• Administrator

[19 | 2x09] Eine Jahrhunderte alte Liebe / Obsession

Wie findest Du diese Episode?

Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 0
Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

[19 | 2x09] Eine Jahrhunderte alte Liebe / Obsession

#1

Beitragvon MartyMcFly » Sa 12. Mai 2012, 15:45

Bild Eine scheinbar unscheinbare eher ruhigere Folge, die zu einer Serie einfach dazugehört. Aber im Speziellen sich als sehr interessant und durchdacht herausstellt.
Die Tatsache in einer Welt zu sein, in der es normal ist, dass Menschen Dinge vorhersehen können und daher Ereignisse - den Lauf der Zeit - ändern können, bevor etwas passiert, ist bemerkenswert.

Die Szene als die Ă„rztin Remmys FuĂź untersucht fand ich toll. Nur durch BerĂĽhren konnte sie sagen, was ihm ganz genau fehlt.

Scharlatane wĂĽrde man dazu sagen.
Aber ich bin mir sicher, die Fähigkeiten des Menschen sind bei weitem noch nicht ausgeschöpft, niemand kann sagen welche Potentiale noch in uns stecken.

Zum Schluss kommt ein bisschen Dramatik auf, als die Sliders geslidet sind und Derek noch sagt:
"Ich sehe, wohin sie reisen...."
Ich vermute, dass sollte ein Hinweis zur Invasionswelt der Kromaggs sein, die produktionstechnisch auch die nächste Folge war! (-> Die Invasion) ooO


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3029
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: [19 | 2x09] Eine Jahrhunderte alte Liebe / Obsession

#2

Beitragvon Sponskonaut » Do 9. Aug 2012, 04:15

Ich muss zugeben, dass ich mich an die Folge kaum noch erinnern konnte, obwohl ich sie, nachdem ich sie jetzt wieder gesehen habe, als ziemlich "solide" einstufen wĂĽrde.

Zu Beginn der Episode hatte ich noch das Gefühl, dass es wieder eine Folge werden würde, die sich wieder zu spezifisch an einem Thema ausrichten würde. In diesem Fall wäre das diese sehr frühe Zeit-Epoche (Mittelalter?) gewesen. Glücklicherweise stellt sich heraus, dass diese kleinen Szenen (Wade's Träume) lediglich dazu dienen, die Story voranzutreiben, die dann insgesamt doch recht spannend ausfällt.

Wie Marty schon schrieb, hat man sich auch für diese Welt wieder eine sehr einfallsreiche Idee gehabt. Eine Welt, in der "Seher" maßgeblich am Verlauf der Weltgeschichte beteiligt und wegen ihrer Fähigkeiten sogar in der Regierung vertreten sind.

Was ich im Verlauf der Story aber etwas merkwürdig fand, war die Tatsache, dass dieser Derek Bond, der mit Wade anbandelt und später die Position des "1. Sehers" übertragen bekommt, irgendwann anfängt Gedanken zu lesen. :shock: Soweit ich mich erinnern kann, war doch die ganze Zeit lediglich von "Sehern" die Rede, die alle möglichen Zukunfts-Szenarien voraussehen konnten. Explizit vom Gedankenlesen ist allerdings nicht die Rede, bis Wade (in der Szene mit ihrem alten Kinderzimmer) ihn dabei ertappt, wie er ihre Gedanken liest.

Ansonsten fand ich die Episode ganz "rund", schauspielerisch ebenfalls okay, und vor allem wurde die ganze Thematik ganz ordentlich verpackt. Es gab ja auch genĂĽgend Folgen, in denen ein eigentlich sehr vielversprechendes Grund-Thema eher schwach umgesetzt wurde.

Und wie Marty schon sagte, macht der "Cliffhanger" zum Schluss richtig neugierig. ;]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4508
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [19 | 2x09] Eine Jahrhunderte alte Liebe / Obsession

#3

Beitragvon Alexslider » Fr 22. Nov 2013, 20:35

Heute vor 50 Jahren geschah das Attentat auf John F. Kennedy. Nicht aber auf der parallelen Erde, die die Sliders in dieser Folge besuchen.

Bild


Bild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3029
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: [19 | 2x09] Eine Jahrhunderte alte Liebe / Obsession

#4

Beitragvon Sponskonaut » Mo 25. Nov 2013, 01:25

Sehr coole Sache, danke fĂĽr den Screenshot! Das sind so die Feinheiten, die die Requisite eingebaut hat und auf die man beim Gucken nie so achtet.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3029
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: [19 | 2x09] Eine Jahrhunderte alte Liebe / Obsession

#5

Beitragvon Sponskonaut » Sa 2. Apr 2016, 22:17

So, Sliders-Rewatch 2016... [zwinker]

Nach wie vor finde ich die Episode sehr unterhaltsam, spannend und gut durchdacht. Eben insgesamt sehr ausgewogen.

Sehr cool fand ich ja den Gastauftritt von Isaac Hayes, der ja eine der Soul-Legenden überhaupt ist, leider aber nicht mehr lebt. Am bekanntesten dürfte er für die Titelsong von "Shaft" sein. Leider hat er nur zwei kurze Szenen, weswegen mich interessieren würde, ob er bei den Dreharbeiten überhaupt auf Cleavant Derricks getroffen ist. Beide kommen ja aus demselben Fach und hätten sich sicherlich viel zu erzählen gehabt. Wäre mal interessant zu wissen, ob sich die beiden gekannt haben.

Wades Verhalten fand ich mal wieder ziemlich naiv, wobei das - wie wir es ja schon öfter festgestellt haben - wohl ihrer Rolle als einziger Frau geschuldet ist. Nach den beiden vorherigen Episoden, in denen eindeutig gezeigt wurde, dass mehr zwischen den beiden ist als nur platonische Freundschaft, hätte ich mir irgendwie gewünscht, dass Quinns Eifersucht noch detaillierter dargestellt worden wäre. So machte es lediglich den Eindruck, als ob Quinns Sorge wieder mehr der "Kumpelschiene" zuzuordnen ist. Interessant aber, welche Vorwürfe er sich macht, als er Wade vermeintlich für tot hält. Da formuliert er ja ganz deutlich, dass er bereut, Wade mit auf die "Reise" genommen zu haben. Wenn ich mich richtig erinnere, wird sein Verantwortungsbewusstsein bzw. sein Schuldgefühl im Verlauf der Serie immer wieder thematisiert - was ich dann doch ganz gut finde, weil es Quinn so menschlich macht.

Ebenfalls ganz vorbildlich fand ich, wie sich die Slider (mal wieder in Gestalt von Arturo) alle möglichen Infos über diese "Seher-Welt" beschafft. Jedenfalls habe ich immer das (subjektive) Gefühl, dass es am unterhaltsamsten und "lehrreichsten" wirkt, wenn der Professor die veränderte amerikanische Historie zum Besten gibt. Aber gut, so kommt er wenigstens seiner Pflicht als "Lehrbeauftragtem" nach. [zwinker]

Wie gesagt, "Eine Jahrhunderte alte Liebe" ist eine sehr runde Folge geworden, an der es eigentlich kaum was auszusetzen gibt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „2. Staffel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste