ï»ż
  • Administrator

Ich "war" Sliders Fan !!! ....

Benutzeravatar

Themenstarter
Jonas Quinn
GAST
GAST

Ich "war" Sliders Fan !!! ....

#1

Beitragvon Jonas Quinn » So 25. Jan 2004, 16:10

Ich muss sagen ich WAR großer Sliders Fan, und musste wie viele auch den Niedergang einer guter Serie mit einem wirklich genialen Konzept erleben.

Die Änderung der Schauspieler war einfach wirklich unertrĂ€glich, die 5. Staffel wo nur noch einer des Hauptcasts mitmacht ist der absolute Höhepunkt und wohl auch fast eine Einmaligkeit in der TV geschichte. Und auch das Ausscheiden der einzelnen Charaktere ist wirklcih mehr als nur dreist umgesetzt gewesen.

Staffel 1-3 sind fĂŒr mich DIE SLIDERS ... 4 war schon hart ander Grenze und oft weit darĂŒber was das ertragen angeht und 5 Nein Danke ... das musste nicht sein ...

Wie denkt Ihr eigentlich darĂŒber ...



Benutzeravatar

Capn
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Geschlecht: ♂ (Mann)
Kontaktdaten:

#2

Beitragvon Capn » So 25. Jan 2004, 18:11

Naja, ich seh das Àhnlich enttÀuscht wie du, aber nicht ganz so krass...

auch wenn die letzten beiden Staffeln (eigentlich schon fast die letzten 3) nicht mehr das haben, was die OriginalSliders ausmachte, seh ich's mir trotzdem noch weiter an. Irgendwie will man halt trotzdem wissen wie's weitergeht, auch wenn es schon lange nimmer so gut wie zu Anfangszeiten ist.

Das Herausschreiben der Figuren is ĂŒbrigens wirklich ĂŒbelst ... Arturo einfach 08/15 erschossen (die Folge war ganz spannend, die Szene aber totaler MĂŒll) und dann zurĂŒckgelassen, Wade von den Kromaggs verschleppt und Colin zwischen den Dimensionen verloren gegangen ... wĂ€re es denn so schwer gewesen, einer Figur mal einen normalen Abschied zu gönnen? Bei Quinn isses nicht ganz so extrem, durch die Tatsache das er mit dem neuen Mallory 'eins' ist, hat man das GefĂŒhl er wĂ€re noch irgendwie dabei, auch wenn man Jerry selbst natĂŒrlich nicht sieht.


"Mit welcher Rute pflegen sie zu Angeln?" - "Sie mit gar keiner!"

Benutzeravatar

Barnabas
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 79
Registriert: Sa 24. Jan 2004, 19:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#3

Beitragvon Barnabas » So 25. Jan 2004, 21:17

Also ich seh das ganz anders als ihr!
Wenn man fan ist nimmt man auch gerne abstriche in Kauf!
1. der Professor wÀre eh gestorben , wie er Quinn in Exodus erklÀrte.
2. Wenn schauspieler lieber andere PrioritÀten setzen als in einer Serie zu spielen, so brauch doch die Serie nicht aussterben oder?
NatĂŒrlich kann man darĂŒber enttĂ€uscht sein, aber mit neuen Leuten kommt auch wieder neuer Schwung in die Serie.
FĂŒr mich kann spielen wer will da können die Sliders aus tom cruise, Brad Pitt, Julia roberts und Nicole Kidman bestehen oder aus 4 Leuten die gerade aus der Schauspielschule kommen.Das wĂŒrde fĂŒr mich nix Ă€ndern!Ich finde die Idee gut, mal was anderes.Vorher gab es zeitreisen,auf andere Welten reisen(MArs).... aber das ist mal was anderes gewesen..Das macht fĂŒr mich Sliders aus.
Ich persönlich finde die 4. Episode am besten, denn durch Collin wird die Serie etwas belebter.Er ist praktischein ersatz fĂŒr den Professor.
Collin bringt den witz durch naivitaÀt herein und der Prof. durch Sarkasmus.
Aber ich finds gt , das jeder ne andere Meinung dazu hat, denn sonst wÀre das leben pfad*g*
Barna



Benutzeravatar

Themenstarter
Jonas Quinn
GAST
GAST

#4

Beitragvon Jonas Quinn » Mo 26. Jan 2004, 11:52

also ich habe allg. ein problem mit Serien in denen Haupdarsteller ausgetauscht werden, wie sicherlich viele andere auch. Nicht umsonst leiden diese Serien dann auch danach Schiffbruch. Schlißlich mag man eine Serie nciht nur wegen dem Stoff, auch wegen den Darstellern etc. etc. ... wird einer dieser Eckpunkte geĂ€ndert vwerleirt man automatisch den großen bezug zur Serie.

Gerade bei Sliders wÀre es besser gewesen, die alte Crew sich schön verabschieden zu lassen und dann eine Art Spinn Off mit neuen Charakteren von vorne rein starten zu lassen ... so wie es dann gekommen ist musste es einfach schief gehen ...



Benutzeravatar

Themenstarter
brainsack
GAST
GAST

#5

Beitragvon brainsack » Mo 26. Jan 2004, 15:07


Barnabas hat geschrieben:2. Wenn schauspieler lieber andere PrioritÀten setzen als in einer Serie zu spielen, so brauch doch die Serie nicht aussterben oder?

Kommt drauf an, wenn die QualitÀt der Serie nicht leidet kann auch mal der eine oder andere Schauspieler ausgetauscht werden.

Bei Sliders ist es eben nun mal so das nach dem Ausstieg von John Rhys-Davies die QualitÀt stark nach unten gesunken ist. Meiner Meinung nach so sogar so weit nach unten, dass es wohl das beste gewesen wÀre nach der dritten Staffel die Serie einzustellen.



Benutzeravatar

Capn
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Geschlecht: ♂ (Mann)
Kontaktdaten:

#6

Beitragvon Capn » Di 27. Jan 2004, 03:13

Die QualitĂ€t war in der dritten Staffel schon von Anfang an schwĂ€cher ... das muss nicht unbedingt mit dem Ausstieg von John Rhys-Davies zusammenhĂ€ngen, auch wenn Maggie ein mehr als magerer Ersatz fĂŒr den Professor ist :(


"Mit welcher Rute pflegen sie zu Angeln?" - "Sie mit gar keiner!"

Benutzeravatar

Ryan
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 272
Registriert: Mi 26. MĂ€r 2003, 17:01
Kontaktdaten:

#7

Beitragvon Ryan » Mi 28. Jan 2004, 14:25


Jonas Quinn hat geschrieben:also ich habe allg. ein problem mit Serien in denen Haupdarsteller ausgetauscht werden, wie sicherlich viele andere auch. Nicht umsonst leiden diese Serien dann auch danach Schiffbruch.

nur zu komisch, dass die 5. die einzige staffel war, die erfolgreich war.

also ich war fĂŒr die neurungen und mir gefallen beide konzepte. die charas aus S1-S3 sind natĂŒrlich genial, aber colin, maggie, mallory und diana sind ein guter ersatz.


Bild

Benutzeravatar

Maggie Beckett
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 71
Registriert: So 13. Jul 2003, 14:11
Wohnort: Odenwald

#8

Beitragvon Maggie Beckett » Fr 30. Jan 2004, 14:42

So also ich muß sagen, dass ich mir auch mehr von der 5 Staffel erhofft hatte und das mir der verlust von quinn sehr schmerzt hĂ€tte ich nciht gedacht. Mir fehlt irgendwie was wenn quinn nicht dabei ist und außerdem mag ich diana nicht besonders. Die kommt mir irgendwie leihenhaft und ausstrahlslos vor. Aber genug der kritik ich liebe sliders und werde mir die folgen aufnehmen und anschauen, auch wenn sie ncit merh so schön sein werden wie die 1 und 2 Staffel (3.Staffel war auch ncoh gut und 4. auch noch :-))...Hauptsache Maggie bleibt dabei, oqwohl ich sei mit schwarzen haaren besser fand, aber das sind schließlich nur ovberflĂ€chligkeiten...aber ich muß sagen bei der ersten Folge der 5.Saffel mußte ich beim Trailer total heulen vor freude, das endlich mal wider zu sehen, war super schön!! :lol:


Viva la revolution!

Benutzeravatar

Capn
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Geschlecht: ♂ (Mann)
Kontaktdaten:

#9

Beitragvon Capn » So 1. Feb 2004, 13:06


Ryan hat geschrieben:
Jonas Quinn hat geschrieben:also ich habe allg. ein problem mit Serien in denen Haupdarsteller ausgetauscht werden, wie sicherlich viele andere auch. Nicht umsonst leiden diese Serien dann auch danach Schiffbruch.

nur zu komisch, dass die 5. die einzige staffel war, die erfolgreich war.

Wo hast du das denn her? ;) Die fĂŒnfte Staffel mag vielleicht im Rahmen des Sci-Fi-Channels die erfolgreichste gewesen sein, aber die generell erfolgreichste Season war imho Season 3 auf FOX.

Davon abgesehen muss der Erfolg einer Season nicht unbedingt mit QualitÀt zusammenhÀngen.


"Mit welcher Rute pflegen sie zu Angeln?" - "Sie mit gar keiner!"

Benutzeravatar

Themenstarter
Jonas Quinn
GAST
GAST

#10

Beitragvon Jonas Quinn » Mo 9. Feb 2004, 15:27


Ryan hat geschrieben:
Jonas Quinn hat geschrieben:also ich habe allg. ein problem mit Serien in denen Haupdarsteller ausgetauscht werden, wie sicherlich viele andere auch. Nicht umsonst leiden diese Serien dann auch danach Schiffbruch.

nur zu komisch, dass die 5. die einzige staffel war, die erfolgreich war.

???

Weiß nicht wie Du darauf kommst ... die Serie wurde nach 3 Staffeln 1997 auf FOX abgesetzt und dann noch vom wesentlich wesentlich wesentlich kleineren und weniger verbreiteten SciFi Channel mit erheblich weniger Budget weiterproduziert, ab Juni 1998 begann man mit der Ausstrahlung der 4. Staffel dort und beendete nach der 5. Staffel die Serie.

SciFi hatte keine höhren Quoten als FOX gehabt , SciFi ist ein kleiner Kabelsender der nichtmal ansatzweise die Quoten der großen 6 Networks (CBS, NBC, ABC, FOX, WB, UPN) erreichen kann. Stimmen tut allerdings das auf SciFi damals neue Rekordwerte fĂŒr den Sender beim Beginn der Ausstrahlung dank Sliders aufgestellt hatte, aber das muss man halt in Relation sehen.

So kam man bei SciFi mit Sliders auf werte von 1,x - 2,x Ratingpoints ... auf FOX redeten wir aber von Werten von 5,x - 7,x ... das heißt die Zuschauerzahl ist ist mehr als nur ein bisserl gesunken, um es mal ganz vornehm auszudrĂŒcken ... 1 Ratingpoint sind ungefĂ€hr 1 Mio. Haushalte im bezug auf FOX, bei SciFi ist ein ratingpoint wegen der geringeren Reichwerte noch weniger als 1 Mio. wert !!! Das zeigt noch herber, wie groß der Unterschied was die Zuschauerzahlen angeht gegenĂŒber FOX ist ... wir reden hier von einem RĂŒckgang von knapp 7 Mio. Zusehern und es mal auf den Punkt zu bringen ... das heißt die Zahlen von scifi sind zuschauermÀíg fast mit RTL und Sliders vergleichbar ... das sollte zu denken geben ...

Bei SciFI laufen oft Serien aus, die von grĂ¶ĂŸeren Sendern abgesetzt werden. Allerdings meist mit viel geringeren Budget, was der Serie meits garnicht gut tut. Aussnahme ist sicherlich Stargate, aber da pulvert SciFi auch allesn Geld rein ... um Serien dieser Art zu machen hat SciFi wirklich nur Finanzen fĂŒr 1-2 Serien dieses Kalibers. Obwohl Farscape gute Quoten hatte, setzte man es ab weil man vermutlich die finziellen mittel damals fĂŒr Stargate brauchte, und damals entschied man sich zugunsten von Farscape gegenĂŒber Sliders bei SciFi obwohl die Quoten von Sliders fĂŒr Scifi VerhĂ€ltnisse serh gut waren, lagen abe rknapp hinter Farscape ...Aber das ist nun ein anderes Thema ...



Benutzeravatar

Themenstarter
Mr.Mulder
GAST
GAST

#11

Beitragvon Mr.Mulder » Do 20. Mai 2004, 14:05

Sliders war mal meine Lieblingsserie. Ich habe diese Serie Geliebt, ebenso die Schauspieler. Aber die 5. Staffel gefÀllt mir jezt ganz und garnicht. :( Aber auch wenn man mich in 40 Jahren fragt was die beste Serie war die ich je gesehen habe, werde ich mit Sliders (Staffel 1-4) antworten.
Ich finde das nur echt schade dass Quin und Maggy nicht mehr dabei sind.



Benutzeravatar

Capn
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 02:45
Geschlecht: ♂ (Mann)
Kontaktdaten:

#12

Beitragvon Capn » Do 20. Mai 2004, 15:45

Du meinst bestimmt Wade, oder? ;)


"Mit welcher Rute pflegen sie zu Angeln?" - "Sie mit gar keiner!"

Benutzeravatar

Ryan
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 272
Registriert: Mi 26. MĂ€r 2003, 17:01
Kontaktdaten:

#13

Beitragvon Ryan » Di 1. Jun 2004, 20:20


Jonas Quinn hat geschrieben:
Ryan hat geschrieben:
Jonas Quinn hat geschrieben:also ich habe allg. ein problem mit Serien in denen Haupdarsteller ausgetauscht werden, wie sicherlich viele andere auch. Nicht umsonst leiden diese Serien dann auch danach Schiffbruch.

nur zu komisch, dass die 5. die einzige staffel war, die erfolgreich war.

???

Weiß nicht wie Du darauf kommst ... die Serie wurde nach 3 Staffeln 1997 auf FOX abgesetzt und dann noch vom wesentlich wesentlich wesentlich kleineren und weniger verbreiteten SciFi Channel mit erheblich weniger Budget weiterproduziert, ab Juni 1998 begann man mit der Ausstrahlung der 4. Staffel dort und beendete nach der 5. Staffel die Serie.

SciFi hatte keine höhren Quoten als FOX gehabt , SciFi ist ein kleiner Kabelsender der nichtmal ansatzweise die Quoten der großen 6 Networks (CBS, NBC, ABC, FOX, WB, UPN) erreichen kann. Stimmen tut allerdings das auf SciFi damals neue Rekordwerte fĂŒr den Sender beim Beginn der Ausstrahlung dank Sliders aufgestellt hatte, aber das muss man halt in Relation sehen.

So kam man bei SciFi mit Sliders auf werte von 1,x - 2,x Ratingpoints ... auf FOX redeten wir aber von Werten von 5,x - 7,x ... das heißt die Zuschauerzahl ist ist mehr als nur ein bisserl gesunken, um es mal ganz vornehm auszudrĂŒcken ... 1 Ratingpoint sind ungefĂ€hr 1 Mio. Haushalte im bezug auf FOX, bei SciFi ist ein ratingpoint wegen der geringeren Reichwerte noch weniger als 1 Mio. wert !!! Das zeigt noch herber, wie groß der Unterschied was die Zuschauerzahlen angeht gegenĂŒber FOX ist ... wir reden hier von einem RĂŒckgang von knapp 7 Mio. Zusehern und es mal auf den Punkt zu bringen ... das heißt die Zahlen von scifi sind zuschauermÀíg fast mit RTL und Sliders vergleichbar ... das sollte zu denken geben ...

Bei SciFI laufen oft Serien aus, die von grĂ¶ĂŸeren Sendern abgesetzt werden. Allerdings meist mit viel geringeren Budget, was der Serie meits garnicht gut tut. Aussnahme ist sicherlich Stargate, aber da pulvert SciFi auch allesn Geld rein ... um Serien dieser Art zu machen hat SciFi wirklich nur Finanzen fĂŒr 1-2 Serien dieses Kalibers. Obwohl Farscape gute Quoten hatte, setzte man es ab weil man vermutlich die finziellen mittel damals fĂŒr Stargate brauchte, und damals entschied man sich zugunsten von Farscape gegenĂŒber Sliders bei SciFi obwohl die Quoten von Sliders fĂŒr Scifi VerhĂ€ltnisse serh gut waren, lagen abe rknapp hinter Farscape ...Aber das ist nun ein anderes Thema ...

stimmt schon, aber sliders wurde bei fox nach der 3. season abgesetzt richtig? die quoten gingen also immer weiter runter...wobei man bei sliders eigentlich nie richtig von erfolg sprechen konnte, das sieht man auch am geringen budget. die 4. staffel lief dann auf dem sci fi channel- auch sie war nicht gerade erfolgreich. wie es beim sci-fi channel ĂŒblich ist
dreht man zuerst alle folgen und dann kommt die ausstrahlung. so auch bei der 5. staffel von sliders. alle dachten diese staffel wĂŒrde ebenfalls floppen und wĂŒrde somit nicht fortgesetzt werden...aber dem war so nicht. die 5. staffel kam gut an und der sci-fi channel war zu frieden und wollte eine 6. staffel in auftrag geben. nun hat man aber zu lange mit dieser entscheidung auf sich warten lassen und fast alle schauspieler hatten schon andere projekte, weil die vertrĂ€ge ausgelaufen waren. und noch mal neue schauspieler zu nehemen wĂ€re ja noch schlimmer.
so stehts jedenfalls in "sliders die chronik".
weiter punkte sind farScape (eigentlich mĂŒsste ich dankbar dafĂŒr sein)...
wÀre sliders erfolgreich, wÀre es siche rein leichtes einen anderen sender zu finden...

die sliders fans hĂ€tten sich mehr bemĂŒhen mĂŒssen. sieht man ja an farscape das so was klappt. man drehte trailer fĂŒr save farscape man bomadierte den sci fi channel mit briefen...news wurden sogar auf CNN ausgestrahlt und viele millionen leute nahmen an der save farscape aktion teil. tja und jetzt gibts ne 4-teilige miniserie...
so was hÀtte man bei sliders auch machen können, um die story zu ende zu bringen...aber nein die fans waren sicher zu "brav"...
und der film? wollte man den nicht vor 5 jahren schon drehen?


Bild

Benutzeravatar

Quinn Mallory
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 370
Registriert: Di 22. Jun 2004, 00:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#14

Beitragvon Quinn Mallory » Di 22. Jun 2004, 00:57

ich muss sagen, ich bin ein so großer slidersfan, dass selbst die schlechteste folge noch super fĂŒr mich war. (ok es gab echt schlechte)
aber staffel 1 und 2 sind absolut die besten. da ich eh phsyik und weltraumfan bin und mich sowieso etwas mit der thematik beschĂ€ftige fand ich es immer sehr unterhaltsam, die gesprĂ€che von prof. arturo und quinn zu zuhören. als der professor aus der serie "geschossen" wurde, ging eine kleine welt fĂŒr mich unter. der prof. und quinn waren fĂŒr mich die wichtigsten personen. staffel 4 lebte fĂŒr mich wieder ein wenig auf, da charlie o'connel endlich eine hauptrolle hat und nicht immer nur kleine nebenrollen, wie in staffel 3 hat.


We have a plan. We just don't know what it is yet.

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
BeitrÀge: 4508
Registriert: So 23. MĂ€r 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#15

Beitragvon Alexslider » Di 22. Jun 2004, 10:31


Quinn Mallory hat geschrieben:staffel 4 lebte fĂŒr mich wieder ein wenig auf, da charlie o'connel endlich eine hauptrolle hat und nicht immer nur kleine nebenrollen, wie in staffel 3 hat.

oder staffel 2 :)


Bild

Benutzeravatar

Quinn Mallory
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 370
Registriert: Di 22. Jun 2004, 00:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#16

Beitragvon Quinn Mallory » Di 22. Jun 2004, 15:16

echt? wo war er denn noch? habe ihn nur 2 oder 3 mal gesehen
1. als eine art polizist bzw schĂŒtzer in mĂ€nnermangel (oder war das s2?)
und 2. in der folge mit dem drachen und den zauberern


We have a plan. We just don't know what it is yet.

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
BeitrÀge: 4508
Registriert: So 23. MĂ€r 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

#17

Beitragvon Alexslider » Di 22. Jun 2004, 17:39

einmal in "Hawkings Theorie" S2
und "Zaubertrank und Drachenblut" S3


Bild

Benutzeravatar

Quinn Mallory
TVGEEK
TVGEEK
BeitrÀge: 370
Registriert: Di 22. Jun 2004, 00:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#18

Beitragvon Quinn Mallory » Di 22. Jun 2004, 17:44

genau die beiden meinte ich ja :)


We have a plan. We just don't know what it is yet.

Benutzeravatar

WH_Smoker
STARTERGEEK
STARTERGEEK
BeitrÀge: 7
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 12:51

Re: Ich "war" Sliders Fan !!! ....

#19

Beitragvon WH_Smoker » Mo 26. Jan 2009, 13:02

Fands schade das die Mitglieder so 0815ausschieden. Egal obs jetzt mim Professor, Wade, Colin oder Quinn passierte. Finde man gewöhnt sich aber schnell an die neuen Schauspieler. Bei Staffel 5 hats lÀnger gedauert. Zb bei Staffel 4 gings schnell, sodass diese am Ende sogar meine Lieblingsstaffel wurde.



Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
BeitrÀge: 3025
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Ich "war" Sliders Fan !!! ....

#20

Beitragvon Sponskonaut » Mi 4. Feb 2009, 13:29

Ja, da muss ich den meisten hier Recht geben. Die QualitĂ€t der Staffeln hat ohne Zweifel stetig abgenommen, und das Ausscheiden der verschiedenen Charaktere war ein ums andere Mal ziemlich unbeholfen vom Drehbuch her. Auf jeden Fall waren fĂŒr mich die ersten beiden Staffeln noch die stĂ€rksten, weil da eben noch die alte Crew dabei war und außerdem das Erforschen der Welten im Vordergrund stand. Die dritte Staffel fand ich (hauptsĂ€chlich wegen Maggie :wink: ...) sehr schön anzuschauen und interessant, fand es aber genauso schade, eine so wichtige und sympathische Figur wie den Professor zu "verlieren".

Im Prinzip stimmt es schon, dass fast jeder Darsteller und jede Figur austauschbar sind. Und natĂŒrlich könnte man behaupten, dass bei den Sliders das Sliden an sich und die ganze Story maßgebend sind. Aber gerade die Figuren, an die man sich von Anfang an gewöhnt hat, und die "den Stein erst ins Rollen" gebracht haben, sind fĂŒr den gesamten Verlauf der Geschichte nicht unerheblich. Und genau deswegen wirkt das Austauschen eben dieser Figuren so plump und unbeholfen, anders als z.B. bei Daily Soaps, wo das ja stĂ€ndig passiert und nach ein paar Folgen schon keine Rolle mehr spielt.

Speziell die letzten beiden Staffeln fand ich ziemlich schwach, wĂŒrde aber deswegen nicht soweit gehen zu sagen, dass ich mal Sliders-Fan war. Man kann ja trotzdem ein Bewunderer bleiben, und zum Fan-Sein gehört es nun mal auch dazu, es weiterhin zu bleiben, auch wenn sich die ein oder andere SchwĂ€che auftut.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

ZurĂŒck zu „Serie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast