Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

In dieses Forum kommt alles rein was mit Computern, Smartphones oder anderer Technik zu tun hat.
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3670
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Auf Wanderschaft
Danksagung erhalten: 1 Mal

Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Sponskonaut »

Da das Thema generell ganz interessant ist und ich kürzlich vor der Frage stand, ob ich meinen Anbieter wechsle, wäre es vielleicht eine guter Idee, hier Eure Erfahrungen zum Thema Provider zu sammeln. Vielleicht kann der eine oder andere von diesen Erfahrungswerten profitieren. Außerdem wäre es ganz interessant zu wissen, mit welchen Tarifen Ihr unterwegs seid - auch wenn diese sich in aller Regelmäßigkeit ändern.

Nun ja, an anderer Stelle hatte ich ja schon mal erwähnt, dass wir in unserem Haushalt komplett bei o2 untergebracht sind. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist dieser Anbieter jedenfalls unschlagbar. Leider gibt es viele User, die mit Problemen zu kämpfen haben.

Jedenfalls nutzen wir hier einen DSL-Anschluss 4000, effektiv sind es laut Router aber nur 3432. Ist aber trotzdem ganz gut nutzbar, die Bundesliga kann ich auch problemlos streamen, sofern kein anderer im Netz was macht. Dass nicht mehr drin ist, liegt angeblich an der Dämpfung der Leitung. Mit VDSL wäre anscheinend mehr machbar. Wie auch immer, mit gerade mal 25€ sind wir mit dem DSL-Anschluss dabei. Dazu waren automatisch schon vier Rufnummern dabei, drei Telefonnummern und eine Fax-Nummer. Ist besonders in Hinblick auf meine Gewerbe ganz praktisch. Außerdem noch eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz und ins o2-Mobilnetz.

Da wir jetzt schon seit längerer Zeit immer mal wieder Probleme mit der Telefonie hatten (manchmal hört man uns nicht mehr, dafür hört der andere Teilnehmer uns), und ich nach ewigem Hin-und-her keinen an die Strippe kriegen konnte, der wirklich mal hilft, war ich letztens schon kurz davor, zu einem anderen Provider zu wechseln. Die VoIP-Daten hatte ich von o2 schon bekommen, zwischenzeitlich hatte ich auch noch versucht, andere Router zum Laufen zu kriegen, was allerdings immer irgendwie fehlschlug. Die FritzBox 7390 wäre das Gerät gewesen, das o2 alternativ zu ihrem eigenen Gerät anbietet, hatte bei uns aber das Problem, dass gerade mal DSL 1000 oder ein bisschen mehr drin war. Nach meiner Recherche fand ich heraus, dass das Gerät bzw. die Firmware wohl arge Probleme mit manchen DSLAMS, also der Gegenstelle hatte. Dann habe ich noch den alten 1und1-Router eines Nachbarn probiert, bei dem ich es aber partout nicht geschafft habe, dass man von draußen angerufen werden kann.

Nachdem ich dann ein ewiges Hick-hack mit o2 durch hatte, bei dem ich mehrmals auf Sonderkündigungsrecht gepocht hatte, wurden mir kurz vor Weihnachten die Kündigungsbestätigung für DSL und den Mobilfunkvertrag (weil ich zu diesem Zeitpunkt komplett von o2 weg wollte) zugeschickt - was ich so gar nicht verlangt hatte. Aber die hatten wohl angenommen, dass ich, wenn schon nicht sofort, dann halt zum nächstmöglichen Zeitpunkt würde kündigen wollen. Das war dann der Zeitpunkt, zu dem ich mich auf die Suche nach einem anderen Provider machte.

Gelandet bin ich dann bei Vodafone, zumindest für DSL. Ausgesucht hatte ich mir (schon alleine wegen der Telefon-Flat) den "DSL Zuhause M"-Vertrag, der schon mal mit 29,95€, also rund 5€ mehr zu Buche geschlagen hätte. Dazu hätte ich mir noch die Option offengehalten, auf VDSL 50000 zu upgraden, was dann auch noch mal mit 5€ mehr im Monat berechnet worden wäre. Per Chat ließ ich mich dann durch den Bestellvorgang lotsen, guckte aber dann etwas dumm aus der Wäsche, als es dann hieß, dass man nur eine Festnetznummer hätte und für weitere Nummern 4€ zahlen müsste. Letztendlich wäre ich dann bei rund 40€ gelandet, was mir definitiv zuviel war, sodass ich den ganzen Vorgang abbrach und meine Kündigungen bei o2 erstmal zurücknahm.

Nun ja, im Anschluss bin ich wieder (per Chat) mit o2 in Kontakt getreten, um das Problem mit der Telefonie erneut in Angriff zu nehmen. Der aktuelle Stand ist nun, dass der Support die aktuellste Firmware aufgespielt hat, die vom Sommer 2013 stammt und die sich der Router (o2 Surf & Phone) komischerweise nicht selbst gezogen hatte. Ich hatte selbst schon nach einer aktuellen Firmware gesucht, bin aber immer nur auf eine von 2011 gestoßen. Jedenfalls lief die Telefonie dann erstmal ohne Aussetzer, und ich konnte problemlos mit einem Kumpel, der bei Unitymedia einen Vertrag hat, stundenlang telefonieren, ohne dass die Verbindung abbricht oder der eine den anderen nicht mehr hört.

Dann trat das Problem wieder auf, wobei wir feststellten, dass es primär bei Anrufen zu Telekom-Anschlüssen passierte. Da wir das aber bisher nur bei zwei Teilnehmern feststellen konnten, ist das Problem noch nicht definitiv eingegrenzt. Die nächste Vermutung wäre, dass der Router einfach Mist ist - wobei er das definitiv ist. Die Vermutung, dass es am Router liegt, liegt auch irgendwie nahe, da das Telefonie-Problem eigentlich nur mit unserer Privatnummer auftritt, nicht aber mit meinem Business-Anschluss. Jetzt haben wir testweise die Telefone einfach mal umgesteckt, also die beiden Phone-Ports vertauscht, um herauszufinden, ob es nicht vielleicht am Telefon selbst liegt.

Na ja, der nächste Schritt wird wohl der sein, dass wir uns die FritzBox 7390 über o2 bestellen, wo sie statt 200€ nur 70€ kostet. Ich hatte mir jetzt nämlich mal den Changelog der aktuellsten Firmware angeschaut, in dem steht, dass die Interoperabilität mit diversen DSLAMS verbessert wurde. Da habe ich die Hoffnung, dass das Teil diesmal funktioniert, ohne dass wir Einbußen bei der Bandbreite haben.

Dass ich auch vorläufig bei o2 bleibe, liegt auch daran, dass ich dort wenigstens keinen gedrosselten Vertrag habe! Zwar ist es offiziell nur ein 4000-Vertrag, der ist dann aber wenigstens fix und wird nicht auf 2000 gedrosselt, wenn man über einem bestimmten Verbrauch liegt. Ich hätte wirklich keine Lust, mir jetzt noch einen Vertrag mit Drossel ans Bein zu binden...

---

Was den Mobilfunkvertrag angeht, werde ich bei o2 bleiben, weil ich damit eigentlich nie Probleme hatte. Zwar habe ich dort nur einen Vertrag mit 50MB Daten-Flat - danach wird gedrosselt -, aber der reicht mir vollkommen aus und kostet gerade mal 10€. Im Sommer werde ich dann sogar auf einen neueren Kombi-Tarif (weil ich DSL und Mobilfunk dort habe) umstellen, bei dem ich sogar noch 2,50€ weniger zahle, dafür aber ein Datenvolumen von 200 oder 300MB habe, bevor gedrosselt wird. Von den Kosten lässt sich also immer noch was optimieren. [zwinker]


So, und jetzt bin ich mal auf Eure Erfahrungen gespannt!
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3670
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Auf Wanderschaft
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Sponskonaut »

Sponskonaut hat geschrieben:Da wir jetzt schon seit längerer Zeit immer mal wieder Probleme mit der Telefonie hatten (manchmal hört man uns nicht mehr, dafür hört der andere Teilnehmer uns)...
So wie es aussieht, habe ich den Fehler finden können - der nicht mal bei o2 oder dem Router zu suchen ist... [hand-vor-gesicht] Anscheinend ist wirklich eins von unseren Telefon-Sets defekt...

Zuletzt hatte ich einfach mal für längere Zeit die beiden Sets am Router umgesteckt (der hat ja zwei Telefon-Buchsen) und dann festgestellt, dass die Verbindungs-Abbrüche mit dem Privat-Telefon auch an meinem Dienstanschluss auftraten, wo das Phänomen eigentlich nicht zu beobachten war. Dann haben wir uns wohlweislich mal kein SIEMENS Gigaset geholt, sondern eins von Panasonic. Und bisher funktioniert es einwandfrei. [yeshappy] Jedenfalls bin ich guter Dinge, dass das Problem jetzt gelöst ist. Ich fand es halt nur komisch, dass mich der andere Teilnehmer erst nach einer gewissen Zeit nicht mehr gehört hat, wobei es zeitlich nicht einzugrenzen war. Deswegen dachte ich ja auch, dass es am Router oder am o2-Anschluss läge.

Wir werden das Ganze jetzt mal beobachten und genaustens testen, aber sollte das Problem damit gelöst sein, spricht auch gar nichts dagegen, dass wir diesen (doch recht günstigen) DSL-Anschluss behalten. [daumen]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Seriengucker
STARTERGEEK
STARTERGEEK
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Mär 2014, 16:39

Re: Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Seriengucker »

Sponskonaut hat geschrieben:Da das Thema generell ganz interessant ist und ich kürzlich vor der Frage stand, ob ich meinen Anbieter wechsle, wäre es vielleicht eine guter Idee, hier Eure Erfahrungen zum Thema Provider zu sammeln. Vielleicht kann der eine oder andere von diesen Erfahrungswerten profitieren. Außerdem wäre es ganz interessant zu wissen, mit welchen Tarifen Ihr unterwegs seid - auch wenn diese sich in aller Regelmäßigkeit ändern.
Hallo lieber Sponskonaut,
um mal auf deine Frage einzugehen: Mein Anbieter ist bereits seit einem Jahr 1und1. Ich lebe mitten in Brandenburg und da ist es ehrlich gesagt schwierig, einen guten Anbieter zu finden, der einem eine Internetgeschwindigkeit von mehr als 1600 versprechen kann. Ich bin darum viele DSL Angebote durchgegangen, hab mir viele Erfahrungen angehört und mich letztlich dafür entschlossen, 1und1 auszuprobieren.

Ich finde es letztlich immer schwierig, verallgemeinernd für andere Aussagen über einen Anbieter zu treffen. Ich persönlich bin sehr zufrieden. Mein Telefon funktioniert, das Internet ist schnell genug und ich glaube, alle zwei Jahre oder so bekommt man sogar ein neues Modem. Bei uns hat vor einiger Zeit der Blitz eingeschlagen und das Moden war kaputt. Auch da lief alles sehr gut mit dem Beratungsteam ab und ich hatte relativ schnell ein neues Modem bei mir zu Hause.

Also, wie gesagt: Ich kanns dir nur empfehlen, aber letztlich ist es ja immer eine Einstellungssache :)

Liebe Grüße
Zeit ist das kostbarste, was wir besitzen
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3670
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Auf Wanderschaft
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Sponskonaut »

@Seriengucker

Erstmal vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht!

Bei uns läuft mittlerweile alles einwandfrei, muss tatsächlich am defekten Telefon gelegen haben, was ich allerdings von Beginn an eher ausgeschlossen hatte, weil der Fehler immer nur sporadisch auftrat. Aber seit wir das neue Set von Panasonic haben, sind diese Verbindungsabbrüche gar nicht mehr aufgetreten.

Prinzipiell könnten wir im Juni zu einem anderen Anbieter wechseln, allerdings ist da dann das Problem, dass dann wieder gewisse Kosten auf uns zukommen, bspw. wenn wir unsere Rufnummern mitnehmen wollten. Und das wäre auch unbedingt notwendig, weil (für mein Business) schon soviele Flyer verteilt habe, auf denen die derzeitige Rufnummer angegeben ist. Davon mal abgesehen, dass wir bei o2 automatisch vier Rufnummern haben, für die man bei vielen anderen Anbietern extra zahlen muss. Was den Leistungsumfang angeht, ist o2 schon sehr breit aufgestellt, das muss man denen lassen.

Eine andere Überlegung, um mehr Geschwindigkeit rauszuholen, wäre ein Upgrade bei o2 selbst, z.B. auf einen VDSL-Tarif. Allerdings ist hier das Problem, dass die neuen Verträge meistens mit diesem "Fair-Flatrate"-Quatsch daherkommen, also gedrosselt sind. Und da ich viel runterlade, behalte ich lieber einen langsameren Tarif und habe dafür keine Drossel.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Seriengucker
STARTERGEEK
STARTERGEEK
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Mär 2014, 16:39

Re: Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Seriengucker »

Manchmal ist es ein wenig ärgerlich, dass die Verträge teilweise so kompliziert formuliert sind. Wenn man ein wenig Ahnung von Technik hat, dann kann man sich seine Vorteile rausschen. Als Neuling in dem Bereich sollte man sich aber am besten professionell beraten lassen - sonst bekommt man vielleicht nicht das, was man möchte...
Zeit ist das kostbarste, was wir besitzen
Benutzeravatar
Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 363
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Wohnort: Barsinghausen

Re: Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Daniel-Wells »

Hallo Ihr ITler...

Also ich nutze seit fast 2 Jahren als Provider Kabel Deutschland für Telefonie/Internet und Entertaiment... bin eigentlich größtenteils zu frieden mit der Leistung außer den gelegentlichen Ausfällen einmal im Monat ist das Angebot sonst Top... Nutze die 32000 kommen aber meistens mehr an.

Zu meiner verbauten Hardware:

Ich nutze ein Kabelmodem der Marke Thompson und einen DIR-615 von D-Link.... mit DD-WRT Software (Linux)
Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3670
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Auf Wanderschaft
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Sponskonaut »

So, die Suche geht weiter... [rollendeaugen]

Da ich mit der Geschwindigkeit unserer Leitung nicht wirklich zufrieden bin, schaue ich nun wieder nach einem neuen Anbieter und war auch (fast) fündig geworden... [langweilig] Zu ziemlich guten Konditionen (im Prinzip preislich so wie o2, nur mit einem kleinen Aufpreis für VDSL) wäre der Anbieter Easybell infrage gekommen. Auch die Rufnummernmitnahme und zusätzliche Rufnummern - bei o2 haben wir in unserem alten Vertrag 4 Nummern inklusive, bei neuen Verträgen ist standardmäßig immer nur eine dabei - wären jeweils für gerade mal 79 Cent optional zu haben.

Dann kommt noch dazu, dass wir ja eine schnellere Leitung haben wollen, was in der Regel nur mit VDSL zu bewerkstelligen ist. Das Dumme ist nur, dass Easybell das Netz von Telefonicá nutzt, gehört ja zu o2. Aber o2 nutzt für seine VDSL-Verträge die Leitungen der Telekom mit... [fire] Da die Tarife bei Telekom aber viel zu teuer sind, und die Verträge von o2 allesamt bei einem bestimmten Verbrauch gedrosselt werden, kommen beide nicht infrage. Bei Easybell wäre keine Drossel dabei gewesen.

Jetzt habe ich mich auch mal bei 1&1, nur wird da gesagt, dass eine Rufnummernmitnahme aus technischen Gründen nicht möglich sei... [heulen] Preislich wäre der VDSL-Tarif auch noch okay gewesen, zumal man bei einem Abschluss jetzt für 24 Monate einen Preisvorteil hätte nutzen können, bei dem der Tarif zehn Euro günstiger gewesen wäre.

Nun ja, irgendwas passt immer nicht... [nono]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Daniel-Wells
TVGEEK
TVGEEK
Beiträge: 363
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:32
Wohnort: Barsinghausen

Re: Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Daniel-Wells »

@ Sponki... WO in Hessen hängste denn... Ich werde wohl wenns klappt auch fürn WE in Hessen sein..aber erst im August....
Warum jemandem etwas beibringen. Ein einsamer Impuls der Freude. (William Butler-Yates)
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3670
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Auf Wanderschaft
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Sponskonaut »

So, in Sachen DSL gibt es nun auch Neuigkeiten:

Wir haben uns jetzt doch für ein Upgrade bei o2 entschieden, weil das der praktischste Weg ist. Zwar haben wir dann auch diese Drosselung im Vertrag, die allerdings erst dann greift, wenn man drei Monate unmittelbar hintereinander ein 300 GB-Volumen überschritten hat - was aber wohl nie passieren wird. Na ja, und wenn wir mal mehr runterzuladen haben, dann werden wir das so eintakten, dass wir maximal zwei Monate hintereinander das Volumen überschreiten und im dritten Monat dann kürzertreten. Sollte kein Problem sein.

Im Vertrag beinhaltet ist VDSL bis 50000, garantiert sind 25000. Einer unserer Nachbarn, der bei der Telekom ist, hat wohl um die 36000, was wirklich ordentlich ist. Und da o2 das VDSL-Netz der Telekom mitnutzt, dürfte die Geschwindigkeit dieselbe sein.

Die Einrichtungsgebühr von knapp 50€ entfällt für Bestandskunden, ebenso der Router für 50€. Angeblich ist das eine FritzBox, die dann aber gerade mal 10€ kostet und nicht gemietet, sondern gekauft ist. Bin jedenfalls froh, dass wir den grottigen o2-Router damit endlich in Rente schicken können. Was unsere vier Rufnummern angeht, die beim alten Vertrag dabei waren, kommen dann dauf die knapp 35€ des Vertrags noch 3€ obendrauf, nennt sich dann "ISDN-Funktionalität". Normalerweise sind in den neuen Verträgen nicht mehr mehrere Rufnummern enthalten. Jedenfalls sind wir dann bei 38€ insgesamt, was wirklich noch im Rahmen ist.

Vorgestern habe ich noch mit o2 telefoniert und alles für das Upgrade klargemacht, in drei bis vier Wochen sollte die Umstellung erfolgt sein. Freue mich jedenfalls schon wahnsinnig darauf, endlich mal schnelleres Internet zu haben und nicht mehr mit der 3000er-Leitung unterwegs zu sein... [yeshappy]

Ach ja, und eine Mindestvertragslaufzeit ist auch nicht mehr enthalten. Sollte man also doch was Besseres finden, wäre ein Wechsel also auch unproblematisch.
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Sponskonaut
Verifiziert
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3670
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Wohnort: Auf Wanderschaft
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eure Provider und Tarife - Erfahrungen?

Beitrag von Sponskonaut »

So, nun ist es schon einen guten Monat her - und bisher ist nichts passiert... Wir haben weder eine Benachrichtigung zur Umstellung erhalten, noch ist der neue Router bei uns eingetroffen. [fire] Auf meine Nachfrage von vor eine Woche hieß es nur, der Status wäre "in Bearbeitung"...

Ich werde heute noch mal nachfragen. [langweilig]
"A man is rich in proportion to the number of things which he can afford to let alone.”
- Henry David Thoreau
Antworten

Zurück zu „Technik & Multimedia“