SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4416
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon Alexslider » Fr 20. Jun 2014, 14:45

Er ist neu und er handelt von Sliders. Aber keines Falls geht es um irgendwelche Mini-Hamburger, Kamera-Zubehör oder Schuhe. Der SlidersCast ist der erste regelmäßig erscheinende, englischsprachige Podcast dieser Welt über die TV-Serie!

Alle weiteren Infos dazu: http://www.sliders-dimension.de/News/20 ... scast.html oder unter http://www.sliderscast.com


Bild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 2944
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon Sponskonaut » Mi 2. Jul 2014, 11:24

Finde es ja schon beachtlich, dass jemand diese zugegeben alte Serie noch mal aufgreift und solch ein Projekt startet. Tolle Sache! [daumen]

Aber wie die beiden Macher im ersten Podcast schon festgestellt haben, sind es am Ende sowieso "nur" die Die-Hard-Fans - wie sie hier im Forum nun mal vertreten sind [zwinker] -, die auf diesen Podcast aufmerksam werden. Aber sei es drum. Ist auf jeden Fall schön zu wissen, dass wir auf dieser Welt nicht allein sind! [yeshappy] [zwinker]

Ich werde mir die erste Episode mal anhören und dann ggf. noch was dazu schreiben.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4416
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon Alexslider » Do 3. Jul 2014, 08:38

Das ist wahr. Aber hey, wer macht schon eine Webseite zu einer Serie die schon seit fast 15 Jahren abgesetzt ist? [look]

Ich bin auch gerade dabei mir die Folgen anzuhören. Mit Teil 1 bin ich schon durch. Natürlich verstehe ich jetzt nicht JEDES Wort. Aber so zum Beispiel die Sache über den Timer war mir neu. Da wurde über die "Genser"-Sequenz gesprochen. Also die Anzeige, wenn Quinn den Timer einschaltet, um den Countdown abzulesen. Die hat ihren Namen durch die Programmierer des Timers. Also jemand mit dem Namen "Genser" hat sich sozusagen so in der Serie verewigt. Muss mir das aber noch mal genauer anhören. Bild

Nur die Tonqualität ist ein wenig... naja nicht so toll. Offenbar läuft der Talk übers Internet (Skype etc...)?! Wenn man da zum Vergleich den deutschen TrekCast hört. Da ist die Tonquali 1a. Denn sie nehmen den Ton pro Person gesondert auf und fügen im Schnitt alles zusammen.

Aber man kann schon froh sein, dass es überhaupt nen Podcast zu Sliders gibt. [yess]


Bild

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon MartyMcFly » Sa 19. Jul 2014, 00:41

Ich habe ja gedacht, als ich den Newstitel zum ersten Mal las, dass es sich um ein "Sliderscast" von Alex handelt ;), das wäre dann doch ziemlich überraschend gewesen, aber dazu nachher mehr.

Ich habe mir jetzt mal die Sendung von Episode 6 (Last Days, Das Ende der Welt) komplett angehört.
Der eine (Jim) der Experte von Sliders, der etwas mehr "Ernsthaftigkeit" an den Tag legt, der andere (Dan) der spaßiger eingestellt ist, und meiner Meinung nach, wohl nicht sooo der "Hardcore" Fan diskutieren also über "Sliders".
Was Episode 6 angeht, kann ich absolut eine gute Note austeilen, betreffend welche Themen sie für diese Folge angesprochen bzw. diskutiert haben. Ich picke jetzt mal eine Sache raus: Sie haben über das interessante und gut gemachte Ende mit Bennish diskutiert (das gehört natürlich rein). Was macht der verrückt geniale Bennish? Wie reagieren die anderen Länder? Die USA mit soviel Macht einer Nuklearbombe? (bzw. das Knowhow sie zu bauen) oder verkauft Bennish die Bombe an ein anderes Land? Die Entwicklung von Bennish in einen machtgeilen "Weltführer" haben sie dann eher ausgeschlossen.
Gut finde ich auch, dass Sie das ganze auch mit aktuelle Themen/Ereignisse verknüpfen. Zb sprechen sie das heurige Gedenken an das Attentat an Franz Ferdinand vor 100 Jahren in Sarajevo an, dass den Auslöser für den ersten Weltkrieg und alles was darauf kam, war. Nur weil die Kolonne des Erzherzogs falsch gefahren war, musste sie (genau vor dem Attentäter) stehen bleiben und kehrt machen. Was wäre, wenn die sie die richtige Route gefahren wären? Das Attentat daher wohl nie passiert wäre?...Womöglich kein Weltkrieg...infolge später keine Nazis...usw...die Welt könnte eine andere sein. Die technologische Entwicklung könnte durchaus der unseren weit zurückhinken...
Ein Ereignis kann alles/vieles verändern.
Jedenfalls bringen sie das nochmal auf den Punkt, es ist deshalb so interessant Sliders zu gucken, weil wir mögliche alternative Realitäten zu Gesicht bekommen, in denen Ereignisse nie oder anders stattgefunden haben und daher die Geschichte und das unmittelbare Leben verändert haben...
Nix neues für uns, klar, aber all das gehört in einen "SlidersCast" rein, und kein oberflächiges Gequatsche. Nicht falsch verstehen, Spaß gehört natürlich auch rein! :)
Das gilt jetzt mal für die Episode 6.

Ich hab auch zuerst die Sendung von Episode 1 und 2 ein bisschen überflogen, da war ich nicht wirklich begeistert, habe aber (noch) nicht die ganze Sendung angehört, daher möchte ich noch nicht beurteilen. Bei dem was ich gehört hab, hatte ich die Befürchtung, dass das ein wenig ein oberflächiger Spaß wird...Vorallem wegen Dan, der manchmal übertreibt. Naja, aber da muss ich mir noch mehr anhören.
In diversen Kommentaren auf der SlidersCast Seite gibt es ja auch gute Verbesserungsvorschläge. Einer gab auch eine "vernichtende" Kritik: Ein großer Sliders Fan beschuldigt die Akteure, "Sliders" nicht mal zu mögen, prangert die Amateurhaftigkeit an und fordert intelligentere Konversationen, etc, etc.

Gut, dass die beiden übrigens die chronologischen Episodenreihenfolge nehmen (nicht die Ausstrahlungsreihenfolge), so passt auch alles mit der Kontinuität.

@Alexslider: Ja, die nehmen das ganze über Skype auf.

Ja und an was ich gleich gedacht habe, als ich von diesem englischsprachigen SlidersCast erfuhr?
Richtig! An ein deutschsprachiges "SlidersCast" Projekt.

Jetzt ernsthaft: Also ein "SlidersCast" würde mich sehr interessieren. Das wäre ja noch was und wirklich mal was neues. Im nächsten Jahr wird Sliders 20 Jahre alt, das wäre doch die ideale "Gelegenheit" Sliders nochmal richtig Revue passieren zu lassen und da auch ein bisschen Herzblut reinzulegen. Aber diesmal verbal! Dann könnte für uns die Serie noch ein Stück "lebendiger" werden.
Wer hat von euch schon mal über Sliders "in echt" gesprochen und darüber diskutiert? Also, ich nie. Höchstens vor langer Zeit mal ein paar oberflächige Worte mit jemandem getauscht, that's it. Leider. Die meisten von euch haben sicher auch 99,9 % von dem was ihr so von Sliders von euch gibt, über die Tastatur reingeklopft.

Ein deutschsprachiger "SlideCast"? Ja, ich würde aber in unserer Sendung mehr Struktur reinbringen. Einen Orientierungsfaden durch die Sendung. Eventuell einen Moderator der durch die Sendungen führt, (vorbereitete) Themen anspricht, plus 2 (max. 3) weitere Diskutanten je Sendung.
Sliders Hintergründe, Details, Zusammenhänge, sowie "Ausschweifungen" :), aber auch wissenswertes, dass den ein oder anderen Hörer da draußen interessieren könnte. Es muss nicht unbedingt so ein Schema sein, dass in einer Sendung eine Episode diskutiert wird, das ist aber wohl das sinnvollste. Den einen oder anderen wichtigen Audio Einspieler (eines interessanten Dialogs, etc...) damit das ganze runder wirkt, wäre auch nicht schlecht...und, und, und...
...Ich will euch schon jetzt nicht mit weiteren Ideen nerven. Ich finde nur, das wäre doch eine richtig tolle Sache. Bei diesem Projekt ist aber Ehrgeiz, Ansporn und Ausdauer, sowie Zusammenarbeit gefragt. Wenn nach einer Sendung wieder Schluss ist, naja...
Gerne könnte ich die Züglein in die Hand nehmen und den Haupteil der Aufgaben bezüglich Sendungsaufbau, Vorbereitungen, oder auch Moderator, etc.. übernehmen.

Die Frage ist, wie sehr ihr euch für dieses Projekt begeistern könnt?

Ich habe meine Gründe oben schon etwas erläutert, weiters sind (meinerseits) schriftliche Episodenkritiken/-meinungen zu den Staffeln 1 bis 4 weitgehendst ausgeschöpft und was Staffel 5 betrifft, so fehlt mir jetzt die "Sinnhaftigkeit" dafür Zeit aufzuwenden, damit ich mir diese fertig anschauen kann...(aja und sollten für Staffel 5 noch ein paar mehr Beiträge dazukommen, wird trotzdem ein Sliders Poster verlost, versprochen ist versprochen, siehe dementsprechenden Thread)

Im "SlideCast" gehts mir ja um das ursprüngliche Sliders, das wir alle lieben. Die ersten Folgen von der 1. und 2. Staffel, die auch die besten sind.

Ich denke, Hörer sollten wir schon ein paar bekommen. Eventuell auch mithilfe von sf-radio.net/R&D? (@Alexslider). Es ist etwas anderes, als Leute zu aquirieren, aktiv zu einer Episode zu posten...
Sofern wir keinen Schwachsinn produzieren ;) Ne, aber das würden wir sicher nicht. Spaß könnts sicher einer werden, auch wenns in die Hose geht.

Ich bin zwar etwas skeptisch (siehe vergangene Aktionen), ob ein deutschsprachiger Sliderscast Realität werden könnte, aber hoffnungsvoll optimistisch, denn ein "Slidecast" ist auch nicht vergleichbar mit vergangenes.

Nun denn, gut Ding braucht Weile, deshalb lassen wir das ganze hier mal sacken und schauen was passiert ;).
Was einen möglichen Start der Sendung angeht, hätte ich mir sowieso erst ende 2014/Anfang 2015 angepeilt, pünktlich zum Start ins "Jubiläumsjahr" 20 Jahre Sliders.
Nicht nur, um für alle Beteiligten noch Zeit zwischen dem letztmaligen Schauen der Sliders Episoden zu bringen, sondern weil es logischerweise auch Vorbereitungen und Probesendung(en) geben muss.
Was nachfolgende Sendungsintervalle angeht, so reicht auch eine Sendung pro Monat, um das ganze nicht überzustrapazieren (oder mal zwei in einem Rutsch), whatever...

Was die größte Herausforderung wird? Naja, ihr müsste euch -egal von wo genau ihr alle herkommt- alle HOCHDEUTSCH unterhalten, damit uns auch jeder versteht und wir uns auch untereinander verstehen ;)

Nun denn, genug für heute.....aber,

jetzt noch das allerbeste des Tages ;) @Alexslider: Unsere Sliders Kollegen Dan und Jim haben in ihrem neuesten Slidecast zur Episode 7, die Sliders Slide Side erwähnt! ;-) mit viel Lob! .....hört rein, ab 1:06:30! in der Sendung zur Episode 7


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 2944
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon Sponskonaut » Sa 19. Jul 2014, 03:16

Also, erstmal freut es mich, mal wieder ein ausführlicheres Posting von dir zu lesen, Marty! [daumen] Nun denn, dann will ich auch gleich mal auf ein paar Punkte eingehen.

MartyMcFly hat geschrieben:Der eine (Jim) der Experte von Sliders, der etwas mehr "Ernsthaftigkeit" an den Tag legt, der andere (Dan) der spaßiger eingestellt ist, und meiner Meinung nach, wohl nicht sooo der "Hardcore" Fan diskutieren also über "Sliders".

Dass Dan nicht ganz so "seriös" an die Sache herangeht, ist mir auch gleich aufgefallen, und ich muss sagen, dass mir genau das nicht wirklich gefallen hat. Mir ist zwar klar, dass man nicht immer alles so bierernst angehen sollte, aber das ist jedenfalls so ein Aspekt, der mich davon abgehalten hat, mir die Podcasts weiter anzuhören. Zugegebenermaßen habe ich nicht mal die erste Folge komplett gehört.

In diversen Kommentaren auf der SlidersCast Seite gibt es ja auch gute Verbesserungsvorschläge. Einer gab auch eine "vernichtende" Kritik: Ein großer Sliders Fan beschuldigt die Akteure, "Sliders" nicht mal zu mögen, prangert die Amateurhaftigkeit an und fordert intelligentere Konversationen, etc, etc.

Ich kann jetzt nicht beurteilen, wie "professionell" die Beiden an die Sache angegangen sind, aber ich denke mir, dass da das meiste eher spontan zustandekommt. Will man das Ganze ein bisschen professioneller gestalten, dann ist die Vorarbeit mindestens genauso wichtig wie die Sendung selbst.

Ja, ich würde aber in unserer Sendung mehr Struktur reinbringen. Einen Orientierungsfaden durch die Sendung. Eventuell einen Moderator der durch die Sendungen führt, (vorbereitete) Themen anspricht, plus 2 (max. 3) weitere Diskutanten je Sendung.
Sliders Hintergründe, Details, Zusammenhänge, sowie "Ausschweifungen" :), aber auch wissenswertes, dass den ein oder anderen Hörer da draußen interessieren könnte. Es muss nicht unbedingt so ein Schema sein, dass in einer Sendung eine Episode diskutiert wird, das ist aber wohl das sinnvollste. Den einen oder anderen wichtigen Audio Einspieler (eines interessanten Dialogs, etc...) damit das ganze runder wirkt, wäre auch nicht schlecht...und, und, und...

Genau das meinte ich damit! [zwinker] Da müsste man wirklich hingehen und sowas wie ein Skipt schreiben oder wie auch immer das beim Radio genannt wird... [zwinker]

Die Frage ist, wie sehr ihr euch für dieses Projekt begeistern könnt? (...) Ich bin zwar etwas skeptisch (siehe vergangene Aktionen)...

Du wirst lachen, aber als ich das erste Mal von dem "SlidersCast" gelesen hatte, kam mir auch die Idee, sowas vielleicht mal selbst in deutscher Sprache anzugehen. Aber wie du auch schon folgerichtig festgestellt hast, waren die letzten "Aktionen" nicht gerade von Erfolg gekrönt, was vor allem daran liegt, dass es immer schwer ist, auf einen gemeinsamen zeitlichen Nenner zu kommen. Dazu stellt sich noch die Frage, wer überhaupt Interesse daran hätte, derartiges auf die Beine zu stellen. Seien wir ehrlich: Wenn es nicht die "üblichen Verdächtigen" in Angriff nehmen, macht es sowieso keiner... [zwinker]

Was grundsätzlich wichtig wäre, wäre erstmal die Frage, wofür man sich die Arbeit machen sollte? Um das Forum voranzubringen? Oder einfach nur, um ein bisschen Spaß damit zu haben und neue Erfahrungen zu sammeln? Das müsste man von vornherein irgendwie "abstecken", um hinterher nicht enttäuscht zu werden, wenn es bspw. kaum Resonanz darauf gibt.

Ich für meinen Teil werde mir die Sache mal durch den Kopf gehen und die Idee erstmal sacken lassen. Aktuell hätte ich eher keinen Nerv darauf, weil ich privat noch etliche "offene Baustellen" habe, auch wenn ich hier im Forum regelmäßig aktiv bin. Allerdings beschränkt sich meine aktive Beteiligung im Netz tatsächlich "nur noch" aufs Sliders-Forum. Aus allen anderen Foren habe ich mich schon lange zurückgezogen, und zu meiner kreativen Schreibe, die ich nun schon gute 5 Jahre vernachlässigt habe, weil ich einfach keinen Nerv darauf habe, komme ich kaum noch.

Aber wie gesagt, ich denke mal darüber nach & vielleicht kann man schon mal einen eigenen Thread zu dem Thema eröffnen, damit man erstmal ausloten kann, wer überhaupt mitmachen würde. Und vielleicht kann der entsprechende Thread dann schon mal als kleine Ideensammlung dienen. [zwinker]

Was die größte Herausforderung wird? Naja, ihr müsste euch -egal von wo genau ihr alle herkommt- alle HOCHDEUTSCH unterhalten, damit uns auch jeder versteht und wir uns auch untereinander verstehen ;)

Als Hesse wäre das für mich ein ziemlich hartes Brot... [zwinker] Nee, so schlimm wäre es dann auch nicht. [lachen1]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon MartyMcFly » Mi 23. Jul 2014, 20:33


Sponskonaut hat geschrieben:Dazu stellt sich noch die Frage, wer überhaupt Interesse daran hätte, derartiges auf die Beine zu stellen. Seien wir ehrlich: Wenn es nicht die "üblichen Verdächtigen" in Angriff nehmen, macht es sowieso keiner... [zwinker]

Du hast natürlich recht, an den Üblichen (zumindest die Vorbereitung) bleibts dann natürlich hängen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass sich das eine oder andere "alte" Forenmitglied meldet und Interesse zeigt, da mal mitzudiskutieren, etc...

Sponskonaut hat geschrieben: Ich für meinen Teil werde mir die Sache mal durch den Kopf gehen und die Idee erstmal sacken lassen. Aktuell hätte ich eher keinen Nerv darauf, weil ich privat noch etliche "offene Baustellen" habe, auch wenn ich hier im Forum regelmäßig aktiv bin. Allerdings beschränkt sich meine aktive Beteiligung im Netz tatsächlich "nur noch" aufs Sliders-Forum. Aus allen anderen Foren habe ich mich schon lange zurückgezogen, und zu meiner kreativen Schreibe, die ich nun schon gute 5 Jahre vernachlässigt habe, weil ich einfach keinen Nerv darauf habe, komme ich kaum noch.

Dito...zurzeit kommts mir auch nicht in die Tüte (wie ihr so schön sagt).

Aber, - und ich schweife jetzt mal aus - ich finde es schön langsam leid (ich spreche jetzt für mich), Dinge im Leben, die man unbedingt probieren möchte nicht anzugehen, und passiv zu bleiben. Irgendwelche Sachen, die man früher (aus div. Blockaden, "Feigheit", etc..) nicht gemacht hat, aber zugerne gemacht hätte, "weine" ich ja viel und zugerne nach. Aber damit ist jetzt Schluss.
"Macht das was ihr machen möchtet, tut das was ihr schon immer tun wolltet...und sprengt dabei öfters mal den Rahmen eurer Möglichkeiten, entdeckt euch selbst und bringt das beste in euch hervor. Sagt 'Pfeif drauf, ich mach es einfach' und wenns nicht klappt, auch egal, 'Pfeif drauf, ich habs probiert und kann mir niemals vorwerfen es nicht versucht zu haben.' Jetzt könnte ich glatt weinen und jemanden von euch nehmen und umarmen....Pfuh...na gut, also in diesem "Lebenswandel" befinde ich mich derzeit und bin endlich mal an einen Punkt angekommen, wo ich mit meiner inneren Einstellung auch ins Aktivsein durchgebrochen bin. So, nun bin ich sehr abgeglitten (abgeslidet, aha) und das hat jetzt eigentlich garnichts mit diesem möglichen Sliderscast zu tun, sondern mit vielen anderen Dingen im Leben.

Also zurück zum SlidersCast: Was mich angeht, sofern ich auch meine Verpflichtungen im "realen Leben" neu geregelt habe (von dem ich ausgehe, vorher geht schon mal garnix), stünde einem "Sliderscast" (wie auch immer der dann aussieht) im Winter nichts im Wege und ich würde einen Teil meiner Freizeit diesem Projekt widmen. Anders gesagt, bevor ich 2 oder 3 Stunden im Netz "sinnlos" rumsurfe oder vor dem PC nicht weiß was ich tun soll, etc... wäre-ist- in dieser Zeit -zum Beispiel- eine Sendung im Kasten...

Sponskonaut hat geschrieben: Was grundsätzlich wichtig wäre, wäre erstmal die Frage, wofür man sich die Arbeit machen sollte? Um das Forum voranzubringen? Oder einfach nur, um ein bisschen Spaß damit zu haben und neue Erfahrungen zu sammeln? Das müsste man von vornherein irgendwie "abstecken", um hinterher nicht enttäuscht zu werden, wenn es bspw. kaum Resonanz darauf gibt.

Wofür: Um das Forum voranzubringen? Hm, ne, "das hats nich nötig", wenn ich das mal so sagen darf. Spaß? Naja nicht um des Spaßes willen, der kommt dann von selbst. Erfahrungen sammeln? Ja, das ist mal ein wichtiger Punkt. Ich spreche wieder mal für mich: Als Kind hatte ich auch mal den Traum einen eigenen Radiosender zu betreiben. Daraus wurde nichts ;) Nun, das ist zwar kein Radiosender, aber sowas in der Art. Ich habe soetwas noch nie gemacht und hätte wirklich Lust dazu und ja das wäre absolut für die Erfahrung.

Der wichtigste Punkt: Ohne Hörer, tu ich mir diesen Aufwand auch nicht an, das ist ganz klar, das bringt ja irgendwie nichts. Ein paar Hörer sollten es schon sein, die auch Resonanz schicken und mit "ein paar" meine ich MEHR als 3, aha. Illusionen brauche wir uns nicht hingeben, aber auch nicht von vornherein annehmen, dass es "niemanden" interessiert. Wenn es halbwegs gut gemacht ist und auch halbwegs professionell ("wenn, dann richtig") - auch eine eigene Facebookseite muss "leider" sein ;) - dann gibts auch Zuhörer. Und wer glaubt, es wird nur eine "Kopie" des hier besprochenen "Sliderscast", dem sage ich nur, neee wir haben bzw. finden unseren eigenen Stil und können das "sicher besser" [huch] [zwinker]

Na dann, mal wieder genug geschrieben.
Wer weiß, wenn ich gut drauf bin und sonst "alles passt" starte ich vielleicht im Herbst einfach selbst eine Art von "Sliders Talk Center Radio", wo das "Talk" im Namen dann ganz neu definiert wird. Wo nicht "nur" über Sliders diskutiert werden darf, sondern auch über alles andere, wie im STC Forum eben.
Da kann dann jeder mitmachen wie er will, ohne viel Arbeit. Nun, wie gesagt, wenn ich gut drauf bin...

Dann schließe ich mit meinem neuen Motto "Pfeif drauf!"


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 2944
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon Sponskonaut » Fr 25. Jul 2014, 00:49


MartyMcFly hat geschrieben:Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass sich das eine oder andere "alte" Forenmitglied meldet und Interesse zeigt, da mal mitzudiskutieren, etc...

Ich möchte die Sache ungern schlechtreden, aber da habe ich so meine Zweifel. Wenn es die alten User nicht mal mehr ins Forum schaffe, weil wahrscheinlich das Interesse einfach nicht mehr da ist, glaube ich eher nicht, dass diese sich hingegen die "Mühe" machen, bei solch einer "aufwendigeren" Sache mitzumachen. Ich glaube jedenfalls nicht dran, dass das einen Unterschied macht - so schade es auch ist.

Macht das was ihr machen möchtet, tut das was ihr schon immer tun wolltet...und sprengt dabei öfters mal den Rahmen eurer Möglichkeiten, entdeckt euch selbst und bringt das beste in euch hervor. Sagt 'Pfeif drauf, ich mach es einfach' und wenns nicht klappt, auch egal, 'Pfeif drauf, ich habs probiert und kann mir niemals vorwerfen es nicht versucht zu haben.'

Das ist absolut löblich! [daumen] Habe auch lange dafür gebraucht, um genau das umzusetzen, weil ich generell zuviel gegrübelt habe. Aber letztlich hat mir diese neue Einstellung bisher viel gebracht. Von daher kann ich das nur fett unterstreichen. [zwinker]

Also zurück zum SlidersCast: Was mich angeht, sofern ich auch meine Verpflichtungen im "realen Leben" neu geregelt habe (von dem ich ausgehe, vorher geht schon mal garnix), stünde einem "Sliderscast" (wie auch immer der dann aussieht) im Winter nichts im Wege und ich würde einen Teil meiner Freizeit diesem Projekt widmen.

Prinzipiell kannst du mich auch jederzeit per PN anschreiben, damit man das ausführlicher durchgehen kann, und ansonsten würde ich sagen, dass jeder, der ebenfalls Interesse hätte, sich hier im Thread melden sollte, damit er/sie in diese Konversation eingebunden werden kann. Sollte man tatsächlich einen solchen Podcast in Angriff nehmen, sollte man hier auch nicht zuviel verraten... [zwinker]

Der wichtigste Punkt: Ohne Hörer, tu ich mir diesen Aufwand auch nicht an, das ist ganz klar, das bringt ja irgendwie nichts. Ein paar Hörer sollten es schon sein, die auch Resonanz schicken und mit "ein paar" meine ich MEHR als 3, aha.

Genau das meinte ich damit. War mit meinem Roman auch so. Ich wusste zwar von Anfang an, dass es beileibe kein Bestseller wird, aber gerechnet hatte ich vorab schon damit, dass es wenigstens ein paar Leute interessieren würde. Und letztlich war es das bisschen (meist positive) Resonanz schon wert, dieses Projekt zu Ende gebracht zu haben.

... starte ich vielleicht im Herbst einfach selbst eine Art von "Sliders Talk Center Radio", wo das "Talk" im Namen dann ganz neu definiert wird. Wo nicht "nur" über Sliders diskutiert werden darf, sondern auch über alles andere, wie im STC Forum eben.

Jetzt, wo du das sagst, bringt mich das auf eine Idee: Wieso sollte man sich bei diesem Podcast überhaupt nur auf Sliders beschränken?

Ich glaube ja fast schon, dass ich zu unser aller Lieblingsserie schon zuviel gesagt bzw. mich zu dem Thema hier im Forum zu sehr verausgabt habe. Sicherlich werde ich hin und wieder was in den Episoden-Rubriken beitragen, aber mittlerweile habe ich wirklich das Gefühl, da ein bisschen "ausgebrannt" zu sein. Von daher hätte ich die Befürchtung, mich in einem Sliders-Podcast extrem zu wiederholen.

Wie wäre es denn, wenn man einen Podcast zu diversen aktuellen und älteren Sci-Fi-, Mystery- und Horror-Serien machen würde? Dann wäre thematisch auch mehr Abwechslung drin, oder? Das fände ich persönlich noch wesentlich reizvoller, als zum wiederholten Male über die Sliders-Episoden zu diskutieren, die wir alle ohnehin schon recht oft gesehen haben. Überhaupt denke ich mir, dass (wenn es ums Thema Sliders ginge) man eher um das ganze Drumherum reden sollte und nicht unbedingt über die Episoden selbst.

Wie auch immer, wahrscheinlich sollten wir ganz nüchtern und schematisch als Erstes mal ausloten, wie das Ganze überhaupt aussehen soll:

1. Was soll es sein? Ein "stinknormaler" Podcast, also nur Audio? Wobei ich denke, dass das ja schon mal klar ist.
2. Was soll Thema sein? Hatte ich oben ja schon angesprochen?
3. Wieviele Personen sollen beteiligt sein? Womit man schon bei der nächsten Frage wäre...
4. Wie soll das Ganze ablaufen? Zwei Personen, die sich "locker" und ungezwungen unterhalten? Oder sollen es mehr Leute sein, und einer macht quasi den Moderator und lenkt ein bisschen den Gesprächsverlauf?
5. Wo sollen die Podcasts erscheinen? Eine eigene Seite dafür? Hier im Forum? Oder beides?
6. Wie oft und in welchen Abständen soll der Podcast erscheinen?
7. Was soll das langfristige Ziel sein? Ich denke, dass man ein gewisses Ziel anvisieren muss, um einen guten Grund zu haben, das Projekt anzugehen und motiviert bei der Sache zu bleiben. Aber im Ansatz hatten wir das ja schon angesprochen und müsste letztlich noch konkretisiert werden.


Ich denke, dass sind erstmal die grundlegendsten Fragen, die es zu beantworten gilt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon MartyMcFly » Sa 26. Jul 2014, 19:09


Sponskonaut hat geschrieben:
MartyMcFly hat geschrieben:Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass sich das eine oder andere "alte" Forenmitglied meldet und Interesse zeigt, da mal mitzudiskutieren, etc...

Ich möchte die Sache ungern schlechtreden, aber da habe ich so meine Zweifel. Wenn es die alten User nicht mal mehr ins Forum schaffe, weil wahrscheinlich das Interesse einfach nicht mehr da ist, glaube ich eher nicht, dass diese sich hingegen die "Mühe" machen, bei solch einer "aufwendigeren" Sache mitzumachen. Ich glaube jedenfalls nicht dran, dass das einen Unterschied macht - so schade es auch ist.

Da hast du vielleicht recht, wahrscheinlich bin ich da in dieser Hinsicht zu optimistisch...(wie schon desöftereren).

Sponskonaut hat geschrieben: Genau das meinte ich damit. War mit meinem Roman auch so. Ich wusste zwar von Anfang an, dass es beileibe kein Bestseller wird, aber gerechnet hatte ich vorab schon damit, dass es wenigstens ein paar Leute interessieren würde. Und letztlich war es das bisschen (meist positive) Resonanz schon wert, dieses Projekt zu Ende gebracht zu haben.

[daumen] Du hast es vielleicht an anderer Stelle schon mal erwähnt, aber darf ich fragen, wo du deinen Roman veröffentlicht hast, bzw. hätte ich eventuell Interesse deinen Roman mal zu lesen, es kommt natürlich drauf an, um was es geht ;) Danke.

Sponskonaut hat geschrieben:Wieso sollte man sich bei diesem Podcast überhaupt nur auf Sliders beschränken?

Ich glaube ja fast schon, dass ich zu unser aller Lieblingsserie schon zuviel gesagt bzw. mich zu dem Thema hier im Forum zu sehr verausgabt habe. Sicherlich werde ich hin und wieder was in den Episoden-Rubriken beitragen, aber mittlerweile habe ich wirklich das Gefühl, da ein bisschen "ausgebrannt" zu sein. Von daher hätte ich die Befürchtung, mich in einem Sliders-Podcast extrem zu wiederholen.

Wie wäre es denn, wenn man einen Podcast zu diversen aktuellen und älteren Sci-Fi-, Mystery- und Horror-Serien machen würde? Dann wäre thematisch auch mehr Abwechslung drin, oder?

Mir gehts ähnlich, ja genau, also ein Podcast über abwechslungsreiche Themen, wie du gemeint hast zB über Sci-Fi, Mystery,etc. ist natürlich noch um ein vielfaches interessanter. Ja, da stimme ich zu. Die Chance dadurch auch mehr Hörer zu bekommen, ist natürlich auch nicht wegzudenken.

Sponskonaut hat geschrieben:Das fände ich persönlich noch wesentlich reizvoller, als zum wiederholten Male über die Sliders-Episoden zu diskutieren, die wir alle ohnehin schon recht oft gesehen haben. Überhaupt denke ich mir, dass (wenn es ums Thema Sliders ginge) man eher um das ganze Drumherum reden sollte und nicht unbedingt über die Episoden selbst.

Ja vom "eine Episode pro Sendung" Konzept war ich auch nicht ganz überzeugt. Viele Details zu den Episoden bzw. solche einzelne Episodendiskussionen können wir uns schenken. Über das "Drumherum", das Sliders Konzept, etc. gibts eigentlich genug Stoff zum Reden. Da kommt vermutlich sowieso die eine oder andere Episode bzw. Geschichte zur Sprache. Was noch ginge, wäre das Ganze staffelweise abzuhandeln und gut is.

Zu den Details und wie das Ganze aussehen soll, das besprechen wir am besten dann im separaten Thread (bzw. via PN), damit sich auch andere Interessenten dazuschalten können...
Zu 5.: Ich denke schon, es sollte auch eine eigene Seite dazugeben.

@Alexslider: Da du dich hierzu noch nicht geäußert hast, schließe ich mal daraus, dass du grundsätzlich wenig Interesse daran hast, aber du die Sache -wie ich dich kenne- sicher unterstützen würdest, richtig? ;-)


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 2944
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon Sponskonaut » So 27. Jul 2014, 11:47


MartyMcFly hat geschrieben:Da hast du vielleicht recht, wahrscheinlich bin ich da in dieser Hinsicht zu optimistisch...(wie schon desöftereren).

Na ja, besser zu optimistisch, als alles von vornherein schlechtzureden. [zwinker] Trotzdem sollte man Situationen realistisch einschätzen. Aber okay, ist sicherlich ein anderes Thema.

[daumen] Du hast es vielleicht an anderer Stelle schon mal erwähnt, aber darf ich fragen, wo du deinen Roman veröffentlicht hast, bzw. hätte ich eventuell Interesse deinen Roman mal zu lesen, es kommt natürlich drauf an, um was es geht ;) Danke.

Ich schicke dir mal eine PN, dann kannst du mal schauen, ob es dich interessiert. Ich hatte zu meiner Schreiberei auch mal eine Homepage bzw. ich habe sie auch immer noch. Allerdings ist die ganze Webseite "verloren gegangen", als ich bei meinem Hoster auf einen günstigeren Tarif gewechselt habe. Und da ich die Seite sowieso im Anschluss komplett neu gestalten wollte, habe ich auch kein Backup mehr gemacht. Dummerweise hatte ich dann so viele andere Dinge im Kopf, dass ich bisher gar nicht dazu kam... [look] Werde das aber bald in Angriff nehmen.

Mir gehts ähnlich, ja genau, also ein Podcast über abwechslungsreiche Themen, wie du gemeint hast zB über Sci-Fi, Mystery,etc. ist natürlich noch um ein vielfaches interessanter. Ja, da stimme ich zu. Die Chance dadurch auch mehr Hörer zu bekommen, ist natürlich auch nicht wegzudenken.

Ja, die Möglichkeiten sind da ja quasi unerschöpflich. [yeshappy] Unterschiedliche Geschichten, andere Schauspieler, andere Drehbuchautoren... Der Gesprächsstoff dürfte da nie ausgehen. Ich denke, das wäre sowohl für die "Macher" als auch für die Zuhörer wesentlich interessanter.

Ja vom "eine Episode pro Sendung" Konzept war ich auch nicht ganz überzeugt. Viele Details zu den Episoden bzw. solche einzelne Episodendiskussionen können wir uns schenken. Über das "Drumherum", das Sliders Konzept, etc. gibts eigentlich genug Stoff zum Reden. Da kommt vermutlich sowieso die eine oder andere Episode bzw. Geschichte zur Sprache. Was noch ginge, wäre das Ganze staffelweise abzuhandeln und gut is.

Da geb ich dir recht! Dieses "Einzelne-Episoden-Ding" geht wahrscheinlich zu sehr in die Tiefe, und ich glaube auch nicht, dass man die Hörer damit lange binden kann. Im Forum, also auf "schriftlichem Wege" ist das wohl anders. Da kann man lesen, muss es aber nicht. Bei einem Podcast bzw. einer Sendung, die "unbeeinflussbar" durchläuft, muss man den Hörer bei der Stange halten. Im besten Fall ist das Ganze dann nicht nur eine Unterhaltungssendung, sondern dient auch der Information. Also bspw., ob sich eine Serie für jemanden lohnt.

"Sliders" staffelweise abzuhaken, fände ich auch sinnvoll. Ich würde dann erstmal die Sendung zu einer Staffel testweise machen, um zu sehen, wie gut es funktioniert und was uns dazu überhaupt noch einfällt. Und sollte das interessant werden, würde ich dann aber nicht alle Sliders-Staffeln hintereinander abhaken, sondern hin und wieder als "Bonbon" bringen. So könnte ich mir das vorstellen.

@Alexslider: Da du dich hierzu noch nicht geäußert hast, schließe ich mal daraus, dass du grundsätzlich wenig Interesse daran hast, aber du die Sache -wie ich dich kenne- sicher unterstützen würdest, richtig? ;-)

Ich gehe doch auch mal davon aus, dass Alex das wohlwollend unterstützen wird. [zwinker]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4416
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon Alexslider » So 27. Jul 2014, 11:50

Ich hab mich noch nicht dazu geäußert, da ich überlegt habe wie man das aufziehen könnte. Ich denke auch, dass man den "SlidersCast" nicht einfach nur "kopieren" und eben auch nicht nur ins deutsche adaptieren sollte. Das heißt das man eben auch nicht nur eine Folge je Ausgabe ins Visir nimmt. Ich finde da das Konzept des "TrekCasts" klasse. Da pickt man sich ein bestimmtes Thema raus und fasst es dann mit verschiedenen Episoden zusammen. Klar Hauptaugenmerk liegt auf den Blu-rays. Aber man hat auch schon ganze Serien grob besprochen oder andere Aspekte von Star Trek, wie die Synchronsprecher oder Archeologie in Star Trek genommen.

Eingeteilt hat man den Cast in News, das Hauptthema der Sendung und schließlich Hörer-Feedback. Hin und wieder hat man sich Gäste eingeladen. Das soll aber jetzt nicht heißen, dass man auch den TrekCast klonen sollte und Sliders als Thema nimmt.

Da ihr auch andere Serien/Filme reinbringen wollt, könnte ich mir sowas wie "TVision" vom ehemaligen SF-Radio vorstellen. Dort hat man alle möglichen Genres unter die Lupe genommen. Hier zum reinhören eine alte Ausgabe: http://www.sliders-dimension.de/Sonstiges/TVison.html

Unterstützen würde ich das ganz sicher. Aber wohl dann eher meist hinter den Kulissen als vor dem Mikro :DD Den Dialekt habt ihr ja auch schon angesprochen. o-o Wäre ja dann wohl ähnlich wie damals bei SF-Radio, nur eben nicht mit vorproduzierten (abgelesenen) Beiträgen, oder? Als Name das Cast wäre wohl was mit dem STC sinnvoll. Da hat man dann auch den Bezug zum Forum. Vielleicht in der Richtung. Wobei ich "Sliders" da mal entfernt habe:
Sliders-Talk-Center-PODCAST.png
Naja, schaun wir mal... ich habe mal ein Extra-Unterforum erstellt... das habt ihr beiden euch ja gewünscht [vv] Es ist auch nur für uns drei Sichtbar: Podcast-Unterforum. Wer auch interesse daran hat mitzumachen. Der melde sich entweder bei mir oder bei Marty bzw. Sponsko per PN. Dann wird derjenige fürs Forum freigeschalten!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Bild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 2944
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon Sponskonaut » So 27. Jul 2014, 12:04

Sehr gut! Dachte mir doch schon, dass sich Alex hinter den Kulissen schon Gedanken macht. [yeshappy] [zwinker] Und mit dem Logo könnte ich leben. "Coporate Design" muss ja schließlich sein! [yeshappy]

Ach so, noch eine Frage: Habe gerade mal in die "versteckte" Podcast-Unterseite geklickt und gesehen, dass man da den Bekanntmachungs-Thread zu Sliders auf Tele5 zu sehen bekommt. Ich vermute mal, dass das nicht beabsichtigt war oder nicht anders geht?!?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4416
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: SlidersCast: Der Podcast über Sliders

Beitragvon Alexslider » So 27. Jul 2014, 12:27

Der Tele 5 Beitrag ist global. Der erscheint also überall. ;)

Wegen dem Logo. Das kann natürlich nach Bedarf angepasst werden. Ist ja nur ein Entwurf.


Bild

Zurück zu „Serie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast