• Administrator

3D Technik

Benutzeravatar

Themenstarter
Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4613
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

3D Technik

#1

Beitragvon Alexslider » Sa 15. Jan 2011, 18:05

Hab ihr schon mal einen Film/Ausschnitt in 3D gesehen? Als ich letzte Woche mal im Elektrofachmarkt war, war so ein TV-Gerät mit entsprechenden Brillen ausgestellt. Hab mir also mal so eine Shutter-Brille geschnappt und bei dem gezeigten Vorführfilm ein paar Blicke riskiert. War schon irgendwie cool einen Film in mehreren Ebenen zusehen. Konnt mir das vorher überhaupt nicht vorstellen wie das ist. Allerdings werde ich mir so schnell kein derartiges Gerät zulegen. Schon alleine weil alles noch recht teuer und wie ich finde noch nicht richtig ausgereift ist.

Übrigens: Ein Film mit rot/grün Brille kommt im Vergleich zur Shutter-Technik überhaupt nicht ran. Ich hab ja hier einen BluRay-Film mit dieser rot/grün-Optik. Irgendie verfälscht es die Farben und der 3D-Effekt kommt kaum rüber.


Bild

Benutzeravatar

Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3235
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: 3D Technik

#2

Beitragvon Sponskonaut » Sa 15. Jan 2011, 22:53


Alexslider hat geschrieben:Hab ihr schon mal einen Film/Ausschnitt in 3D gesehen?

Nö, mit 3D-Filmen bzw. mit der Technik hab ich mich bisher nicht auseinandergesetzt, weil es mich einfach nicht wirklich interessiert. Mein Bruder und ein paar Kumpels waren schon in mehreren 3D-Kinofilmen, aber ich konnte mich auch noch nie dazu aufraffen, mitzugehen. Dazu kommt zum einen, dass ich selbst Brillenträger und ohne Brille aufgeschmissen bin - ich hatte so eine 3D-Brille mal über meine eigentlich gezogen und fand es ziemlich unbequem -, und zum anderen kenne ich meinen Körper ganz gut und weiß, dass ich auch so ein Kandidat dafür bin, dass mir dabei schlecht wird. Soll ja viele Leute geben, denen in 3-D-Filmen komisch flau im Magen wird.

Davon abgesehen bin ohnehin nicht mehr großartig der Kinogänger, und irgendwie ist mir das dann doch ein bisschen zuviel "Erlebnis". Das heißt, wenn ich einen Film, eine Serie oder was auch immer schaue, dann will ich mich entspannt zurücklehnen und mich "berieseln" lassen. Natürlich mag ich astreine Bild- und Tonqualität, aber wenn mir dann noch virtuelles Zeug um die Ohren fliegen würde, würde dass mein Empfinden von Filmgenuss wohl erheblich schmälern.

Ich denke mal, dass 3D-Technik für zuhause etwas ist, das ich mir auf keinen Fall zulegen würde. Ich bin zwar ansonsten sehr technikaffin, aber wenn mich eine neue Technik - und 3D-Kino gibt es ja nun schon eine Weile - über so einen langen Zeitraum überhaupt nicht interessiert hat, dann weiß ich aus eigener Erfahrung, dass sich dieses Interesse auch nicht mehr einstellt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Technik & Multimedia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste