• Administrator

Der große Buch-Empfehlungs-Thread

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3078
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Der große Buch-Empfehlungs-Thread

#1

Beitragvon Sponskonaut » Sa 12. Aug 2017, 21:48

Da ich momentan die Prioritäten bei meinen Hobbies neu überdenke und mittlerweile finde, dass ich endlich wieder mehr lesen sollte, will ich mal diesen Thread eröffnen. [yeshappy]

Hier könnt Ihr Buchtipps loswerden, Rezensionen schreiben oder einfach mal erzählen, was Ihr in Buchform mögt, welche Autoren Euch am liebsten sind und überhaupt alles niederschreiben, was mit Büchern und Literatur zu tun hat.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3078
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Der große Buch-Empfehlungs-Thread

#2

Beitragvon Sponskonaut » Mo 2. Okt 2017, 18:34

Dann will ich an dieser Stelle mal meine erste Buchempfehlung aussprechen: "American War" von Omar El Akkad, erschienen im S.FISCHER-Verlag.

Das Ganze ist eine dystopische Erzählung, die das Szenario eines neuen Bürgerkriegs in den USA zeichnet. Nachdem die Küsten des Landes, aufgrund des Klimawandels, überflutet wurden, entbrennt ein Krieg, in dem die Südstaaten unbedingt an ihren fossilen Brennstoffen festhalten wollen, während die Nordstaaten das genaue Gegenteil bezwecken. Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht die kleine Sarat, die in dieser apokalyptischen Welt aufwächst und sich dementsprechend als Mensch entwickelt.

Ich bin zwar noch nicht allzu weit, finde aber, dass der Autor diese Kriegsatmosphäre sehr lebhaft und greifbar eingefangen hat. Dazu muss man sagen, dass El Akkad selbst Journalist ist und schon etliche Kriegsgebiete bereist hat. Sprachlich ist das Buch gut und flüssig zu lesen, auf unlesbare Schachtelsätze verzichtet der Schriftsteller glücklicherweise.

Aktuell befinde ich mich auf Seite 90, bin aber schon sehr gespannt, wie es weitergeht! [yeshappy] Ich denke, dass ich für das Buch nicht allzu lange brauchen werde.

---
american_war.jpg
Das Buch ist im S.FISCHER-Verlag erschienen und derzeit nur als Hardcover für 24€ erhältlich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Der große Buch-Empfehlungs-Thread

#3

Beitragvon Lupos » Do 5. Okt 2017, 08:21

Das hört sich sich ja nicht schlecht an, das ist bestimmt auch was für mich.
Besten Dank Sponsko , für die Buch Empfehlung


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3078
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Der große Buch-Empfehlungs-Thread

#4

Beitragvon Sponskonaut » Mo 27. Nov 2017, 13:16

Gestern habe ich "American War" zu Ende gelesen, und ich muss sagen, dass mich das Buch ziemlich umgehauen hat. [daumen] Eigentlich dachte ich, dass ich noch ein bisschen länger dafür brauchen würde, aber die Geschichte nimmt noch so viel Fahrt auf, dass ich das Buch nicht mehr weglegen konnte.

Besonders dann, als Sarat erwachsen und immer weiter in das Kriegstreiben hineingezogen wird, entwickelt die Story immer mehr Wucht. Ich finde, man kann die Geschichte sowohl als Charakterstudie als auch als Kriegsepos bezeichnen. Das Buch zeigt eindrucksvoll - jedenfalls finde ich die Zeichnung der Figur sehr glaubhaft -, wie sehr ein junger Mensch vom Krieg gezeichnet und von anderen instrumentalisiert werden kann.

Dass die drückende und bedrohliche Atmosphäre so gut funktioniert, ist zu einem erheblichen Teil sicherlich der Tatsache zu verdanken, dass El Akkad Kriegsberichterstatter ist und diese Szenarien hautnah miterlebt hat. Und was diese dystopischen Vorstellungen angeht, schaut der Autor vermutlich in eine nicht allzu weit entfernte Zukunft...

Ein bisschen gewöhnungsbedürftig fand ich zu Beginn die Passagen, in denen die Geschichte von "Protokollen" unterbrochen wird. Das sind mal Auszüge aus Geschichtsbüchern oder Mitschriften von politischen Sitzungen und dergleichen. Allerdings machen diese "Zwischensequenzen" durchaus Sinn, weil sie die historischen Hintergründe dieser dystopischen Welt erläutern und teilweise auch Personen beschreiben, die in diesem Krieg wichtige Figuren sind. Während des Lesens habe ich mich dann doch recht schnell an diese "Unterbrechungen" gewöhnt, weil ich sie sehr passend und eben informativ fand.

https://www.youtube.com/watch?v=T2sCmIgV-Ik


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1308
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Der große Buch-Empfehlungs-Thread

#5

Beitragvon Lupos » Fr 1. Dez 2017, 17:10

Stark. [yeshappy]
Wer weiß was noch alles auf uns zukommen wird
Werde mir das Buch dann wohl auf deine Empfehlung hin auch zulegen #1


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3078
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Der große Buch-Empfehlungs-Thread

#6

Beitragvon Sponskonaut » Fr 1. Dez 2017, 23:25

Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß beim Lesen! Ist ja jetzt auch die richtige Jahreszeit, um ein gutes Buch in die Hand zu nehmen. [yeshappy]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Sport & Lifestyle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast