Seite. Lichtstrahlen der Morgendämmerung durchfluten das Zimmer. John: "Wwwer sind Sie?"
Krankenschwester: "Ich bin Daelin, Daelin Richards, Krankenschwester auf diesem Schiff."
"Ich bin noch auf dem Schiff..." murmelt John.
Daelin: "Ja, auf der Freewolf." John: "Freewolf..."

Dann fällt ihm alles wieder ein. Die Bombe, Deacon, der Slide...
Daelin: "Und ihr Name?" John: "Ich bin John McCormick."
John: "Was ist mit dem anderen, der hier ankam?" Daelin: "Tut mir leid, er hat es nicht geschafft, war er ihr Freund?." John: "Nein..." John hatte nur einen Streifschuss abbekommen, ihm ging es soweit wieder gut.
John hofft, dass es seinen Freunden auf der anderen Welt gut geht und das sie die Bombe noch rechtzeitig entschärfen konnten.
Daelin: "Wie sind sie eigentlich auf dieses Schiff gelangt?"
John schweift ab: "Ähm...wo ist der Timer, Deacon hatte ihn doch bei sich...ich muss ihn wieder haben."
Daelin: "Timer?"
John: "So ein kleines Gerät, das der andere bei sich hatte."
Daelin: "Oh, achja das müsste der Captain bei sich haben."
John:"Ähm, Miss Richards, oder?"
Daelin: "Sie können mich auch Daelin nennen." Beide lächeln.
John: "Ok also Daelin, dieser Timer ist mir sehr wichtig und ich muss ihn wieder haben, könnten sie mir dabei helfen, alleine schaffe ich es nicht."
Daelin: "Ich muss sie sowieso zum Captain bringen, wenn Sie wieder auf den Beinen sind, so lautet der Befehl."
Dann hört John komische Geräusche...ein gemurmel, ein Geschreie.... John: "Was war das?"
Daelin: "Das sind die gefangenen Werwölfe und Vampire, die Schlafmittel lassen wieder nach."
John:"Werwölfe? Vampire?...dann bin ich tatsächlich auf Stefan Wolf's Welt gelandet.", flüstert John leise.
Daelin:"Was sagen Sie da, Stefan Wolf?"
John: "Was Sie kennen ihn?"
Dealin blickt zu Boden: "Äh ja..., ja ich meine, natürlich, wer kennt den Namen nicht, er ist ja auch aufeinmal spurlos verschwunden, das hat sich herumgeredet".
John war sich da nicht sicher, er glaubt da ist mehr, was sie nicht sagen will. 'Vielleicht kennt sie ihn persönlich?', denkt sich John.
Daelin: "Also was ist ihre Geschichte? Nachdem ich sie versorgt habe, sind sie mir zumindest ihre Story schuldig".
John: "Ja, also..." John erzählt ihr die ganze Geschichte, und wo Stefan Wolf wirklich hinverschwunden ist.

John ist auf dem militärischen US-Kanada Transportschiff "Freewolf" gelandet. Es ist gerade auf dem Weg von San Francisco nach Alaska. Sie transportieren Werwölfe und Vampire, die sich nicht mehr kontrollieren können, in das größte Gefangenen- und Versuchslager auf diesem Kontinent, nach Anchorage. Dort werden an diese auch ein mögliches Antivirus für die komplette dauerhafte Rückwandlung in einen Menschen erprobt, bisher aber mit keinem Erfolg.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4538
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 2 | Klänge der Erde

#100

Beitragvon Alexslider » Do 18. Jul 2013, 18:34

Entsetzt von den Ereignissen um Deacon, die Bombe und John schaut Lucas auf seine Uhr, die mit dem Timer synchronisiert ist: "Professor, wir haben noch knapp 2 Tage bis zu UNSEREM Slide. Der Mond selbst wird in gut einem Tag hier einschlagen. Wir müssen also trotz Allem diese Welt retten, nur so können wir später auch John versuchen zu finden..."

Da das Schiff nun leicht beschädigt ist, verzögert sich die Reise ein wenig. Doch schon kurze Zeit später ertönt ein Signal. Das Zeichen, dass man an der Küste von Alaska und somit fast am Ziel der Reise ist. "Wir sind da... endlich!" Und so begeben sich Dr. Davis, Lucas, Prof. Wells, Stefan und die anderen an Land in richtung Observatorium.

Der nächste SLIDE ist in
BildBildBildBildBildBildBildBildBild


Bild

Zurück zu „[ARCHIV] EPISODE 2 | Klänge der Erde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast