• Administrator

[30 | 3x07] Zaubertrank und Drachenblut / Dragonslide

Wie findest Du diese Episode?

Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
2
100%
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 2
Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

[30 | 3x07] Zaubertrank und Drachenblut / Dragonslide

#1

Beitragvon Alexslider » So 6. Okt 2013, 13:02

Bild
EPISODENGUIDE // SCREENCAPTURES // DAILY FUN

Episodeninhalt: Die Sliders gelangen eine Welt, auf der Zauberer und Druiden mit ungeheuren magischen Kräften herrschen. Quinns Ankunft sorgt besonders bei dem hinterhältigen Druiden Gareth für Aufregung, denn die Mallorys waren einst auf dieser Welt ein mächtiger Clan von Zauberern...



Bild

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [30 | 3x07] Zaubertrank und Drachenblut / Dragonslide

#2

Beitragvon MartyMcFly » So 5. Jan 2014, 21:15

Die Folge beginnt eher schwach, wird aber zunehmend besser. Und das vorallem wegen Arturo, Remmy und Wade.


Bild
Remmy wie er seine GefĂĽhle fĂĽr Wade mit der Ă–ffentlichkeit teilt

Ich beginne mit der Nebenhandlung. Durch diesen Zauberspruch ("der nach hinten losging") den Wade aussprach konnte Remmy seine Gefühle aussprechen ohne Angst zu haben. Wow, wer möchte das nicht? Das Leben wäre soviel einfacher...
Die Szenen und die Dialoge mit und von Remmy und Wade sind allesamt richtig gut, lustig und sehr emotional und mitunter das beste aus der Serie was die besondere Verbindung zwischen Remmy und Wade angeht, sowie erfahren wir, wie es Remmy bei diesen Slide-Reisen wirklich geht. Da ist alles drin. Top!

Unser Wissenschaftler Arturo ist besonders skeptisch gegenüber dem Zauber und der Magie die auf dieser Welt anscheinend herrscht. Er vermutet, dass auf dieser Welt entweder andere physikalische Gesetze herrschen oder dies nur eine Täuschung ist. Quinn ist dem etwas aufgeschlossener.
Dass die Mallorys hier früher mächtige Zauberer waren, ist wohl etwas sehr weit hergeholt. Als dieser Gareth sich des Körpers von Quinn (weil er glaubt er ist unsterblich) bemächtigt war das etwas unfreiwillig komisch...
Die ganze Thematik wird erst mit Melinda interessant. Gareth lehrte ihr die Illusion der Schönheit zu erschaffen. Arturo ist hier ein weiteres Mal excellent indem er mit einer weiteren Weisheit das Mädchen davon überzeugen kann, ihre Schönheit für die Rettung von Quinn aufzugeben.
Arturo: "Das was schön ist, ist nicht immer gut, aber was gut ist, ist allzeit schön, das können sie mir glauben!"

Arturo wird dem ganzen Zauber und der Magie auch offener, nachdem Quinn in Gefahr ist und er gerettet werden musste. Nun "offener" ist gut. Mich hat schon überrascht das Arturo Quinns Körper (in dem Gareth ist) mit einem Messer fast umbrachte. Aber einen anderen Weg gab es nicht, Gareth aus Quinn wieder rauszujagen. Arturo vertraute Melinda, da sie von Heilkräften sprach, die sie besitzt. Sie hat Quinn schließlich wieder gerettet, ihre Schönheit musste sie aber dafür wie gesagt aufgeben.

Der "Kampf" zum Schluss zwischen Quinn und den Drachen (Gareth) ist naja...ging viel zu schnell und zu einfach, aber es musste ja so enden...daher akzeptabel.
Interessant wäre auch noch ein Gespräch zwischen dem befreiten Philipp Mallory und Quinn gewesen, also das man mehr über diesen Philipp erfährt.

Die guten Momente was Arturo,Melinda, (und die Psychologin Alisha, die auf Remmys Heimaterde seine Freundin war) sowie Remmy und Wade liefern, machen die eher mäßige Hauptstory wieder wett. Also daher doch eine Folge knapp über dem Durchschnitt.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 576
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ♀ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: [30 | 3x07] Zaubertrank und Drachenblut / Dragonslide

#3

Beitragvon Viktualia » Sa 11. Jan 2014, 19:19

Marty, top beschrieben. Stimme da zu, dass die Nebenstory, wie du sie betitelt hast, gut war. Nur deswegen hat mir die Folge noch relativ gut gefallen. Aber der ganze Magie-Druiden-Zauber-Kram ist nicht so mein Ding und auch wieder aus mehreren Filmen irgendwie aufgewärmt worden. Diese Art von Fantasy ist halt Geschmackssache.

Ich habe mir am Anfang der Folge eine Frage gestellt, konnte sie aber mit den weiteren Folgen noch nicht beantworten, da nicht sichtbar.
Undzwar ist mir das 1. Mal aufgefallen, dass der Wirbel, wenn die Sliders eintauchen sie hinein saugt, aber wenn sie in eine neue Welt sliden ist der Sog nicht umgekehrt, sondern geht auch von auĂźen nach innen. Ist das logisch? Wisst ihr was ich meine?



Zurück zu „3. Staffel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast