• Administrator

[14 | 2x04] Duell in der Wall Street/The Good, Bad & Wealthy

Wie findest Du diese Episode?

Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
0
Keine Stimmen
Bild
3
75%
Bild
1
25%
Bild
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 4
Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

[14 | 2x04] Duell in der Wall Street/The Good, Bad & Wealthy

#1

Beitragvon MartyMcFly » Mi 25. Apr 2012, 20:03

Bild High Noon in San Francisco...
Eine etwas andere, aber eine unterhaltsame Episode mit einem lehrreichen Ende!

Ich möchte nur ein paar Dinge rauspicken:
hier zwei lustige Stellen:
Gleich am Anfang: Nachdem Arturo kurz weg war um Informationen über diese Welt zu beschaffen, stößt er wieder zu Wade und Remmy:

Wade: Wir haben Probleme!
Arturo: Was, jetzt schon?
:lol:

und dann der betrunkene Quinn :mrgreen: :lol:
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Ein paar bekannte Gesichter spielen in dieser Folge mit.
Unter anderem dieser hier:
Bild Bild
Später bekannt aus Desperate Housewives


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [14 | 2x04] Duell in der Wall Street/The Good, Bad & Wea

#2

Beitragvon MartyMcFly » Sa 28. Dez 2013, 19:11

Tja soviel gibts eigentlich nicht mehr hinzuzufügen. Den Wilden Westen in unsere Zeit zu katapultieren und diese somit mit der Moderne zu vermischen finde ich persönlich eigentlich nur schei*e ;)


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4508
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [14 | 2x04] Duell in der Wall Street/The Good, Bad & Wea

#3

Beitragvon Alexslider » Sa 28. Dez 2013, 19:21

Sehe ich genauso... entweder ganz im Wilden Westen oder garnicht. Wobei die Idee ganz interessant wäre, wenn sie anders umgesetzt worden wäre. Hier das ganze mit den Anwälten etc pp. fand ich ehrlich gesagt leicht verwirrend.


Bild

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1291
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Re: [14 | 2x04] Duell in der Wall Street/The Good, Bad & Wea

#4

Beitragvon Lupos » Sa 28. Dez 2013, 20:57

Diese Folge war nicht so nach meinem Geschmak , aber Egal..Sliders


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ♀ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: [14 | 2x04] Duell in der Wall Street/The Good, Bad & Wea

#5

Beitragvon Viktualia » Do 2. Jan 2014, 22:58

Da sind wir uns wohl alle einig...diese Folge ist echt nicht so pralle. Kann man gucken ohne einzuschlafen, aber mein Favorit ist es nicht.
Deswegen kommt hier wohl keine Diskussion zustande, oder?

Können ja mal diskutieren, was an der Folge am Schlechtesten war... [zwinker]

Und ja...Marty hast du das gesagt? Das mit den Anwälten...naja hm. Stimme dir hier zu.

Anwälte mit Revolver; derjenige der im Weg steht wird abgeknallt, Sheriff hat die Hosen voll, Junge dagegen mutig. Und zum Schluss dann der Zusammenhalt und die Wende. Hab ich was vergessen? [herbstlaub]



Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4508
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [14 | 2x04] Duell in der Wall Street/The Good, Bad & Wea

#6

Beitragvon Alexslider » Sa 5. Apr 2014, 18:47

It was a Chili Day in Austin: http://bit.ly/1lzMBJ8 [grinsen]


Bild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3025
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: [14 | 2x04] Duell in der Wall Street/The Good, Bad & Wealthy

#7

Beitragvon Sponskonaut » Di 29. Mär 2016, 22:25

Lustigerweise habe ich zu dieser Folge noch gar nichts geschrieben. Wahrscheinlich deswegen, weil mir nicht viel dazu eingefallen ist. [zwinker] Ich muss aber gestehen, dass ich mich tatsächlich kaum noch daran erinnern konnte.

Entgegen der Meinung der meisten, fand ich die Episode gar nicht so übel. Sicherlich kann man die ganze Wild-West-Szenerie als einfallslos abtun, aber ich persönlich habe das sogar ales sehr passend empfunden. Die Wall Street ist nun mal ein Haifischbecken, in dem es brutal zugeht. Was man in der Episode gemacht hat, ist letztlich, dass man diese Brutalität und Skupellosigkeit nicht hinter teuren Designer-Anzügen versteckt, sondern im passenden Rahmen visualisiert hat. An der Börse und in der Wirtschaft geht es oftmals nur ums Überleben - und das hat man, indem man die Story in diese Western-Kulisse transportiert hat, eigentlich ziemlich gut hinbekommen. Jedenfalls hatte ich beim Schauen das Gefühl, als ob der Tod jederzeit allgegenwärtig wäre. Insgesamt fand ich es dann doch ganz einfallsreich, mal den "umgekehrten Weg" zu gehen und den übertragenen Sinn in den Wortsinn zu "verwandeln". Von der Atmosphäre her fand ich die Episode schon sehr gut umgesetzt.

Interessant fand ich ja auch die Besetzung: In der Rolle des skrupellosen Geschäftsmannes durfte man James Denton bewundern, den viele als Mike Delfino aus "Desperate Housewives" kennen dürften. Priscilla wurde von Karen Witter verkörpert, die auch schon in Serien wie "Xena" und "Akte X" mitgespielt hat und außerdem Playmate des Monats in der Märzausgabe des Playboys von 1982 war. [grinsen] Ich fand jedenfalls, dass beide ihren Job ganz gut gemacht haben.

Als durchaus positiv empfand ich auch, dass (trotz der Tatsache, dass der Ärger für die Truppe ja schon sehr früh beginnt) das Erforschen der Welt überhaupt nicht auf der Strecke bleibt. Schön fand ich z.B. die Szene zu Beginn, als Quinn und Wade durch den Saloon gehen und sich die Portraits der US-Präsidenten anschauen. Und natürlich auch wieder schön zu sehen, wie der Professor den anderen die Historie dieser Welt erklärt. Finde es jedenfalls immer am interessantesten, wenn Arturo die Rolle des "Erklär-Bär" übernimmt, weil er das Ganze dann meist noch mit einem knappen und doch sehr intelligenten Satz würzt, der oftmals auch seine eigene Meinung widerspiegelt.

Ein kleines Highlight war für mich aber tatsächlich Jerry O'Connells schauspielerische Leistung. Normalerweise finde ich sein Spiel immer ganz okay, aber bei weitem icht herausragend. Wie er aber mit sich hadert, nachdem er den anderen Kerl erschossen hat, fand ich diesmal aber relativ gekonnt. Und den Physik-Nerd, der in seinem Leben bestimmt noch nicht viel gebechert hat, mal sturzbetrunken zu sehen, war natürlich auch nicht übel... [lachen1]

Ach ja, ein kleines Schmankerl war fĂĽr mich auch diese so gar nicht subtile Texas-Kritik, die sich durch die ganze Folge gezogen hat. [daumen] [grinsen]

Alles in allem muss ich tatsächlich sagen, dass ich die Episode eigentlich als ganz rund empfunden habe. Und ich finde, man tut ihr Unrecht, wenn man sie nur auf den "Western-Aspekt" runterbricht, weil sie "unter der Haube" dann doch mehr zu bieten hat, als es auf den ersten Blick ersichtlich ist. Wahrscheinlich stehe ich mit meiner Meinung so ziemlich alleine da, bin mir aber sicher, dass man viele positive Aspekte entdeckt, wenn man nur richtig hinschaut. [yeshappy]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „2. Staffel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast