• Administrator

Übeträgt sich das virtuelle Verhalten auch aufs "real life"?

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3028
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Übeträgt sich das virtuelle Verhalten auch aufs "real life"?

#1

Beitragvon Sponskonaut » Sa 18. Mai 2013, 19:54

Kürzlich habe ich mir mal über ein interessantes Thema Gedanken gemacht, das ich hier auch gerne ansprechen möchte. [zwinker]

Es war ja an anderer Stelle im Forum schon mal die Rede davon, dass bei vielen Usern (vor allem in Zeiten der sozialen Netzwerke und dergleichen) die Hemmschwelle stark gesunken ist, was die Netiquette angeht. Wenn man sich mal die Ausdrucksweise vieler Leute auf Facebook ansieht, dann wird man schnell feststellen, dass Respekt und ein höflicher Umgang miteinander fast schon Mangelware sind und es so scheint, dass viele einfach nur ihre Meinung sagen wollen, koste es, was es wolle.

Jetzt habe ich in meinem Umfeld den subjektiven Eindruck bekommen, dass viele dieses Verhalten auch aufs "real life" übertragen. Dabei meine ich aber jetzt nicht mal, dass diese Leute ausfallend oder gar beleidigend werden würden, sondern vielmehr, dass es anscheinend immer mehr Leute werden, die ihre "Meinung" nur aus einem Grund zum Besten geben: aus reiner Selbstdarstellung!

Als erstes fallen mir die vielen Leute ein, die sich in unserem Umfeld ein Urteil über unsere Ehe erlauben, ohne selbst Ahnung von Beziehungen zu haben oder primär erstmal vor der eigenen Haustür kehren müssten, was Moralvorstellungen angeht. Man könnte den Eindruck haben, dass sich einige einfach nur reden hören möchten und sich dabei anmaßen, vorschnell über andere urteilen zu können. Dieses vorschnelle Vorverurteilen oder Aburteilen kannte ich in dieser geballten Form eher aus dem Netz, wo man schön anonym und aus sicherer Entfernung agieren kann, und ich habe den Eindruck, dass es auch im "real life" arg zugenommen hat.

Da stellt sich mir eben die Frage, ob es daran liegt, dass man womöglich dieses Verhalten ins "Offline-Leben" mitnimmt. Habt ihr solch ein Phänomen auch in eurem Umfeld beobachten können?


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Lupos
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 1291
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 12:49
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Giovanni Gesto
Wohnort: Bremerhaven

Re: Übeträgt sich das virtuelle Verhalten auch aufs "real li

#2

Beitragvon Lupos » Sa 18. Mai 2013, 20:20

nicht in so ganz schroffer Form ...aber die Menschen sind definitiv frecher und rücksichtsloser geworden da gebe ich dir recht..was manche sich so erlauben ..kann man nur mit den Kopf schütteln und die meisten sollten mal lieber bei sich selber anfangen..echt traurig


wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3028
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Übeträgt sich das virtuelle Verhalten auch aufs "real li

#3

Beitragvon Sponskonaut » Sa 15. Jun 2013, 12:52


Lupos hat geschrieben: ...aber die Menschen sind definitiv frecher und rücksichtsloser geworden da gebe ich dir recht..was manche sich so erlauben ..

Ja, den Eindruck habe ich sowieso. Vor allem sind die Leute ziemlich aggressiv, vor allem im Straßenverkehr, das merke ich immer wieder. Aber das scheint sowieso so ein deutsches Phänomen zu sein. Wenn der Deutsche Angst um sein geliebtes Auto hat oder auf Teufel komm raus auf sein Recht besteht, dann wird er schnell mal aggressiv... [keule]


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Technik & Multimedia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste