• Administrator

Reklamationen, Kundenservice, Kundenfreundlichkeit?

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Reklamationen, Kundenservice, Kundenfreundlichkeit?

#1

Beitragvon Sponskonaut » So 8. Nov 2009, 22:19

N'abend, liebe STC-User!

Heute habe ich mal hier im OT-Bereich ein recht "heikles" Thema zu besprechen, das mich in letzter Zeit öfter beschäftigt hat, weil es akute Gründe dazu gab. Ich sag jetzt einfach mal: Service-Wüste Deutschland.

Kürzlich erst hatte ich Probleme mit unserem ISP. Seit wir vor einem Jahr umgezogen sind und unsere DSL-Leitung mitgenommen habe, gab es hier immer wieder Verbindungsprobleme. Der Internet-Zugang war manchmal ein ganzes Wochenende nicht nutzbar, und selbst nach mehreren telefonaten mit der Hotline, die uns versprach, dass ein T-Com-Techniker kommen würde, um die Leitungen zu überprüfen, geschah einfach nichts. Irgendwann lief die Leitung wieder stabil, bis vor kurzem, wo selbiger Fehler wieder massiv auftrat. Zuvor wurde noch mit einem neuen DSL-Kabel experimentiert, das die uns zugeschickt hatten, was aber eigentlich totaler Quatsch war. Wieder wurde ein Termin vereinbart, nichts geschah, und bei meinem letzten Anruf bekam ich nur ein lapidares "Ich leite das mal weiter." zu hören. Dieser letzte Anruf war dann für mich der Ausschlag, eine gepfefferte Mail an den ISP zu schreiben, und siehe da, schon am nächsten Tag bekamen wir einen Anruf, und der Hotline-Mitarbeiter war urplötzlich superhilfsbereit. Auf einmal bekamen wir einen neuen Router und tiefergehende Auskunft über unsere Leitung vor Ort.

Der zweite Fall hat sich erst die Tage ereignet, diesmal mit unserem Pizza-Lieferanten, bei dem wir nun schon sieben Mal bestellt haben. Eigentlich waren wir bisher sehr zufrieden, doch diesmal hatte ich zwei schöne blonde lange Haare auf meiner Pizza, lecker unter dem Käse eingebacken... Wir hatten gegen 22h bestellt, und es war irgendwann nach Mitternacht, als ich diese "leckere Zutat" auf meiner Speise entdeckte. Eigentlich wollte ich die Sache auf sich beruhen lassen, doch da diese Pizzeria (ist eine Franchise-Kette) nicht gerade billig ist, schrieb ich an die Filiale eine Mail, in der ich meine Meinung kund tat.

Und heute kam eine Antwort (ohne den Namen eines Ansprechpartners darunter), in der mir auf pampige, kundenunfreundliche Art mitgeteilt wurde, dass es ja komplett unmöglich sei, da alle Mitarbeiter schwarzhaarig wären, und meine Reklamation ohnehin zu spät käme. Im Klartext: Meine Beschwerde wurde regelrecht abgschmettert, und mir wurde mehr oder weniger unterstellt, dass ich mir das nur ausgedacht hätte! Diese Art und Weise hat mich so verärgert, dass ich heute an die Franchise-Zentrale eine lange Mail geschrieben habe, mit der Bitte, dass dem Fall nachgegangen und der entsprechende Mitarbeiter zur Verantwortung gezogen wird. Den Mail-Verkehr habe ich natürlich angehängt. Mal sehen, was von denen noch kommt...

Versteht mich nicht falsch, ich bin weder Korinthenkacker noch will ich irgend jemandem auf die FĂĽĂźe treten. Aber es kann doch nicht sein, dass man als Kunde so mies behandelt wird, und erst dann von den Unternehmen Interesse an solchen Reklamationen kommt, wenn man richtig ein Fass aufgemacht hat und mit KĂĽndigung und dem Gang zur Konkurrenz droht! Wo bleibt der Service-Gedanke?

Klar gibt es viele Kunden, die sogar bei Billigprodukten einen Super-Service verlangen. Aber in meinen Fällen ging es weiß Gott nicht um Billiganbieter!

Deswegen würde mich mal interessieren, wie ihr solche Fälle handhabt, und was euch schon so alles passiert ist!


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Benutzeravatar

Alexslider
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Beiträge: 4545
Registriert: So 23. Mär 2003, 13:41
Geschlecht: ♂ (Mann)
RPG-Charakter: Lucas Marks
Wohnort: Sachsen
Land: DE
Kontaktdaten:

Re: Reklamationen, Kundenservice, Kundenfreundlichkeit?

#2

Beitragvon Alexslider » Sa 12. Dez 2009, 12:43

Also bisher habe ich da noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Dahmals hab ich einen DVD-Player umtauschen lassen. Da ging die Fernbedienung nur hin und wieder mal. Nach dem Umtausch hab ich sogar das Nachfolge-Modell ohne zusatz Kosten bekommen.

Dann haben wir auch unser Induktionskocher zurückgebracht um es ggf. reparieren zu lassen. Doch die haben noch nicht mal nachgeschaut was defekt sein könnte und haben uns einfach einen neuen gegeben. Das gleiche Gerät gab es zwar nicht mehr, dafür konnten wir uns ein anderes (neueres) ausuchen, mussten aber 10 EUR draufzahlen.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
Sponskonaut
SERIENGEEK
SERIENGEEK
Beiträge: 3080
Registriert: Di 9. Dez 2008, 02:08
Geschlecht: ♂ (Mann)
Wohnort: Auf der Couch vor der Flimmerkiste...
Land: DE

Re: Reklamationen, Kundenservice, Kundenfreundlichkeit?

#3

Beitragvon Sponskonaut » Fr 18. Dez 2009, 12:38

Hm, da hast du scheinbar bisher immer Glück gehabt. :wink: Ich sag mal so: Bei Garantie-Ansprüchen gab es bei uns eigentlich auch nie wirklich Probleme, das ging auch immer recht reibungslos. Was mich halt in letzter Zeit öfter mal geärgert hat, waren eifnach die "Service-Leistungen" von diesem oder jenem Anbieter. Ich meine, wenn man wirklich ein Billig-Produkt kauft, sollte man auch nicht unbedingt einen ausgsprochen guten Service erwarten. Wenn man aber auch bei etablierten, höherpreisigen Herstellern unzuvorkommend oder gar pampig behandelt wird, finde ich das ziemlich daneben. Vor allem dann, wenn mit einem ach so tollen Service sogar geworben wird und man sich die Kundenzufriedenheit dick und fett auf die Fahnen schreibt.


I have no country to fight for; my country is the earth, and I am a citizen of the world.
- Eugene V. Debs

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast