• Administrator

[21 | 2x11] Im Rausch der Jugend / The Young and Relentless

Wie findest Du diese Episode?

Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 0
Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

[21 | 2x11] Im Rausch der Jugend / The Young and Relentless

#1

Beitragvon MartyMcFly » Do 17. Mai 2012, 19:37

Im Rausch der Jugend / The Young and the Relentless

Interessante Folge...
In den USA haben die Jungen das sagen. Ein Präsidentskanditat der USA scheint erst um die 17 zu sein.
Die Jugend muss es bis 30 "geschafft" haben, sonst sind sie weg vom Fenster (In Florida haben sie laut Wade bis 40 eine Chance). Um vermutlich im "Alter" genug Geld zu haben oder in der Karrierleiter so hoch sind, damit sie weiter ein gutes Leben führen können. Durch einen Babyboom, den es hier mal gab, scheint es zu viele junge Leute zu geben. Und alle über 30 müssen sich zur Ruhe setzen. Viele Ältere demonstrieren gegen diese Gesellschaft und sind verarmt.
Das sehen wir u.a. auch bei Remmy und Arturo, hier gehören sie zum alten Eisen und geraten schnell in Schwierigkeiten, haben nichts zu melden, werden runtergemacht und haben kaum Rechte.
Lustig einen so jungen Richter zu sehen und eine noch jüngere Anwältin, die dank Arturo zu guter letzt aber vernünftig wird.

Irgendwie bisschen extrem dargestellt, wie eine Welt von den Jungen regiert wird. Da kommt mir das Grausen. Ab 9 darf man schon wählen gehen. Naja...

Zwei bekannte Gesichter sind mir aufgefallen, einerseits der eine aus "Black - Der schwarze Blitz". Und noch eine die nur zweimal ganz kurz zu sehen ist:
Bild
Spielt später hevorragend eine Rolle in Season 2 von "24"

Das beste an der Episode ist einerseits Quinn, wie er in die Rolle von "QR" (der Quinn dieser Welt) schlüpft und andererseits die andere Wade, die -böse- Wade und wie sie alle das ganze spielen...toll!
Quinn und Wades Beziehung wird um eine Facette erweitert.
Bild


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3078
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: [21 | 2x11] Im Rausch der Jugend / The Young and Relentl

#2

Beitragvon Sponskonaut » So 12. Aug 2012, 03:47

Beim deutschen Titel könnte man meinen, dass es irgendwie um "Jugendwahn" und das Nicht-älter-werden-wollen geht. Aber es geht, wie Marty schon schrieb, darum, dass die Welt von jungen Leuten beherrscht wird, man bis 30 auf jeden Fall etwas erreicht haben muss, und wenn man noch älter ist, im Prinzip entmündigt wird - was Arturo und Remmy in Schwierigkeiten bringt, weil entsprechende Gesetze bspw. eine Sperrstunde für ältere Menschen verhängt und ein Verbot für den Ausschank von Alkohol angeordnet wurde.

Auf der anderen Seite - und das ist eigentlich die Hauptgeschichte der Episode - ist da noch der Handlungsstrang mit Quinn und Wade, die auf ihre Doppelgänger treffen, die sich in den Kreisen von erfolgreichen Software-Konzernen bewegen und diverse "Machenschaften" an den Tag legen. Man könnte die Geschichte um Wade und Quinn als "Wirtschafts-Thriller" bezeichnen, wenn man es so will. Ich denke jedenfalls, dass es das ganz gut zusammenfasst.

Im Prinzip ist es eine Episode, in der sich die Sliders aufteilen und zwei Geschichten parallel laufen - von denen die mit Remmy und Arturo die wesentlich interessantere ist, die aber leider eher als "Neben-Story" gewertet werden kann. Zu beiläufig wird die Geschichte irgendwie erzählt, und irgendwie denkt man sich über die gesamte Spielzeit, dass diese Thematik wesentlich abendfüllender und interessanter gewesen wäre, als die um Wade und Quinn.

Wie Marty aber schon sagte, muss man lobend erwähnen, dass Sabrina Lloyd hier eine wirklich solide Leistung abliefert! Die Rolle der durchtriebenen Geschäftsfrau meistert sie mit Bravour, und es ist einfach schön anzusehen, dass sie auch als ein Charakter überzeugen kann, der das genaue Gegenteil von Wade ist.

Insgesamt eine relativ ordentliche Folge, die wohl wesentlich interessanter ausgefallen wäre, wenn man die Story um den Prof. und Remmy zum Hauptthema gemacht hätte.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [21 | 2x11] Im Rausch der Jugend / The Young and Relentl

#3

Beitragvon MartyMcFly » Do 11. Jul 2013, 21:11


MartyMcFly hat geschrieben: Das beste an der Episode ist einerseits Quinn, wie er in die Rolle von "QR" (der Quinn dieser Welt) schlüpft und andererseits die andere Wade, die -böse- Wade und wie sie alle das ganze spielen...toll!
Quinn und Wades Beziehung wird um eine Facette erweitert.

Warum eigentlich QR? Quinns zweiter Vorname mit R? Oder weil es einfach gut klingt? > in Anspielung auf JR (Dallas)


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3078
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: [21 | 2x11] Im Rausch der Jugend / The Young and Relentl

#4

Beitragvon Sponskonaut » Fr 12. Jul 2013, 02:37


MartyMcFly hat geschrieben:Irgendwie bisschen extrem dargestellt, wie eine Welt von den Jungen regiert wird.

Ich glaube ich muss mir die Folge mal wieder ansehen, aber genau das habe ich auch so in Erinnerung. Das Ganze wurde tasächlich ziemlich überspitzt dargestellt, was der Geschichte dann ein bisschen die Ernsthaftigkeit geraubt hat.

Erinnere ich mich da richtig, dass der Richter da Turnschuhe anhatte, seine Füße auf den Tisch gelegt und die Anwältin angebaggert hat? War doch so ein Halbstarker, der so desinteressiert war und einen auf verzogenen Bengel gemacht hat, oder?

Ja, da hätte ich mir auch ein bisschen mehr Ernsthaftigkeit gewünscht. Man hätte die Interessen der Jugend genauso vehement vertreten können, ohne als verzogener Halbstarker daherzukommen und zwanghaft herauszustellen, dass es sich um Jugendliche handelt. Viel abschreckender wäre z.B. irgendein jugendlicher Diktator gewesen, der genau weiß, was er tut.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Re: [21 | 2x11] Im Rausch der Jugend / The Young and Relentl

#5

Beitragvon Lupos » Fr 12. Jul 2013, 10:34

Ich denke mal das die Flegelhaftigkeit wohl den damaligen Denken ĂĽber die Jugend darstellt ,gerade in den USA


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Zurück zu „2. Staffel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast