• Administrator

[71 | 5x01] Verloren im All / The Unstuck Man

Wie findest Du diese Episode?

Bild
0
Keine Stimmen
Bild
3
50%
Bild
1
17%
Bild
1
17%
Bild
1
17%
Bild
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 6
Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

[71 | 5x01] Verloren im All / The Unstuck Man

#1

Beitragvon Alexslider » Sa 17. Jan 2004, 19:04

Endlich.... Sie kam ;) Ich fand sie im deutschen noch viel besser als im englischen (klar versteh ja da auch mehr) Habt ihr gesehen das am Anfang die synchronstimmen vom alten Quinn und Colin genommen wurden? Das fand ich clever ;) Remmy und Maggie hab auch ihre gewohnte Stimmt. Naja wenn man die englische Version kennt kamen mir die deutschen Stimmen von Diana und dem neuen Mallory ungewohnt vor.

Ehrlich gesagt das Wissenschaftliche Gerede hab ich noch nicht ganz so von sinn verstanden. Und aufeinmal haben die nur noch von "losgelöst" geredet *g* scheint wohl das deusche Wort für "Unstuck" zu sein. Und wie hab ihr die Folge gefunden?


Bild

Benutzeravatar

Capn
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Geschlecht: ♂ (Mann)
Kontaktdaten:

#2

Beitragvon Capn » So 18. Jan 2004, 13:52

So eine abgef**** ****** ...

Das darf doch nicht wahr sein, ich dachte Sliders kommt SONNTAGS ...

*haarerauf* ... NEIN NEIN NEEEEIIIIIIN ... jetzt kann ich noch nichtmal die WDH sehen... ich halts im Kopf nicht aus, die neuen Folgen fangen ja gut an.....

....



Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#3

Beitragvon Alexslider » So 18. Jan 2004, 14:14

Oh das ist natürlich shit. Aber ich habs früh und auffällig genug auf meiner Seite und auch im Forum angekündigt.


Bild

Benutzeravatar

Ryan
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 272
Registriert: Mi 26. Mär 2003, 17:01
Kontaktdaten:

#4

Beitragvon Ryan » So 18. Jan 2004, 14:14

also ich fand die folge "gut".

mein kommentar: ziemlich misslungen fand ich den auftritt von quinn und colin. man hat nur die hinterköpfe gezeigt. das war richtig auffällig...
habt ihr den mann gesehen, der auf der straĂźe stand und dauernd vom weltuntergang geredet hat. das sollte 100 % bennisch sein! fand ich richtig klasse!
schade fand ich, dass diese welt nichts nesonders hatte, bis auf das labor, was sie von unserer unterscheidet. geiger ist natürlich erste klasse aber auch diana und mallory fand ich nicht schlecht. die bringen ziemlich frischen wind rein. ich bin jetzt schon ein kleiner fan von diana, freue mich schon riesig auf die nächste folge.
also die story fand ich ziemlich spannend. losgelöst und so weiter...
und die sache mit geiger...und SPOILER das er wir ihn noch öfter zu sehen bekommenSPOLIER ENDE!!!

ich werds mir gleich noch mal angucken. war gestern abend nämlich ziemlich müde.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#5

Beitragvon Alexslider » So 18. Jan 2004, 14:24

Zu Quinn und Colin am Anfang! Ist doch klar das die nicht Jerry und Charlie nehmen konnten wenn diese aus der Serie ausgestiegen sind. War aber immer noch besser als wenn die Produzenten die beiden einfach so ohne irgendwelche erwähnungen entfernt hätten. :lol:

SpoilerZeigen
Geiger taucht noch in zwei weiteren Folgen auf-SPOILER


Bild

Benutzeravatar

Ryan
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 272
Registriert: Mi 26. Mär 2003, 17:01
Kontaktdaten:

#6

Beitragvon Ryan » So 18. Jan 2004, 14:28


Alexslider hat geschrieben:Zu Quinn und Colin am Anfang! Ist doch klar das die nicht Jerry und Charlie nehmen konnten wenn diese aus der Serie ausgestiegen sind. War aber immer noch besser als wenn die Produzenten die beiden einfach so ohne irgendwelche erwähnungen entfernt hätten. :lol:

SpoilerZeigen
Geiger taucht noch in zwei weiteren Folgen auf

ist mir auch klar, das sah aber ziemlich doof aus.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#7

Beitragvon Alexslider » So 18. Jan 2004, 14:31

Zumindest hörte man noch mal die synchronstimmen der beiden. Ach und wenn die Autoren die einfach so rausgeschnitten hätten würde das so wie bei Wades austieg aussehen.


Bild

Benutzeravatar

Ryan
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 272
Registriert: Mi 26. Mär 2003, 17:01
Kontaktdaten:

#8

Beitragvon Ryan » So 18. Jan 2004, 14:34

wades ausstieg fand ich aber irgendwie besser. vielleicht hätte man die sliders erst gar nicht in der anderen welt zeigen sollen. oder man hätte remmy und maggie auch von hinten zeigen sollen.


Bild

Benutzeravatar

EricDeluxe
STARTERGEEK
STARTERGEEK
Beiträge: 8
Registriert: So 23. Nov 2003, 14:24
Wohnort: LääääääääWieLeipzig
Kontaktdaten:

#9

Beitragvon EricDeluxe » So 18. Jan 2004, 15:38

Ach das waren noch Zeiten jeden Sonntag schön vorm Fernseher gesetzt und schön mit gefiebert(Staffel 1bis4). Und jetzt? Gestern de neue Folge gesehen und war sehr entäucht. Rtl hätte wenigsten mal eine rückblende zeigen können! Die leute die bloss bis zur 3 staffel gesehen haben werden sich jetzt fragen? Hä wie jetzt ? "Wieso fängt die neue Staffel zu komisch an, das ende der letzten staffel war doch ganz anders" bis sie viellei mal mit kriegen das da noch de staffel 4 fehlte. Naja und sonst zu der neuen Folge viel zu komisches gequatsche über das Wissenschaftlich zeug was bestimmt nicht mal die Schauspieler verstanden haben*gg*
Bin mal gespannt wie die anderen folgen sind.
Gruss Eric



Benutzeravatar

Ryan
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 272
Registriert: Mi 26. Mär 2003, 17:01
Kontaktdaten:

#10

Beitragvon Ryan » So 18. Jan 2004, 17:48


EricDeluxe hat geschrieben:Rtl hätte wenigsten mal eine rückblende zeigen können!

das wäre ja viel zu teuer, für eine serie die eigentlich ein flop ist.
aber trotz dem hast du recht, das wäre RTL uns mindestens schulig. immerhin sind 4 jahre vergangen...


Bild

Benutzeravatar

Capn
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Geschlecht: ♂ (Mann)
Kontaktdaten:

#11

Beitragvon Capn » Mo 19. Jan 2004, 23:33

Mal paar Fragen, da ich die Folge ja nu nicht gesehen hab ...

Was genau ist mit Colin passiert? Mein letzter Wissensstand: Ist zwischen den Dimensionen verloren gegangen (außerdem höre ich Diana im RTL Trailer "Für den Rest seines Lebens wird er von einer Dimension in die Nächste geschleudert" sagen) ... Woha?! Ganz schön starker Tobak um Colin aus der Serie zu schreiben, das hätte man auch sanfter ausfallen lassen können. Der muss jetzt tatsächlich ewig im Vortex rumschweben? Verhungert der da nicht nach paar Tagen oder so? ;) Wurde das in der Serie irgendwann noch mal konkretisiert? Oder bleibt Colin auf ewig verschollen? Issn ziemlich mieses Ende für 'nen interessanten Charakter ...

Wer genau ist denn nun dieser Geiger? Macht Experimente im interstellaren Raum? Und warum? Warum ist der böse? Erfährt man da in der ersten Folge schon was?

Was mit Quinn passiert ist, hab ich mir ja mittlerweile auch selbst zusammengereimt, allerdings frag ich mich warum Mallory nicht wie Quinn aussieht, wenn er doch sein Double in einer anderen Dimension ist.

Hoffe es sind nicht zuviele Fragen... :p



Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#12

Beitragvon Alexslider » Di 20. Jan 2004, 13:47

Wie du schon sagtest ist er zwischen den Dimensionen verloren gegangen (er ist "losgelöst" ;) ) Geiger ist auch ebenfalls wie Colin "losgelöst". Das einzige was ihn in einer parallelen Welt halten kann ist so eine Kammer mit einem Kraftfeld. Das sollte mit Colin auch gemacht werden. Doch die Zeit der Sliders reichte nicht. In der kommenden Folge, wird denke ich mehr verraten. Ob Colin jetzt verhungert weis ich nicht :D

Noch was zu Geiger. Da er unstuck ist also losgelöst (das wort finde ich irgendwie dämlich) will er zwei Welten vereinen um auf der entstandenen Welt leben zu können (ohne die Kammer) Ich weiß nicht ob ein Synchrofehler ist. Aber er sagte das er schon Jahrhunderte in dem Zustand sei.

Warum Quinn anders aussieht kann ich mir nur so erklären, dass Jerry ausgestiegen ist. Und nen Doppelgänger gibts von Jerry ja nicht ;) Wäre Jerry drin geblieben hätte man bestimmt ne andere Story genommen oder die gleich nur eben mit Jerrys Körper :]

Mir ist auĂźerdem noch aufgefallen, dass kurz bevor Maggie am Schluss in den Wirbel springt und die Waffen hinlegt noch was sagt. Aber im US-Original legt sie die Waffen hin ohne was zu sagen. Hier: Gleich der erste Clip


Bild

Benutzeravatar

Ryan
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 272
Registriert: Mi 26. Mär 2003, 17:01
Kontaktdaten:

#13

Beitragvon Ryan » Di 20. Jan 2004, 14:58

ich würde geriger nicht als böse bezeichnen, das ist wieder so ein interessanter chara wo man nicht weis, was er nun ist? wenn ihr ewig in diesem raum leben müsstet würdet ihr auch nach einem weg suchen, daraus zu kommen.
aber wie hat er das eigentlich darein geschafft?


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#14

Beitragvon Alexslider » Sa 28. Feb 2004, 22:10

Wisst ihr das in Frankreich diese Folge gleich 3x wiederholt wird: http://www.13emerue.fr/NCACHE_DEV/fiche ... vycwsx.htm (Episodentitel in französisch: Un monde "sans ancrage")


Bild

Benutzeravatar

ZackMallory
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 22
Registriert: Di 19. Mär 2013, 16:01
Geschlecht: ♂ (Mann)

Re: [71] Verloren im All/The Unstuck Man

#15

Beitragvon ZackMallory » Di 19. Mär 2013, 20:31

Gucke grade Re-run auf DVD:
Fand den Season Opener gar nicht so schlecht.... Die Idee das durch zwei Quinn's im Vortexx einer wird durch diese Koalision dings da, ist doch gar nicht mal so schlecht und das sie verschmolzen wurden. Ja okay nun is UNSER ORIGINAL Quinn aka Jerry nicht mehr da,aber irgendwie auch schon.. Halt in Mallory

Der Plot war sehr spannend und ich mag wie Maggie und Rembrandt enger zusammen wachsen als Freunde durch ihre lange Reise zusammen. Das Diana sich gegen Geiger gestellt hat und Mallory Mallory mitgeholfen hat durch den Quinn in sich fand ich klasse.
Finde Diana und Mallory nicht so furchtbar wie die Anderen,weil ich vielleicht jünger bin. Weiß nicht wie alt die hier alle sind aber ich finde das Diana und Mallory nix für das können was sie spielen müssen und finde das sie einen guten Season Opener hingelegt haben

Und auch wie Collin rausgeschrieben wurde: Klasse ! Komm schon..Wieso sollte denn beinem Slide nicht was schief gehen ? Ich hab schon früher solche Katastrophen im Vortexx erwartet da unsere ''Helden'' die Gefahr des Slidens doch gar nicht richtig einschätzen können. Arturo und Quinnw aren Theoretiker und haben durch die Slides auch Erfahrungen sammeln können,aber hunder prozentig sicher sein konnten sie sich doch nie ob was schief geht dabei etc. Also das finde ich eig recht logisch mit Collin und Quinn's wegfall. Natürlich ärgerlich weil Quinn mit Remmy der Einzige der 1.Folge war und so aber er ist ja da in Mallory :DDD



Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3078
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: [71] Verloren im All/The Unstuck Man

#16

Beitragvon Sponskonaut » Di 7. Jan 2014, 20:03

Nachdem ich nun die 4. Staffel komplett durch habe, habe ich es mir nicht nehmen lassen, direkt mal mit der 5. Season weiterzumachen. [zwinker] Da ich die 5. Staffel erst einmal gesehen habe, mein Fazit dazu aber nicht wirklich rosig ausgefallen ist, will ich dem Ganzen jetzt eine zweite Chance geben.

Was zunächst mal auffällt, ist der Vorspann. Seher bezeichnend ist es, dass der Spruch am Anfang von Remmy gesprochen wird. Außerdem ist es bezeichnend, dass im Vorspann zu "Verloren im All" nur Cleavant Derricks und Kari Wuhrer genannt und gezeigt werden. Die neuen Darsteller werden lediglich als Gast-Stars erwähnt.

Zur Story selbst kann man natürlich geteilter Meinung sein. Bei meinem ersten Staffel-Durchlauf fand ich den Handlungsstrang mit den "verschmolzenen Quinns" irgendwie dämlich - woran sich eigentlich auch nicht viel geändert hat. [nono] Man kommt einfach nicht umhin, den Drehbuchautoren Hilf- und Einfallslosigkeit zu attestieren. Da legt sich der Verdacht nahe, dass man den "originalen" Quinn zu Beginn irgendwie am Leben halten wollte, für den Fall, dass es sich Jerry O'Connell vielleicht doch noch mal überlegt... Außerdem musste man es auch hinkriegen, dass in der Truppe einer dabei ist, der sich mit der Slide-Technologie auskennt - von Dr. Diana Davis mal abgesehen.

Während die Geschichte um die beiden Quinns relativ hanebüchen daherkommt, kann man die "Losgelöstheit" von Colin noch irgendwie nachvollziehen und unter dem Sci-Fi-Aspekt akzeptieren. Ein anderer User hatte es schon mal gesagt: Dass bei einem Slide auch mal was schiefgehen kann, ist tatsächlich nicht abwegig. Und dass es mal Probleme geben kann, hat man in den vorangegangenen Staffeln ja immer mal wieder sehen können, bspw. in "Blick in die Zukunft". Gibt aber sicherlich noch andere Beispiele.

Auch das, was in diesem Thread schon mal genannt wurde, kann ich nur bestätigen: Die Szene am Anfang, als Remmy, Maggie, Quinn und Colin wild ballernd flüchten, ist so offensichtlich plump dargestellt. Die O'Connells sieht man verständlicherweise nicht von vorne, was man ja noch verstehen kann. Den Moment allerdings, in dem Quinn den anderen zuwinkt, dass sie abhauen sollen, sich dabei aber nicht mal zu ihnen umdreht, finde ich mehr als blöd. [nono] Jeder würde sich da reflexartig zu den Angesprochenen hinwenden. Wenn man wenigstens ein paar Verfolger gezeigt hätte - aber man sieht ja nicht mal jemanden, der die Gruppe verfolgt. Geschickter wäre es gewesen, wenn man die Szene gleich mal anders gestaltet und die beiden Brüder gar nicht erst gezeigt hätte. So wie es umgesetzt wurde, wirkt es inszenatorisch einfach nur ungeschickt.

Sehr schön finde ich hingegen die Chemie zwischen Remmy und Maggie. Ihre Freundschaft zueinander nimmt man den beiden wirklich ab, sodass man den Darstellern hier durchaus ein Lob aussprechen kann. Über die darstellerische Leistung vom neuen Cast lässt sich zwar noch nicht viel sagen, was vor allem für Tembi Locke gilt. Ihr Spiel würde ich mal als "solide" bezeichnen, während ich Robert Floyds Leistung eher bescheiden fand. Vor allem dann, wenn er Kopfschmerzen darstellen soll oder der alte Quinn durchkommt, wirkt sein Schauspiel eher unbeholfen. Peter Jurasik, in der Rolle des Dr. Oberon Geiger, fand ich hingegen ganz passabel besetzt. Auch den Handlungsstrang um Geigers größenwahnsinnige Absicht, zwei Welten miteinander zu verschmelzen, empfand ich als schön bedrohlich in Szene gesetzt.

Allerdings bin ich etwas zwiegespalten, was die Installation des neuen Antagonisten angeht, nachdem in der letzten Folge der 4. Staffel die Kromagg-Thematik fast schon auf ein neues Level gehoben wurde.

Ansonsten kann man "Verloren im All" eine gewisse Spannung nicht absprechen, was, wie ich persönlich finde, vor allem Peter Jurasiks Leinwand-Präsenz als Bösewicht zu verdanken ist. Bis auf die Story um die "verschmolzenen" Quinns, fand ich die restliche Geschichte ganz schlüssig und spannend inszeniert, auch wenn ich beim Schauen stark das Gefühl hatte, dass Jerry O'Connell einfach fehlt. Aber die Figur rauszuschreiben, die das Ganze erst ins Rollen gebracht hat und alle vier Staffel durchweg dabei war, kann prinzipiell nur in die Hose gehen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [71] Verloren im All/The Unstuck Man

#17

Beitragvon MartyMcFly » Mi 14. Mai 2014, 21:05

Neues SLIDERS!
FĂĽr mich ist es neues SLIDERS. Es sind "neue" Episoden von Sliders, die ich noch garnicht wirklich kenne.
Die ersten Minuten dieser Folge gefüllt mit Rätsel und Spannung sind für mich durchaus Gänsehautfeeling. Auch das Intro, hier nur mit Maggie und Remmy, gehört da dazu.
Was mich hier besonders gefreut hat ist, als Mallory erwähnt, dass er und Maggie einst (im "Blasenuniversum") verheiratet waren und ein Kind names Thomas hatten. Super, dass das nochmal erwähnt wird! Kurze emotionale gute Szene. Hier wird zum ersten Mal klar, dass Quinn wirklich in Mallory steckt.
Es geht weiter spannend weiter, mit der Szene in der Stadt. Eine "Ende der Welt" Stimmung liegt in der Luft. Inklusive Mann mit langen Haaren auf der StraĂźe, der das Ende der Welt prophezeit, dieser darf natĂĽrlich in keinem "Katastrophenfilm" fehlen ;)
Im Chandlerhotel erfahren Remmy und Maggie dann, das die "Combine" Maschine (verschmelzen von Universen) diese Wetterkapriolen verursacht. Toller "Gag" an der Bar im Chandler Hotel als ein Handy läutet und alle synchron ihre Handys zücken, haha...;)
Durch Dr. Geigers Experiment ist nun Colin "unstuck" verloren zwischen den Dimensionen. (Genau wie Dr. Geiger, der nur durch ein Kraftfeld in in seinem Labor gehalten wird.) Quinn steckt in Mallory.
Alexslider • vor 5 Monaten
Hab ich das richtig gehört? Geiger befindet sich bereits seit Jahrhunderten ins seinem Zustand?

Nope. Da war ich auch sehr überrascht, das wäre doch übertrieben. Das haben wir der Synchro zu verdanken. Im Original sagt er: "...what feels like centuries." Also, es fühlt sich wie Jahrhunderte an.

Anfangs kommt Dr. Geiger und seine "Schattenspiele" sowie die Atmosphäre (erinnert mich an den "Future Guy" aus Enterprise) durchaus mysteriös und spannend rüber.
Remmy spielt in dieser Folge richtig gut!
Maggies "emotionale Szene" in der Kantine allerdings, nimm ich ihr nicht so richtig ab. Das ging schon mal besser. Trotzdem harmonieren Remmy und Maggie und sind ein eingespieltes Team.

In der zweiten Hälfte der Folge sinkt allerdings die Qualität ab. Es wirkt alles zunehmend "billig" und mehr "B-Movie" als bisher, man merkt die Budgetreduzierung dieser Staffel...
Es kommt aber noch das wohl beste Zitat der Folge, Mallory als er sich der Truppe anschlieĂźt und zu Remmy sagt (es spricht Quinn aus ihm): "Tun wir es fĂĽr Colin, Wade, den Professor und ich schulde Ihnen einen 70er Cadillac." Ein gefĂĽhlvoller Moment.

Sponskonaut hat geschrieben:Wenn man wenigstens ein paar Verfolger gezeigt hätte - aber man sieht ja nicht mal jemanden, der die Gruppe verfolgt. Geschickter wäre es gewesen, wenn man die Szene gleich mal anders gestaltet und die beiden Brüder gar nicht erst gezeigt hätte. So wie es umgesetzt wurde, wirkt es inszenatorisch einfach nur ungeschickt.

Das stimmt schon, dennoch finde ich es besser, dass die Charaktere Colin und Quinn (auch wenn nur von hinten) doch noch kurz einen Auftritt hatten. Das verbindet Staffel 4 und 5 bisschen mehr.

Sponskonaut hat geschrieben:Über die darstellerische Leistung vom neuen Cast lässt sich zwar noch nicht viel sagen, was vor allem für Tembi Locke gilt. Ihr Spiel würde ich mal als "solide" bezeichnen, während ich Robert Floyds Leistung eher bescheiden fand. Vor allem dann, wenn er Kopfschmerzen darstellen soll oder der alte Quinn durchkommt, wirkt sein Schauspiel eher unbeholfen. Peter Jurasik, in der Rolle des Dr. Oberon Geiger, fand ich hingegen ganz passabel besetzt. Auch den Handlungsstrang um Geigers größenwahnsinnige Absicht, zwei Welten miteinander zu verschmelzen, empfand ich als schön bedrohlich in Szene gesetzt.

Ganz meine Meinung. Über Tembi Locke lässt sich noch nicht viel sagen, "ganz okay", sage ich mal. Rob Floyd hat mir in den ersten Minuten durchaus gefallen, sank dann aber rapide in der zweiten Hälfte ab. Bin aber gespannt wie er mit zwei Persönlichkeiten in sich umgehen wird und wie er die Darstellung meistert. Hoffe die Produzenten gehen das richtig an und Rob Floyd kann das auch halbwegs umsetzen.
Dr. Geiger fand ich auch gut besetzt. Im Originalton wirkt er noch etwas "bedrohlicher", sowie die gesamte Episode im Original "erfrischender" wirkt.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3078
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: [71] Verloren im All/The Unstuck Man

#18

Beitragvon Sponskonaut » Fr 16. Mai 2014, 00:41


MartyMcFly hat geschrieben:
Alexslider • vor 5 Monaten
Hab ich das richtig gehört? Geiger befindet sich bereits seit Jahrhunderten ins seinem Zustand?

Nope. Da war ich auch sehr überrascht, das wäre doch übertrieben. Das haben wir der Synchro zu verdanken. Im Original sagt er: "...what feels like centuries." Also, es fühlt sich wie Jahrhunderte an.

Das ist dann natürlich mal selten dämlich übersetzt... Da hat die Synchro tatsächlich mal wieder keinen guten Job gemacht. Aber gut, sei's drum. Ich habe ja "nur" die deutschen Episoden, deswegen ist es teilweise schon interessant zu wissen, was im Original-Ton gesagt wird. Allerdings kann ich mich da an nicht allzu viele Stellen erinnern, die mir irgendwie komisch erschienen wären.

... dennoch finde ich es besser, dass die Charaktere Colin und Quinn (auch wenn nur von hinten) doch noch kurz einen Auftritt hatten. Das verbindet Staffel 4 und 5 bisschen mehr.

Ja, da gebe ich dir Recht. Wäre natürlich noch ungeschickter gewesen, die beiden gar nicht mehr gezeigt zu haben. Das hätte die Fans dann (spätestens beim Vorspann) noch mehr vor den Kopf gestoßen. So hat man wenigstens noch kurz visuell dargestellt, was passiert ist.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [71] Verloren im All/The Unstuck Man

#19

Beitragvon Alexslider » Sa 17. Mai 2014, 12:55


MartyMcFly hat geschrieben:Neues SLIDERS!
FĂĽr mich ist es neues SLIDERS. Es sind "neue" Episoden von Sliders, die ich noch garnicht wirklich kenne.

Du GlĂĽckspilz. [lachen1] Will auch mal wieder neue Folgen sehen. [grinsen]

Die ersten Minuten dieser Folge gefüllt mit Rätsel und Spannung sind für mich durchaus Gänsehautfeeling. Auch das Intro, hier nur mit Maggie und Remmy, gehört da dazu.
Was mich hier besonders gefreut hat ist, als Mallory erwähnt, dass er und Maggie einst (im "Blasenuniversum") verheiratet waren und ein Kind names Thomas hatten. Super, dass das nochmal erwähnt wird! Kurze emotionale gute Szene. Hier wird zum ersten Mal klar, dass Quinn wirklich in Mallory steckt.

Ich finde das auch erstaunlich, dass man extra für 1 (!!!) Episode ein gesondertes Intro angefertigt hat. Zur damaligen Zeit war das wohl die Ausnahme bei TV-Produktionen. Ich könnte mich jetzt nur noch an Psych und Monk erinnern, wo man für einige Episoden ein anderes Intro hergestellt hat. Aber das sind ja neuere Produktionen. Ja das Blasenuniversum wird hier nochmal erwähnt aber auch
SpoilerZeigen
noch mal in der letzten Episode


Es geht weiter spannend weiter, mit der Szene in der Stadt. Eine "Ende der Welt" Stimmung liegt in der Luft. Inklusive Mann mit langen Haaren auf der StraĂźe, der das Ende der Welt prophezeit, dieser darf natĂĽrlich in keinem "Katastrophenfilm" fehlen ;)

Gut, dass du das ansprichst. Dieser Mann soll in der Tat Conrad Bennish, jr. darstellen. Aber ohne das wirklich zu erwähnen. Usprünglich wollte man Jason Gaffney für die Episode (und weitere Auftritte) zurückkehren lassen. Aber man entschied sich dagegen.

Im Chandlerhotel erfahren Remmy und Maggie dann, das die "Combine" Maschine (verschmelzen von Universen) diese Wetterkapriolen verursacht. Toller "Gag" an der Bar im Chandler Hotel als ein Handy läutet und alle synchron ihre Handys zücken, haha...;)

Was ich seltsam fand war diese Frau die neben dem TV-Moderator saĂź. Die wirkte irgendwie so fehl am Platz.


Alexslider • vor 5 Monaten
Hab ich das richtig gehört? Geiger befindet sich bereits seit Jahrhunderten ins seinem Zustand?

Nope. Da war ich auch sehr überrascht, das wäre doch übertrieben. Das haben wir der Synchro zu verdanken. Im Original sagt er: "...what feels like centuries." Also, es fühlt sich wie Jahrhunderte an.

Das erklärt dann einiges! Mir war garnicht bewusst wieviele Fehler die Synchro so aufzuweisen hat.

In der zweiten Hälfte der Folge sinkt allerdings die Qualität ab. Es wirkt alles zunehmend "billig" und mehr "B-Movie" als bisher, man merkt die Budgetreduzierung dieser Staffel...

Das stimmt. Schon die Szene am Anfang als Mallory im Wasser landet etc. Sah sehr nach Studio aus. Vielleicht täusche ich mich da ja auch.

Es kommt aber noch das wohl beste Zitat der Folge, Mallory als er sich der Truppe anschlieĂźt und zu Remmy sagt (es spricht Quinn aus ihm): "Tun wir es fĂĽr Colin, Wade, den Professor und ich schulde Ihnen einen 70er Cadillac." Ein gefĂĽhlvoller Moment.

Ja, das ist mir auch schon damals beim ersten Schauen auf englisch (wo es die deutsche Fassung noch nicht gab) in Erinnerung geblieben. War toll, dass man wirklich alle "verlorenen" Sliders nochmal erwähnt hat.

"Let's do it for Colin, Wade, the Professor... and I think I owe you a '70 DeVille."


Bild

Zurück zu „5. Staffel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast