• Administrator

Die gute alte "Space View" wurde eingestellt...

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Die gute alte "Space View" wurde eingestellt...

#1

Beitragvon MartyMcFly » Mi 14. Mär 2012, 22:28

Wie ich soeben gelesen habe wurde die gute alte SciFi Zeitschrift "Space View" eingestellt.
http://www.space-view.de/news/2012/03/2 ... eview.html

Ich muss zugeben, es ist lange her...im Alter von 12/13 Jahren zirka 1997 oder 98 bis ca. 2000 war dies - neben dem offizielen deutschen Star Trek Magazin - meine Lieblingszeitschrift, von diesen Jahrgängen habe ich alle sogar noch zuhause. Eine Freude darin zu blättern :)

Aber dann kam das Internet und vieles änderte sich. Ich habe die Ausgaben nur mehr am Kiosk durchgeblättert, wenn überhaupt. Aber nicht mehr gekauft. Nur mehr eine Ausgabe, und zwar die Jubiläumsausgabe 2006.

Trotzdem echt schade drum. Die gute alte SCI-FI, wo bleibt sie? wo ist sie?

Ohne Star Trek Serien, Stargate und vieles andere was eingestellt wurde, ist es dann noch schwerer auf den Markt zu bestehen und die Leser zu finden. Schade.

Übrigens hier eine sehr interessante Diskussion (Kommentare), was die (höchstwahrscheinliche) Einstellung der Serie TerraNova für neue SciFi TV-Serien und eine eventuelle neue zukünftige Star Trek Serie vielleicht bedeutet...
(englisch:)
http://trekmovie.com/2012/03/06/terra-n ... r-trek-tv/

Na dann.... :borg


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3064
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Die gute alte "Space View" wurde eingestellt...

#2

Beitragvon Sponskonaut » Sa 17. Mär 2012, 14:06

Auf jeden Fall ein interessanter Artikel, wobei ich denke, dass man da ein bisschen differenzieren muss. Ich glaube, dass das "Scheitern" von Terra Nova nicht unbedingt mit Star Trek bzw. dem gesamten Sci-Fi-Genre in Verbindung zu bringen ist.

Zum einen denke ich, dass man da ein bisschen genauer spezifizieren muss. Dass es einer Serie wie "Star Trek" mittlerweile am wirklichen Massen- bzw. Mainstream-Erfolg fehlt, ist wahrscheinlich schlicht und ergreifend der Tatsache zu verdanken, dass das "klassische" Sci-Fi-Genre (also mit Weltall, Raumschiffen etc.) eher ein "Nischen-Produkt" fĂĽr die wahren Freaks geworden ist. Wahrscheinlich waren es auch eher die richtigen Fans, die sich den Kinofilm angeschaut haben.

Was die Massenkompatibilität angeht, ist das reine Sci-Fi-Genre durch Fantasy und Mystery abgelöst worden. Dazu kommt noch, dass Serien-Formate dieses Genres ziemlich hohe Standards gesetzt haben. Man muss da nur mal an den Massenerfolg von "Lost" denken. Da reichen ein paar Raumschiffe und der simple Kampf zwischen Gut und Böse wohl nicht mehr wirklich aus. Die Zuschauer verlangen nun mal nach gekonnten Handlungssträngen und Plot-Twists - was für eine Serie, die den Zuschauer über längere Zeit fesseln und immer wieder vor den Bildschirm locken soll, ja eigentlich Pflicht ist. Na ja, und wenn es denn mal eine Serie ist, die hauptsächlich mit Effekten punkten will, dann erwarten die Leute in der heutigen Zeit auch keine billigen CGI-Effekte, sondern realistische Darstellungen - die eben viel kosten. Was den Kostenfaktor angeht, gebe ich dem Artikel natürlich recht.

Ich denke jedenfalls nicht, dass das Beispiel "Terra Nova" repräsentativ fürs Sci-Fi-Genre ist - aus dem einfachen Grund, weil man da ein bisschen differenzieren muss.


Jetzt aber noch mal zum Thema Printmedien: Ich finde es auch schade, dass so manches Magazin eingestellt wurde. Früher habe ich viele Magzine gelesen und auch ein paar ABos gehabt. Aber es ist nun mal der Lauf der Dinge, dass sich der größte Teil der Informationsflut ins Internet verlagert hat.

Trotzdem kaufe ich mir ab und zu gerne mal ein Heft (speziell aus dem PC-Bereich), in dem man stöbern kann. Denn dabei stößt man immer mal wieder auf Dinge, auf die man beim gezielten Suchen - denn genau das macht man in der Regel ja im Netz - nicht gekommen wäre. Ich habe jedenfalls auf diese Weise schon einiges an Software kennengelernt, auf die ich sonst nicht gekommen wäre. Na ja, und wenn es sich dann noch um eine Sonderausgabe handelt, die man auch mal als Nachschlagewerk nutzen kann, lohnt sich ein Kauf auf jeden Fall. Aber ansonsten muss ich zugeben, dass ich mir kaum noch Zeitungen kaufe, eben weil man das meiste auch im Netz findet.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1664
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: Die gute alte "Space View" wurde eingestellt...

#3

Beitragvon MartyMcFly » Di 11. Sep 2012, 18:55

Nachdem ich mal diesen Thread erstellt hab, schreib ich hier mal kurz ĂĽber den "Nachfolger" 'Geek!'.
Ich habe mir weder Ausgabe 1 noch jetzt Ausgabe 2 gekauft, weil mir es einfach zu teuer ist. Bei uns kostets € 7,70 (bei euch in DE € 6,90, auch noch happig). Einfach zuviel.
Ein paar Minuten am Bahnhof kostenlos (schade dass es keine Sitzmöglichkeit gibt hehe) durchsehen reicht mir. Viel ist für mich auch nicht drinnen, dass dieses Geld Wert sein sollte. Das Design ist naja. Also für mich ist es vermutlich nix.
Im Vergleich dazu habe ich auch die neue STAR TREK Zeitschrift (UK) durchgeblättert, nun diese wären mir die € 10,90 Wert. (Habs aber doch nicht gekauft ;))


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4536
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Die gute alte "Space View" wurde eingestellt...

#4

Beitragvon Alexslider » Di 11. Sep 2012, 19:13

Ich habe weder SpaceView noch Geek gelesen. ;) Obwohl ich durch SF-RADIO ja zum ein oder anderen Redakteur Kontakt habe. Das Internetz reicht mir da. Früher hab ich fast regelmäßig die TeleVision bzw. später umbenannt in TV-Highlights gekauft. Durch diese Zeitschrift bin ich (wie ich schon in diesem Thread schrieb) überhaupt auf Sliders aufmerksam geworden.

Vom Preis her ist das schon happig. Aber wenn man bedenkt was da fĂĽr Arbeit dahinter steckt, dann doch schon irgendwie gerechtfertigt.


Bild

Zurück zu „Sport & Lifestyle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast