ÔĽŅ
  • Administrator

[SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 3

#21

Beitragvon MartyMcFly » Fr 14. Feb 2014, 18:27

Das Hotel ist wirklich verlassen. Da aber Strom und alles zur Verf√ľgung steht, macht sich Prof. Wells daran mithilfe von Liz in der K√ľche ein k√∂stliches Essen zuzubereiten. W√§hrenddessen h√§lt Lucas ein Schl√§fchen und John und Stefan halten Wache.

Draußen wird es finster. Die Abenddämmerung ist hereingebrochen, ein wunderschöner Mond geht auf. Es ist - zum Pech der Slider - auch noch Vollmond.
W√§hrend die Nacht reinbricht und John und Stefan vor dem Eingang des Chandler Hotels stehen, h√∂ren sie wie das Heulen immer lauter und mehr wird. John bekommt es zunehmend mit der Angst zu tun. Mit einer Brechstange in der Hand und auf dem Mond blickend, fallen ihm weiter einige Dinge √ľber das ein, was sie auf der Gigantum Erde erlebt haben, bevor er in den Wirbel hineingezogen wurde.

John h√§lt es drau√üen nicht mehr aus und geht wieder hinein. An der Bar wartet ein soeben geweckter -und noch sichtlich m√ľder- Lucas, sowie Liz. In diesem Moment kommt Prof. Wells von der K√ľche raus und serviert sichtlich stolz sein "Chilli con carne √° la Wells"...
John: "Mmmm riecht das gut! Da werden sicher sogar die Werwölfe schwach...", grinst John.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 3

#22

Beitragvon Daniel-Wells » Fr 14. Feb 2014, 19:19

Ahhhh John Sie haben eine verdammte Feine Nase mein guter. So dann lasst uns erstmal essen. Ich hoffe Ihr vertragt mein Wells Chilli-Con-Carne. Dann w√ľnsche ich euch einen guten Appetit.

Während des Essen erzählen John, Lucas und Prof. Wells den anwesenden Stefan Wolf und Liz von den Abenteuern in den beiden Welten die Sie schon gereist hatten.

Ich muss mich mal selber loben. Auf unseren reisen haben wir schon das eine oder andere Double von uns selbst getroffen. Einige waren freundlich wider andere waren hinterhältig und gemein. Das einzige Problem was wir haben Liz ist das folgende aufgrund der unendlich vielen Anzahl von Erden kann es jahre dauern bis wir vielleicht wieder nach Hause finden.

Stellen Sie sich ein Roulette-Rad mit einer unendlichen Anzahl von Einkerbungen vor wobei jede dieser Einkerbung f√ľr eine andere Erde steht. Ich hoffe mal das wir Ihnen jetzt keine Angst gemacht haben.


Daniel wandte sich an Lucas und John: Habe ich noch etwas vergessen was Stefan und Liz noch wissen sollten?


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ‚ôÄ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: [SPIEL] EPISODE 3

#23

Beitragvon Viktualia » Sa 15. Feb 2014, 11:39

W√§hrend Liz Prof. Wells bei der Vorbereitung half, unterhielten sie sich ein wenig. So erfuhr sie etwas mehr von seiner Welt und seine Beziehung zu Maggie. Auch sie erz√§hlte ein bisschen √ľber sich und ihre Familie. Zwischen drin schwelgte jeder jedoch f√ľr kurze Zeit in seinen eigenen Erinnerungen. Doch das Schweigen war nicht unangenehm.
Kurz bevor das Essen fertig war verlie√ü sie die K√ľche und gesellte sich zu Stefan und John, die sich im Vorraum des Chandler Hotels befanden. Kaum hatte sie die K√ľche verlassen vernahm sie das Heulen von W√∂lfen. Sie merkte das es bereits dunkel war und der Vollmond hell am Himmel erstrahlte. Ihr wurde mulmig zumute. Ein Blick zu John verriet ihr, dass auch er die Lage als anspannend empfand.
Etwas Auflockerung kam zustande, als Prof. Wells mit dem duftenden Essen den Raum betrat. Jetzt erst merkte sie, dass sie Hunger hatte.
W√§hrend sie a√üen, erz√§hlten die drei weitere Geschichten √ľber ihre Erlebnisse ihrer vorherigen zwei Reisen. Sie h√∂rte gespannt zu.
Als Prof. Wells ihr die Funktionsweise des Slidens verbildlich darstellte, nickte sie. Sie wurde schon darauf vorbereitet, dass es vielleicht keine R√ľckkehr auf ihre Heimaterde geben w√ľrde. Obwohl sie dies wusste bildete sich ein kleiner Klo√ü in ihrem Hals und das Schlucken fiel ihr f√ľr kurze Zeit schwer, sodass sie mit dem Essen eine kleine Pause machte, bis sie sich wieder beruhigt hatte und der Klo√ü verschwand. Doch befangen war sie nicht und sch√ľttelte als Antwort mit dem Kopf, als Prof. Wells sagte, dass er hoffe ihr keine Angst gemacht zu haben.

Als er sich an Lucas und John wandte, ob sie etwas an den Erzählungen zu ergänzen hatten, blickte Liz neugierig die beiden Männer an und schob sich dabei einen weiteren leckeren Bissen des Chillis in den Mund.



Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#24

Beitragvon Alexslider » Sa 15. Feb 2014, 21:41

Professor? Haben Sie das Hackfleich auch gut durcherhitzt? Das muss doch schon ewig hier "rumliegen". Lucas kostet es nur widerwillig und meint: Egal ich hab hunger... nach einem kurzen Moment... hmm... nicht schlecht.

Nachdem der Professor mit seinen Erkl√§rungen fertig ist sagt Lucas: Dabei hat eigentlich unsere Reise ganz harmlos angefangen. Und zwar mit einer Zeitungsannonce √ľber eine Versteigerung. Welche Ironie. Wir sind nun auch so verschollen wie der eigentliche Erfinder des Slidens. Ich w√ľrde ja zugern wissen, was tats√§chlich mit Quinn Mallory und seinen Reisebegleitern passiert ist. H√§tte er seine Pl√§ne und Formeln wo anders gelagert, w√§ren wir wohl nie hier gelandet. Was auch wieder hei√üt, dass Liz Erde jetzt nicht mehr existieren w√ľrde. Es hat also auch was gutes. Weiter f√ľhrt Lucas aus: Sollten wir es hier schaffen diesen Arkade aufzuhalten und diese Dealin zu retten... m√ľssen wir versuchen UNSEREN vermissten Reisebegleiter Professor Gesto ausfindig zu machen. Er hat zwar auch einen Timer, doch Gott wei√ü in was f√ľr einem Zustand er ist. Wir wissen ja noch nicht mal ob Prof. Gesto noch lebt. Es kommt mir vor, als h√§tte ich ihn Jahre nicht gesehen.

Nach l√§ngeren Gespr√§chen begeben sich nun alle, bis auf John und Stefan, ins Land der Tr√§ume. So, Leute ich hab zwar vorhin schon etwas schlummern k√∂nnen. Doch ich bin noch total geschafft. Ohne es zu wissen br√ľtet Lucas etwas aus...


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
wusch
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 160
Registriert: Di 19. Apr 2011, 08:23
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Stefan Wolf

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#25

Beitragvon wusch » Sa 15. Feb 2014, 21:46

Stefan stand am Fenster und beobachtete den Mond. Er sp√ľrte den Himmelsk√∂rper an seiner Werwolfsseite zerren, doch das war nichts, das er nicht ohne Probleme unter Kontrolle behielt. Als Daniel das Chili auf den Tisch stellte, setzte er sich zu den anderen und w√ľrzte nach einer kurzen Geschmacksprobe noch ein wenig nach. Gut gekocht. sagte er um seine Meinung mitzuteilen.
Nette Geschichte, was wohl mit denen passiert die eure Habseigkeiten ersteigern wenn ihr nicht heim kommt?Fragte er leicht am√ľsiert.
Nach nicht langer Zeit bemerkte, er wie angespannt die Athmosphäre hier am Tisch war. Macht euch wegen der Werwölfe keine Sorgen, bemerkte er beim Essen ohne besondere Regungdie da draußen haben es vielleicht nicht auf uns abgesehen, schließlich wohnen hier ja auch wirklich noch Leute.. Zudem habt ihr mich dabei, ich bekomme euch hier durch. Nach dem Essen sollten wir uns hier verbarrikadieren denn wir haben ja Vollmond und da werden die meisten Werwölfe... wild.



Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#26

Beitragvon Daniel-Wells » Sa 15. Feb 2014, 23:20

Das ist eine echt interessante frage Stefan. Also bei mir brauche ich mir da keine sorgen zumachen das was von meinen Sachen wegkommt, da ich im Falle meines nicht wiederkommens meine Freundin Maggie gebeten habe meine Habseligkeiten bei sich zu behalten, aber ich gehe mal stark davon aus das wir es auch schaffen werden auf unsere Erde zur√ľck zukommen und dar√ľber hinaus unseren vermissten Kollegen und Mentor Prof. Gesto zu finden.

Dann wandte sich Daniel Liz zu und fragte Sie mit vorichtiger Stimme:

Liz wenn wir nach hause finden was wird dann aus Ihnen bleiben Sie dann mit auf unserer Welt oder versuchen Sie in Ihre Welt zur√ľck zukehren?

Hmmmmmmm wie es jetzt wohl meiner Schwester gehen muss ich vermisse Sie echt.


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#27

Beitragvon MartyMcFly » So 16. Feb 2014, 15:10

Zur selben Zeit, aber auf einer anderen Erde, auf Earth Prime, der Heimaterde von Lucas, John und Prof. Wells (und Prof. Gesto):

Eine Woche nach den Ereignissen an der Universit√§t, klopft es an der Wohnungst√ľr von Meredith McCormick. Die Besucher stellten sich zuerst nicht vor, sagten nur: "Wir sind auf der Suche nach einem gewissen John McCormick und noch drei anderen Vermissten". Meredith: "John? Er sagte, er muss auf eine Auslandsreise f√ľr eine Recherche."
Die Besucher begeben sich in die Wohnung. "Wir sind vom FBI", sagen sie. "Wir untersuchen ein mysteriöses Verschwinden vierer Personen. John McCormick. Lucas Marks. Professor Daniel Wells und Professor Giovanni Gesto."
Darauf √ľberlegt Meredith: "Ich kenne diese andere Personen nicht, John war seit Jahren nicht an der Uni, er brach sein Studium ab."
Das FBI: "Können sie uns sagen, an was John zuletzt gearbeitet hat?"
Meredith: "Nein, ich habe ihn wochenlang nicht gesehen, er hat mich vor rund einer Woche angerufen, dass er eine Weile wegfährt, auf eine Auslandreise, mehr weiß ich nicht!"
FBI: "Wir haben Grund zu der Annahme, dass dieses Verschwinden dieser vier Personen mit einem alten Fall zusammenhängt, den wir vor Jahren untersuchten. Damals sind auch vier Personen spurlos verschwunden: Quinn Mallory. Rembrandt Brown. Professor Arturo und Wade Wells. Sagen ihnen die Namen was?"
Meredith ist √ľberfragt, aber dann sagt sie: "Nein...aber Wade Wells, arbeitete doch fr√ľher im Computer Store oder? Mehr wei√ü ich nicht."
FBI: "Wade Wells ist die Schwester, des nun verschwundenen Professor Wells., Prof. Arturo arbeitete ebenfalls an der Uni, auch Quinn Mallory war Student. Weiters fanden wir heraus das der Physikstudent Lucas Marks und John McCormick bei der Versteigerung des alten Inventars des Mallory Hauses dabei waren. Durch diese und andere Tatsachen haben wir erfahren, das alle Personen wochenlang an einem geheimen Projekt an der Uni gearbeitet haben. Wollen Sie mir nun weißmachen, sie wissen immer noch nichts?"
Meredith ist etwas sprachlos: "Nein! Ich habe davon nichts gewusst!".
Das FBI glaubt ihr nicht. Als sie wieder rausgehen, sagen sie noch: "Das Labor in dem sie anscheinend an irgendeiner Maschine gearbeitet haben ist √ľbrigens vollkommen leer. Die Uni sagt, sie w√ľsste nichts. K√∂nnen sie mir das erkl√§ren?"
Meredith sch√ľttelt den Kopf. Das FBI gibt ihr eine Karte: "Falls ihnen doch noch etwas einfallen sollte, rufen Sie uns an!"
Meredith schlie√üt die T√ľr und ist froh das das FBI wieder weg ist...

----------------

Auf Stefans Erde:

Als Lucas von dem wie alles anfing erzählte, kann sich John wieder an vieles erinnern, an die Versteigerung im Haus vom verschwundenen Quinn Mallory, an Prof. Gesto und wie sie die Maschine gebaut und in Gang gesetzt hatten, sowie den ersten Slide in die Zombie Welt.
Als Liz von ihrer Familie und auch Prof. Wells von seiner Schwester Wade (die anscheinend mit Quinn Mallory mitverschwunden ist) sprach, kam John etwas hoch....etwas sehr wichtiges. Er konnte sich nun wieder an seine eigene Schwester und wie er sie -Meredith- das letzte Mal sah, erinnern (siehe)...
John zu Lucas: "Du hast recht Lucas! Alles spielte zusammen, jetzt wird mir das auch klar. Und wir können auf unseren Slides wirklich etwas bewirken und uns auch einmischen, wenn wir glauben etwas läuft falsch...und daher ist es mir auch ein Anliegen Dealin hier zu retten."

Es war ein tolles Gespr√§ch zwischen den Slidern und dem "Neuling" Liz Stanfield. Als Prof. Wells angesprochen hat, dass es f√ľr Liz vielleicht keine R√ľckkehr auf ihrer Heimaterde geben k√∂nnte, sah John, dass ihr doch etwas mulmig war und sie erstmal keinen Happen mehr runterbringen konnte. Danach klopfte John ihr an die Schulter und sagt: "Vielleicht wird es dauern, bis wir wieder auf unsere Heimatwelten zur√ľckkehren k√∂nnen, und auch wenn wir es nie schaffen sollten, wir halten zusammen, wir sind ein Team. Und falls es noch nicht gesagt wurde, m√∂chte ich hiermit mein Glas erheben und ansto√üen, auf dich Elisabeth, hiermit -ich spreche sicher f√ľr alle - bist du offiziell ein Mitglied dieses Teams, ein Slider!....auf Liz!"

Als Stefan sagte, er bekomme uns schon hierdurch, ist John schon etwas leichter und blickt guten Mutes auf die Rettung Dealins, sowie auf das die Slider hier auf dieser Welt einen empfindlichen Schlag gegen die Werwölfe/Vampire vollbringen könnten, aber dies nicht um jeden Preis, denkt sich John.

Nach den Gespr√§chen hauen sich sch√∂n langsam alle aufs Ohr und begeben sich in ihre Zimmern. Lucas ist der erste, der sich ins Land der Tr√§ume begibt. John und Stefan kontrollieren nochmal das ganze Hotel, schlie√üen alle T√ľren und Fenster und machen die Vorh√§nge zu und drehen √ľberall das Licht ab. Nach der Runde sagt John: "Ich denke, das sollte gen√ľgen, wir sollten hier sicher sein, ooOooOwaa, ich bin auch schon ganz m√ľde, ich denke ich lege mich auch mal schlafen".


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#28

Beitragvon Daniel-Wells » Mo 17. Feb 2014, 17:57

In dieser Nacht konnte Daniel zum ersten mal in seinem Leben nicht ruhig schlafen, denn er machte sich sorgen um Prof. Gesto, seine Freundin Maggie und dar√ľber das nicht ein Werwolf oder ein Vampir hier ins Hotel eindringen k√∂nnte. Von diesen qu√§lenden Gedanken aus dem Schlaf gerissen begab er sich runter in die Lobby und anschlie√üend an die Bar.

Wie mag es jetzt unseren Freunden auf unserer Heimat Erde gehen? Ich hoffe mal das es meiner Freundin gut geht, aber leider werde ich das wohl nicht so schnell herausfinden.

Als er pl√∂tzlich durch ein lautes Knallen aus seinen Gedanken herausgerissen wurde. Schnell rannte Daniel in Richtung des klirrenden Ger√§usches um nachzusehen was da passiert ist. Vor Ihm lag ein blut√ľberstr√∂mter Mensch. Ob es Ihm wohl gut geht. Daniel beugte sich √ľber den Menschen und f√ľhlte seinen Puls. Sein Puls war schwach aber Regelm√§√üig.

Daniel hob Ihn auf und brachte Ihn auf die Couch die im Eingangsbereich des Hotels stand. Dann nahm der auf dem Gegen√ľberliegenden Stuhl platzt und wartete bis der Fremde aufwachte.


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ‚ôÄ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#29

Beitragvon Viktualia » Di 18. Feb 2014, 21:18

W√§hrend des Essens kam ein reges Gespr√§ch zustande. Ein Au√üenstehender h√§tte es als eine Runde freundschaftlichen Beisammenseins sehen k√∂nnen, wenn der Inhalt der Gespr√§che √ľblicher gewesen w√§re. Aber f√ľr Reisende in andere Dimensionen war der Gespr√§chsstoff naheliegend. Obwohl Liz noch keine Erfahrungen gemacht hatte, musste sie bei dieser Erkenntnis schmunzeln, obwohl ihr Klo√ü im Hals noch nicht ganz verschwunden war. Zum gro√üen Teil kannte sie die Erz√§hlungen schon. H√§ppchenweise hatten sie Liz schon auf ihrer Heimaterde aufgekl√§rt.

Stefan versuchte ihnen die Beklommenheit zu nehmen, was ihm bei Liz nicht wirklich gelang. Da sie bei seiner Aussage ...die da drau√üen haben es vielleicht nicht auf uns abgesehen... wohl das Wort vielleicht bemerkte. Das und der vorherige Gedanke an ihre Familie trug nicht zur v√∂lligen Entspannung bei. Von daher tat es gut, dass John ihr aufmunternd zusprach. Zugleich war sie ger√ľhrt, dass sie offiziell in die "Slider-Familie" aufgenommen wurde. Zu Prof. Wells sagte sie:"Soweit m√∂chte ich erstmal nicht denken. Wir werden sehen wie es kommen wird. Aber es ist sch√∂n zu wissen, dass ich nicht alleine bin."
Dann stie√üen sie alle mit ihren Gl√§sern an. Dieser kleine Augenblick gab ihr das Gef√ľhl eine neue Familie gefunden zu haben. Mit der Erkenntnis konnten sich nun doch ihre Anspannungen l√∂sen.

Nach einer Weile machte sich Aufbruchstimmung breit. Schlie√ülich war es Nacht und die M√ľdigkeit gewann die Oberhand. Nach einem Sicherheitskontrollgang durch das Hotel verstreuten sie sich in verschiedenen Zimmer. Liz ging in das erste Zimmer welches sich ihr anbot. Es war gut zu wissen, dass auch John und Prof. Wells sich im selben Gang befanden.
Notd√ľrftig machte sie sich f√ľr die Nacht fertig, doch verzichtete darauf sich ihrer Kleidung zu entledigen. Nicht einmal die Schuhe zog sie aus. Liz wusste nicht, wie schnell sie in Gefahr geraten k√∂nnten, die eine schnelle Flucht erfordern w√ľrde.

Das Bettzeug war leicht eingestaubt, doch mit einem kurzen Aussch√ľtteln war es dann getan. Das Bett an sich war recht gem√ľtlich. Sie h√§tte nicht geglaubt, dass sie schlafen k√∂nne, doch nach ungef√§hr f√ľnf Minuten war sie bereits eingeschlafen.

Auf einmal war sie mit einem Ruck wach. Was war das? War da ein Ger√§usch? dachte sie be√§ngstigt und war sich nicht sicher, ob sie es getr√§umt hatte. Doch die Ungewissheit lie√ü ihr keine Ruhe. Mit Schwung stand sie auf ihren F√ľ√üen und ging zur T√ľr, die sie vorsichtig √∂ffnete. Langsam schlich sie nach unten.
Auf dem Treppenabsatz stehend, konnte sie schemenhaft zwei Schatten in der Eingangshalle sehen. Als sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten, sah sie eine liegende und eine sitzende Gestalt.
Leise sprach sie:"Hallo? Was ist passiert?"



Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#30

Beitragvon Daniel-Wells » Di 18. Feb 2014, 22:00

Ah Liz sind Sie das? Der Mann der hier auf der Couch ist durch ein Fenster in der Eingangshalle gesprungen. Ich habe ihn gefunden und erstmal zur Couch getragen. Wir sollten jetzt vorrangig erstmal seine Wunden versorgen. Ich glaube Sie wurden doch in Erster Hilfe ausgebildet oder täusche ich mich da etwa?

Wir sollten auch Stefan, John und Lucas wecken damit wir gemeinsam entscheiden können was wir mit Ihm machen, oder was meinen Sie dazu Liz? Hören Sie das geheule in der ferne Liz klingt nachdem typischen Werwolf geheule welches man aus vielen Filmen und Serien kennt.


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ‚ôÄ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#31

Beitragvon Viktualia » Di 18. Feb 2014, 22:42

Erst als sie durch die Antwort der Person, die sie erst nur schemenhaft wahr nahm, erkannte, dass es sich um Prof. Wells handelte, eilte sie zu ihm. "Sie irren sich nicht. Ich bin Assistenzärztin im...jedenfalls war ich es. Ich bräuchte etwas Licht, um die Wunden besser sehen zu können. Haben sie hier irgendwo Kerzen gesehen oder eine kleine Taschenlampe?"

Liz dachte sich, dass jetzt eine größere Beleuchtung nicht gut wäre und nur die Gestalten, die draußen umher gingen, anlocken könnte. Das wollte sie keinesfalls riskieren. "Bitte schauen sie sich mal um. Bringen Sie mir bitte das was sie finden können und dann wecken sie auf jeden Fall Stefan auf. Er kennt sich mit den Wesen besser aus. Oder vielleicht ist es doch besser alle zu informieren?"

W√§hrend sie wartete bis Prof. Wells etwas geeignetes gefunden hatte, damit sie die Verletzungen besser betrachten konnte, machte sie sich daran, diesem Mann den Puls zu f√ľhlen und den K√∂rper nach Br√ľchen und weiteren L√§sionen abzutasten.



Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#32

Beitragvon Daniel-Wells » Mi 19. Feb 2014, 00:55

Liz ich habe im Restaurant ein paar Kerzen gefunden. Ich hoffe dass das Licht welches Sie abgeben ihnen ausreicht um die Verletzungen genauer zusehen, und diese dann auch zubehandeln.

Sagen Sie mir bitte wie ich Ihnen ansonsten noch helfen?


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ‚ôÄ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#33

Beitragvon Viktualia » Mi 19. Feb 2014, 23:32

"Vielen Dank." Sie nahm die Kerzen entgegen und z√ľndete sie mit den Streichh√∂lzern an, die er ihr gleich mit √ľbergab. In einen sicheren Abstand zur Couch stellte sie sie zwischen M√∂belst√ľck und dem Verletzen auf. Das Licht war erstmal ausreichend. Im Dunkeln hatte sie schon ertastet, dass die rechte Schulter in Mitleidenschaft gezogen worden war. Nun wurde ihr best√§tigt, dass das Gelenk ausgekugelt war. Unter anderem hatte der Verletzte mehrere Sch√ľrf- und Platzwunden am Kopf und Brustkorb. Auch zwei Rippen schienen gebrochen zu sein.
"Armer Kerl, doch er kann noch von Gl√ľck reden, dass es keine lebensbedrohlichen Verletzungen sind."
An Prof. Wells gewandt sagte sie:"Ja, bitte wecken sie die anderen..." noch bevor sie ausreden konnte h√∂rte sie in unmittelbarer N√§he des Hotels ein helles, lautes Heulen. Liz bekam am ganzen K√∂rper eine G√§nsehaut und hielt inne. Als das Heulen verstummt war, f√ľgte sie hinzu:"...am besten schnell. Ich w√ľrde mich deutlich wohler f√ľhlen, wenn wir alle beisammen sind. Ich werde in der Zeit nach Stoffresten, Geschirrt√ľcher und sonstiges suchen, um die Wunden verbinden zu k√∂nnen. Im besten Falle befindet sich hier auch irgendwo Verbandsmaterial."
Mit einem Blick auf den Bewusstlosen dachte sie noch Medikamente und Desinfektionsmittel wären auch nicht schlecht.
Sie erhob sich und suchte die Räumlichkeiten nach brauchbaren Materialien ab.



Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#34

Beitragvon Daniel-Wells » Do 20. Feb 2014, 00:16

Daniel rannte so schnell er konnte die Treppen rauf die zu den Zimmern von Lucas, John und Stefan f√ľhren.

Leute wacht auf. Wir haben ein Problem unten in der Lobby des Hotels liegt ein schwerverletzter Liz k√ľmmert sich notd√ľrftig um Ihn.

Als Daniel das gesagt hatte wandte er sich an Stefan. Stefan gibt es hier in der Nähe ein Krankenhaus wo wir den verletzten behandeln können? Ich gehe schonmal vor wir treffen uns dann in der Lobby.

Daniel verlie√ü Stefans Zimmer und rannte so schnell wie Ihn seine Beine tragen konnten zur√ľck zu Liz um Ihr zu helfen.


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Themenstarter
wusch
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 160
Registriert: Di 19. Apr 2011, 08:23
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Stefan Wolf

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#35

Beitragvon wusch » Do 20. Feb 2014, 11:07

Stefan √ľberlegte kurz w√§hrend er sich umzog und anschlie√üend nach unten gingg. Ja es gibt da eins, nur 2 Kilometer von hier aber sie scheinen vergessen zu haben, dass dort drau√üen Vollmond ist. Dort drau√üen sind jede Menge Werw√∂lfe von denen einige nichts anderes als Bestien sind. In so einer Gegend bleibt man bei Vollmond im Haus, erst recht mit unserer Bewaffnung. Sie h√∂ren sie doch da drau√üen. erkl√§rte er ernst und deutete mit seinem Kopf in Richtung T√ľr, wobei man sah das seine Braunen Augen nun rot waren. Es ist ganz einfach: Wir werden hier heute Nacht ausharren und f√ľr Mann tun was wir k√∂nnen, denn jede andere Option, insbesonde die, welche das √Ėffnen der Eingangst√ľr beinhalten, sind ungleich schlechter. fasste er mit einer STimme zusammen die keinen Wiederspruch duldete.
Suchen sie ihn bitte nach Bissen ab, auch älteren, wir können es nicht gebrauchen das er sich hier drin verwandelt.



Benutzeravatar

Viktualia
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 574
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:08
Geschlecht: ‚ôÄ (Frau)
RPG-Charakter: Elisabeth Stanfield

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#36

Beitragvon Viktualia » Fr 21. Feb 2014, 22:54

Liz hatte sich in die K√ľche begeben, da sie in der Lobby nichts Brauchbares fand, um einen Verletzten zu versorgen. Sie nahm alles an sich, was ihr n√ľtzlich erschien. Hochprozentigen Alkohol zur Desinfektion, Geschirrhandt√ľcher, Stoffservietten und Frischhaltefolie. Die Folie sollte vorerst die Heftpflaster ersetzen. Sie steckte alles was passte in die Hosentaschen, T√ľcher wurden in den Hosenbund gesteckt, sodass sie die H√§nde frei hatte eine Sch√ľssel mit warmen Wasser in den Raum zu tragen.
Wieder in der Lobby, sah sie, dass Prof. Wells bereits wieder unten war kurzerhand gefolgt von Stefan, der davon abriet dieses Hotel zu verlassen, ganz gleich wie schwer diese Person verletzt sei.

Das musste sie sich nicht zweimal sagen lassen - die Gänsehaut am ganzen Körper breitete sich wiederholt aus, als er nur von den Biestern sprach - die Chancen das sie lebend das Krankenhaus erreichten schätzte sie sehr gering ein. Bevor sie sich an das Verbinden machte, schaute sie, wie von Stefan empfohlen, den geschundenen Körper nochmals ganz genau nach Bisswunden ab.
"Bisswunden hat er nicht. Nach seinen Verletzungen nach zu urteilen hat er sich hervorragend verteidigt. Doch er hat stattdessen anderweitig eingeb√ľ√üt." Nun kam ihr Bedenken, dass er Pl√§suren haben k√∂nne, die doch als gef√§hrlich einzustufen w√§ren. Doch ohne geeignete Ger√§te, wie das MRT oder R√∂ntgen, war dies nicht festzustellen.

Sie desinfizierte die Wunden und s√§uberte sie anschlie√üend mit warmen Wasser. Prof. Wells assistierte ihr dabei wunderbar. So riss er die Geschirrt√ľcher zu schmalen Bahnen zurecht und reichte ihr was gerade ben√∂tigt wurde.
Zum Schluss nahm sie sich das Gesicht des Mannes vor. Im Schein des Kerzenlicht sah es noch grotesker aus.
Als sie einen Großteil des blutverschmierten Gesichts gereinigt hatte, machte Liz große Augen und wurde noch blasser als sie eh schon war.
"Oh meine G√ľte...das kann doch nicht sein....Alec?"



Benutzeravatar

Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 362
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Daniel Wells
Wohnort: Barsinghausen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#37

Beitragvon Daniel-Wells » Fr 21. Feb 2014, 23:38

Daniel schaute Liz verdutzt an.

Liz haben Sie gerade Alec genannt oder habe ich mich da verhört? Liz ich muss ihnen leider mitteilen das diese Person vielleicht so aussieht wie der Alec den Sie kennenen er mag zwar so aussehen wie Ihrer hat sich aber gänzlich anders entwickelt als der Alec den Sie kennen.

Daniel sah Lucas, John und Stefan an. Wir sollten schnell schauen ob wir ein großes Brett und einige Nägel finden damit wir das Fenster wieder abdichten können.


Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4493
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#38

Beitragvon Alexslider » Sa 22. Feb 2014, 14:58

Lucas stand zwar da, brachte aber zun√§chst keinen Ton heraus. Er sah auch alles andere als wie das bl√ľhende Leben aus. Ohne es zu merken, hat sich Lucas bei der Landung in Stefans Welt an einem blutigen und rostigen Nagel am Oberschenkel leicht aufgekratz. Die Wunde schmerzt nicht, doch sie hat sich unbemerkt infiziert. In der nahen Vergangenheit muss sich ein an dem Nagel ein Vampir verletzt haben, der auf Beutezug war...

Er f√ľhlt sich schl√§frig und ihm ist sehr hei√ü. Er meint kurz darauf: "Ist es nicht gef√§hlich ihn hier ohne Sicherheitsma√ünahmen zu behandeln? Er k√∂nnte doch einer dieser Werw√∂lfe oder Vampire sein?"

Lucas geht es immer schlechter und sagt: "Hey, ist es hier drin w√§rmer geworden? Ich gl√ľhe... ich glaub ihr Chilli war doch irgendwie verdorben?! Kann das sein? Ich k√∂nnte au√üerdem jetzt auf der Stelle einschlafen... und macht endlich dieses grelle Licht aus! Ihr lockt sonst diese Bestien an"

Doch bei dem "grellen" Licht handelt es sich lediglich um das Kerzenlicht, was Liz f√ľr die Behandlung des Fremden ben√∂tigt. Lucas hat offenbar eine hefitge Photosensibilit√§t entwickelt. Seine Augen haben sich ebenfalls verf√§rbt.

Bild


Bild

Benutzeravatar

MartyMcFly
MODERATOR
MODERATOR
Beiträge: 1663
Registriert: So 23. Mär 2003, 22:03
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
Wohnort: Oberösterreich
Land: AT

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#39

Beitragvon MartyMcFly » Sa 22. Feb 2014, 20:44

Von Prof. Wells aus dem Schlaf gerissen, steht John noch etwas verschlafen da und sieht sich an was geschieht. Der verletzte Fremde, der von Liz hervorragend und behutsam mit den zur Verf√ľgung stehenden Mitteln versorgt wird, hat ihn dann aber doch wach ger√ľttelt. Nachdem er mit Prof. Wells das kaputte Fenster mit Brettern aus dem Keller wieder zunageln konnte, fragt er Liz nach dem Fremden: "Kennst du ihn Liz? Wer ist Alec in deiner Welt, wenn ich fragen darf? Du warst ja ziemlich √ľberrascht..."
John sieht zu Lucas: "Du siehst aber auch nicht gut aus, noch ziemlich verschlafen, oder?" Dann sieht er ihn aber genauer an und erschreckt, als er Lucas Augen sieht. John: "Lucas, was ist mit dir?" John bittet Liz, dass sie Lucas mal genauer untersucht und bringt ihm aus dem Gefrierschrank einen Eisbeutel zur Abk√ľhlung.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar

Themenstarter
wusch
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 160
Registriert: Di 19. Apr 2011, 08:23
Geschlecht: ‚ôā (Mann)
RPG-Charakter: Stefan Wolf

Re: [SPIEL] EPISODE 3 | Wolf im Schafspelz

#40

Beitragvon wusch » Mo 24. Feb 2014, 12:21

K√ľmmern sie sich weiter um unseren verletzten hier Liz, der stirbt uns weg wenn sie ihm nicht helfen. Den guten Lucas werde ich mal etwas n√§her in Augenschein nehmen. sagte Stefan, welcher durch Lucas √Ąu√üerungen aufmerksam geworden war. Bevor er sich in Bewegung setzte tippte er etwas auf seinem Handy und zeigte es so unauff√§llig wie m√∂glich Liz, so das nur sie es lesen konnte. Auf dem Bildschirm stand: Wenn ich ihnen in den n√§chsten 2 Minuten nicht das Gegenteil sage, beschaffe sie bis zu einem Halben Liter Blut, menschlich oder tierisch, selbst wenn sie es jemandem aus den Venen zapfen. Kein Wort davon.
Als er sicher war das sie es gelesen hatte, ging er recht normal auf Lucas zu und schaute sich diesen an, er schaute sich die Augen an, welche schon ein recht deutliches Zeichen waren, auch wenn er sich nicht recht erklären konnte wie dies geschehen war, er war immer bei ihnen gewesen. Daher untersuchte er die prominentesten Stellen wie Hals oder Handgelenke.
Sag mal, bist du zuf√§llig vorhin mal hinter uns zur√ľck geblieben oder hast dich einfach irgendwie verletzt? Fragte er Lucas.



Zur√ľck zu ‚ÄěRollenspiel‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast