• Administrator

Opera 10.10

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3235
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Opera 10.10

#1

Beitragvon Sponskonaut » Fr 27. Nov 2009, 23:27

So, heute gibt es von mir mal wieder ein neues Rechner-Update! :wink:

Ich habe mir jetzt mal den Opera Browser in der neuesten Version 10.10 installiert, und ich muss sagen, ich bin hellauf begeistert. Zuletzt hatte ich mal für längere Zeit die 9.26 in Gebrauch, die mir aber damals noch viele Seiten falsch dargestellt hat. Mit der neuen Version habe ich aber bisher gar keine Probleme, was die Seitendarstellung angeht, außerdem ist der Browser ziemlich flott, hat u.a. die "Turbo-Funktion", die sich bei langsamen Internetverbindungen automatisch akivieren lässt und z.B. Bilder auf Webseiten ein bisschen komprimiert, um schneller laden zu können.

Schön sind auch die "Unite-Funktionen", die Opera-User untereinander nutzen können. Beispielsweise kann ich meine heimische mp3-Sammlung von jedem Ort aus streamen und im Browser anhören. Habe das bei einem Kumpel probiert, und es funktioniert einwandfrei. Voraussetzung ist natürlich, dass der Rechner zuhause an ist.

Immer noch enthalten ist der integrierte Mail-Client, den ich damals zwar nicht so prickelnd fand, mittlerweile aber sehr praktisch finde. Ist zwar relativ simpel aufgebaut, hat aber auch Funktionen wie einen lernfähigen Spam-Filter usw. Kommt vom Funktionsumfang jedenfalls dem Mail-Client "Mail" von Apple sehr nahe. Damals hatte der "Mozilla" ja auch einen Mail-Client integriert, bis der Browser in "Firefox" und "Thunderbird" aufgesplittet wurde. Wie gesagt, mittlerweile finde ich ihn sehr praktisch.

Wer den norwegischen Browser in seiner neuen Version mal testen möchte, kann dies gerne hier tun: http://www.opera.com/. :D

Als jahrelanger Firefox-Verfechter bin ich die Tage eigentlich komplett, sowohl unter Mac als auch unter Windows, auf den Norweger umgestiegen und bisher sehr angetan. Zumal er viele Funktionen, die ich im Firefox erst nachrĂĽsten muss, bereits von Haus aus mitbringt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Tasman
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 110
Registriert: Di 18. Nov 2003, 20:58
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Opera 10.10

#2

Beitragvon Tasman » Mo 30. Nov 2009, 14:10

Hallo,

danke fĂĽr Deinen ausfĂĽhrlichen Erfahrungsbericht! :D

Nach meinen Mosaik- und Netscape-Zeiten brach mit der Version 0.0001 (?) die Zeit des Firefox (damals Firebird) an. Den habe ich bis heute sehr gerne im Einsatz.

Opera habe ich mir sporadisch angesehen und fand anfangs die Zoomfunktion inkl. Bilder sehr gut. Wegen der ganzen Add-Ons bin ich aber zu 99% auf den Firefox gegangen. Zum Internet-Exploder, den MS hecktisch aus dem Boden gestampft hatte, weil sie das Internet damals nicht anerkannten, sage ich mal nur folgendes: Benutze diesen Browser, um Dir einen richtigen Broser zu laden.

Bei nächster Gelegenheit werde ich mal einen genaueren Blick auf Opera werfen. 8)



Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3235
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Opera 10.10

#3

Beitragvon Sponskonaut » Mo 30. Nov 2009, 15:27


Tasman hat geschrieben:Wegen der ganzen Add-Ons bin ich aber zu 99% auf den Firefox gegangen. Zum Internet-Exploder, den MS hecktisch aus dem Boden gestampft hatte, weil sie das Internet damals nicht anerkannten, sage ich mal nur folgendes: Benutze diesen Browser, um Dir einen richtigen Broser zu laden.

Bei nächster Gelegenheit werde ich mal einen genaueren Blick auf Opera werfen. 8)

:lol: Ja, den IE (damals, glaub ich, die 6er) hatte ich irgendwann einfach über, weil zum einen nicht wirklich schön bedienbar war, und zum anderen, weil er halt grottig aussah. Und wenn man stundenlang im Netz unterwegs ist, dann will man das natürlich auch mit einem Browser machen, der optisch wenigstens ein bisschen was hergibt.

Danach hab ich ein bisschen mit solchen "Internet Explorer Aufsätzen" experimentiert: Avant Browser, Maxthon. War aber auch nicht das Wahre, zumal man ja eigentlich weiter den IE benutzt hat. Als ich mich damals ein wenig genauer mit der ganzen Materie Internet beschäftigt habe, war meine Intention aber, sicherer im Netz unterwegs zu sein.

Und da dauerte es nicht lange, bis ich beim Firefox gelandet bin. :) Ich hatte den schon ziemlich frĂĽh in Benutzung, als alle anderen noch mit dem IE unterwegs waren.

Die Add-Ons, die ich schon immer standardmäßig benutzt habe, waren "Adblock", später dann "Adblock Plus" und "Tab Mix Plus", um das Tab-Verhalten genauer zu definieren. Eine Blocklist lässt sich auch beim Opera leicht einbinden, Tabs kann man bei Opera schon von Haus aus präzise konfigurieren.

Bei Firefox mag ich ja den modularen Aufbau und dass man sich den Browser so einrichten und erweitern kann, wie man will. Bin ja eher so der "Browser-Purist", der gar nicht soviel verändern möchte. Deswegen mag ich auch den Opera so, weil der (für mich jedenfalls) alles Nötige schon mitbringt.

Finde es halt nur schade, dass der Opera relativ untergeht. Liegt vielleicht auch ein bisschen an der Vermarktung, zumal der Browser ja damals auch noch keine Freeware war. Aber ich denke mal, dass die Norweger mit diesen "Unite-Funktionen" schon einiges richtig machen in Zeiten von sozialen Netzwerken usw.

Aber probier das gute StĂĽck ruhig mal aus! :D Selbst wenn man nicht komplett umsteigt, ist der Norweger einen Blick wert!


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3235
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Opera 10.10

#4

Beitragvon Sponskonaut » So 10. Jan 2010, 02:41

So, mal wieder ein "Browser-Update" :wink: : Habe die Tage erst Opera wieder von meinem Rechner verbannt und mir wieder Firefox und Thunderbird installiert! Die Gründe: Einige Sachen haben mich dann doch gestört bzw. finde ich sie beim Feuerfuchs besser gelöst. Beispielsweise funktioniert "Adblock Plus" wesentlich besser als der in Opera integrierte Werbeblocker. Der Norweger hat irgendwie viele Sachen blockiert, die er nicht sollte, und im Gegenzug Sachen stehenlassen, die er eigentlich hätte blocken müssen. Ich muss sagen, dass "Adblock Plus" der bisher beste Werbeblocker ist, der mir je untergekommen ist!

Weiter geht es mit den Tabs: Opera ist leider nicht dazu zu bewegen, einen neuen Tab zu öffnen, wenn man in die Adressleiste eine URL eingibt. Für solche Fälle muss man dann erst die "spezielle" Suchleiste mit F2 öffnen und dort die Adresse eingeben. Mit "Tab Mix Plus" im Firefox lässt sich das Tab-Verhalten dann doch einen Tick besser konfigurieren.

Was den eingebauten Mail-Client "M2" angeht, konnte ich mich mit diesem auf Dauer auch nicht wirklich anfreunden. Soll heißen: Thunderbird lässt sich dann doch um einiges intuitiver und leichter bedienen, was Filterregeln und dergleichen angeht. Überhaupt scheint mir der Mozilla-Client wesentlich "mächtiger" und trotzdem agiler zu sein als Opera-Mail. Außerdem ist es irgendwie "sauberer", Browser und Mail-Programm getrennt voneinander zu betreiben. Ist jedenfalls mein subjektives Empfinden.

Und zu guter Letzt hatte ich auch den Eindruck, dass der Opera beim Seitenaufbau generell etwas behäbiger ist. Positiv hervorheben muss man aber, dass der Browser wesentlich besser in Sachen Seitendarstellungen geworden ist. Wobei es immer noch die ein oder andere Website gibt, die der Norweger nicht richtig darstellen kann, leider. Der FF ist in dieser Hinsicht nicht so "wählerisch" und guckt auch mal über unsauber programmierte Seiten hinweg, was ich doch als enormen Vorteil betrachte.

Alles in allem also eine recht solide Software, die viele nützliche Funktionen schon von Haus aus mitbringt. Allerdings gefällt mir der modulare Aufbau der Mozilla-Produkte immer noch etwas besser und auch, dass man so unproblematisch damit surfen kann. Fazit ist also, dass ich bei FF und TB bleiben werde, es aber nicht bereue, den Norweger mal genauer unter die Lupe genommen zu haben!


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Technik & Multimedia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste