• Administrator

Mario Barth

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Mario Barth

#1

Beitragvon Sponskonaut » Mo 30. Nov 2009, 00:58

Ach Gottchen, was musste ich da heute nur lesen? http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,664122,00.html

Natürlich kann man von Harald Schmidt halten, was man will. Ich für meinen Teil bin jedenfalls ein großer Fan, und mir geht es da ähnlich wie Mario Barth. Mit dem Unterschied, dass es mir mit ihm so geht. Anfangs fand ich seine "Männer-Frauen-Gags" noch relativ lustig, aber diese Masche ist mittlerweile so ausgelutscht, und dass der Kerl seine Visage jetzt in jede Kamera hält, macht ihn auch nicht sympathischer - und lustiger auch nicht!

Schmidt hingegen finde ich immer noch ziemlich solide und abwechslungsreicher als Barth es jemals sein wird. Ich vermute mal, dass das Schlappmaul vor lauter Kohle (ich sag nur MediaMarkt...) jetzt richtig Höhe bekommen hat und sich da etwas übernimmt, was die Kritik an Kollegen betrifft...

Was denkt ihr? Hat Barth wirklich die Qualitäten, einem Altmeister wie Schmidt das Wasser zu reichen?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Tasman
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 110
Registriert: Di 18. Nov 2003, 20:58
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Mario Barth

#2

Beitragvon Tasman » Mo 30. Nov 2009, 14:03

Hallo!

Sponskonaut hat geschrieben:Was denkt ihr? Hat Barth wirklich die Qualitäten, einem Altmeister wie Schmidt das Wasser zu reichen?

Das ist wieder eine Frage des Geschmacks. Hier ist auch kräftig das Alter der Zielgruppe wichtig. Ich bin da eher der Typ der 80er Jahre und stehe mehr auf Otto und Didi.



Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Mario Barth

#3

Beitragvon Sponskonaut » Mo 30. Nov 2009, 15:41


Tasman hat geschrieben: Das ist wieder eine Frage des Geschmacks. Hier ist auch kräftig das Alter der Zielgruppe wichtig.

Ja, das wird wohl auch eine entscheidene Rolle spielen, wobei man aber dazusagen muss, dass die Zielgruppe beim Barth ja schon altersĂĽbergreifend ist. Ich fand halt solche "Zappler" wie Mittermaier, Barth und Konsoerten noch nie so wirklich prickelnd. Da sind mir Komiker wie Dieter Nuhr, Harald Schmidt, Loriot usw. wesentlich lieber. Was ich auch sehr mag, sind die Briten, allen voran die Monty Python-Jungs und aktuell Little Britain! :lol: Helge Schneider ist auch immer wieder klasse, den hab ich auch schon mehrfach live gesehen.

Ich denke, ich bin da "relativ" festgelegt, wenn es um Komik geht: Trockener oder auch sarkastischer und ironischer Humor (z.B. Stromberg), gerne auch mal Polit-Kabarett oder halt Sachen, die gar nicht erst den Anspruch erheben, irgendwie Sinn zu machen. :wink:

Ich denke, dass die zunehmende "Verblödung" (ich nenne es jetzt mal so und ist auch nicht abwertend gemeint) der Zuschauer durch das aktuelle Fernsehen - hatte es ja in einem anderen Thread schon mal angesprochen - eine nicht unwesentliche Rolle spielt.

Finde es halt sehr schade, dass z.B. anspruchsvolleres Polit-Kabarett immer mehr von solchen Leuten wie Barth, Mittermaier oder Cindy aus Marzahn verdrängt wird. Aber das ist natürlich auch Geschmackssache. Was ich aber unmöglich finde, ist, wenn ein Komiker wie Barth, der nicht ansatzweise die Erfahrung im Show-Business hat wie Schmidt und offensichtlich auch bildungsmäßig nicht unbedingt mithalten kann, einem alten Hasen solche Sachen vorwirft.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Fernsehen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast